Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 8. August 2016
Bevor ich zu meiner Rezension komme bedanke ich mich zunächst für den super schnelle und einwandfreie Lieferung seitens Amazon :-) .

Es ist wirklich nicht einfach, bei so einem Dschungel an Tablets, den überblick und persönlich für sich, passenden zu finden! Entweder stimmt dieses nicht - oder das, jenes funktioniert nicht so - wie ich es mir vorgestellt habe, oder sie gefällt mir optisch einfach nicht. Das Samsung Galaxy Tab S kommt meinem Geschmack und Vorstellungen schon recht nah.

Da vieles dreifach und doppelt an positive geschrieben und erwähnt würde, versuche ich mich mal kurz zu fassen.

====================
▶︎ LIEFERUNGUMFANG:
=====================

• Samsung Galaxy Tab S Wi-Fi Tablet in Weiß,
• Ladeadapter,
• Datenkabel,
• Kurzanleitung

============
▶︎ DISPLAY:
=============

Das Samsung Galaxy Tab S übertrifft das Tab 3 in jeder Hinsicht. Angefangen bei dem absolut starken und sehr scharfen Super AMOLED Display, welches das TFT-Display eines Tab 3 buchstäblich recht blass aussehen lässt. Auch die Auflösung ist sehr gestiegen. Konnte das Display des Tab 3 mit lediglich 1.280 x 800 aufwarten, besticht Samsung's Super AMOLED Display des Tab S mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 (WQXGA).

Schaut man sich entsprechend hochauflösende Bilder an, kommt das Display erst richtig zur Geltung. Dies umso mehr bei Videos. Werksseitig ist ein Beispielvideo auf dem Tab S vorhanden, welches an Schärfe und Farbbrillianz einfach gigantisch ist. Auch selbst aufgenommene Full-HD Videos (ist auch mit der rückseitigen 8 MP Kamera möglich), sehen auf dem Tab S absolut gut aus. Im Vergleich zum Tab 3 mit TFT Display fällt sofort der hervorragende Schwarzwert des Tab S auf. Bei der TFT-Technik leuchten schwarze Flächen aufgrund der Hintrergrundbeleuchtung dennoch ein wenig, sodass man kein vollkommenes schwarz hat. Bei AMOLED werden die entsprechenden Pixel einfach abgeschaltet, wodurch "echtes" schwarz erreicht wird.

==============
▶︎ PROZESSOR:
==============

Auch der Prozessor ist dem des Tab 3 weit überlegen. Im Tab S arbeitet ein echter Octa-Core, also ein Achtkernprozessor der sich in dem Fall aus 4 x 1,9 GHz und 4 x 1,3 GHz zusammensetzt. Die 1,3 GHz Variante ist für eher einfache Anwendungen gedacht, bei denen nicht viel Rechenleistung benötigt wird. Braucht man etwas mehr Power wird der 1,9 GHz Quad-Core aktiv und geht es einmal richtig rund, machen sich alle Kerne gleichzeitig ans Werk. Der Octa-Core verleiht dem Tab S eine spitzen-Performance. Alles läuft sehr flüssig und es ist schwierig, das Gerät einmal zu einem kleinen ruckeln zu bewegen (passierte bei mir bisher nur einmal als ich im Browser eine umfangreiche Nachrichten website aufrief).

==========
▶︎ DESIGN:
==========

Das Design des Tab S finde ich absolut gelungen. Ich bestellte die Variante "Titanium/Bronze" mit der braunen Rückseite. Dies wirkt wie ich finde sehr edel, insbesondere der bronzefarbene Rahmen. Ein schönes Detail ist die Einfassung der Rückseitigen Kamera und LED. Beide sind in einem glänzenden ebenfalls bronzefarbenen Rahmen eingefasst. Trotz des schönen Design, das vom Galaxy S5 übernommen wurde ("Golfballopitk" auf der Rückseite), fühlt sich die Rückseite leider nicht ganz so wertig an, wie beim S5.

=============
▶︎ SOFTWARE:
=============

Als Software ist Werksseitig Android 4.4.2 vorhanden und wer schon mit Android gearbeitet hat, wird sich schnell zurechtfinden. Die Menüs und Untermenüs sind klar strukturiert und leicht auffindbar. Wer noch kein Galaxy S5 nutzt, muss sich erst daran gewöhnen, dass der Touch-Key links vom Home-Button nun nicht mehr mit "Optionen" sondern mit "Aktuelle Anwendungen" belegt ist. Drückt man den Touch-Key, wird angezeigt, welche Apps gerade im Hintergrund aktiv sind und man kann sie nach belieben beenden, um wieder etwas mehr RAM-Speicher freizugeben. In der Hinsicht ist das Tab S übrigens gut aufgestellt. Ihm stehen 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

========
▶︎ AKKU:
========

Geladen wird das Tab S wie gewohnt über einen Micro-USB Anschluss, der dankenswerterweise nun von unten (Galaxy Tab 3 10.1) an die rechte Seite gewandert ist. Grade bei einem Cover, das das Tab komplett umschließt, kann es äußerst ungünstig sein, wenn der Micro-USB Anschluss unten ist. Dann lässt sich das Cover nämlich nicht mehr komplett auf oder eben nicht mehr zuklappen, solange ein Kabel angeschlossen ist. Dieses Problem hat man beim Tab S nicht mehr, da der Anschluss an der Seite sitzt und somit kann das Cover auch während ein Kabel angeschlossen ist, voll genutzt und auf- und zugeklappt werden.

Die Ausdauer des Akkus, bzw. die vollständige Ladedauer kann ich bisher nicht beurteilen, werde dies aber ergänzen, sobald das Tab einige male geladen wurde und der Akku seine endgültige Kapazität erreicht hat. Aktuell kann ich nur sagen, dass das Tab S teilgeladen ankam und eine Kapazität von 55% hatte. Vor der ersten Inbetriebnahme wurde es zunächst aufgeladen, was ca. 3 Stunden dauerte (ausgehend von 55% Restkapazität). Die Akkulaufzeit ist nach meinem Empfinden bis jetzt recht ordentlich. Auch nach einigen Stunden Internet-Anwendungen Bildern/Videos usw. ist der Akku erst bei ca. 60%.

==========
▶︎ KAMERA:
==========

Die Rückseitige Kamera hat eine Auflösung von 8 MP und liefert bei ausreichend Licht recht gute Bilder. Mit der Kamera können Full HD Videos aufgenommen werden, die ebenfalls bei genug Licht recht ordentlich werden.
Neu im Vergleich zu den älteren Tablets ist die kleine LED auf der Rückseite unter der Kamera. Sie dient als Blitz, bzw Videoleuchte. Mit einer entsprechenden App kann sie aber auch als Taschenlampe genutzt werden.

=========================
▶︎ SPEICHER ERWEITERUNG:
=========================

Das Tab S verfügt über einen Micro-SD Slot, sodass der interne Speicher erweitert werden kann. Ich nutze diese Möglichkeit und meine Micro-SD Karte wurde sofort ohne Probleme erkannt und alle darauf gespeicherten Daten, wie Bilder oder Videos werden wie gewohnt in der Galerie angezeigt und auch problemlos abgespielt.

===========
▶︎ ZUBEHÖR:
===========

Als Zubehör gibt es von Samsung ein "Book Cover" (ebenfalls hier bei Amazon erhältlich), in das das Tab S per Druckknopftechnik "eingeklickt" wird. Meiner Meinung nach wird das Tablet darin sehr gut geschützt und es ist in jedem Fall ein sinnvolles Zubehör.

==========
▶︎ FAZIT:
==========

Insgesamt bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Galaxy Tab S und es erfüllt meine Erwartungen. Im Bezug auf das Super AMOLED Display werden meine Erwartungen sogar übertroffen. Zwar bin ich an diese Displaytechnologie schon von meinem S5 gewöhnt, das Display des Tab S hat allerdings eine derartige Schärfe und Farbbrillianz, dass ich denke, es ist noch ein wenig besser als beim S5 und natürlich - da ein Tab - einfach größer und somit eindrucksvoller.
Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken Tablet mit einem erstklassigen Display ist, dem kann ich das Samsung Galaxy Tab S absolut empfehlen.

Aufgrund der genannten Kriterien und ausführlichen Berichts, spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus.

Noch etwas unklar, benutzt bitte dann die Kommentarfunktion :-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Seit einem guten Monat habe ich das Tablet nun in Gebrauch. Bisher leistet es mur sehr gute Dienste. am Anfang musste ich mich an ein paar Dinge gewöhnen, z.B. die Tastenfunktionen von Homebutton und den Keys daneben. Bei meinem Galaxy S4 ist die Belegung noch etwas anders. Ansonsten funktioniert alles einwandfrei und die Verbindung mit meinem S4 klappt auch super. Ich habe zum Vergleich übrigens ein IPad Air2 im Haushalt, das zwar auch sehr gut ist, allerdings komme ich persönlich mit IOS überhaupt nicht zurecht, weshalb ich die Bedienung des Tab S deutlich besser finde. Ist aber Geschmackssache, technisch und qualitativ sind die beiden Tablets wohl ungefähr gleich auf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
Sehr cooles und praktisches Tablett welches nicht ganz so rießig ist und sich super bedienen lässt. Schön übersichtlich im Android Menü. Macht Spaß beim shoppen, Bilder anschauen oder auch beim zocken. Wem der Speicher zu klein ist kann auch noch zusätzlich ne Speicherkarte einsetzen. Für mich völlig ausreichend um zum Beispiel die Urlaubsfotos anschzuschauen. Oder sich beim Kochen das Rezept anzuschauen. Nützliches Gadget.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2016
eñEinfache Bedienung, Batterie hält sehr lange, so dass man die Zeit beim surfen
vergessen kann, angenehme Größe als Gegleiter auf Reisen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2015
Funktioniert selbsterklärend und bis jetzt ohne Macken. Umfangreiches, teils überflüssiges Softwarepaket, das man jedoch problemlos auf die eigenen Bedürfnisse reduzieren kann. Recht lange Laufzeit und flotte Ladeleistung, macht anständige Fotos mit guter Farbabstimmung. Habe es kombiniert mit einem Ledercase mit Tastatur und so dient es wirklich als kleiner Laptopersatz. Sehr schön brilliantes Display.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2016
etwas teurer aber bisher jeden cent wert. bin mit dem gerät und der zusätzlichen BT tastatur von samsung mehr als zufrieden. klare kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2017
Eigentlich ein tolles Tablet und normalerweise auch 5 Sterne wert!
Aber trotz pfleglicher Behandlung nach 2,5 Jahre irreparabel defekt. Erst flackernde Grafik und dann Totalausfall des Prozessors.
Haltbarkeit und Preis stehen in keinem positiven Verhältnis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2017
Richtig gutes tablet perfektes display mit sehr kräftigen farben und schnellem arbeitsspeicher besonders gut für spiele geeignet da kein nerviges ruckeln vorhanden ist
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Für den privaten Anwendungsbereich hatte ich bisher ein Samsung Galaxy Tab 3 in Gebrauch – während ich für die Arbeit ausschließlich mein Microsoft Surface Pro 2 nutze. Nun hat das Galaxy Tab S (10,5 Zoll mit Wi-Fi) mein „altes“ Tab 3 abgelöst und ich verwende auch das neue Gerät fast nur für private Zwecke, daher steht die Einschätzung des Geräts für den privaten Anwendungsbereich bei meiner Rezension auch im Mittelpunkt:

A) Design & Verarbeitung
-------------------------
Das erste, was einem beim In-die-Hand-Nehmen des Galaxy Tab S auffällt: Es ist mit nur ca. 6,6 mm sehr dünn – sogar dünner als viele Smartphones – und auch ziemlich leicht (ca. 465 g), was die Handgelenke bei längerem Gebrauch spürbar weniger beansprucht, als das bei anderen Modellen der Fall ist. Durch die Haptik des Samsung-typischen Plastikgehäuses wird der sehr gute erste Eindruck zwar ein wenig getrübt, aber an dieser Stelle waren auch keine Quantensprünge zu erwarten. Hier bleibt Samsung seiner bisherigen Linie treu. Gleiches gilt für die Verarbeitung, die (wieder) nicht herausragend, aber OK ist.

B) Leistung & Betriebssystem
-----------------------------
Angetrieben wird das Tablet von einem „Exynos 5 Octa 5420“-Prozessor (bestehend aus einem 1,9-GHZ-Quad-Core und einem weiteren 1,3-GHz-Quad-Core), der für eine starke „Motorisierung“ sorgt. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 3 GB und der interne 16-GB-Speicher lässt sich dank microSD-Slot bei Bedarf um bis zu 128 GB aufstocken (wie gehabt ist die Karte allerdings nicht als Speicherplatz für Apps nutzbar). Als Betriebssystem ist Android 4.4 Kitkat an Bord. Alles in allem liefert das Tab S eine sehr gute Performance, die eine durchgehend flüssige Bedienung erlaubt. Surfen, Filme ansehen, Spielen usw. – alles läuft reibungslos und macht Spaß. Verzögerungen oder Stotterer treten äußerst selten auf, was dann nach meiner Wahrnehmung aber auch eher an der betreffenden Software und nicht an der Hardware liegt.

C) Display & Akku
------------------
Der Super-AMOLED-Screen mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln macht einen hervorragenden Eindruck. Schärfe, Farbdarstellung und Kontrastwerte sind der (LCD-)Konkurrenz in weiten Teilen überlegen – besonders schön finde ich persönlich, dass „Schwarz“ auf diesem Display auch wirklich „Schwarz“ ist (und nicht Dunkelgrau). Insgesamt dürfte das Tab S wohl das beste Display aller bisher erschienenen Tablets aufweisen – mir persönlich ist jedenfalls noch nichts Besseres begegnet, obwohl ich zum Vergleich parallel auch diverse andere aktuelle Modelle angetestet hatte. Der im 10,5-Zoll-Modell verbaute Akku hat eine (der Display-Größe angemessene) Kapazität von 7900 mAh. Bisher hält die Kraftzelle bei mir bei starker Beanspruchung gut 2 Tage, bei moderater Nutzung sind sicherlich 4 und mehr Tage drin. Insgesamt würde ich sagen, dass die Laufzeit im üblichen Tablet-Rahmen liegt und mir dabei bis jetzt – auch verglichen mit dem Tab 3 – auf jeden Fall nichts negativ aufgefallen ist.

D) Bedienung & Features
------------------------
Als UI ist wieder Samsungs mehr oder minder bewährte TouchWiz-Oberfläche an Bord, die eigentlich ohne große Überraschungen wie gewohnt funktioniert. Leider sind auch diesmal ziemlich viele (mal mehr, mal weniger brauchbare) Programme und Apps vorinstalliert, die zu Beginn erstmal ein bisschen „Entrümpeln“ auf dem Homescreen erfordern, was ich etwas nervig fand. Ich selbst hätte auch auf Features wie die „Gear Fit“-Connectivity, die „WatchON“-Fernbedienungs-App oder den Fingerabdruck-Scanner verzichten können. Wer aber Spaß an solchen Spielereien hat, bekommt hier so Einiges geboten. Natürlich sind auch nützliche Features dabei, wie zum Beispiel „SideSync“ zum Synchronisieren des Smartphones und die „Multi-Window“-Funktion zum parallelen Erledigen mehrerer Aufgaben (letztere ist allerdings nicht mit allen Apps kompatibel). Ich persönlich hätte es ja ganz schön gefunden, wenn das Tab S auch die Eingabe per Stift unterstützt hätte, jedoch ist das hier leider nicht der Fall – und vermutlich brauchen dieses Feature auch nicht allzu viele Nutzer.

E) Sonstige Ausstattung
------------------------
Zum Fotografieren und Filmen (auch in Full-HD) hat Samsung auf der Rückseite des Tab S eine 8-Megapixel-Kamera verbaut, die nunmehr gute bis sehr Ergebnisse liefert (beim Tab 3 war ich mit der Fotoqualität noch nicht so ganz zufrieden – vielleicht lag das aber auch vorrangig am schlechteren Display des Vorgängers). Auf der Vorderseite gibt es zudem eine Kamera mit 2,1 Megapixeln. Der Ton wird über Stereo-Speaker ausgegeben und geht insgesamt in Ordnung – hier sollten Tablet-Nutzer keine Wunder erwarten und im Zweifelsfall wie gewohnt Kopfhörer anschließen. Neben einem dafür erforderlichen Kopfhörer-Anschluss gibt es am Tab S auch einen micro-USB-Anschluss sowie eine Infrarot-Schnittstelle. WLAN ist natürlich auch mit dabei (LTE bei diesem Modell allerdings nicht).

Fazit:
-------
Bei der Menge an Tablets, die Samsung auf den Markt bringt, ist es nicht immer ganz einfach, den Überblick zu behalten. Mit dem Galaxy Tab S ist nun ein Gerät erschienen, das die Blicke aufgrund seines exzellenten Super-AMOLED-Displays sicherlich wieder mehr auf sich ziehen wird als einige der Vorgänger-Modelle. Auch die Leistung ist top, die Verarbeitung dagegen nur OK. Ebenfalls nur OK finde ich den Preis: 500 Euro für die 10,5-Zoll-Variante ohne LTE sind auch für dieses Top-Gerät am Ende doch etwas viel. Zusammen mit den aus meiner Sicht zu überladenen vorinstallierten Software/App-Paket und der mit jeder Tablet-Generation immer weiter zunehmenden Flut an Features, deren konkreter Nutzen oft nicht ganz klar wird und die Übersicht doch ein bisschen erschwert, gebe ich insgesamt 4 von 5 Sternen. Für alle, die sich am Preis nicht stören, ist dies kurzum als klare Kaufempfehlung zu verstehen.

([...] Vielen Dank!)
3131 Kommentare| 1.438 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2016
ich habe das tablet seit 2014 in meinem besitz. es funktioniert einwandfrei, der oled bildschirm begeistert mich heute noch. jetzt, ende november 2016, hat es überraschenderweise auch android 6.0.1 bekommen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 388 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)