Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 22. Juni 2004
Es ist schwer, ein Album zu bewerten, daß mich damals tatsächlich beim ersten Hören - genauer bei den ersten Takten von Leave in silence - zum Fan von Depeche Mode machte - bis heute. Ich bin also befangen, versuche es aber trotzdem mal.
Es ist Anfang der Achtziger, musikalisch sind analoge Synthesizer etabliert. Depeche Mode setzen mit dem 1982 erschienenen Album "A broken frame" weiterhin auf elektronische Musik. Aus heutiger Sicht klingen die Sounds eher einfach, etwas verspielt noch, klanglich weit entfernt von der Vielseitigkeit späterer Alben; mit den heutigen Songs und Sounds gar nicht zu vergleichen. Das kann ungewohnt sein, insbesondere, wenn man die klangliche Qualität heutiger Alben - spontan fällt mir das zwei Jahre alte so addictive von m.e. ein - gewohnt ist.
Dave Gahan klingt für mich zurückhaltend; etwas eingeengt und leise; welche Präsenz dieser Mann haben kann, merkt man auf diesem Album eher selten - ein wenig vielleicht in Leave in silence oder The meaning of love. Dennoch spürt man, daß diese Stimme, dieses "Timbre", einen großen Teil der Faszination von Depeche Mode ausmacht.
Jeder Song ist etwas ganz Besonderes. Das Album ist durchhörbar. Leave in silence beginnt mit einem dunklen Chor, dann kommt eine durchgehende, etwas übersteuerte Basedrum und der Song fast ganz in Moll. Großartig, wie mit wenigen Tönen eine Stimmung aufgebaut wird! Ähnlich sind My secret garden und The sun & the rainfall. Monument geht - ebenso wie Shouldn't have done that - ein Stück weg von Popmusik - aber mit schönem Gesang (von Monument gibts übrigens ein gutes Tribute von gus gus). The Meaning of love und A photograph of you hatten (und haben) dagegen wieder Hitcharakter (setzen den Stil von Speak and spell fort). See you ist ein Klassiker.
Für mich ist dieses Album ein kleines Juwel. Es steht für sich. Ich denke, daß man sich bewußt auf den vielleicht aus heutiger Sicht etwas einfachen Sound einlassen muß, aber man wird belohnt mit guten Songs auf einem musikalischen Weg, auf dem Depeche Mode mit dem Nachfolgealbum "Construction time again" schon wieder einen deutlichen Schritt weitergegangen sind.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.