find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

Crossover gab es schon in den seltsamsten Kombinationen, neben der sehr erfolgreichen Alien vs. Predator Variante, gab es weit abwegigere Ideen wie Superman vs. Predator oder Terminator vs. Robocop. Das Aufeinandertreffen der Matt Groening Schöpfungen The Simpsons und Futurama wird mit diesem edlen Prachtband würdevoll zelebriert! Ein gebundenes Buch im Schuber und als Draufgabe ein Nachdruck des ersten Simpsons-Comics von 1993. Inhaltlich macht der Simpsons Comic mit dem Fantastic-Four Hommage-Cover die bessere Figur. Auch die zweite Geschichte in diesem Heft, eine Gruselgeschichte über Homer als Comic-Sammler ist inhaltlich überzeugender als das Simpsons/Futurama Crossover.
Nach der ersten Eingewöhnung (die Stimmen der Fernsehserie, besonders die von Homer Simpson verleihen den Episoden enorm viel Komik) präsentieren sich die Comics schnell als Ergänzung der Zeichentrickserien. Es gibt viele Anspielungen auf die TV-Episoden, manche Gags variieren lediglich bekannte Ideen der Serie, einiges wäre zu schwach fürs Fernsehen, anderes wiederum zu speziell fürs Massenpublikum. So wie es von Star Wars ein erweitertes Universum gibt und in Computerspielen, Comics und Büchern die Geschichte weitererzählt wird, so funktionieren auch die Simpsons/Futurama Comics. Für Fans eine wahre Goldgrube! Tatsächlich fällt es bei einigen Gags mit etwas Abstand sogar schwer zu sagen woher man sie kennt, aus den Comics oder der Fernsehserie.

Die Simpsons Futurama Crossover Krise ist in der vorliegenden Deluxe-Ausgabe ein tolles Geschenk für Fans und ein schickes Sammlerstück. Die Extras am Ende der regulären Geschichten gehören mit zum schönsten an diesem Buch, die Interpretationen von Künstlern wie Alex Ross, Sergio Aragones, Glenn Fabry, Michael Allred und anderen werfen die Frage auf: wo bleibt ein kompletter Bildband? Sehr schön am Anhang sind auch die Skizzen: Comix, Marvel- und DC-Helden und eine sehr amüsante Sherlock Holmes Zeichnung sind nur einige der vielen lohnenden Details in diesem Prachtband.
In der eigentlichen Crossover-Story gibt es dann weitere sehr schöne Zeichnungen zu bewundern, besonders prachtvoll ist eine Szene, die aus dem Film Aliens - Die Rückkehr entlehnt wurde. Ohnehin ist der Comic voll von Anspielungen auf Filme, Bücher und Comics - sehr viel stärker noch als in der Fernsehserie.
Besonders auffällig an diesem Crossover ist, dass jede wichtige Figur ihr Gegenstück hat. Fry ist mit Bart auf einer Wellenlänge, Lisa und Leela verstehen sich prächtig, Mom verguckt sich in Mr Burns usw. Die Erklärung wieso beide Welten aufeinandertreffen können, die schliesslich 1000 Jahre auseinanderliegen, ist eher fade und unwichtig. Irgendein konstruierter Science-Fiction Kram halt.
Ein Highlight des Crossovers ist eine Invasion der Briten, nachdem Lisa das Recht Waffen tragen zu dürfen abgeschafft hat. Dies ist zwar nur eine Variation einer Treehouse of Horror Episode, in der die Westernhelden Billy the Kid, Jesse James und Kaiser Wilhelm (sic) die Herrschaft über Springfield übernehmen oder einer Episode in der die beiden Außerirdischen die wehrlose Menschheit unterjochen, aber lustig ist es schon!
Auch wenn einige Fans tiefgründigere, komplexere Stories von einem Aufeinandertreffen der Simpsons und Futurama erwartet haben, ist es doch eine Pracht das Ergebnis vor sich zu sehen. Und dabei ist es egal ob es sich nur um einen Comic handelt, denn besonders die Zeichnungen lassen schnell den Unterschied zwischen Fernseh- und Comic-Episoden vergessen.
Ein Vorwort von Matt Groening sollte dann den letzten Zweifler davon überzeugen, dass die Comics nicht irgendein ungeliebter Merchandising-Gimmick sind, mit dem schnelles Geld verdient werden soll, sondern eine gelungene Ergänzung der bekannten Episoden.

Bender und Homer bei Moe's, die Simpsons auf der Couch von Planet Express, Chief Wiggum in einem optisch sehr hübsch gestalteten Chili-Traum u.v.m. - reinschauen lohnt sich!
Und um es mit den Worten des Comic-Verkäufers zu sagen: dies ist keine Bibliothek! ;-)
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.