Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. April 2015
Wie das beim Thema Kind oft der Fall ist, habe ich auch hier das teurere Markenprodukt gekauft. Sicherheit geht vor und somit habe ich mein Vertrauen in dieses teurere Bettgitter gelegt. Bereits beim Zusammenbauen habe ich jedoch diese Investition bereut.

Warum dieses Bettgitter teilweise dreimal so teuer wie Konkurrenzprodukte ist, blieb mir bis zum Schluss des Zusammenbaus und Inbetriebnahme ein Rätsel.

Positiv:
- Hält „normal“ schlafende Kinder sicherlich vom Herunterfallen ab
Negativ:
- Preis
- Materialanmutung und sehr hohe Kratzempfindlichkeit der Bauteile
- Passgenauigkeit der Einzelteile ist hier nicht perfekt gegeben
- Meine auf dem Bett spielende dreijährige Tochter, hält dieses Gitter nicht vom Herunterfallen ab
- Die Ausziehfunktion ist mangelhaft und nur unter hohem Kraftaufwand zu bewerkstelligen
- Neigt sich viel zu stark nach außen
- Sehr wackelige Angelegenheit
- Nacharbeiten notwendig

Ich würde dieses Gitter zum aktuellen Preis NICHT empfehlen!

Kann mir nach wenigen Tagen nicht erklären, für was ich nun eigentlich so einen hohen Preis bezahlt habe. Mein Gewissen und mein Sicherheitsbedürfnis wurden mit diesem Kauf leider kaum beruhigt.

Wer jedoch eine dreijährige zu Hause hat der man nach einmaliger Ansage klarmachen kann, dass...
1. dieses Bettgitter vor allem für das Gewissen der Eltern montiert worden ist
2. keinen 100%igen Schutz vorm Herunterfallen darstellt
3. sie sich am besten gar nicht auf dem Bett bewegt und nachts vollkommen ruhig zu liegen hat
..kann dieses Gitter beruhigt kaufen.

Allen anderen empfehle ich einen genaueren Blick auf die Konkurrenzprodukte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2010
da ich mit meinen beiden jungs (2,5 jahre und 16 monate alt) öfter unterwegs bin, war ich auf der suche nach einer reisetauglichen und verlässlichen fallsicherung. reer stand für mich bisher für hohe qualität in sicherheitsrelevanten dingen. in diesem fall wurden allerdings meine erwartungen nicht erfüllt, aus drei gründen:
1. die montage war kompliziert und die anleitung bzw. beschriftung falsch
viele kleine muttern, für die schrauben ist ein winzlings-schraubenzieher nötig, die bohrungen sind nicht exakt, und wo nach aufbauanleitung die muttern eingesetzt werden sollten, fand ich runde aussparungen für die schrauben. mit einsatz von ein wenig hausverstand ist dieses problem zwar leicht behoben, aber ich fühlte mich ein wenig veräppelt. auch, als ich dann draufkam, dass die senkrechten halterungen falsch beschriftet waren. auch dieser fehler ist bald offensichtlich, aber es hält einfach auf und trübt das vertrauen in das produkt.

2. die konstruktion bleibt auch bei bestimmungsgemäßer montage wackelig.
verantwortlich dafür ist meiner ansicht nach die kombination aus plastik und metall. die plastikfüße sind leicht biegsam und reichen nicht weit genug unter die matratze.

3.wirklich problematisch: die sicherheit ist nicht gewährleistet. mein kleiner rutschte zwischen matratze und unterstem gitter durch, obwohl die matratzendicke den vorgaben entsprach. als ich nachts ins zimmer kam, fand ich ihn am boden liegend. offenbar hat das gitter den sturz immerhin so weit gebremst, dass er so langsam durchrutschte, dass er davon gar nicht wach wurde. das bett war zum glück auch sehr niedrig. dieses problem ist nur durch weitere sicherungsmassnahmen zu beheben: handtuch über das gitter spannen und mit unter die matratze klemmen, etc. ist aber alles nur behelf.

immerhin ein vorteil:
das gitter ist leicht transportabel, auch im koffer, also auch für flugtransport geeignet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2012
Ich kann das Bettgitter nur empfehlen. Es ist super verarbeitet und lässt sich sehr schnell und intuitiv zusammenbauen. Es ist stabil und sehr robust und sieht auch gut aus. Auch die ausziehabre Funktion ist super. Wir sind sehr zufrieden mit dem Produkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2009
Unser 1 1/2-jähriger Sohn schlief von heute auf morgen nicht mehr in seinem Gitterbettchen. Zum Glück haben wir eins, dass man zum Juniorbett umbauen kann. Nur hatten wir dann das Problem, dass der junge Mann nachts immer aus dem Bett fiel.

Also entschlossen wir uns zum Kauf eines Bettgitters.
Die Lieferung erfolgte auch sehr schnell, worüber wir uns sehr gefreut haben. Nach anfänglichen Zusammenbau-Schwierigkeiten, da die Schrauben relativ kurz sind, ging der Aufbau jedoch mit ein paar Tricks sehr schnell und einfach von der Hand.

Einmal zusammengebaut, kann man das Gitter stufenlos ausziehen und zusammen schieben.
Allerdings ist bei uns der Abstand zwischen Matratze und unterster Querstrebe so groß, dass unser Sohn dazwischen durchrutscht. Dies ist bei normal dicken Matratzen sicher nicht der Fall, nur hat er in seinem Gitterbett auch eine dünne Kindermatratze. Nun haben wir als "Puffer" seine Bettdecke, die er eh noch nciht benutzt, zusammengerollt und neben das Gitter gelegt.

Ein weiterer kleiner Minuspunkt ist die Art der Befestigung: Das Gitter wird lediglich mit den Füßen unter die Matratze gesteckt. Dies würde bei einem normalen Bett, an dem das Bettgestell auch seitlich neben der Matratze hoch geht, sicher gut funktionieren. Nur bei unserem Juniorbett wird die Matratze seitlich lediglich am Kopf- und Fußende gehalten, wodurch das Gitter in der Mitte des Bettes leider unter der Matratze herausrutschen kann...

Alles in allem denke ich ist das Gitter sehr gut und erfüllt bei normalen Betten mit dicken Matratzen sicher einen guten Zweck. In unserem Falle müssen wir uns eben mit ein paar Tricks behelfen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. Dezember 2008
Nachdem meine Tochter (3 Jahre, 14kg, manchmal recht ungestüm) es geschafft hatte, das Bettgitter "K&D Bed Guard" eines Nachts vor dem Einschlafen an zwei Stellen abzubrechen und entsprechend aus dem Bett zu fallen (zum Glück auf das neben dem Bett liegende Kissen), brauchten wir schnell einen Ersatz. Ursprünglich wollte ich das gleiche wieder kaufen, immerhin hatte es über 2 Jahre gute Dienste geleistet, war viel mit auf Reisen gewesen und den Abbruch schob ich auf Materialermüdung. Aber da wir schnell Ersatz brauchten und das Bettgitter von K&D nur über Z-Shops zu haben war, schaute ich mich nach Alternativen um.

Dabei stieß ich auf dieses Bettgitter von reer. Da ich die Marke schon von anderen Babyprodukten kannte, das Gitter laut Beschreibung aus Metall bestehen sollte und vor allem mit Amazon sofort lieferbar war, wechselte ich kurzentschlossen zu dieser Alternative.

Die erste Ernüchterung kam dann nach dem Auspacken am Abend kurz vor dem Schlafengehen: 15 kleine Muttern und Schrauben, eine Anleitung mit vielen kleinen Bildchen wie vom bekannten schwedischen Möbelhaus und leider waren auch nur die Stangen aus Metall, die Teile, die beim alten Bettgitter abgebrochen waren (also die "Füße" die man unter die Matratze schiebt), waren hier ebenfalls aus Plastik.

Der Zusammenbau benötigte dann sicher eine halbe Stunde, was u.a. auch der Tatsache geschuldet war, daß man erst bei Schritt 4a (=Schritt 9) darauf hingewiesen wurde, daß man bei den Schritten vorher besser hätte drauf achten sollen, daß das eine Rohr mit dem Loch in die Mitte gehört und ich also den linken Teil wieder aufschrauben mußte, um die Stangen umzusortieren. Hilfreich war auch nicht gerade, daß dann an einer späteren Stelle eindeutig die Anleitung falsch beschriftet war (auf den Abbildungen 4b und 4c sind die Bezeichnungen der Teile B1 und B2 vertauscht worden). Das wurde dann zwar konsequent durchgehalten und war auch schnell erkennbar (denn nur die vorgestanzten Löcher in Teil B2 waren sechseckig und damit passend für die kleinen Muttern, während die Löcher in Teil B1 rund waren), aber dennoch verunsichert soetwas natürlich den etwas unter Zeidruck stehenden Vater, der gedacht hatte, das Gitter sei so wie früher binnen weniger Minuten zusammengesteckt.

Der langen Rede kurzer Sinn:
- verglichen mit dem Aufbau des K&D Bettgitters (zugegebenermaßen durch mehrmaliges Zusammen- und Auseinanderbauen durch die vielen Reisen schon oft geübt) war dieser Aufbau langwierig, umständlich und benötigte einen passenden Schraubenzieher. Das K&D-Bettgitter besteht nur aus drei großen Plastikschrauben und -Gegenstücken, für deren Zusammenbau maximal ein normales Geldstück zum Festziehen der Schrauben notwendig ist. Außerdem sind die Teile so gestaltet, daß man auch ohne Anleitung intuitiv weiß, welches Teil mit welchem wie zusammengesteckt werden muß.

- der Metallvorteil schrumpfte zusammen, weil er sich nur auf die Röhrenstangen beschränkt. Die sind sicherlich nie die Schwachstelle unter Belastung. Der Rest ist ebenfalls Plastik und insgesamt macht die Konstruktion auf mich sogar einen etwas wackeligeren Eindruck. Das ist jetzt aber rein subjektiv, der Belastungstest steht erst noch aus. :-)

- die angebliche Höhenverstellbarkeit des reer Bettgitters wird durch das Zwischenstecken von 3 Plastikadaptern erreicht. Bei unserem Bett (normale Matratze) mußten diese rein, sonst wäre die Gesamthöhe des Gitters zu niedrig gewesen. Dadurch entstand aber eine Lücke zwischen der untersten Metallstange und der Matratze, die mir persönlich zu groß war, sodaß wir noch ein Laken um die Stangen gewickelt und unter der Matratze festgesteckt haben. Dieses Problem bestand bei dem K&D Bettgitter ebenfalls nicht, da dort die Stangen und die Zwischenabstände etwas breiter sind, sodaß insgesamt die Gesamthöhe größer ist und gleichzeitig der Abstand zur Matratze geringer, was ein Rausrollen des Babies oder Kindes m.E. besser verhindert (das kann man eigentlich auch schon auf den Fotos der beiden Produkte hier bei amazon erkennen).

- ist es denn einmal aufgebaut, ist das reer Gitter auf Reisen vermutlich etwas praktischer, da kompakter und zusammenschiebbar, während man das K&D Gitter für den platzsparenden Transport immer komplett auseinandernehmen muß.

Fazit:
vermutlich erfüllen beide Gitter ihren Zweck ungefähr gleich gut, jedes hat Vor- und Nachteile. Bei dem Preis kann man ja auch nicht so viel falsch machen. Wer jedoch Probleme mit komplizierten Bauanleitungen und dem Festziehen von vielen kleinen Schrauben hat, sollte sich besser nicht für dieses Bettgitter entscheiden.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2015
Wir haben das Bettgitter bei einem Händler vor gekauft und das Argument, warum ich mich für dieses entschieden habe, war dass es in der Länge verstellbar ist. Reer scheint auf die Unfallmeldung reagiert zu haben und hat jetzt bei seinem Produkt eine vierte Stange eingeführt, die die bisherigen Sicherheitsmängel beheben soll.

So weit so gut, die Umsetzung von Reer ist allerdings eine Katastrophe.

Als Ikea sozialisierter Mensch habe ich gelernt, die Montageanleitung immer vorab zu lesen, um Stolpersteine zu vermeiden. Was mir allerdings von Anfang an aufgefallen war, ist dass in der gesamten Anleitung kein Hinweis auf die vierte Stange war. Der Aufbau gestaltete sich dann ziemlich kompliziert. Wie manche Vorredner beschrieben haben, ist die Verarbeitungsqualität nicht die Beste. Spaltmaß ist unterschiedlich, es ist teilweise nicht Bündig usw.

Die vierte Stange lässt sich, im Gegensatz zu den anderen Stangen, komplett anders montieren. Während die Schraubenköpfe und die Muttern für die drei anderen Stangen noch in den Kunststoffteilen versenkt sind, sind für die vierte Stange zwei längere Schrauben, passende Unterlegscheiben und selbstsichernde Muttern dabei. Wenn man das montiert bekommt, dann liegen Schraubenköpfe und Muttern auf dem Kunstoff und sind nicht wie die anderen sicher versenkt.

Leider lässt sich die vierte Stange aber auf Grund der schlechten Verarbeitungsqualität nicht montieren. Die Bohrungen im Kunstoff befinden sich nicht mittig, so dass man die Schraube nicht durch Kunstoff und Rohr durchgeführt bekommt. (s. Foto).

Bei der Montage des mittleren Kunstofffusses ist mir aufgefallen, dass die Aussparungen für das vierte Rohr nicht passgenau ist. Konsequenz daraus ist, dass dieser Teil die Rohrteile von der vierten Stange so festklemmt, dass es nicht mehr in der Länge verstellbar ist.

Ich vermute Reer hat einfach ihren Bestand mit den Sicherheitsmängeln genommen, dem eine vierte Stange spendiert und halbherzig die Kunstoffteile angepasst. Getreu dem Motto: "S*** in, S*** out" ist das nun "sicherere" Produkt nicht aufbaufähig und verliert an Funktionalität, denn die Länge ist nicht verstellbar. Alle negativen Kritikpunkte, die es bei den Vorrednern gab, bestehen weiterhin. Reer hat es leider nicht geschafft, die Möglichkeit zu nutzen und ein besseres Produkt auf den Markt zu bringen.

Von mir gibt es keine Kaufempfehlung!
review image review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2011
Also wir brauchten ein gutes Gitter für unsere Lieblinge für den Wohnwagen. Voller Freude bestellten wir das "REER" Bettgitter! Und nach der Sendung - die große Enttäuschung! Dieses Gitter ist es nicht mal wert, dass man es auspackt. So ein billiges Plastikteil, dass es eine Oberfrechheit ist, sowas zu verkaufen! Die Schrauben an den Senkrechten Stangen, wenn man diese so nennen kann halten nicht mal das Gewicht eines Vogels aus!
Das Teil fürchtet sich ja schon, wenn man es böse anschaut. Kurz gesagt wir empfehlen allen die dies lesen - Hände weg von diesem Schwachsinn das hat mit "SIcherheit" wohl gar nichts zu tun! Wenn es 0 Sterne zum vergeben gäbe, würden wir diese nehmen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2010
Dieses Gitter war der größte Fehlkauf.
Es ist total unstabil, unter dem Gitter kann man rausfallen und zwischen den Stäben hat sich mein 18 Monate alter Sohn schon mehrfach verfangen, als er versucht hat durchzuklettern! Außerdem ist es zu kurz. Macht man es ans Kopfende fällt er unten raus und umgekehrt.Einfach nur ne Katastrophe.
Hatte bei meinem großen Sohn eins aus Kunstoff, wo die Gitter flach und breiter waren und keine dünnen Stangen, so wie hier.Außerdem war es auch nen Stückchen höher. Konnte man aber auf dem Foto leider nicht so richtig erkennen. Laßt bloß die Finger hier von und schaut euch nach einem Besseren um!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2010
Ehrlich gesagt, hat uns die Qualität dieses Bettgitters ziemlich entsetzt. Schon die Gebrauchsanweisung ist schlecht - in der Beschreibung sind die Teile falsch benannt (A1 ist eigentlich A2 usw.). Und als wir es dann endlich zusammengebaut hatten, erwies es sich als extrem wackelige Angelegenheit. Obendrein ist es für Kinderbetten nicht geeignet, da die Matratze nur halb so dick ist wie im Erwachsenenbett - im Schlaf kann das Kind sich prima den Kopf zwischen Bettgitter und Matratze verkeilen. In den Sicherheitshinweisen steht sowas zwar drin, aber die sind nicht etwa vorn auf die Verpackung gedruckt, sondern befinden sich in der Bauanleitung - also wenn man das Gitter schon gekauft und ausgepackt hat. Schlimm!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Die Lieferung war sehr schnell. Es entspricht all meiner Erwartung von diesen Gegenstand und bin sehr Zufrieden damit. Mit den zusammenbauen habert es, da habe ich ganz schöne lange überlegen müssen . Vorallen mit den Nasen an den Stäben, da sind ja überall welche daran, somit weiß man nicht wie man die einlegen soll. Aber ich habe es nach langen hin und her doch noch geschafft. Ich brauche das Bettgiter für eine Erwachsene Person und es geht auch. Auf jedenfall kann man es weiterempfehlen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)