flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
11

am 27. März 2016
Auf dem Rückweg von einer Tauchfahrt eilen der Meeresbiologe Alex und sein Freund Jean-Luc dem verunglückten Journalisten Sergio zu Hilfe, nachdem eine Explosion den Himmel über dem Tyrrhenischen Meer erhellt hat. Als sie an der Unglücksstelle ankommen, ist das Boot schwer beschädigt und im Begriff zu sinken. Alex springt ohne groß nachzudenken ins Wasser und rettet den Mann. An Bord der Sirène vertraut der gerettete Sergio Alex brisantes Material an, mit der Bitte, dies seinem Freund Sam zu bringen. Hinter was war der Journalist her, das gleich sein Leben bedroht ist? Alex ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, in welch lebensgefährliche Sache er sich hinein manövriert hat. Noch während dem Krankenhausaufenthalt wird Sergio entführt. Als Alex selbst unter Mordverdacht gerät, muss er feststellen, dass er tief in einem Sumpf aus Macht und Intrigen, die bis weit in die Politik und Polizei reichen, steckt. Hilfe bekommt er durch Sam und Walther. Gemeinsam versuchen Sie, Licht in das Dunkle zu bekommen, um Sergio zu finden und zu befreien. Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt.

Über die Geschichte selbst möchte ich gar nichts erzählen, denn ich denke, mein Storyboard zeigt, in welche Richtung dieses Buch geht. Und außerdem müsst Ihr es selbst gelesen haben! Schon allein der Prolog hat es in sich und macht den Leser neugierig auf diese Geschichte. Was für ein Einstieg, liebe Ute Bareiss! Allein mit diesem hattest du mich schon gefangen. Die Geschichte besticht durch eine gewisse Grundspannung, die sich immer weiter steigert. Durch geschickte Wechsel zu den handelnden Protagonisten bewahrt Ute Bareiss diese auch zu größten Teil, denn fast jeder dieser Wechsel endet mit einem kleinen Cliffhanger. So fiebert man mit den Charakteren mit. Angenehm fand ich auch einzelne Passagen, in dem der Leser näheres über die Protagonisten erfährt, so gelangt man kurz zu Atem, bevor die Geschichte wieder Fahrt aufnimmt. Sehr sympathisch fand ich Alex, unseren Hauptprotagonisten in dieser Geschichte. Er war für mich authentisch und so fieberte ich während dem Lesen mit ihm. Auch Sam und Walther haben mir gut gefallen, da sie eine gewisse Tiefe und Authentizität haben.

Ute Bareiss ist mit "Im Fahrwasser der Macht" ein Thriller nah am Geschehen der Zeit gelungen. Denn in diesem Thriller verarbeitet die Autorin unter anderem ein aktuelles Thema, nämlich dass der Flüchtlingskrise sowie die herrschende Korruption in verschiedenen Ländern. Auch das Erlangen von Macht eines Einzelnen über ein Volk ist leider aktueller denn je. Trotz dieser ernsten Themen hat mir die Umsetzung gut gefallen, zeigt es doch eines unserer Probleme innerhalb Europas. "Im Fahrwasser der Macht" besticht mit einer durchweg hohen Spannung sowie einer packenden und mitreißenden Geschichte. Der Schreib- und Erzählstil ist flüssig und man hängt fast an den Worten und möchte einfach nur wissen, wie es weiter geht. So muss ein Thriller sein - 4 Nosinggläser.

Jedoch ein kleines Manko gibt es an diesem Buch, den des Lektorats. Denn leider finden sich in diesem Buch diverse Schreibfehler, die mich zwar nicht beim Lesen gestört haben, mir aber trotzdem aufgefallen sind. Hier sollte dringend nochmal Korrektur gelesen werden.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Januar 2016
Mir wurde dieses Buch von einer guten Freundin empfohlen, die die Autorin auch persönlich kennt. Zu Beginn war ich ein wenig verwundert und nicht allzu sehr an den -für mich neuen- Wasser- und Meeresbezogenen Ausführungen interessiert. Die aber im nachhinein wichtig gewesen sind und auch sehr verständlich gewesen sind ;-) Dieser Roman ist so wundervoll italienisch und erinnert mich an wirklich typisch italienische Männer und ihre Machtgier. Ein fesselnder und spannender Krimi, der sehr gut geschrieben ist und jeden Krimi-Fan in seinen Bann ziehen wird. Wirklich empfehlenswert! Vielen Dank Saskia für den Tipp!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Es handelt sich bei dem Buch von Ute Bareiss um einen actiongeladenen und spannenden Thriller mit einigen Wendungen und vielen komplexen Figuren ( von denen besonders Fara zu nennen ist!). Großer Pluspunkt des Krimis sind zum einen die vielen gut recherchierten Segelbootdetails, die dem Leser den Eindruck vermitteln, selbst auf solch einem Boot zu wohnen, zum anderen das "Italien-Feeling", welches in den Szenen immer wieder durchkommt.

Die Figuren sind vielschichtig und einige überraschen den Leser. Leider gelingt es der Autorin ausgerechnet mit der Hauptperson nicht das, was ihr bei den meisten anderen Figuren ausgezeichnet gelungen ist. Durch die vorhersehbare Liebesgeschichte wirkt die Person oberflächlich und unsympathisch. Der Konflikt, der angedeutet wird, erhält leider kaum Aufmerksamkeit.

Dies war der Grund für den Sternenabzug.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Mir fiel es schwer, das Buch wegzulegen. Es ist spannend und man fiebert mit.

Trotz des Abzugs eines Sterns ist das Buch zu empfehlen. Vier sehr verdiente Sterne.

Ich wünsche der Autorin alles Gute für die weitere Karriere und hoffe auf weitere Bücher dieser Klasse.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Oktober 2015
' mit diesem Begriff kann ich den Roman von Ute Bareiss am besten beschreiben: unzählige wechselnde Schauplätze, Intrigen, dubiose Machenschaften, eine Vielzahl veritabler Cliffhanger ' der Roman hat alles, was Spannung erzeugt, und diese wird dann auch bis zum Schluss hoch gehalten.
(Die Story selber möchte ich nicht rekapitulieren, dies haben meine Vor-Rezensenten schon zur Genüge getan.)
Fazit:
Maritime Settings unter südländischer Sonne, Action, Liebe, Sex, Thrill ' ein Tipp an die Filmproduzenten des Landes: Sichert euch die Rechte an dem Roman! Schnell!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juni 2015
Als der Meeresbiologe Alexander Martin den Enthüllungsjournalisten Sergio aus höchster Lebensgefahr rettet, gerät sein eigenes Leben aus den Fugen. Korrupte Politiker scheuen vor keiner Tat zurück, um ihre Pläne durchzusetzen und zu verschleiern.
Alexander wird ein grausamer Mord mittels fingierter Indizien untergeschoben. Er steht auf der Fahndungsliste der Polizei, ebenso sind ihm gedungene Mörder auf den Fersen. Er kann sich nur noch auf zwei Personen verlassen...

Für meinen Geschmack ist dieser Alexander eine Spur zu perfekt: zu schön, zu klug, zu stark, zu tapfer.
Auch die anderen Personen bedienen gern das ein oder andere Klischee.
Davon mal abgesehen, ist die Handlung sehr spannend geschildert, denn als Leser springt man auch in das Lager der Gegenseite, so dass man vor allem um den armen Sergio fürchten muss, der immer wieder brutal gefoltert wird.
Außerdem bahnt sich noch eine romantisch/erotische Liebesbeziehung zwischen Alexander und Sam an.
Für mich ist dieser Roman in sich schlüssig, die Personen sind gut skizziert und die Handlung durchgängig spannend, so dass ich gerne vier Sterne vergebe.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Mai 2015
Wow! Ich muss jetzt erst mal durchatmen und meine Gedanken sortieren. Was für ein Ritt :) Die letzten Seiten flogen nur so dahin und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Der Meeresbiologe Alex hat eigentlich gute Absichten. Er fischt den Journalisten Sergio schwer verwundet aus dem Meer und rettet ihm somit das Leben. Dafür bringt er seines damit in Gefahr, denn Sergio war einer heißen Sache auf der Spur, von der Alex nicht einmal im Entferntesten etwas ahnt. Im Laufe der Geschichte wird er immer tiefer in die Gefahr gezogen und findet sich schon bald selbst auf der Abschlussliste.

Eine rasante Achterbahnfahrt, bei der man kaum zum Durchatmen kommt und genau das liebe ich! Ich brauche schnelle Bücher, bei denen es vorangeht. Dennoch darf für mich nicht das zwischenmenschliche fehlen, die Charaktere müssen ein Leben haben und dieses mit mir teilen. Genau diesen Balanceakt schafft Ute Bareiss mit ihrem Thriller. Es wird gekämpft, es wird geflirtet, es wird getötet, es wird gefoltert (das hat es ziemlich in sich), es ist einfach alles da, was ein gutes Buch benötigt. Die Seiten flogen nur so dahin und auf einmal war ich am Ende.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig, detailreich, ohne dabei aufdringlich zu werden. Die Szenen werden lebendig und man muss bei der ein oder anderen Sache ganz schön schlucken.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Thriller liest. Aufklappen, loslesen, abtauchen. Aber kommt bitte nicht mit einem Journalisten wieder nach oben.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Mai 2015
Fangen wir mal mit den Cover an - ein echter Hingucker ... endlich mal was anderes als der übliche Einheitsbrei ..

Die Geschichte geht spannend los und hat mich von den ersten Sätzen bis zum Schluss gefesselt. Wer selbst schon am einen oder anderen Ort der Handlung war, wird feststellen wie genau die Orte zum Teil beschrieben sind. Auch merkt man schnell, wenn man selbst taucht, dass die Autorin in der Geschichte Ihr Wissen zum Tauchsport verwendet hat und so die Geschichte realitätsnah aufbaut und so Spannung, Ortskenntnisse und Fachwissen in einen tollen Einklang mit der Handlung bringt.
Auch passt die Ganze Geschichte wunderbar in die neuere italienische Politikgeschichte und so erwischt man sich immer wieder parallelen zu Berlusconi und Co zu ziehen.
Mehr möchte ich eigentlich nicht mehr verraten.
Mein klarer Tipp kaufen und lesen ...
Würde mich freuen wenn der Meeresbiologe Alex weiter "ermitteln" würde.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. April 2015
Der junge Dr. Alexander Martin ist Meeresbiologe und setzt sich für die Erhaltung der Meere ein. An einem Tauchgang beobachtet er die Explosion eines Bootes und rettet dabei einen Journalist, der über einen Mordfall recherchiert hatte. Ohne es zu wissen wird Alex durch seine Hilfsbereitschaft in eine politische Intrige hineingerissen, aus der er nicht mehr entkommen kann. Als er schließlich Nachforschungen anstellt, wird auch er und seine Freunde zu Gejagten der mächtigen Drahtzieher, denen alle Mittel recht sind.
Das Buch ist ein packender Thriller, der einen nicht mehr loslässt. Sicherlich keine leichte Lektüre. Es ist so bilderreich beschrieben, dass man das Gefühl hat, neben den Protagonisten zu stehen und zu sehen, hören und riechen, was sie erleben.
Die Geschichte wird zur Mitte hin komplizierter, man wird nach und nach in die ganze Intrige hineingezogen. Am Ende entwirrt sich alles zu einem logischen und intelligenten Plot. Alle Charaktere sind tiefgründig und ihr Verhalten nachvollziehbar, man konnte sich sogar gut in den Antagonisten hineinversetzen.
Ein wirklich spannendes und sehr gut geschriebenes Buch, das man nur empfehlen kann! Ich werde sicherlich noch mehr von dieser Autorin lesen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. April 2015
Eine 5-Sterne Leseempfehlung, weil:
- das Buch spannend geschrieben ist
- mich die Geschichte bis zum Ende sehr gut unterhalten hat
- der Romanstoff mich noch länger gefesselt hätte
- man der Autorin anmerkt, dass sie auf den Meeren dieser Welt zu Hause ist
- mit wenigen Worten oft großartige Bilder geschaffen werden
- die Figuren glaubwürdig sind - sehr sogar, aber im Thriller muss auch mal die eine oder andere Figur sterben, die ich mochte, leider.. :-)
- alles drin ist, was ich persönlich von einem Thriller erwarte
- und weiteres dazu schon in den Vor-Bewertungen gesagt wurde
Also:
Tolles Buch, habe es gern gelesen. Klare Empfehlung!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. April 2015
Dieses Buch hat mich von Anfang an durch den besonderen Schreibstil gefesselt. Ute Bareiss hat die Gabe, besonders bildhaft zu beschreiben, so dass die Landschaften, die Personen und Situationen vor dem inneren Auge Gestalt annehmen - großes Kopfkino, wie passend in einer vorherigen Rezension bezeichnet.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken