Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 flip flip flip Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



TOP 500 REZENSENTam 14. Januar 2015
Ich nutze den neuen iMac 27 Zoll 5K jetzt seit einem Monat und könnte mir inzwischen keinen anderen Computer bzw. Display mehr vorstellen. (1 TB, 32 GB Arbeitsspeicher, 3,5 GHz Intel Core i5)

Das primäre Argument dafür ist die Qualität des Bildschirms:
In unglaublicher Schärfe verschwimmen Bilder bzw. Darstellungen (auch Text) nicht mehr, sondern sind bestens zu lesen bzw. zu sehen.

Ich hatte im Vorfeld lange recherchiert und wollte unbedingt ein augenfreundliches Display.

Mit diesem Produkt ist meines Erachtens ein Quantensprung gegeben. In der Werbung wurde und wird nichts über augenschonendes Nutzungsverhalten gesagt. Ich war deshalb einige Male vor Ort in Apple Stores und habe einige Zeit an diesem Bildschirm bzw. Computer gearbeitet.

Ich betreibe den iMac zusammen mit einem älteren Screen von Asus und habe so die Unterschiede täglich vor Augen. Dabei fällt mir auf, dass ich die meisten Anwendungen inzwischen nicht mehr im Doppelscreen, sondern nur noch auf dem iMac betreibe. Kurzum: man wird süchtig danach und erkennt die Unterschiede sofort. Meines Erachtens suchen sich die Augen automatisch die bessere Option.

Zusammen mit der Anwendung der Diktiersoftware Dragon (siehe meine Rezension dazu) ergibt sich für mich ein wirklicher Quantensprung! Dabei nutze ich das Bluetooth Headset von Dragon nicht, sondern kann frei direkt in den Computer sprechen. D.h. ich hätte mir die Dragon Software ohne das Bluetooth-Freisprechset kaufen können.

Als MacAnwender seit den 80ern konnte ich mir nicht vorstellen, einen ähnlichen Optimierungs-Schritt vollziehen zu können. Ich war in den Nuller- Jahren etwas müde geworden in der Nutzung neuer Mac Produkte! Auffallend ist auch die Startgeschwindigkeit des Mac insgesamt, aber auch aller Anwendungen! Kein Warten mehr, sondern alles in Sekunden vorhanden!

Einziger kleiner Schwachpunkt: der iMac hat kein eingebautes CD/DVD Laufwerk! Dies ist jedoch zu verschmerzen bzw. durch einen Nach-Kauf habe ich hier inzwischen optimiert!
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 12. August 2015
VORWORT:
Im Alter von 12 Jahren durfte ich das erste Mal am PC meiner Eltern spielen.
So begann mein Werdegang als PC-Benutzer.

Mit 16 Jahren bekam ich meinen ersten eigenen PC. Weniger zum Zocken, eher zum Surfen.
Ich war nämlich schon immer Konsolenspieler (auch heute noch).

Im Jahre 2012 kaufte ich mir einen für damalige Verhältnisse stattlichen PC, um Spiele spielen zu können, die es für Konsolen nicht gibt.
Ich überlegte des Weiteren in die YouTube-Szene einzusteigen (Let's Plays, VLOGs usw.), was ich auch im Jahre 2014 tat. :)

Leider blieben die Probleme nicht aus...
Der PC stürzte regelmäßig während ich zockte oder Videos bearbeitete ab.
Eine Neuaufsetzung des Betriebssystems (Windows 8 bzw. 8.1) brachte nur mäßigen Erfolg.
Der PC wurde extrem langsam, vor allem während dem Hoch- und Herunterfahren, sowie beim Starten von Programmen.

BEGINN DER REZENSION:
Im Januar 2015 schaute mich auf Amazon.de und auch auf anderen Seiten nach einem neuen PC um.
Mir fiel der iMac von Apple ins Auge und so begann ich Videos über den All-In-One-PC von Apple auf YouTube anzuschauen und las in Apple-Foren, um mich über den iMac mit integriertem 5K Retina-Display zu informieren.

Alternativ hätte ich mir einen eigenen Rechner zusammenbauen können, aber ich war vom iMac fasziniert.
Ich fuhr zu einem MediaMarkt, um das Gerät testen zu können.
Das Display hat mich extrem positiv überrascht!
Ich war nur meinen alten 1080p-Monitor gewohnt und im direkten Vergleich... einfach nur WOW!
Der Umstieg von Windows zu OS X verlief weniger problematisch, als erwartet.

WICHTIG:

Wenn man sich für einen iMac entscheiden sollte, dann muss man folgendes beachten:
- Als Laie kann man nur den Arbeitsspeicher (RAM) selber austauschen bzw. bei Bedarf aufrüsten (kleine Klappe hinten)
- Andere Komponenten lassen sich nicht so einfach austauschen, lieber geschultes Personal ran lassen!
- Lieber gleich etwas mehr investieren, um auch über Jahre up2date zu bleiben

DISPLAY:
Wie oben erwähnt ist das Display eine extreme Wucht.
Mit seinen 27" hat es übrigens eine optimale Größe.
Vor allem Leute, die gerne Videos oder Bilder bearbeiten werden mit dem Display ihre Freude haben. :)
Die maximale Auflösung des Displays beträgt 5120 x 2880 (5K), als optimale Einstellung würde ich die Auflösung auf 2560 x 1440 skalieren, da die Icons und auch der Mauszeiger sonst extrem klein dargestellt werden.
Ein großes Plus ist auch die Darstellung von Farben - diese wirken einfach nur schön und echt!
Fast alle Freunde, die mal an meinem iMac sitzen und "rumspielen" konnten, sind fasziniert.

FOLGENDE KOMPONENTEN STECKEN IN MEINEM IMAC:
Prozessor: Intel Core i7 @4.0GHz (TurboBoost bis 4.4GHz)
RAM: 32GB
Festplatte: 512GB Flashspeicher (SSD)
Grafikkarte: Radeon R9 M295X @4GB

BEWERTUNG DER HARDWARE:
Der Prozessor arbeitet ebenso wie auch der RAM, die Grafikkarte und die Festplatte schnell und sauber.
Das Hoch- und Herunterfahren dauert keine 15 Sekunden, Programme öffnen und schließen sich absolut ruckelfrei.
Mein iMac ist seit dem 08.01.2015 fast täglich im Betrieb, bis jetzt habe ich kein einziges Problem gehabt.
Keine Ruckler, kein langes Warten, bis der PC endlich ein Programm öffnet oder schließt und vor allem keine Abstürze!
Die integrierten Lautsprecher sind absolut super. Höhen und Tiefen werden wunderbar wiedergegeben.
Filme schauen und Musik hören funktioniert damit einwandfrei. :)

Bewertung des Betriebssystems:
Wie oben erwähnt war der Umstieg von Windows zu OS X für mich unproblematisch.
Ein paar Tastenkombinationen sind anders
Das OS läuft absolut flüssig.

TASTATUR & MAUS:
Standardmäßig kommt der iMac mit einer kabellosen Tastatur (ohne Nummern-Block) und Maus, welche per Bluetooth mit dem iMac verbunden sind. Sowohl die Maus, als auch das Keyboard funktionieren einwandfrei und sind hochwertig verarbeitet.
Bei der Maus handelt es sich um eine Magic Mouse, welche kein Mausrad hat.
Man bewegt den Finger zum scrollen (sowohl von oben nach unten, als auch von rechts nach links und zurück) einfach über die mittlere Fläche der Maus. Einfach super. :)

NACHWORT:
Ich habe meinen iMac auf einer anderen Seite gekauft und alle Komponenten wie oben ausgewählt, bis auf den RAM.
Ich kaufte den iMac mit 8GB verbautem RAM und habe ihn gleich nach Erhalt auf 32GB aufgerüstet.
Von 2 x 4GB auf 8 x 4GB.
Mit 512GB Flashspeicher komme ich absolut gut klar, 1TB Flashspeicher hätte mich fast nochmal 700€ mehr gekostet.
Bei Bedarf kann ich auf eine externe SSD zurückgreifen.

FAZIT:
Wer einmal ein 5K-Retina-Display live erlebt hat, der will kein anderes mehr sehen!
Und das ist nur ein Kaufgrund für mich gewesen.
Der Reiz mal etwas anderes auszuprobieren war einfach sehr groß und ich wurde von Windows immer mehr und mehr enttäuscht.
Der iMac läuft absolut flüssig, ebenso auch das Betriebssystem OS X 10.10 (Yosemite).
Hier stimmt alles - die Hardware harmoniert mit dem OS perfekt.
Schaut euch das Display einfach mal selbst an und probiert im Saturn oder MediaMarkt den PC aus.
Aktuell teste ich als BETA-TESTER OS X 10.11 El Capitan und werde meine Erfahrungen damit demnächst teilen.

Von mir gibt es fünf von fünf möglichen Sternen und eine absolute Kaufempfehlung! :)
19 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Oktober 2015
ich nutze den IMAC für die Entwicklung und Konvertierung von unterschiedlichsten Mac Tools aus unserem Softwarekatalog.
Der IMAC läuft einwandfrei und tut seine Dienste für z.Z. OS X 10.6-10.11 El Capitan Programme/Apps aus unserem Haus
die dann auch am iPad laufen.
Desweiteren erstellt ein Kollege auch im Bereich Grafikdesign an einem zweiten IMAC / Apple MF886D/A
kundenspezifische Aufträge. (der IMAC ist auch für den Bereich Grafikdesign hervorragend einsatzfähig)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. November 2014
Since offer from Amazon is not yet available for prompt delivery, I bought my copy from another vendor. My review is for the display of the new iMac because, technically speaking, there is not much changes compared with the previous iMac 27" except for the gorgeous retina display. I also own a 27" iMac produced late 2012 with resolution 2560x1440 and, when compared the two displays size by size, I can report that the retina display is much much sharper, clearer and very pleasant to the eyes, even when viewing at a very close distance to the screen. The color reproduction is very accurate for photo editing software such as Aperture and Lightroom (I use both) and 4k videos taken by the Panasonic GH4 show exceptionally detailed with beautiful color. By the way, the new graphic card AMD Radeon R9 M290X handles 4k contents with ease, no sign of struggling as happened with my old iMac.

I know it is expensive, but compared to other similar 4K displays (only) currently being offered by other manufacturers, the price for an all-in-one computer packed with such amazing display is quite fair in my opinion. Strongly recommended, it is really a wonderful feast for the eyes.

Hope this helps with your purchase decision ;)
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Juni 2015
Ja er ist teuer und ja man kann auch einen iMac ohne Retina für etwas weniger kaufen, aber mittelfristig wird sich dies eh erledigt haben, so dass es gerade in Hinblick auf Wiederverkauf doch lohnen dürfte, hier die wenigen hundert Euro Aufpreis zu investieren.

Bei mir stehen aktuell der alte und neue iMac direkt nebeneinander auf dem Arbeitsplatz und dabei fallen einem die Unterschiede dann doch auf.

Vorher war ich mir wie viele andere Interessierte nicht wirklich sicher, ob der Unterschied tatsächlich sichtbar sein würde, denn ich empfand den Bildschirm des "normalen" iMacs doch schon weit überlegen, wenn ich mir den Großteil alltagsüblicher Monitore anschaue, welche in Büros stehen.

Wenn ich nunmehr eine Weile vorm 5k Display sitze und dann zwecks anderen Arbeiten rüber auf den Non-Retina Bildschirm schaue, ist der Unterschied schon fast gravierend.

Ebenso wird im Ruhezustand bzw. ausgeschalteten Modus der Unterschied bezüglich Reflexion gut sichtbar.

Geräusche habe ich bisher noch keine erzielt, jedoch wurde von mir aktuell auch noch nicht 3-D Grafik (BIM Modelle) gerendert, was dann wohl zu einer höheren Lüfterleistung führen könnte. Somit im Normalbetrieb für mich exakt so leise, wie sein Vorgänger.

Leistungsschübe bleiben wie erwartet aus, hier würde maximal die Top-Version eine leichte Änderung hervorrufen. Für meine Anwendungen im Grafikbereich (Illustrator, InDesign, PS) plus MS Office spielt dies jedoch kaum eine Rolle.

Freude macht mir das Fusion-Drive, da der iMac nun endlich fast so fix startet wie der kleine MBP Retina und ich damit seltener in den Ruhezustand gehe und beim Feierabend eher komplett die Systeme ausschalte.

Für mich eine klare Kaufentscheidung ohne Reue.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Der beste Computer, den ich je hatte, und ich bin schon lange in der Branche :) Das beste Display, knackscharfe Schrift und Fotos ein Wahnsinn. Total leise, habe den Lüfter noch nie gehört. Habe mich jetzt auch mit dem Apple Wireless Keyboard anfreunden können, nur die Apple Maus mag ich nicht, da verwende ich meine Logitech Bluetooth Maus. Preislich natürlich oberliga, aber er ist es einfach Wert. Basismodell reicht übrigens vollkommen, Ram Upgrade geht nachträglich immer noch.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|1212 Kommentare|Missbrauch melden
am 13. März 2015
mit dem besten Display den Sie für Geld Kaufen können. Ein Computer ohne Kompromisse.
Wenn es überhaupt etwas negatives gibt, dann höchstens das die Anschlüsse etwas blöd auf
der Rückseite liegen., und das Apple immer noch nicht wirklich im Blu Ray Zeitalter angekommen
ist / bzw. das nicht wirklich will. Die Basisversion sollte für eigentlich fast jeden ausreichen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2015
Der Helle Wahnsinn. Das Display ist wirklich so genial. Der einzige Nachteil: man gewöhnt sich so schnell daran, dass alle anderen Displays verwaschen und unscharf wirken. Das Gerät macht einfach Spaß! Ich habe den i7 mit 32GB RAM und 1TB SSD. Unter dem i7 soll es zu rucklern kommen. Die ganzen Pixel wollen bewegt werden ;-)

Also wenn dann empfehle ich auch den i7 zu nehmen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. November 2014
Eine einmalige Kombination aus Eleganz Power und Usability.
Über den iMac an sich wurde bisher schon alles gesagt, was neu hier ist, ist das revolotionäre Retina Display.
Es ist einfach ein Traum!

Danke Apple!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2015
Wunderschöner imac. Klasse bildschirm. Alles super. Verarbeitung. Geschwindigkeit. Alles in einem
Warum 1 stern fragt ihr euch?
Weil das betriebssystem des imac unglaublich unausgereift und -entschuldigen sie für meine ausdrucksweise- BES****** ist.
Ich hab den imac direkt bei apple bestellt. Hab ihn mit 32gb ram einer radeon r9 mit 4gb vidram und einem 4x4 ghz intel i7.
Und gleich windows drauf installiert. Ich liebe windows. Windows auf einem imac zu installieren hört sich dumm an. Aber genau dieser gegensatz zieht sich an. Die komponenten und die verarbeitung + windows,das beste betriebssystem der welt machen den besten allroundrechner der welt. Und warum immer noch 1 stern? Weil der fusion drive eine erneute installation von windows nach einer formatierungen der kompletten festplatte nicht mehr zulässt. Warum? Fragt mich nicht, das ist mir zu hoch. Somit ist mein imac nun so gut wie unbrauchbar und ich muss wieder mit dem -entschuldigung- B********* yosemite arbeiten. Ein krampf.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|66 Kommentare|Missbrauch melden