Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2002
Tickled Ping hat mir sehhhhhhr gut gefallen, also wem Milton St. John und die pferdenärrische Sippe verschlungen und die dazu gehörigen Bücher geliebt hat, dem wird die erste Story über das Örtchen Steeple Fritton sehr gefallen.
Irgendwie tut sich länger nichts im Dorf, das Pub mit seinem grummeligen Wirt besuchen wirklich nur die tapfersten, hartnäckigsten Bewohner des Dorfes denn der Wirt serviert einem nicht alles was man will, die Frauen die den Frisörsalon frequentieren verlassen ihn alle mit der selben helmartigen Frisur und im B&B der Familie Nigthingale sind die Gäste rar, sehr rar ... Für Posy Nightingale, die Tochter des Hauses wäre das an sich schon schlimm genug. Wirklich schlimm ist nur dass sie in der letzten Bank der Kirche sitzt und vergeblich hofft dass sich ihr Ritchie eines anderen besinnt und nicht seinen schwangeren Seitensprung heiratet. Blitzschlag für die "Braut" wäre auch nicht schlecht. Doch Gott erhört solche Wünsche ja bekanntlich nicht.
Das Schicksal hat Lola auch mächtig mitgespielt bevor Sie in einem kleinen B&B in Steeple Freeton strandet. Beide haben mächtig Grund Dampf abzulassen...
Jobs sind rar aber man hilft sich und dem Ort selbst: ein Festival muss her, dass Steeple Freeton auf der Landkarte markiert : und so wird das "Letting of Steam" Festival gegründet...
Was nun Tatoos, Karaoke, Dampfloks, Freundschaft,Liebe, Karneval, Adam Ant und Orient Express mit dem einfachen Leben im Dorf zu tun haben, das kann man sich nur von Christina Jones in entzückender Art und Weise in "Tickled Pink" erzählen lassen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
I haven't read any Christina Jones books in a long while after not liking some of her very "mystical" books. I absolutely loved this one, though, and couldn't believe it was available for only 0.89€.

The description of English village life is just perfect, the characters very well thought through, and the story line funny, emotional and thoroughly entertaining. Definitely recommendable and worth 5 stars.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Als leichte, humorvolle Lektüre gedacht, habe ich mich von dem Angebot und den positiven Rezensionen verleiten lassen... Was für ein enttäuschendes Buch. Weder Plot noch Charaktere sind glaubwürdig gezeichnet. Ich habe immer darauf gewartet, dass es vielleicht doch noch spannender wird, leider ein kompletter Reinfall.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Christina Jones ist wunderbar, sie schreibt so dass man nicht aufhören möchte,
man will die wunderbaren Charaktere einfach nicht loslassen. Alles von ihr ist
hinreißend geschrieben und wird von mir immer wieder mit Genuss gelesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Liebevoll gestaltete Charaktere, Irrungen und Wirrungen, heimelige Stimmung, jeder Topf findet einen Deckel - ist was es verspricht, ein leichtes Lesevergnügen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken