find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 27. November 2009
Zweifelsohne kann man über die Filmlänge oder den Film geteilter Meinung sein, aber selten habe ich einen Film mit über vier Stunden Länge gesehen, der keine Sekunde langweilig war.

"Gettysburg" erzählt das Geschehen jener entscheidenden Schlacht Anfang Juli 1863 im Amerikanischen Bürgerkrieg, die das Kriegsglück wendete. Vor Gettysburg hatten die Südstaatler eine Schlacht nach der anderen gewonnen und es gab bereits erste Bemühungen eines Friedensabkommen, doch General Lee erfuhr in Gettysburg eine vernichtende Niederlage und musste sich mit dem verbliebenen Rest seiner Truppen wieder in den Süden zurückziehen.

Der Film zeigt die Geschehnisse des ersten Tages, als die Kavalerie der Nordstaaten die zahlenmäßig überlegenen Truppen der Südstaaten aufhielt. Das war nötig, um die Hügel besetzen zu können. Zwar forderten die Menschen in den Nordstaaten Angriffe ihrer Truppen, um endlich einmal zu gewinnen, aber die Südstaaten gewannen vor allem dadurch regelmäßig, weil sie sich verteidigten und die Nordstaatler ausbluten ließen.

Tag 2 brachte die Situation, dass die Südstaatler am Fuße der Hügel standen und die Hügel und somit die strategisch viel bessere Situation bei den Nordstaatlern lag. Obwohl General Longstreet (Tom Berenger) General Lee (Martin Sheen) darum bat, nicht anzugreifen, erfolgte die Attacke. Fast hätte man die Flanke der Nordstaaten umfassen können, doch ein im privaten Leben als Professor tätiger Colonel (Jeff Daniels) hielt die Attacke zurück.

Tag 3 war schließlich ein sinnloses Gemetzel, denn Lee griff nochmals an, obwohl keine Chance auf Erfolg bestand. Damit gewannen die Nordstaatler den Vorteil, der in letzter Konsequenz zum Erfolg im Amerikanischen Bürgerkrieg führte.

Der Film beeindruckt durch die genaue Maskennachbildung der relevanten Soldaten. Man sieht am Beginn die Fotos der damaligen Zeit und den Vergleich, wie man die Schauspieler verändert hat. Beeindruckende Dialoge und trotz mancher längerer kampfloser Szenen wird der Film nicht langweilig.

Ursprünglich für das Fernsehen konzipiert, ist er auch in einem Zug anzusehen und sehr spannend, selbst bei mehrfachem Anschauen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

3,9 von 5 Sternen
159
3,9 von 5 Sternen
6,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime