Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 4. Januar 2015
Paul stammt aus einer wohlhabenden Familie, sieht fantastisch aus und ist erfolgreich. Die Frauen liegen ihm zu Füssen.
Wieso nur kann er die bezaubernde Holly nicht vergessen, mit der eine wunderbare Nacht verbracht hat. Er hätte sie so schnell nicht gehen lassen, wenn er nicht zu seinem Entsetzen herausgefunden musste, dass sie ein Callgirl ist. Welche Blamage! Wenn das jemand heraus findet …
Holly hat eigentlich mit ihrem alten Job längst abgeschlossen. Aber er lässt sie nicht los. Hat sie sich ihre Zukunft verbaut? Als sich Paul unerwartet bei ihr meldet, freut sie sich zunächst und wird dann richtig sauer. Auch er sieht nur eine käufliche Frau in ihr! Wütend nennt sie eine unglaubliche Summe und ist völlig verblüfft, als Paul zustimmt. Darf sie diesen Handel wirklich machen? Aber welche Chance hat sie sonst noch? Schließlich muss sie an ihre Zukunft denken und birgt ein süßes Geheimnis.

„Eine unvergessliche Nacht“ von Tina Folsom ist der vierte Band der Serie um den „Club der ewigen Jungesellen“. Auch hier scheint wieder (wie in der Geschichte von Sabrina und Daniel) ein wenig „Pretty Woman“ mitzuschwingen, aber das Buch hat genügend eigene Akzente, um den Leser spannend und amüsant zu bannen, bis er weiß, ob auch Holly und Paul es schaffen, sich gegen alle Widrigkeiten eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.

OK. Das ist eine Romanze! Es geht also eigentlich eher um das „wie“ als um das „ob“. Da mindert das Lesevergnügen aber keine Sekunde. Paul und Holly sind eine tolles Paar: Sexy, selbstbewusst und klug. Ihre gemeinsamen Szenen sind temporeich und richtig heiß! Dabei macht es fast genauso viel Spaß, mitzuerleben, wie die beiden umeinander herum tanzen, weil ihr Vertrag eigentlich keinen Sex enthält, wie zu lesen, dass sie es trotzdem miteinander tun …

Gut gefallen hat mir auch das Wiedersehen mit Sabrina und Daniel. Sie sind genauso lebendig wie auch die übrigen Nebenfiguren, die man kennenlernen darf. Dabei erlebt man so einige Überraschungen und die Frage, ob man einen Menschen nach seiner Vergangenheit oder nach seiner Zukunft beurteilen soll, stellt sich schließlich nicht nur für Holly!
Ich bin auf jeden Fall endgültig zum Fan der Serie um die "Ewigen Jungegesellen" geworden und freue mich jetzt schon auf die nächste Story: Jay und Tara lernen sich kennen, ohne das Tara ahnt, wer Jay wirklich ist. Sie hält ihn für einen Keller. Passt gut! Die reichen Kerle, die ihr ihre Mutter ständig nahe bringen will, hat sie total satt …

Fazit: Heißes Lesevergnügen! Von mir gibt es für die "Unvergessliche Nacht" 5 Punkte und eine Leseempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
So, in einem Rusch durchgelesen. Konnte meinen Kindle
einfach nicht aus der Hand legen.

Schon die Geschichte von Sabrina und Daniel fand ich toll
und ich war gespannt, wie es Holly ergehen wird.

Die Höhen und Tiefen in der "Beziehung" von Holly und Paul
sind toll ge-und beschrieben. Ich habe die Beiden schnell
lieb gewonnen.
Aber auch Tara fand ich sehr sympathisch...

Ich bin gepsannt wie es den restlichen Junggesellen
ergehen wird und wer der Nächste ist.
Ich habe aber schon so eine Ahnung ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
romantisch, liebevoll, einfach toll geschrieben, hat mir super gut gefallen .Ich werde sicher noch mehr Bücher von Tina Folsom lesen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zum Inhalt verweise ich gerne auf die Kurzbeschreibung.

Ich würde empfehlen, vorher die Bände um Daniel & Sabrina zu lesen, da man dort Holly schon kennenlernt ...
Daher hier die Reihenfolge:
Der Club der ewigen Junggesellen:
Buch 1: Begleiterin für eine Nacht
Buch 2: Begleiterin für tausend Nächte
Buch 3: Begleiterin für alle Zeit
Buch 4: Eine unvergessliche Nacht

Fazit:

Schon nach dem ersten Teil war ich sehr auf Hollys Geschichte gespannt & bin nun rundum zufrieden.
Zum Inhalt möchte ich auch nichts weiter verraten, lest einfach selber.

Die Liebesszenen sind wieder sehr heiß, direkt beschrieben & die Seiten glühen nur so....
Dennoch spürt man die Zuneigung und die innere Zerrissenheit von Paul & Holly, ihr Weg zueinander hält einige Stolpersteine bereit...

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den nächsten Band, in welchem dann Tara & Jay ihre Geschichte erzählen dürfen & dann gibt es ja noch weitere Junggesellen.... also dürfen wir uns noch auf einige Bücher aus dieser Reihe freuen!

Deftig-erotische Unterhaltung, mit gelungenen Charakteren und einer gut erzählten Geschichte!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
Dieser Teil ist genauso schön und romantisch, wie die ersten Teile über Sabrina und Daniel. Sowohl Holly als auch Paul kennt man bereits aus der Romanze ihrer Freunde. Sie spielen darin eine mehr oder weniger wichtige Rolle und es ist schön, jetzt zu erleben, wie sie ihre eigene große Liebe finden.

Sie lernen sich persönlich auf der Hochzeit von Sabrina und Daniel kennen und fühlen sich voneinander ungemein angezogen. Holly, die sich schon geraume Zeit mit dem Gedanken trägt, ihren Callgirl-Job aufzugeben, schickt noch auf der Feier per Sms ihrer Chefin die Kündigung. Anschließend verbringt sie mit Paul eine unvergessliche Nacht - unvergesslich für beide und mit ungeahnten Folgen. Als Paul am nächsten Morgen zufällig erfährt, welchem Job Holly nachgeht, ist er entsetzt, fühlt sich hintergangen und nicht zuletzt fürchtet er sich davor, was seine Freunde und Familie denken werden, wenn das bekannt wird. Er wirft sie raus, kann sie aber in den darauf folgenden Monaten nicht vergessen.
Inzwischen versucht Holly, einen ehrbaren Job zu finden und benötigt für ihre Zukunftspläne einen Bankkredit, der ihr jedoch nicht genehmigt wird. In diesem Moment meldet sich Paul bei ihr und macht ihr ein Angebot, dass sie unmöglich ablehnen kann. Und so nimmt die Romanze weiter ihren Lauf....

Schön, einfach nur schön. Herrlich romantisch, tolle erotische Szenen und sehr unterhaltsam. Ich mag diese Reihe und freue mich auf den nächsten Teil. Ich tippe mal, dass dieser von Tara und Jay handeln wird?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Nachdem in den ersten drei Teilen der Reihe die Geschichte von Daniel und Sabrina erzählt wurde und wir auch schon die anderen Mitglieder im Club der ewigen Junggesellen kennengelernt haben, geht es in diesem Band um Paul und Holly.
Paul als erfolgreicher Geschäftsmann aus gutem Hause verbringt die Nacht nach der Hochzeit seines Freundes Daniel mit der besten Freundin der Braut, Holly.
Holly hat gerade den Entschluss gefasst nicht mehr als Callgirl zu arbeiten und möchte nun ihre neue Freiheit genießen. Da kommt ihr der attraktive Paul gerade recht. Doch nach einer heißen Nacht erfährt Paul von Holly's bisheriger Tätigkeit und wirft sie hinaus. Was beide allerdings nicht wissen, ihre sinnliche Begegnung ist nicht ohne Folgen geblieben. Als Paul mal wieder von seiner Mutter verkuppelt werden soll, entschließt er sich, Holly als seine vermeintliche "Freundin" zu engagieren. Nun steht Holly vor der schwierigen Entscheidung, ob sie diese Chance auf ein Wiedersehen mit Paul zum Wohle des Kindes annehmen soll oder ob sie sich lieber so weit wie möglich von dem Mann fernhalten soll, der sie so sehr enttäuscht und verletzt hat. Wie es mit den beiden ausgeht, muss natürlich jeder selber lesen! :)

Fazit: Ich fand die Geschichte sehr gelungen. Sie wird jeweils aus der Sicht von Paul und von Holly erzählt und man erhält so sehr schöne Einblicke in die Gefühle und Gedanken der beiden. Ich bin auch sehr froh, dass dieses Buch in sich abgeschlossen ist, so dass man nicht erst wieder Wochen oder Monate auf den Ausgang warten muss.
Einziger kleiner Wermutstropfen ist für mich, dass das Ende etwas abrupt kam. Da hätte Tina Folsom für meinen Geschmack noch etwas mehr ins Detail gehen können. Trotzdem ist es für mich eine mehr als gelungene Fortsetzung der Reihe und ich kann Teil 5 schon jetzt nicht erwarten. Ich bin halt total gespannt, welcher der Junggesellen wohl am Ende das Geld gewinnen wird! ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Bin ein absoluter Fan von Tina, die Story um Paul und Holly hat mir Super gut gefallen. Habe es in einem rutsch durchgelesen.
Kann es nur weiterempfehlen, freue mich schon wenn es weiter geht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2014
Im vierten Teil der Reihe "Der Club der ewigen Junggesellen" stehen im Unterschied zu den vorangegangenen Bänden nicht Sabrina und Daniel nicht als Protagonisten im Vordergrund der Handlung, sondern Paul und Holly. Paul ist ein Freund von Daniel sexy, erfolgreich etc. (Er erfüllt alle Attribute, die in den gängigen Erotikromanen dem männlichen Protagonisten zugeschrieben werden). Holly hingegen ist eine junge, attraktive und bodenständige Frau, Freundin von Sabrina und ein ehemaliges Callgirl.

Was gefällt mir gut:
- interessante Handlung
- verzwickte Geschichte
- tolle Charaktere
- gewisse Spannung vorhanden
- gute erotische Passagen

Das Buch ist allgemein recht unterhaltsam, es gibt einige Wendungen und ein tolles Ende. Trotzdem hätte ich mir mehr Tiefe und umfassendere Szenen gewünscht. Generell finde ich es gut, wenn die Perspektive kapitelweise gewechselt wird und der Leser so die Möglichkeit hat, eine Innenansicht der verschiedenen Protagonisten zu erhalten. In diesem Buch hat mir das auch gut gefallen, allerdings bin ich der Meinung, dass es hinsichtlich des Spannungsaufbaus zuträglicher gewesen wäre, die Geschichte nur aus Hollys Sicht zu präsentieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Nach der Liebesgeschichte von Sabrina u. Daniel war ich sehr gespannt, wie es weitergeht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Holly, Sabrina' s beste Freundin, ist in meinen Augen eine junge, selbstbewusste Frau, die sich auf einen One Night Stand mit Paul, einem Mitglied des Clubs der ewigen Junggesellen, einlässt. Paul, der mit Daniel befreundet ist, sieht gut aus, ist erfolgreich in seinem Beruf und soll, wenn es nach seiner Mutter geht, schnellstmöglich standesgemäß heiraten. Dass sie dabei nicht Holly im Auge hat, muss ich wohl nicht weiter ausführen :-) Wie der One Night Stand v. Holly u. Paul und die Hochzeitspläne von Paul' s Mutter zusammenpassen? Das sollte jeder selbst herausfinden. Es lohnt sich auf jeden Fall. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil, in dem es hoffentlich um Tara und Jay geht. Die Frau, die gegen ihre Familie rebellieren will und der junge Mann, der nicht das ist, für was Tara ihn auf den ersten Blick hält. Das klingt vielversprechend ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2014
Paul engagiert für eine lächerlich hohe Summe jenes Luxus- Callgirl Holly, mit dem er bereits eine Nacht verbracht hat und verliebt sich natürlich :-O Logisch, dass sie trotz Verhütung beim ersten Sex schwanger wird- wie passend, da sie sowieso seriös werden, sich selbständig machen will und von Familie träumt. I-O Mit dem Schotter von Paul sollte das gelingen!

Auch klar, dass sie selbstverständlich kein Interesse an seinem Geld hat und ihm die Schwangerschaft verschweigen will- dabei gibt sie sich so gar keine Mühe, diese zu verbergen. Holly hat sich auch in Paul verliebt (wer wäre das nicht) und bei dem wilden Sex glaubt sie, tiefere Gefühle bei ihm festgestellt zu haben :-> Ja, Tiefe spielte eine Rolle.. ;-)

Bis zur Hälfte war die Story durchaus vorstellbar und unterhaltsam, danach musste ich mich zwingen, weiterzulesen, da wirklich jedes!!! der üblichen Klischees für Trivialliteratur bedient wurde- attraktiver Sexgott im heiratsfähigen Alter, beruflich sehr erfolgreich, selbstverständlich Millionär- aus gutem Haus, will seiner Mutter, die ihn verkuppeln will, eins auswischen.

Bis zur Hälfte bestand durchaus die Möglichkeit, dass sich die Story in eine anspruchsvollere Richtung entwickeln könnte,
aber es wird tw. unerträglich seicht und nicht mal ansatzweise vorstellbar, obwohl der Plot einiges Potential bot.
Es gibt einen gravierenden Unterschied- die Sexszenen werden nicht nur erwähnt, sondern detaillierter beschrieben und zwar wie meistens bei T. F.- leidenschaftlich, mit wunderbaren, direkten Ansagen bzw. Dirty Talk, prickelnd erotisch, anregend und erregend ;-) Sie sind das Highlight- neben Paul, der als Protagonist ein Paradebeispiel für diese Art von modernen Märchen ist (seufz) und mein Gott, wer träumt denn nicht von so einem Kerl?

Holly habe ich exakt als das wahrgenommen, was sie ist- ein Luxus- Callgirl, welches ihr Leben verändern möchte. Ohne Umzug wäre das aber gänzlich unmöglich, denn diese Escortservice- Agenturen haben ja eine ganz bestimmte Klientel und da Paul zur HS gehört, dürfte das schwierig werden. Ich glaube kaum, dass ein Geschäftsmann im prüden konservativen Amerika sich so etwas leisten könnte. Als Geliebte ja- aber never Ehefrau!!!

Eingefleischte Fans von Tina oder vom o. g. Genre oder von Erotik allgemein werden sicherlich trotzdem gut unterhalten, anhand der überwiegend positiven Rezis und einiger Bücher von T. F. wurde ich eher enttäuscht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden