Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
16
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juni 2016
Das „Aviditas“ in Boston läuft praktisch von alleine – was gut ist, denn so bleibt den drei Besitzern mehr Zeit, sich um ihr chaotisches Privatleben zu kümmern.

Mabel und Ben kennt man schon aus Band 1. Doch jetzt werden auch die anderen Figuren mehr erwähnt. Julian schreibt eigentlich nur im Club. Doch als sein Partner Dale verschwinden, muss er auch Dinge für den Club erledigen. Zum Glück gibt es Katie, die Empfangsdame hält ihm den Rücken frei. Doch beide versuche die Anziehungskraft zu widerstehen. Barkeeper Edgar schätzt und liebt seine Sub Erica und möchte sie überraschen. Doch so manche Missverständnisse zerstören fast die Beziehung zwischen den beiden. Dale und Vivian habe viel zu bereden....

Ich bin ein totaler Fan von Natalie Rabengut. Ich hole mir immer ihre Bücher, deshalb bin ich etwas voreingenommen. Doch die Geschichte war super. Eingetaucht in die Welt von "Aviditas" und man möchte einfach nicht so schnell wieder zurück in die Wirklichkeit. Obwohl man Zeuge, des üblichen Beziehungskrisen wird, ist immer ein Funken Humor vorhanden. Natürlich geht es auch mal heiß her und man wird ein klein bisschen eifersüchtig (als Single). Für ein paar Stunden, ist man in einer komplett anderen Welt und schaut zu und hoffe, lacht, weint und liebt mit den Charakteren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Ich mag die freche, sexy, witzige Art von N. Rabengut... nur leider vermisse ich das in diesem Buch ein wenig. Hat mich der erste Teil gefesselt und mitgenommen, so ist der Nachfolger eher langatmig, vorhersehbar und veranlasst einem allzu oft das Buch zur Seite zu legen... schade, schade...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Ich liebe dieses Buch. Hab es sofort 2 mal gelesen...Natalie Rabengut hat eine so tolle Art zu schreiben , dass ich ihre Bücher einfach nicht aus der Hand legen kann. .muss man einfach lesen. .freu mich auf mehr. .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Wie im Klappentext schon angedeutet, sind in diesem Buch eigentlich 3 miteinander verwobene Liebesgeschichten enthalten. Alle drei Inhaber des BDSM-Klubs „Aviditas“ sind betroffen:
Zum einen ist da der dominante Dale, der schon seit langer Zeit mit Julians Zwillingsschwester Vivian liiert ist und die durch ein Missverständnis und verletztem Stolz jetzt „getrennte“ Wege gehen, aber dennoch nicht voneinander loskommen. Erschwert wird diese Situation noch durch das tägliche Aufeinandertreffen beider Partien im Klub (Vivian wohnt ebenso wie ihr Bruder Julian und Edgar über dem Klub) ... Schaffen es die Beiden ihren gekränkten Stolz hinunter zu schlucken und aufeinander zu zugehen oder läuft es weiterhin auf ein sexuelles Arrangement hinaus?

Dann haben wir noch Edgar, Teilhaber und Barkeeper des Klubs, der grundlegende Veränderungen in seinem Privatleben plant und bei der Planung seine Sub Erica komplett außen vorlässt. Diese Geheimniskrämerei soll ihm noch zum Verhängnis werden, ebenso seine Wortkargheit und sein dominantes Verhalten außerhalb des Bettes. …. Kann er Erika von seinen tiefen Gefühlen überzeugen und sich öffnen?
Und zu guter Letzt sind da noch Julian und Katie. Julian ist ein in sich gekehrter und chaotischer Autor, dem seine Verlegerin im Nacken sitzt. Eigentlich möchte Julian mit den ganzen Gefühlswirrungen und Beziehungsproblemen nichts zu tun haben, wird jedoch gegen seine Willen mit hineingezogen und plötzlich ist er nicht nur „Zuhörer und Berater“ sondern steckt selbst mitten im Gefühlschaos bezüglich Katie fest. Katie ist schon seit Jahren heimlich in Julian verliebt. Jeder erkennt ihre Gefühle für ihn, nur Julian selber nicht. Durch Dales Hilfe soll sich das ändern und Julian „wachgerüttelt werden“.

Natalie Rabengut verbindet in diesem Erotikroman nicht nur knisternde und prickelnde Erotik in gefühlvollen, geschmackvollen und sinnlichen Sexszenen sondern auch einen Touch Humor/ Witz gepaart mit BDSM Elementen. Spätestens beim Besuch der Großmutter der Zwillinge kommt der Leser nicht um hin zu schmunzeln und innerlich zu grinsen. Der bildhafte Schreibstil tut sein übriges, so dass dem Leser z.B. die Szene des Aufeinandertreffens aller Beteiligter in der Halle plastisch vor Augen geführt wird. Die Sexszenen werden ferner unverblümt dargestellt, aber dennoch genügend Freiraum für das Kopfkino des Lesers gelassen.

Aber auch die gefühlvolle Umsetzung der inneren Gefühle, Wünsche, Ängste und Träume der einzelnen Protagonisten, sowie das Zwischenmenschliche und die enge Freundschaften gelingt ihr sehr gut. Als Leser wird man regelrecht in diese chaotischen Privatleben integriert.

Sehr überzeugend, angenehm und fesselnd würde ich den Schreibstil der Autorin zusammenfassend beschreiben.

Äussert positiv finde ich auch, dass die Bücher, obwohl das „Aviditas“ die Bindung zwischen ihnen darstellt, in sich abgeschlossen sind und auch allein gelesen werden können.

Ich persönlich freue mich schon auf weiter Bücher über das „Aviditas“, z. B. vielleicht über die neue Geschäftsführerin für den neuen Klub?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Es geht um das Liebesleben der drei Inhaber des Aviditas-Clubs, das gerade irgendwie außer Kontrolle geraten ist.

Zum Einen ist da Julian, der im Club wohnt und eigentlich von Beruf Schriftsteller ist. Er ist ein ziemlicher Chaot und bemerkt nicht, dass Katie sich in ihn verliebt hat. Sie arbeitet im Club als Empfangsdame und greift zu allen Mitteln, um Julien auf sich aufmerksam zu machen.

Dann ist da Dale, der mit Julians Schwester Vivian zusammen ist, sie aber mit einem anderen Mann erwischt. Er setzt alles daran, sie zurück zu gewinnen.

Und dann noch Edgar, der Barkeeper, der mit Erica eine glückliche Beziehung führt. Er möchte die Beziehung vertiefen, doch leider kommt es zu einigen Missverständnissen, so dass Erica an seiner Liebe zu zweifeln beginnt.

Alle drei Pärchen haben gleichzeitig Probleme. Außerdem fehlt es an Personal und es soll demnächst ein zweiter Club eröffnet werden. Das Chaos wird perfekt, als überraschenderweise Julians und Vivians Oma zu Besuch kommt.

Fazit: Ich fand dieses Buch einfach super toll, da es etwas anders als im üblichen Stil geschrieben ist. Es hat echt was von Comedy bzw. es erinnert mich stark an eine klassische Komödie auf der Theaterbühne, besonders der Showdown. Die erotischen Szenen sind sehr schön beschrieben und ich hoffe sehr, dass Natalie noch ein paar weitere Bücher zu dieser Reihe schreibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2014
bereitwillig, mit mabel und ben war schon einfach der wahnsinn und ich kannte das buch vorher noch nicht. jetzt habe ich auch den zweiten teil, hingebungsvoll, verschlungen und was ich hier ganz besonders klasse finde, ist dass es dieses mal aus der sicht der männer geschrieben ist, was man ja eher selten hat bzw. es immer mur zu kurzen eindrücken kommt.

die beschreibung, so find ich, ist ein bisschen verwirrend geschrieben. ich hatte dann nicht so ein gutes gefühl, aber ich war sowas von positiv überrascht. der zweite mit dem Aviditas, Etablissement, ist sexy, heiß und genau mit der richtigen und auf keinen fall übertriebenen menge an erotik. ich freu mich schon auf den dritten teil.

hat auf alle fälle 5 sterne verdient!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Ich bin ein großer Natalie Rabengut Fan und natürlich war das Buch ein absolutes MUSS für micht. Leider wurde ich diesmal ein bisschen entdäuscht. Die Geschichte der 3 Paare waren irgendwie unausgegoren und sehr oberflächlich erzählt. Ich mag ja erotische Bücher aber es war diesmal für meinen Geschmack etwas "zuviel" Erotik und etwas "zuwenig" Geschichte. Ich gebe Natalie trotzdem 4 Sterne weil ich natürlich weiterhin jedes Buch von Ihr kaufen werden - ich glaube aber, dass Ihr mehr damit geholfen ist wenn ich eine gut gemeinte Kritik anbringe als wenn ich fälschlicherweise schleimend 5 Sterne vergebe
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Manche Situationskomik gefällt mir + lässt mich schmunzeln.
BDSM als eigentlicher Aufhänger(?) wird leider nur gestreift.
Die Beschreibung sexueller Szenen ähnelt sich wiederholt doch sehr + facht mein Kopfkino kaum an.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Ich liebe Natalie Rabengut. Ich lese ihre Bücher sehr gerne, der Schreibstil reißt einen mit und die Protagonisten sind authentisch und liebenswert. Bitte immer weiter schreiben Natalie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Gutes Buch...sehr einfach gehalten der Inhalt. ..sä
Sprünge zwischen den verschiedenen Inhalten zwitweise verwirrend aber lässt sich locker von der Hand lesen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden