Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16
Kundenrezension

43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht alltagstauglich, 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zucker - Der heimliche Killer: Wie wir krank und süchtig werden. Wie wir uns schützen, ohne auf Süßes zu verzichten. (Taschenbuch)
Ein interessant zu lesendes Buch und die Rezepte machen Hoffnung darauf, dass die Ernährungsumstellung recht einfach wird. Aber in der Praxis sah es dann so aus, dass ich - in der Großstadt Köln - die wenigsten Zutaten problemlos kaufen konnte. Weder im Reformhaus noch im Bio-Supermarkt, schon gar nicht im normalen Supermarkt. Dann ist alles sehr teuer. Und schließlich stimmen die Rezepte, die ich ausprobiert habe absolut nicht. Entweder zu viel Teig und zu wenig Füllung oder total versalzen (der Flammkuchen). Wer da wohl probegekocht hat?!? Also alles wenig hilfreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.12.2013 13:39:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2013 14:30:42 GMT+01:00
Ev meint:
Ich finde den Theorieteil auch sehr interessant und auf dem neuesten Stand, aber der Rezeptteil des Buches ist m.E. wirklich schwer nutzbar. Z.B. sind die ständig vorgeschlagenen Zutaten Galaktose und Xylose wahnsinnig teuer! Es wird wohl niemand einen Kuchen backen dessen Zutaten 50 Euro und mehr kosten (z.B. den Quark-Streuselkuchen für den man n.A. 170g (!) Galaktose benötigt! 250g Galaktose kosten durchschnittlich 60 Euro.) Ich habe etwas im Netz recherchiert: Die Zutaten sind wirklich schwierig zu bekommen. In Apotheken kann man sie bestellen, aber ob das wie gesagt sinnvoll ist?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2015 05:48:01 GMT+01:00
thorsten401 meint:
Radikaler Verzicht auf Zucker von jetzt auf gleich ist schwer, wenn mir diese Austauschstoffe dabei helfen dann ist das kurzfristig eine Option. Langfristig sollte man sich überlegen ob man überhaupt süsses Zeugs braucht. Ich persönlich fahre meinen Zuckerverbrauch schrittweise immer weiter runter und komme so auch bald bei null an (mal abgesehen von Zucker, der in natürlichen Lebensmitteln enthalten ist, der aber auch kein Problem darstellt weil er eben mit Ballaststoffen gekoppelt ist). Fehlt mir irgendwas ohne Schokolade, Kekse, Kuchen, Desserts, Marmelade, Fertigpizzen etc.? Nicht die Bohne, im Gegenteil ich fühle mich um Längen besser, habe einen BMI von 22 bei einem Fettanteil von ca. 7% und bin zu einem ehrgeizigen Freizeitsportler geworden. Ich kann nur jedem empfehlen sich aus dieser Falle zu befreien, hilfreich dabei sind die Vorträge von Dr. Lustig (sind allerdings fast ausnahmslos in Englisch).
‹ Zurück 1 Weiter ›