Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
621
4,2 von 5 Sternen
Farbe: schwarz|Ändern
Preis:299,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 8. Oktober 2016
Ich bin geschäftlich viel unterwegs und möchte euch nachfolgend meine Langzeiterfahrungen mit dem Bose QC35 beschreiben.
Mein Anwendungsgebiet:
- Geschäftsreisen (ca. 4 bis 6 Flüge im Monat, lange Bahnfahrten ca. 8 Stück im Monat)
- Zu Hause zum entspannen
Ich war selten so euphorisch und gleichzeitig teils ernüchtert wie bei diesem Produkt doch dazu später mehr.
Ich habe bereits viele Kopfhörer in meinem Leben besessen und auch in den vergangen Wochen probiert. Angefangen von vielen Bose Modellen (IE2, QC20, NC3, NC15 und zuletzt Sound True), Bang und Olufsen (H8 und H6), RHA T20i und viele mehr. Anfangs war ich besorgt dass mich die Bose QC35 enttäuschen werden.

Mein Musikgeschmack: POP, KLASSIK, R&B und FILMMUSIK
Mein Problem: Einen Kopfhörer zu finden der mich rundum glücklich macht, viel Bass hat (wenn man ihn benötigt POP und R&B), aber auch sehr detailliert ist, so dass man jedes Instrument einzeln heraus hören kann und der Eindruck eines Konzertsaals im Ohr entsteht (Klassik und Filmmusik). Als jahrelanger Klavierspieler muss sich für mich ein Klavier auch vor allem nach einem Klavier anhören.

Design: *****(5/5 Sterne)
Gefällt mir persönlich sehr gut. Understatement und praktisch orientiert, aber eigentlich ist ja der Klang entscheidend.

Verarbeitung: *** (3/5 Sterne)
Für einen Pedanten wie mich lässt die Verarbeitung der Bose QC35 leider zu wünschen übrig, B&O zeigt mit den Modellen H7 und H8 deutlich was auf dem selben Preisniveau möglich ist und verarbeitet echtes Leder und Aluminium im Gegensatz zu den QC35. Mein erster Bose QC35 Kopfhörer wurde fabrikneu mit Kratzern geliefert, mein zweiter hatte Soundprobleme mit der linken Ohrmuschel, mein dritter hat getreu dem Motto alle guten Dinge sind drei endlich gepasst. Bose sollte bei so einem hohen Preis deutlich mehr wert auf Qualitätssicherung legen.

Tragekomfort: ***** (5/5 Sterne)
Sehr angenehm zum Tragen, auch nach stundenlanger Nutzung im Flugzeug fühlt man kein unangenehmes Druck Gefühl am Kopf.
An heißen Tagen fängt man an den Ohren leicht zu schwitzen an, was aber für over ear Kopfhörer vollkommen normal ist. Auch meiner Frau passen die Kopfhörer perfekt, was sehr gut zeigt dass die Kopfhörer sich perfekt unterschiedlichen Kopfformen anpassen können.

Klang: **** (4 Sterne von 5)
Die Kopfhörer können unterschiedliche Musikrichtungen perfekt wiedergeben und bei höherer Lautstärke baut sich eine große Bühne auf, wodurch sich einzelne Instrumente perfekt zuordnen und heraushören lassen. Man hört Details in seiner Musik die einem vorher noch nie aufgefallen sind und muss wirklich aufpassen das man nicht süchtig nach diesem Sound wird (vor allem auch wegen der Lautstärke ;-)
Bass: 3 von 5 ***** (Mit Equalizer Einstellung 4 von 5)
Höhen: 5 von 5 ****
Mitten: 4 von 5 ***** (Es fehlt ein bisschen an Dynamik)

Es ist immer schwer zu beschreiben wie ein Kopfhörer Klingt, da jedes Ohr unterschiedlich ist. Um einen besseren Einblick zu geben welche Lieder/Interpreten ich damit z.B. höre und begeistert bin findet ihr hier eine kleine Auflistung:

- Filmmusik: Yann Tiersen - (Alben: Amèlie, Les Choristes, Good Bye Lenin, Summer 78), James Horner (Avatar)
- PoP: Adele, Amy MacDonald, The Black Eyed peas, Birdy, Dido, Duffy, Coldplay, Lana del Rey, Sia, Calvin Harris: (How deep is your love), Major Lazer: (Lean On), Deavid Guetta usw.
- Klassik: Beethovens 9 und 5 Sinfonie, Mozart Piano Sonata No. 11 usw.
- Rap: Eminem usw.
- Buena vista social Club und ähnliche

Das ist also mal der Vorgeschmack welche Musik sich mit diesem Kopfhörer richtig toll anhört :-)

Noise Cancelling: ***** (5 Sterne von 5)
Kommen wir nun zum wichtigsten, dem Noise Cancelling. Bei meinem ersten Flug war ich absolut begeistert und wusste dass sich die Anschaffung auf jeden Fall gelohnt hat. Ich war so stark in meine Musik vertieft, dass ich den Start des Flugszeugs fast nicht mitbekommen hätte, wäre da nicht das Bauchgefühl gewesen ;-)
Flugzeug: 5 von 5 Sterne (Perfekter Musikgenuss)
Bahn: 4 von 5 Sterne (Bei tunnelfahrten erfolgt je nach Zug ein komisches Druckgeräusch auf den Ohren)
Citylife: 4 von 5 (Autos und ähnliches werden fast nicht mehr wahrgenommen, allerdings nur bei hoher Musiklautstärke)
Alltag Café, Restaurant: 3 von 5 (Hohe und schrille Stimmen kann das Noise Cancelling leider nicht ausgleichen)

Bluetooth Verbindung ***** (5 von 5 Sternen)
Unterwegs hatte ich mit den Bose QC35 bis jetzt keinerlei Aussetzer und bin von der Verbindungsqualität begeistert, anders als es bei den B&O h8 der Fall war. Zu Hause kann ich mich auch leicht in einem Radius von 7 Metern ohne Aussetzer bewegen.

Fazit:
Ich bin von den Kopfhörern absolut begeistert und freu mich endlich wieder auf meine Geschäftsreisen, weil ich mich mit diesen Kopfhörern perfekt entspannen kann. Deswegen schau ich gerne über meine anfänglichen Probleme mit der Verarbeitungsqualität und die leicht schlechtere Musikqualität hinweg. Wer aktuell auf der Suche nach Bluetooth Kopfhörer mit Noise Cancelling Funktion ist, kommt an diesen Kopfhörern nicht vorbei. Wer jedoch etwas mehr wert auf die Musikqualität legt, dafür aber Abstriche im Noise Cancelling hinnehmen kann, sollte sich die Sennheiser Whirless Momentum 2.0 kaufen. Klassik Liebhabern die höchsten Wert auf Verarbeitungsqualität und tolle Materialien legen kann ich ausnahmslos die Bang und Olufsen H7 empfehlen. Die Kopfhörer haben zwar kein aktives Noise Cancelling, dafür ist das passive Noise Cancelling um so besser.

Anmerkung:
Hören ist etwas sehr subjektives, jeder Mensch hat eine andere Wahrnehmung. Hifi Geräte benötigen meistens eine kleine Einspielzeit bis sie ihr volles potenzial entfalten können und das menschliche Ohr (das vielleicht schon an eine andere Art zu hören gewöhnt ist) muss sich erst einmal an einen neuen Kopfhörer gewöhnen. Diese Eingewöhnungsphase viel mehr jedoch noch nie so leicht wie bei den Bose QC35 Kopfhörer.

Einen ausführlichen Videoreview könnt ihr auf YouTube unter dem Suchbegriff: "markdeu bose" finden.

Damit auch andere Personen einen Lichtblick in diesem Produktjungel sehen, würde ich mich sehr darüber freuen wenn Sie meine Rezension mit einem Klick auf --> Hilfreich "Ja" einstufen. Vorausgesetzt meine Rezension hat Ihnen tatsächlich weitergeholfen, oder eine neue Erkenntnis gebracht.
review image review image review image review image
1717 Kommentare| 3.403 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 17. Januar 2017
Willkommen zu meiner Rezension die sich mit dem Bose QuietComfort 35 beschäftigt. Ich hatte bisher überhaupt keine Erfahrung mit Active Noise Cancelling Kopfhörern. Ich habe die schwarze Version bei Amazon.es bestellt. Preis: 298€.
Meine bisherigen Kopfhörer (ich habe selbstverständlich nicht alle behalten) waren:

