Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erweckt Erinnerungen ans 80er Jahre-Jugendkino, 31. Oktober 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Super 8 (DVD)
Seit Jahren wird J.J. Abrams als der neue Steven Spielberg des modernen Kinos gehandelt. Dazu muss man nur einen kurzen Blick auf seine bisherige Erfolgs-Karriere werfen, um diesen Hype um seine Person zu verstehen, denn sowohl im TV als auch im Kino mischt er seit längerem kräftig mit. Ob als Regisseur, Produzent oder Drehbuchautor, fast alles was er anfasst wird zu Gold. Im TV hat er mit zwei der stärksten Serien der vergangenen Dekade ("Alias" und "Lost") eine erinnerungswürdige Marke gesetzt, dank perfektem Marketing kleinbudgetierte Experimente wie "Cloverfield" auf einer ungeahnten Erfolgswelle reiten lassen und sogar einem jahrzehntealten, längst totgeglaubten Franchise-Riesen wie "Star Trek" ein starkes Comeback beschert.
Mit seinem diesjährigen "Super 8" reiht sich ein weiterer "kleiner" Blockbuster in die positive Bilanz des Filmemachers ein und beweist, dass der Kopf dahinter sowohl Big-Budget-Movies als auch kleine Filme mit wesentlich bescheidenerem Finanzpolster jederzeit fest im Griff hat. Genau wie beim jüngsten Enterprise-Flug ist ihm tolles und vor allem charmantes Retro-Kino-Feeling geglückt, welches einen glatt in die 80er Jahre versetzt. Jener Zeit, die so stark von Jugend-Klassikern (wie z.B. "Die Goonies", "Explorers" oder "E.T.") geprägt ist wie keine andere.

Abrams bedient sich hier und da älteren Genre-Vorbildern, insbesondere denen des echten Wunderkindes aus Hollywood (die Rede ist von Spielberg himself). Offensichtlich, möchte er ja mit dieser Hommage seine Huldigung für sein Berufs-Idol (der nebenbei als Mitproduzent dieses Films mitwirkt) zum Ausdruck bringen. Er geht aber nie soweit, Fragmente bekannter Streifen rotzfrech zu kopieren oder sinnfrei aneinander zu heften. Die Story-Idee selbst ist seine Eigene, nur der Erzählstil und dieses "Ich fühl mich hier wie Zuhause"-Gefühl kommen einen verdächtig vertraut vor. Aus der angenehm altmodischen Inszenierung, der Verbindung aus Abenteuer, Familiendrama und pubertärer Lovestory, meint man nicht selten ein Werk des "E.T."-Schöpfers erkennen zu wollen. Die spektakuläre Zugentgleisung, das Wesen welches aus einem der Güterwagons entflieht, und das zunehmende Tempo des Films erinnern widerum daran, dass es sich hier um eine gegenwärtige Produktion handelt. Die aufblitzenden Lense-Flairs, Abrams persönliches Markenzeichen, sind ebenso präsent. Vor allem macht er eins goldrichtig:
Er lässt das Monstrum immer nur schemenhaft in Erscheinung treten, hält so den Spannungsbogen bis zum Ende aufrecht und vermeidet es, das Geheimnis um dieses Ding vorschnell zu lüften. Erst in einer finalen Einstellung darf der Seher die Kreatur in voller Größe und in ausreichendem Maße erkennen. Ein Kniff, den andere Regie-Verantwortliche von heute erst noch lernen müssen. Zuvielen Monster-Movies der jüngsten Zeit geht die Faszination schnell flöten, wenn der Überraschungseffekt schon in der ersten Filmhälfte verzockt wird.

Für aktuelles Familien-Sci-Fi-Kino ist "Super 8" erstaunlich kostengünstig realisiert worden. Bei moderaten 50 Mio. Dollar Kosten macht der Abrams-Streifen einen doppelt so teuren Eindruck. Die SFX sind ohne Ausnahme erstklassig; der Aufwand, das Jahr 1979 in Stil, Mode, Technik und Fuhrpark so authentisch wie möglich wiederzugeben, wird wohl auch kein geringer gewesen sein. Wie schon bei "Star Trek" setzt der Regisseur fast ausschließlich auf unbekannte Jungdarsteller, die als blutjunge Debütanten durchweg überzeugen können (höchstens Kyle Chandler, Noah Emmerich und das jüngere Fanning-Schwesterchen gehören noch zu den geläufigeren Hollywood-Gesichtern) und mit "Super 8" hoffentlich nicht ihr einziges Engagement haben werden.
Nach "Cloverfield" (bei dem Abrams ausschließlich Produzent war) ein weiteres Beispiel dafür, dass sehenswertes Blockbuster-Unterhaltungskino auch mit kleinerer Finanzsspritze und weniger namhaften Stars umzusetzen ist.

Wie gesagt: "Super 8" bringt jede Menge nostalgische Gefühle unters Kinovolk. Atmosphäre, Spannung, Action und sentimentale Stimmungsmomente gibt es genug, und es tut dem Film selbst sehr gut, dass er sich nicht in ein mit Dauer-Actioneffekten berieselndes Spektakel verwandelt. Das etwas schwache und recht vorhersehbare Ende mit sehr deutlichen "E.T."-Referenz-Szenen kosten dem sonst rumdum gelungenen Familienfilm den letzten Stern für die Bestnote, doch ansonsten ist es ein reizvolles Sci-Fi-Abenteuer für jede Altersgruppe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

S. K.
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Sauerland

Top-Rezensenten Rang: 1.409