find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 5. März 2012
Als Fan der CnC Serie aus erster Stunde habe ich ganz andere Anforderungen an diesem Spiel gehabt, als vielleicht jmd. der einfach nur ein gutes Strategiespiel mit schöner Grafik sucht (der wird hier fündig).

Zunächst war ich überrascht, dass einer beider Datenträger lose in der Packung lag und zerkratzt war, naja funktioniert, aber war trotzdem ungewöhnlich.

###Einführung###
Zum Spiel selbst, die Installation läuft problemlos und schnell vonstatten, dann kann man auch schon loslegen. Novum ist das seperate Tutorial, früher wurden Einheitensteuerung etc. einfach während der ersten beiden Missionen erläutert, das finde ich soweit gut. Auch schön ist, dass die Story durch echte Schauspieler mit Rang und Namen vorangetrieben wird und die Qualität der Zwischensequenzen. Die strategische Karte zwischen den Missionen gibt es auch wieder, aber, dass man, wie in CnC2, zusätzlich Nebenmissionen absolvieren kann, um sich die Hauptmissionen zu vereinfachen, gibt es (soweit mir das auffiel, nur 2 Mal im ganzen Spiel..) Zu den Details:

###Story --- Achtung Spoiler!###
Die Story wirkt oberflächlich und setzt nicht am Vorgänger an, in den "Geheimdienstberichten" kann man zwar ein, zwei Sätze zu den Vorgängern lesen (Vernichtung von CABAl, Zerstörung des Tempels in Sarajevo), aber die Story baut nicht darauf auf, das ist ziemlich unglaubwürdig, da man am Ende von Feuersturm noch sehen konnte, wie (GDI) der Tacitus (das Hauptelement der Story aus CnC2) plötzlich entschlüsslet werden konnte, bzw. (Nod) wie Kane offenbar in einem Klonlabor irgendwie mit CABAL vereint ist.. keine Erwähnung wert.#_# Erst mit dem Add-On "Kanes Rache" wird diese Lücke soweit gefüllt, dass von einem Anknüpfen an den Vorgänger die Rede sein kann.#_#

Wie die Auferstehung Kanes plötzlich zustande kommt? Er ist einfach da, in CnC2 war man wenigstens noch überrascht.. -.-
Und wozu beschützt man am Ende von CnC2 die Philadelphia, wenn sie hier jetzt ohne groß die Story aufzubauen sowieso zu Schutt und Asche verfällt? Das wirkte irgendwie plump und unlogisch, wo sie doch angeblich solche Raketen orten kann?

Was mir jedoch gefällt ist, dass die Story wieder näher an die Realität rückt, Zivilisation und Nachrichten spielen wieder mehr eine Rolle, in CnC2 hab ich das vermisst, da sah man eigentlich nur die Kodiak/Montauk von Innen.

Aber so gut wie im ersten Teil? Niemals! Auswirkungen von Tiberium auf die Zivilbevölkerung (wer erinnert sich nicht an die Tiberiumpflanzen die in einer Geisterstadt auf einem Friedhof gediehen) oder der unberechenbare Kane, wie er den Kameramann erschiesst, das war damals irgendwie ernster.

Immerhin ist es nicht mehr ganz so kitschig, wie in CnC2..
Zu den Scrin lässt sich noch sagen: sie sind berechtigt, aufgrund des Raumschiffs aus CnC2, passt das.

................
Punkt ist: die Story ist besser als in CnC2, aber kann dem Ursprung und Charme aus dem ersten Teil nicht das Wasser reichen und knüpft nicht überzeugend an das Vorher an.
#_#Ich muss zugeben, dass meine Schlüsse vielleicht etwas voreilig waren, nach Spielen des Add-Ons erfährt man sehr viel mehr über die Zeit zwischen CnC2 und CnC3 und ein angemessener Übergang wird geschaffen, daher ist meine zuvor hier gebrachte Kritik zurückzunehmen.#_#
................

###Gameplay###
Das Gameplay hat sich stark verändert, meiner Meinung nach. Es fühlt sich eher wie ein Klon aus Alarmstufe Rot2 und Generäle an.
Veränderungen, die mir auffielen:

+Einheitenspezifische Technologien, wie in Generäle (z.B. bessere Panzerung für Infanterie)
+überarbeitetes Wegpunkte-Menü
+neuer Planungsmodus (Befehle für mehrere Einheiten seperat erteilen, nach Verlassen des Modus, werden sie ausgeführt)
++der Ionenwerfer ist endlich kein Witz mehr gegenüber Atomrakete bzw. Streurakete
+mehr Taktik im Kampf nötig (nicht einfach 30 Disruptor bauen und gut ist)
+Etwas intelligentere KI

-mehrere Kräne/ Bauhöfe ermöglichen mehrere Bauten in derselben Kategorie gleichzeitig
-das gleiche gilt für Kasernen, Waffenfabriken, Airports
--Wegfindung, vor allem (kurioser Weise, wie in allen Vorgängern) fährt der Sammler immernoch quer über die Karte, mitten in die Basis des Gegners...

................
Insgesamt sind die Missionen abwechslungsreich und fordern auch geübte Spieler etwas ab. Die Einheiten sind ausbalanciert und die Superwaffen weder zu mächtig noch zu schwach. #_#Erhalten blieb das Prinzip zwischen Infanterie, Fahrzeugen und Fluggeräten und wurde noch verbessert: Während die Scrin eine übermächtige Luftwaffe haben, sind ihre Bodeneinheiten mit der richtigen Vorgehensweise einfach auszuschalten. Bei den GDI setzt man auf Panzer und bei Nod auf Tarnung und eine gesunde Mischung aus verschiedenen Einheitentypen.#_# Es ist also endlich wieder mehr Taktik beim Einsetzen der Truppen möglich, auch wenn sich alles irgendwie wie Generäle anfühlt.
................

###Grafik###
Die ist heute natürlich nicht mehr up-to-date, ist aber noch recht ansehnlich. Bewerte ich deshalb positiv. Die Screenshots sprechen eigentlich für sich.

###Sonstiges###
Ohne Internetverbindung werden Spiele übrigens nicht gespeichert, das ist lustig, wenn man 2 Std spielt und dann laden will und reflexartig einfach den letzten Spielstand lädt und dann merkt, dass man die letzten Stunden gar nicht gespeichert hat (einen Warnhinweis habe ich beim Speichern auch nirgendwo bemerkt).

###Fazit###
Dass CnC nicht mehr das ist, was es mal war, ist, denke ich, jedem Fan klar, das darf man freilich dann auch nicht erwarten, ich bin trotzdem insgesamt enttäuscht, das ist nicht mehr das CnC, das ich kenne, sondern Generäle mit Tiberium und Baumenü.

................
+ Grafik
+ Gameplay
++ Spielspaß
+ Story
- CnC-Feeling
-- EA
................

Wer ein gutes ausbalanziertes Strategiespiel mit interessanter Story sucht, kann bedenkenlos zugreifen. CnC-Fans müssen ihre Erwartungen zurückschrauben (falls noch vorhanden), sollten aber auch Kanes Rache spielen, ehe sie sich ein Urteil bilden.

Edit: Mai.2013: Einige Passagen aus meine Rezension musste ich korrigieren, es war ein Fehler vorschnell zu urteilen, bevor ich nicht auch das Add-On gespielt hatte. Dieses bügelt einige Fehler aus und liefert eine würdigeren Übergang der Story zwischen CnC2 und CnC3, ich bitte dies zu entschuldigen, die geänderten Passagen habe ich mit #_# markiert.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.