B&O H7 (over-Ear) ~240€
Sony MDR-XB950BT (over-Ear) ~ 150€
Sony MDR-XB450APB (on-Ear) ~ 40€
Sony MDR-XB950AP (on-Ear) ~ 90€
Sennheiser RS 115 8 HF (on-Ear) ~ 70€
Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless (on-Ear) ~ 200€
Bragi the Dash (Wireless In-Ear) ~ 300€
Jabra Elite Sport (Wireless In-Ear) ~ 250€
Zahlreiche mit Smartphones etc. Gelieferte in-Ear Kopfhörer

Nun hat mich meine Neugier dazu getrieben 300€ für den QC 35 auszugeben.
Mein Musikgeschmack ist eigentlich nicht genau zu benennen, ich höre gerne RnB, Hip Hop, House aber auch mal Rock und die aktuellen Charts und mal eine Ballade.

Ich versuche nun einzelne Merkmale oder Kategorien zu bewerten. Dabei ist die Höchste Punktzahl 5.

Unboxing:
Inzwischen ist das Unboxing ja ein richtig wichtiger Teil des Produkt Erlebnisses. Bose hat nicht all zu viele Ressourcen verschwendet. Da Produkte im Regelfall nur einmal ausgepackt werden, kann ich diesen Hype nicht wirklich nachzuvollziehen. Nun ja, die Verpackung ist in Ordnung, aber nicht besonders toll.
4 von 5

Lieferumfang:
Bose QuietComfort 35
Hardcase
Flugzeugadapter
Micro USB-Kabel mit
2,5 mm auf 3,5 mm Klinkenkabel
Mir fehlt hier der Netzstecker. Die Qualität der beiden Kabel hätte noch etwas besser sein können.
4 von 5

Einrichtung:
Dank NFC war die Einrichtung innerhalb kürzester Zeit erledigt. Sollte dies nicht vorhanden sein, muss der Kopfhörer wie jedes Standard Bluetooth-Gerät gekoppelt werden.
5 von 5

App:
Die App von Bose funktionierte auf meinem Huawei Mate 8 mit Android 6.0 zuerst nicht. Auch auf meinem Google Pixel C mit Android 7.1 habe ich keine Verbindung zum Kopfhörer herstellen können. Auf meinem Samsung Galaxy Note pro 12.2 mit Android 5.0 funktioniert die App allerdings problemlos. Inzwischen wurde die App aktualisiert, sodass mein mein Pixel C und mein Mate 8, welches inzwischen mit Android 7.0 läuft ebenfalls kompatibel sind. Hat man zwei Bose QC 35, können beide gleichzeitig mit Hilfe der App betrieben werden. Innerhalb der App kann der Song gewechselt, die Lautstärke verändert und die verbundenen Geräte können eingesehen und bearbeitet werden.
Leider fehlt der Equalizer.
4 von 5

Bedienung:
Absolut intuitiv und einfach. 4 Knöpfe, ein "Slider" zum Anschalten und Bluetooth-Steuerung, zwei Knöpfe um die Lautstärke zu regeln und einen Multifunktionsknopf. Selbsterklärend und schlicht. Fehlbedienungen sind eigentlich ausgeschlossen.
5 von 5

Akkulaufzeit:
Die Akkulaufzeit bei mittlerer Lautstärke beträgt laut Bose 20 Stunden. Dieser Wert erscheint sehr realistisch. Nach circa 7,5 Stunden Dauergebrauch waren noch 70% Akku vorhanden. Der Akkuladezustand wird einem bei jedem Einschalten angesagt.
5 von 5

Verarbeitung:
Ich empfinde die Verarbeitung als sehr gut. Es wurde ordentliches, hochwertiges Plastik verbaut. Dadurch wird das Gewicht vermindert. Bisher hatte ich nie das Gefühl, dass ich ein minderwertiges Produkt in der Hand halte. Auch das Alcantara, das als Bügelpolsterung verwendet wird fühlt sich sehr gut an. Natürlich geht es immer noch ein wenig besser, ich bin aber zufrieden.
4 von 5

Noise Cancelling:
Hier habe ich überhaupt keine Erfahrung gehabt. Mich hat es überzeugt. Sobald man die Kopfhörer anhat wird es tatsächlich ruhig. Wenn man sie aktiviert verstärkt sich dieser Effekt nochmals deutlich. Ich hab die Kopfhörer noch nicht im Flugzeug genutzt, weshalb ich das noch nicht bewerten kann. Aber z.B im Bus macht das Noise Cancelling einen super Job. Ich benutze die Kopfhörer auch sehr gerne zu Hause z.B. beim Kochen mit Dunstabzugshaube.
Bei einer 8 stündigen Busfahrt habe ich den Kopfhörer richtig zu schätzen gelernt. Wirklich überragend!
5 von 5

Design:
Design ist natürlich absolute Geschmackssache. Für mich sehen die Bose QuietComfort 35 überragend aus. Das war ein Grund für mich, der gegen die Sony MDR1000x gesprochen hat. Das hat Bose für meinen Geschmack deutlich besser hinbekommen.
5 von 5

Komfort:
Das ist für mich nach dem Klang der wichtigste Punkt. Man kann nur sagen vielen Dank Bose. Ich hatte noch nie ein Kopfhörer der so leicht und sanft auf dem Kopf aufliegt. Es drückt nichts, die Ohren erwärmen sich sehr sehr wenig, die Ohrpolster und die Bügelpolsterung sind unglaublich weich und hochwertig verarbeitet. Es wird bei mir so gut wie kein Druck auf den Kopf ausgeübt. Der Kopfhörer an sich ist sehr dehnbar und dürfte daher auch für Menschen mit großen Köpfen problemlos benutzbar sein.
5 von 5

Klang:
Hier muss ich ein bisschen weiter ausholen. Die Wahrnehmung des Klangs ist sehr subjektiv. Dem einen gefällt viel Druck und wummernder Bass, der andere mag es etwas heller und brillant. Man sollte sich nicht einreden lassen welcher Kopfhörer oder Lautsprecher nun den “besten” Klang hat. Beim Kopfhörer hört ja nur einer und dem sollte es gefallen und nicht den anderen. Wie man an meinen bisherigen Kopfhörern sieht mag ich es eher basslastig. Ich habe mir aber beim Bose auch etwas mehr Brillanz gewünscht. Das muss bei diesem Preis schon drin sein!
Und ich wurde nicht enttäuscht. Mir gefällt die Abstimmung des Klangs sehr gut. Die Bässe sind deutlich besser und druckvoller als ich es mir wegen diverser Rezensionen und Tests vorgestellt hatte. Mein Geschmack wurde getroffen. Ich höre den QC35 deutlich lieber als den B&O H7. Die Lautstärke ist für meine Begriffe mehr als ausreichend. Auf 100% halte ich es nicht lange aus. Volle Punktzahl.
5 von 5

Bluetooth-Empfang:
Ich kann mich fast in meiner kompletten 80qm Wohnung bewegen ohne, dass der Empfang abbricht. Das kann sonst keiner meiner Kopfhörer so gut. Ich habe aber auch festgestellt, dass die Reichweite auch vom sendenden Gerät abhängt.
5 von 5

Pairing:
Das Pairing beherrscht niemand so gut wie Bose. Es ist möglich den QC 35 mit zwei Geräten gleichzeitig zu verbinden. Zum Beispiel mit dem Smartphone und dem Tablet. Als kleines Anwendungsbeispiel: Ich höre Musik über mein Smartphone und surfe gleichzeitig am Tablet. Nun gebe ich am Tablet ein Video wieder. Sofort gibt der Kopfhörer den Ton des Videos wieder und blendet den Ton des Smartphones aus. Ist die Wiedergabe des Videos beendet und es wird kein Ton am Tablet wiedergegeben, so kommt sofort wieder die Musik des Smartphones aufs Ohr. Habe ich so noch nirgendwo erlebt. Das macht wirklich Spaß.
5 von 5

Preis-Leistungsverhältnis:
Ich würde das Preis-Leistungsverhältnis als gut beschreiben. In dieser Preisklasse gibt es im Moment sicher keinen besseren Noise Cancelling Kopfhörer. Trotzdem sind 300€ viel Geld. Es könnten 50€ weniger sein, dann wäre die volle Punktzahl drin.
4 von 5

Fazit:

Unboxing -----------------------4 von 5
Lieferumfang ------------------4 von 5
Einrichtung --------------------5 von 5
App ------------------------------4 von 5
Bedienung ---------------------5 von 5
Akkulaufzeit -------------------5 von 5
Verarbeitung ------------------4 von 5
Noise Cancelling -------------5 von 5
Design --------------------------5 von 5
Komfort -------------------------5 von 5
Klang ----------------------------5 von 5
Bluetooth-Empfang ----------5 von 5
Pairing --------------------------5 von 5
Preis-Leistungsverhältnis --4 von 5

Ich bin wirklich begeistert von diesem Kopfhörer. Ich möchte ihn nicht mehr missen. Seit ein paar Wochen benutze ich den Kopfhörer täglich teilweise mehrere Stunden. Es macht einfach unglaublich viel Spaß mit dem Kopfhörer Musik zu hören. Ich kann den Kauf dieses Kopfhörers nur empfehlen.

Ich habe viel Mühe und Zeit in das Erstellen dieser Rezension investiert, sollte die Rezension hilfreich sein, freue ich mich sehr über Feedback. Sollte noch etwas fehlen, das Sie interessiert, würde ich mich freuen, wenn Sie mir einen Kommentar hinterlassen, ich werde gegebenenfalls Ergänzungen vornehmen.
review image review image review image review image review image review image
99 Kommentare| 621 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2017
Bei der Wahl von Kopfhörern kommt es meiner Meinung nach darauf an, was man sich von ihnen verspricht. Da ich viel reise, oft in der Großstadt unterwegs bin und auch gerne mal im Büro meine Ruhe habe, war mir das Noise Cancelling am wichtigsten.

Dieses funktioniert fantastisch! Sowohl beim Musikhören als auch ohne Musik kann man sich von dem Lärm der Umgebung abschotten und in eine Art "Ruheoase" eintauchen. Ich habe, bevor ich den QC 35 gekauft habe verschiedene Modelle mit Noise Cancelling im Laden ausprobiert (unter anderem den Sony Mdr 1000x). Von allen war dieses beim Bose QC 35 am besten. Man hört so gut wie nichts ohne Musik. Macht man Musik an, hört man gar nichts. Weder auf der Straße noch in der S-Bahn, im Flugzeug oder im Auto. Ich war richtig begeistert um nicht zu sagen, es hat mich vom Hocker gehauen! Leider Gibt es davon eine Ausnahme und das ist starker Wind. Starke Böhen erzeugen ein leichtes Rauschen durch die Mikrophone. Soweit ich weiß, ist das aber ein generelles Problem bei Noise Cancelling Kopfhörern. Ein kleiner Nachteil im Vergleich zu manchen Konkurrenz-Produkten ist vielleicht, dass man das Noise Cancelling weder deaktivieren noch regulieren kann. Schaltet man die Kopfhörer ein, tun sie ihre fantastische Arbeit. Wird man angesprochen oder möchte kurz etwas hören, muss man sie abnehmen oder ausschalten. Mich hat das zwar nicht gestört, aber vielleicht ist das für den Ein oder Anderen ein Problem.

In Sachen Sound bin auch sehr zufrieden. Hohe Frequenzen meistert er genauso wie mittlere Klänge. Der Bass ist nach meinem Geschmack genau richtig. Insgesamt ergibt sich ein sehr klares und angenehmes Klangbild und wenn man will, bekommt man auch einen ordentlichen Rums. So mancher Kopfhörer wird sicherlich einen noch etwas besseren Klang haben, da bei denen das Hauptaugenmerk darauf liegt. Dieses liegt beim QC 35 aber eindeutig auf dem Noise Cancelling. Da man dadurch sowieso so gut wie keine Umgebungsgeräusche wahrnimmt, ist der Klang rein und ausgesprochen gut.

Zudem sind die Kopfhörer äußerst komfortabel zu tragen. Das Leder an den Ohrmuscheln ist weich und erzeugt so gut wie keinen Druck. In der Mitte der Bügel ist zudem ein Polster für den Kopf. Nach einer Weile vergisst man, dass man überhaupt Kopfhörer trägt, was auch daran liegt, dass sie sehr leicht sind. Grandioses Tragegefühl! Das ist vor allem auf längeren Reisen super angenehm. Bei mir sitzen die Kopfhörer fast mit engster Einstellung am besten. Ich habe für einen Mann einen recht schmalen Kopf und recht viel weiter dürften die Kopfhörer nicht sein. Menschen mit sehr kleinem Kopf oder schmalem Gesicht könnten Probleme mit der Passform bekommen.

Der Akku ist der Hammer! Bose verspricht fantastische 20 Stunden Laufzeit! Ich habe mit der ersten Akkuladung ca. 18 geschafft. Man muss allerdings dazu sagen, dass der Akku, wenn man die Kopfhörer neu kauft, nur zu 70% geladen ist. Mit einer vollen Akkuladung ist also noch deutlich mehr drin - ca. 25h. Das ist überragend!! Ist der Akku leer, kann man mit dem mitgelieferten Kabel trotzdem weiterhören (ohne Noise Cancelling).

Sobald man den Kopfhörer in die Hand nimmt, merkt man, dass man ein hochwertiges Produkt in Händen hält. Die Ohrmuscheln sind aus Aluminium und die Bügel aus einem speziellen glasfaserverstärkten Nylon. Bei der Konkurrenz wird teilweise etwas mehr Metall verarbeitet. Muss man selbst entscheiden, was man lieber hat. Durch den hochwertigen Kunststoff ist der QC 35 wie gesagt schön leicht. Steht man eher auf Metall, kann z.B. der Sony Mdr 1000x punkten.

Den QC 35 gibt es in zwei Farben. Silber und Schwarz. Optisch finde ich Silber ein bisschen edler als das eher unauffällige Schwarz. Generell sind die Kopfhörer weit schlichter gehalten als andere des gleichen Preisniveaus. Trotzdem sind sie optisch sehr ansprechend, wenn auch kein Blickfang in 1000 Farben.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2017
Ich habe mir die Bose QuietComfort 35 hauptsächlich für Reisen gekauft und habe diese auch schon gut testen können. Im Flugzeug und auf Bahnreisen sind die Bose Kopfhörer wirklich Goldwert. Sobald das Noise Cancelling aktiviert ist, hört man lediglich ein "Summen" der Umgebungsgeräusche und kann entspannt seine Reise genießen, d.h. man hört nichts was einen eventuell einmal stören könnte. Am Anfang hatte ich erst etwas Kopfschmerzen, da ich das Noise Cancelling nicht gewöhnt war und man schon ein leichtes Druckgefühl spürt. Das legt sich aber nach kurzer Benutzung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2017
Die Kopfhörer mit Noise Cancelation benötige ich für die Arbeit im Großraumbüro (50 und mehr Menschen) und auf Reisen (Zug, Flugzeug) und trage sie täglich mindestens 4-8 Stunden mit Unterbrechungen zum unterdrücken von Umgebungslärm.

Musikalisch höre ich alles mögliche Richtung Pop/HipHop/House. Beim Test wurden nur lokal gespeicherte Titel wiedergegeben um Internet Probleme auszuschließen.

Getestet habe ich Sony MDR-1000X, Bose QuiteComfort 25, Bose QuiteComfort 35 sowie den Sennheiser PXC 550 Wireless.

Hier meine Pro und Contra Liste

Sony MDR-1000X
Tests im Geschäft, Großraumbüro sowie auf Reisen
+ bestes NC
+ fühlt sich hochwertig an
+ Bluetooth ohne Abbruch / Verbindungsprobleme
+ Touchpad für Lauter/Leiser + Vorwärts/Rückwärts + Unterbrechung des NCs und zur hervorheben der Außengeräusche
+ Knöpfe zum aktivieren/deaktivieren von NC sowie Ambient Sound
+ Laden via USB Kabel
- wird nach mehreren Stunden tragen etwas unbequem im Vergleich zu den anderen Produkten
- keine App mit Equalizer

Bose QuiteComfort 35
Tests im Geschäft sowie im Großraumbüro
getestet mit Firmware 1.0.6 sowie 1.2.10
+ Tragecomfort
+ App für Firmware Updates (Update 1.2.10 korrigiert das Problem von 1.2.9. Es ist auch ein Downgrade zu älteren Versionen wie 1.0.6 möglich, siehe https://community.bose.com/t5/Wireless-Headphones/Update-April-18th-QC35-Issue-Reports-and-Current-Status/m-p/41754/thread-id/3403 )
- schlechteres NC als MDR-1000X
- hohes Druck Gefühl auf den Ohren
- Bluetooth Abbrüche / Ruckler bei Musik
- die Knöpfe zur Bedienung fühlen sich nicht so Wertig an wie bei dem MDR-1000X.
- NC lässt sich nicht abschalten

Sennheiser PXC 550 Wireless
Tests im Geschäft, aufgrund der schlechteren NC Effizienz kein Test im Großraumbüro
+ Tragecomfort
+ Touchpad für Lauter/Leiser
+ App für umfangreiche Einstellungen
- schlechteres NC als MDR-1000X und QC35

Bose QuiteComfort 25
Tests im Großraumbüro
+ Tragecomfort
- kein Bluetooth
- Batterie betrieben, ohne Ladefunktion
- NC lässt sich nicht abschalten
- schlechteres NC als die anderen Produkte

Für mich war der MDR-1000X am besten da er zum Testzeitpunkt das beste Noise Cancelation bot. Der Bose QC35 und die anderen Produkte konnte mich dahingehend nicht überzeugen, hatten aber andere Features die sich Sony angucken sollte ;-).

Es kann natürlich sein das über Firmware Updates die Effizienz des NCs verbessert werden kann.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2017
Das Noice-Cancelling funktioniert gut und ist ein genial in Bahn, Bus, und im Auto wird es draußen Windig ist Noice-Cancelling ehr nervig, da die Funktion nicht abschaltbar ist.

Sound, Kopplung und Akkulaufzeit sind Prima.

Leider bricht die Verbindung bei mir trotz kurzer Distanz (Kopf,Hosentasche) immer mal wieder für einen kleinen Moment ab, dies ist sehr nervig.
Ich denke hier kann man bei so viel € mehr erwarten, auch nach einem Update wurde dieser Fehler nicht behoben. Auch ein Besuch im Bose-Shop brachte keine Lösung, die Mitarbeiter rieten mir nur das Handy noch näher am Kopfhörer zu Tragen oder die Hosentasche zu wechseln.
Daher geht das Produkt zurück.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2017
Ich habe mich vorher lange informiert und recherchiert, welche Kopfhörer die von mir gewünschten Punkte mitbringen:
1. Guter bis sehr guter Tragekomfort.
2. Ein saubereres Klangbild bei einem Musikspektrum von Klassik bis Rock.
3. Ein funktionierendes, einfach anzuwendendes Noise-Cancelling.
4. Eine stabile Verbindung zum Endgerät.
5. Ein akzeptabler Preis.

Nun teste ich die Kopfhörer schon 10 Tage und muss zugeben, dass mich die Kopfhörer absolut begeistern. Warum?

1. Der Tragekomfort ist nicht einfach nur sehr gut, nein, ich habe nach 30 Minuten oftmals vergessen, dass ich überhaupt Kopfhörer trage. Und das ist bei mir als Brillenträger das größte Lob, dass sich Kopfhörer verdienen können.
2. Das Klangbild erfüllt alle Erwartungen ohne Einschränkungen. Die klassische Musik klingt sehr "sauber" (Vom Pianokonzert bis zum Symphonieorchester). Jedes Instrument kommt zur Geltung. Bei der Rockmusik geht der Gesang nicht in einem Wust an Klängen oder "Bässen" unter. Und, Hörbücher sind ein absoluter Genuss mit den QuietComofrt 35. Natürlich ist das nicht schwer, den Sound betreffend. Jedoch erleichtern die Kopfhörer die Konzentration auf den Inhalt immens. Nicht längt mehr ab.
3. Das bringt mich zu den Fähigkeiten des Noise-Cancelling. Auch hier überzeugt der QuietComfort35 von Bose. Schon die eingeschalteten Kopfhörer ohne Musik auf den Ohren blenden die meisten Umgebungsgeräusche aus. Mit eingeschalteter Musik wird die Abschottung von der Außenwelt dann fast perfektioniert. Natürlich kann man bestimmte Dinge dennoch hören, was manchmal auch gut ist. Das Telefon sollte man aber besser im Blick haben. Ich habe gestern 5 Anrufe verpasst, weil ich das Telefon nicht gehört habe, obwohl es direkt neben mir lag.
4. Diesen Punkt kann ich kurz machen: Ich habe weder zum Smartphone,zum Tablet noch dem Desktop-PC oder dem Notebook irgendwelche Verbindungsprobleme oder Abbrüche. Es handelt sich dabei durchgehend um Apple-Produkte. Daher kann ich nur für diese Geräte sprechen. Die harmonieren perfekt mit dem QuietComfort 35 von Bose.
5. Der Preis: Uff, der hat es natürlich in sich. 300,-€ für Kopfhörer ist eine Ansage. Daher möchte ich diesen Punkt differenziert betrachten.
Gehört man zu der Gruppe Menschen, die Kopfhörer nur deshalb besitzen, um ab und zu mal unterwegs Musik zu hören, dann gibt es sicher günstigere Alternativen, die auch kabelgebunden funktionieren. Hört man dagegen zu fast jeder Gelegenheit Musik und möchte sein Umfeld damit nicht belasten, oder sitzt man viel in der Bahn,im Flugzeug oder am Schreibtisch und muss sich in einem lauteren Umfeld (Mitreisende oder die eigenen Kinder) auf die Arbeit oder so konzentrieren, dann sind die 300,-€ sehr gut investiert. Wer diesen Unterschied noch nicht gehört hat, wird es mir nicht glauben. Aber es sind Welten. Zumal es meine Ohren enorm schont. Denn sonst versucht man die Lautstärke um einen herum durch höhere Lautstärke der Kopfhörer zu kompensieren. Das muss man mit den QuietComfort nicht. Das "Richtmikrofon" nimmt die Umgebungslautstärke wahr und reagiert darauf. Das System funktioniert super.

Ich würde diese Kopfhörer auf jeden Fall wieder kaufen und gebe daher eine klare Kaufempfehlung (einschränkend s. Punkt 5).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2017
Ich habe mir die Bose QC35 vorrangig für den Weg zur Arbeit (Bus, Tram, U-Bahn) sowie für Wochenendfahrten mit den Nahverkehrszügen zugelegt und bin begeistert!!! 299€ für Kopfhöhrer ist eine stolze Summe die folglich auch hohe Erwartungen mit sich bringt.
Der Kopfhörer sitzt bequem und fühlt sich sehr leicht an. Das NC funktioniert gut bis sehr gut. Natürlich werden nicht 100% der Umgebungsgeräusche "rausgefiltert", jedoch ist es immer wieder erstaunlich wie laut die Umgebungsgeräusche tatsächlich sind, wenn man den Kopfhörer abnimmt.
FAZIT: Klare Kaufempfehlung bei täglicher Nutzung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2017
der klanglich beste NC-Kopfhörer den ich bisher hatte, nicht um Welten besser, aber gerade im Frequenzgang nach unten etwas ausgewogener als andere, mit der Verarbeitungsqualität bis ich zufrieden und die Handhabeung ist sehr einfach und gut durchdacht, ein Stern Abzug wegen des hohen Preises
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2017
Die beste Investition seit PlayStation 1. Ohne zu übertreiben kann ich sagen, dass dieses Gerät mein Leben verändert hat. Morgens in der Londoner U-Bahn nicht mehr die Geräuschkulisse, die Kollegen im Großraumbüro gehen einem nicht mehr ständig auf den Sack und Hintergrundgeräusche durch Telkos und Wochenendgespräche andere Leute im Büro sind Vergangenheit.
Anstatt mein Headset, nutze ich nun die Bose Kopfhörer für Telkos und Telefonate. Nur mein Gesprächspartner kann dann hören was im Hintergrund ist, ich aber nicht. Leuten wir mir mit Konzentrationsschwäche macht das das Leben immens leichter.
Im Flugzeug am Fenster sind die Dinger besser beim schlafen als Ohrenstöpsel.
Wenn Sie Probleme mit ihrer Frau haben, helfen die Teile wahrscheinlich auch besser als Eheberater. Zumindest hört man sie nicht mehr. Lange Batterielaufzeit, reicht ne gute Woche bei ca 2-3 Std Gebrauch am Tag.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 305 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)