flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited FußballLiveAmazonMusic



am 3. Juni 2016
Hatte vorher einen Canon Pixma MX925, der war diesem Epson in allen Belangen überlegen. Dabei nicht viel teurer. Der Epson ist deutlich lauter, langsamer und macht immer mal Mucken mit dem Papiereinzug. Fotopapier nimmt er z.B. nur Original Epson. Es ist mir wirklich nicht gelungen, irgend eine andere Marke zum Einzug zu bewegen.

Ansonsten druckt und Scannt er wirklich in guter Qualität, daran gibt es nichts zu meckern.

Was noch nervt, ist das beim kopieren IMMER Duplex-Druck voreingestellt ist. Wenn man also den Einzug zum kopieren nutzt und mehrere Blätter drin hat, dann kopiert er zweiseitig - wenn man vorher vergessen hat, die Einstellung zu ändern. Sehr ätzend.

Ergänzung 19.08.2016: Leider hat der Drucker ein großes Problem mit "preiswertem" Papier. Das ging damit los, dass er nur Fotopapier von Epson vernünftig eingezogen hat. Allen anderen Sorten hat er den Einzug verweigert. Auch mit 80g Papier von anderen Firmen gibt es immer wieder Probleme beim Einzug. Das nervt. Mit Original Epson-Produkten geht alles einwandfrei - aber das kann, zumindest aus meiner Sicht, ja nicht der Sinn der Sache sein.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Mai 2017
Der Drucker hatte von Anfang an immer wieder Ausfälle. Entweder schlechter Druck und nach 2 Tagen Stillstand musste man die Düsen schon reinigen - auch bei Originalpatronen !
Dann immer wieder einzelne Farben die ausfallen, nach dem dritten Druck dann aber wieder funktionieren.
Noch ärgerlicher: immer wieder hängt er sich auf, Abbruch ist praktisch fehlerfrei gar nicht möglich. Dann muss man Ihn vom Netz trennen und wieder einschalten. Danach druckt er plötzlich nach 5 Min. eine Seite aus.
Komplett unberechenbarer und damit unzuverlässiger Drucker.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. November 2017
das Touchpad fällt immer mal wieder aus, reagiert auf nichts, On/Off Taste oder andere gehen dann auch nicht mehr, einzige Abhilfe: Netzstecker ziehen
Papierzufuhr muss genau abgewogen sein, manchmal zieht er trotzdem mehrere Blätter oder gar keins ein
Drucker ist extrem laut und braucht sehr lange bis er Druckauftrag realisiert
Scannsoftware ist umständlich (Dateiname ist nur teilweise selbst bestimmbar)
nach 22 Monate druckte er noch 2 Seiten streifig, dann kommt so gut wie gar keien Tinte mehr raus, habe 50 Druckkopfreinigungsprogramme gefahren und auch manuele Druckkopfreinigung mit Alkohol etc. gemacht --> Papier bleibt weiß

Druckqualität ist ok,
Druckpatronen sind günstig (aber die hab ich jetzt zu hauf hier rumliegen, weil der Drucker defekt ist)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. April 2017
Ich habe das Gerät Mitte 2015 günstig bei Amazon bestellt.
Jetzt nach ca. 200 Seiten Textdruck und knapp 10 Fotodrucks funktioniert das Touchpad nicht mehr (das von Anfang an sehr träge reagierte).
Das einzig positive ist das sehr günstige Tintenpatronen genutzt werden können.

Ich kann das Gerät nicht empfehlen und werde daher wieder zu Canon wechseln da Canon im Bezug auf Fotodruck
bei mir bisher immer die besten Ergebnisse. Leider sind die Tintenkosten dann wieder höher.

Nachtrag:
Nachdem ich bei Epson eine Retoure beantragt hatte, sich das ganze aber in die länge zog, wollte ich nach knapp 2 Wochen den Drucker zur Reparatur schicken.
Nach Angaben von Epson soll man rein den Drucker verschicken, ohne Zubehör und ohne Tintenpatronen.
Was soll ich sagen, nachdem ich den Drucker wieder ans Stromnetz angeschlossen hatte, funktionierte er wieder einwandfrei.
Scheinbar muss der Drucker mehrere Tage stromlos sein, damit er wieder funktioniert.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. November 2016
Es ist leider kein Geheimnis mehr, das sämtliche Hersteller nur noch hübschen Schrott mit diversen Sollbruchstellen produzieren. Mein alter ein Cannon MP 550 ist nun nach einigen Jahren, es waren glaube ich 4-5 Jahre die er überlebt hat, gestorben.
Diesesmal habe ich mich für den Epson 2660 entschieden, einzig aus zwei Gründen.
1. Es gibt sehr günstige No Name Patronen für dieses Modell. Kostenpunkt pro Patrone unter einem Euro. Das ist mir extrem wichtig, da original Patronen wirklich ein schlechter Scherz sind.
2. Epson gewährt gerade jetzt im Moment (11.2016), eine drei Jahres Garantie auf ausgewählte Drucker. Dieses Modell war das günstigste welches in diese Garantie reinfällt. Die neueren Modelle haben bisher noch keine bezahlbaren no Name Patronen.
Ich habe für den Drucker in den Warehousedealz 86€ bezahlt. Dazu die Garantie, das er mindestens drei Jahre hält von Epson. Also 30€ Pro Jahr reiner kosten. (+Patronen)
Ich weiß noch nicht ob dieser Drucker etwas taugt. allerdings druckt er wie er soll, steht unscheinbar auf dem Schrank, ist mit dem Wlan verbunden und macht bisher keine Probleme.
Ich gehe jedoch davon aus, das auch dieser Drucker nach 3-5 Jahren wieder irgend einen mechanischen deffekt haben wird.
Einen Stern abzug gebe ich schonmal, da ich den drucker nicht direkt mit meinem Wlan per passwort verbinden konnte, sondern nur mit diesem wps drückdings verbindungskram. Eigentlich kann man dem Drucker ganz normal sein wlan geben und das Passwort eingeben. Diese Funktion funktioniert nur bei mir einfach nicht. Das nervt etwas. Die wps Funktion funktioniert dafür problemlos.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. April 2018
Ich habe mir den Drucker gekauft, weil ich sehr viel Kram zu hause ausdrucke und außerdem ein paar Dinge einscannen wollte. Der Drucker hat einen Einzugsscanner und einen Auflagescanner, beides funktionieren tadellos, man darf nur nicht zu viele Blätter oben einlegen. Epson hat dafür ein eigenes Scan Programm, das kann man nach eigenen vorstellen konfigurieren.

Weiterhin lässt sich der Drucker auch als Netzwerkdrucker konfigurieren, das klappt super bei uns zu hause, so kann jeder drauf zugreifen. Das Drucken funktioniert auch einwandfrei, auch mit nicht Originalpatronen. Faxen habe ich nicht getestet, weil ich das auf anderen wegen mache.

Klare Kaufempfehlung, vor allen Dingen auch, weil man super schnell die Patronen wechseln kann und die nachgebauten Patronen nicht sehr teuer sind.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juli 2016
Anfänglich war es ein tolles Gerät, was einfach alles von überall Drucken konnte. Zuhause, Unterwegs, per App, per PC oder lokal am Gerät selbst. Ein Jahr lang... dann macht der Drucker nur noch zicken. Zieht kein Papier mehr ein, wenn die Papierkassette nicht mindestens 98% befüllt ist. Druckqualität lässt extrem nach, selbst mit neuen Patronen grausam.
Nach 1,5 Jahren kommt mittlerweile nur noch Drucksalat aus dem Gerät. Der Druck ist nicht zu erkennen. Neuinstallation, Werkzustand, per Handy oder Laptop machte keinen Unterschied. Ich hab mir jetzt wieder einen HP gekauft!

Nicht zu empfehlen!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Mai 2016
Pro:

- der Epson ist günstig in der Anschaffung
- Generika-Tinte wird geduldet
- dadurch wird massig Geld gespart
- Duplex Funktion
- schneller Systemstart
- Offline Kopien reibungslos
- zuverlässig auch nach 4000 Kopien

Contra:

- Briefumschläge können nicht optimal eingezogen werden
- technisch und optisch veraltete Software
- Originaltinte furchtbar teuer
- Software in Englisch
- etwas lauter Blatteinzug
- Druckkopf bewegt den ganzen Drucker
- Farbkopien sind für den Hausgebrauch okay..., gehen aber woanders besser

Tipp:

Den Drucker im Stand-By Modus lassen. Nicht ausschalten, da bei jedem Start der Druckkopf gereinigt wird.
Dies bewirkt einen erhöhten Tintenverbrauch und einen vollen Tintenschwamm.
Durch die Stand-By Schaltung bleibt der Druckkopf warm und unter Druck.
So hält der Epson länger und macht ewig Freude.

Anmerkung:

Mein Canon hatte nach 2000 Blatt ohne ersichtlichen Grund, den Dienst verweigert. Auf Recherche im Internet scheint dies bewusst von Canon programmiert zu sein.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Januar 2017
Ich bin kein Elektr. Genie - die Installation für normalen Druckergebrauch war einfach, alles andere konnte ich noch nicht installieren, da ich keine Bedienungsanleitung habe und auch keine finde.
Ich habe das Gerät jetzt seit einem Jahr. Der Papiereinzug klemmt ständig und meldet "Verstopfung". manchmal zieht er auch gar nicht ein.
Da ich Farbpatronen von Drittanbietern benutze, glaube ich keinen Garantieanspruch zu haben und lasse es dabei.
Der Druckerkopf muss vor fast jedem Drucken getestet und gereinigt werden, und trotz gültiger Druckmuster fehlen halbe Zeilen oder ganze .....
Ich habe bisher mehr Zeit für die Wartung des Druckers verbracht, als für die Erstellung der Dokumente, die gedruckt werden mussten.
Die Lautstärke ist enorm. Sogar der Nachbar meines Büroraumes hört das Gerät durch die Wand ..... (Gipskarton)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2016
Nach längerer Recherche und Vergleichen bin ich bei diesem Multifunktions-Drucker gelandet. Meine vorherigen Drucker waren alle von Canon, jedoch überlebten sie alle gerade mal so die Garantie, bevor sie dann ziemlich pünktlich den Geist aufgaben.

Ich wollte ein Gerät, das natürlich drucken, aber auch scannen und kopieren kann. Dieser Drucker kann zusätzlich auch noch faxen, das war für mich aber nicht kaufentscheidend, und ich nutze die Faxfunktion auch nicht.

Der Drucker wurde schnell geliefert, wer ein wenig technisch versiert ist, hat die Installation in kurzer Zeit erledigt. Bei uns wurde der Drucker über W-Lan direkt an der Fritzbox angeschlossen, und ist somit von allen vorhandenen PC's und auch Smartphones ansteuerbar.

Der Drucker hat verschiedene Druckprofile, man kann z.B. wählen zwischen ein- und beidseitigem Druck, Druckqualität im Modus Entwurf, Standard oder Stark, s/w- und Farbdruck. Ebenso lässt sich beim Drucken von mehrseitigen Dokumenten der Druck so ausgeben, dass die erste Seite automatisch oben liegt. Verschiedene Papiergrößen, wie z.B. bei Fotopapier oder Briefumschlag sind ebenfalls möglich. Scannen ist von allen PC's aus möglich, man kann für jeden Scan den Speicherort frei wählen, kann als pdf-,. bmp, .jpg und .tif speichern. Sowohl scannen als auch kopieren funktionieren sowohl über den automatischen Einzug, als auch durch Auflegen auf die Glasplatte.

Es gibt einen Eco-Modus, bei dem man einstellen kann, nach wie vielen Minuten der Drucker in den Sleepmodus wechseln soll. Auch schaltet sich der Drucker nach einer gewissen Zeit von alleine komplett ab.

Das einzige was ich bei dem Gerät vermisse, ist die Funktion, dass er sich beim Absenden eines Druckauftrages von alleine einschaltet. Diese Funktion kenne ich von früheren Druckern und finde sie sehr bequem. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann der Epson das wohl auch, aber nur wenn er direkt an einen PC angeschlossen wurde, beim Anschluss an einen Router ist diese Funktion nicht möglich. Aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Selbstverständlich funktionieren auch Patronen von Drittanbietern einwandfrei. Zuweilen bringt der Drucker bei Empfang eines Druckauftrages zwar den Hinweis, dass offensichtlich keine Originalpatronen verwendet werden, aber diese Meldung kann man einfach mit OK bestätigen, und schon wird gedruckt.

Für den normalen Hausgebrauch erfüllt dieser Drucker alle wünsche und ich kann ihn daher mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 247 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken