Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 25. August 2014
Obwohl ich alles andere als ein Handy-Junkie bin, kaum jemals unterwegs telefoniere und mein Smartphone normalerweise nur zum gelegentlichen Abrufen von Mails und sonstigen kurzen Internetaufrufen unterwegs benutze, möchte ich es doch nicht missen, im Bedarfsfall jederzeit zum Beispiel Pannendienst, Feuerwehr oder Polizei anrufen zu können und da Akkus ja oft entsprechend Murphy's Gesetz die Eigenart haben, im entscheidenden Augenblick leer zu sein, habe ich mir nun endlich einen Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto zugelegt.
Um gegebenfalls auch weitere Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen zu können (Handy eines Beifahrers, Fotoapparat, Navi, usw) habe ich mich gleich für einen Mehrfach-Verteiler entschieden, wobei ich ihn bislang nicht vollkommen ausgelastet habe, denn fünf Geräte auf einmal, so technisiert bin ich bei weitem nicht, aber besser gleich einen ordentlichen Adapter als bei Bedarf wieder auf einen neuen umsteigen zu müssen.

Der Avantek Adapter bietet einen Dreifach-Verteiler für den Zigarettenanzünder, bei dem jede einzelne Buchse separat an- und ausgeschaltet werden kann und zusätzlich zwei USB-Anschlüsse; dies ist meiner Meinung nach mehr als genug und sollte eigentlich für jeden Bedarf ausreichen.
Der Adapter wirkt ordentlich und solide verarbeitet, nichts wackelt oder klappert und die Stecker sitzen fest und sicher, ohne zu schwergängig ein- oder auszustecken zu sein.
Es liegt eine Sicherung bei und genau hier hatte ich ein Problem, denn es gibt keinerlei Gebrauchsanweisung.
Bei einem so einfachen, im Grunde selbsterklärenden Gerät erwarte ich keine seitenlange Gebrauchsanweisung in einem Dutzend Sprachen, aber eine einfache Zeichnung auf der Verpackung, wo die Sicherung einzulegen ist, hätte ich definitiv erwartet und ziehe für das Fehlen jeglicher entsprechender Angaben einen Stern ab.
Nachdem ich überlegt hatte, ob das Gerät womöglich über eine versenkte kleine Kreuzschraube geöffnet werden muss, aber auch nicht riskieren wollte, es an einer falschen Stelle zu öffnen und möglicherweise dabei zu beschädigen, habe ich es einfach mal ausprobiert, es ohne die Sicherung in Betrieb zu nehmen, mehr als nicht funktionieren konnte es ja nicht et voilà: es funktioniert, die beiliegende Sicherung ist also nur ein Ersatz.
Warum wird so etwas nirgendwo gekennzeichnet?
Inzwischen habe ich übrigens selber herausgefunden, wo das Gerät zum Sicherungswechsel geöffnet werden muss:
Am Stecker, der in den Zigarettenanzünder kommt, muss die äußerste Spitze abgeschraubt werden.
Wie gesagt, eine einfache Zeichnung auf der Verpackung hätte den Hersteller keinen Fetzen zusätzliches Papier gekostet und wäre enorm hilfreich gewesen...
Falls Avantek hier mitlesen sollte, bitte in dieser Hinsicht nacharbeiten!

Ansonsten ein praktisches, solides, tadellos funktionierendes Gerät, das heutzutage eigentlich in jedes Auto gehören sollte.
An der Rückseite befindet sich ein Klebepad, mit dem das Gerät auf Wunsch am Armaturenbrett oder sonstwo befestigt werden kann.
Über die Klebeeigenschaften kann ich nichts sagen, da ich das Gerät bei Nichtgebrauch im Handschuhfach aufbewahre.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 28. Mai 2014
Dies ist unser zweiter 3-fach Adapter für den Zigarettenanzünder in der Familie.
Für die Fahrt in den Urlaub kommen zu Navi und Handy noch die elektrische Kühlbox und der DVD-Player für den Nachwuchs dazu und der normale USB-Adapter reicht nicht mehr aus. Ein altes Familienmodell, hatte kein Kabel, sondern einen abklappbaren „Kopf“. Dadurch war es sehr kopflastig und rutschte dauernd aus dem Zigarettenanzünder heraus. Wenn man das nicht bemerkte, wurde die Kühltasche warm und das Navi gab plötzlich den Geist auf.

Dieses Problem hat der Avantek nicht. Sein 50 cm langes Kabel reicht weit genug und durch zwei auf der Unterseite befindliche Klebepads, lässt er sich auch festkleben. Bei mir liegt er jedoch im Fach der Mittelkonsole und das passt. Die 3 Steckdosen sind tief genug, so haben die Stecker einen sehr guten und festen Halt.
Das Einstecken in den Slot des Autos braucht ein bisschen Kraft, dann sitzt er aber bombenfest. Sobald er Strom bekommt, leuchtet oben drauf ein kleines blaues Licht , so lässt sich erkennen, dass alle angeschlossenen Geräte auch wirklich permanent mit Strom versorgt werden.

Die Höchstbelastung der 3 Ausgänge ist mit 70W angegeben. Doch die habe ich bisher noch nicht ausgereizt. Da er sowohl mit 12V, als auch 24V einsetzbar ist, passt er in PKW, LKW & Co.
Praktisch ist, dass er zusätzlich zu den drei Zigaretten-Anzünder Slots obendrauf noch einen zusätzlichen USB-Ausgang mit 5V/1A mitbringt. So kann Navi oder Handy zwar langsam, aber auch direkt, ohne Adapter geladen werden.
Zum gleichen Preis schneidet dieser Adapter, im Vergleich zu dem von Plemo, schwächer ab (s. meine dortige Bewertung). Seine Oberfläche ist zwar kratzunempfindlicher, aber der Plemo hat eine Höchstbelastung von 120 Watt( hier 70 Watt) und bietet zwei USB-Ausgänge(hier nur einer) von denen einer schnelle 2,1A bringt.

Fazit: Ein gut verarbeiteter 3-fach-Adapter für den Zigarettenanzünder, der von mir 5 Sterne bekäme, wenn ich nicht den von Plemo kennen würde. So voller Überzeugung aber gute 4 Sterne.

- Kostenfreies oder kostenreduziertes Rezensionsexemplar -
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ein schaltbarer Verteiler für den 12V Zigarettenanzünder mit zwei eingebauten USB Ladeanschlüssen. Was kann man hier schon testen? Habe ich mir zuerst gedacht...

Für schnell Leser (tl;dr):
Solide gebaut. Sicherung im Stecker. USB Ladebuchsen liefern (zumindest an Android) den maximalen Ladestrom, den das Gerät fordert. Drei schaltbare 12V Anschlüsse. Hochglanzoptik.

Erstmal zum Unboxing und der Optik.
Die Verpackung wirkt anständig, aber nicht übermässig wertig. Dafür fühlt sich schon der 12V (24V) Stecker mit eingebauter Kontroll LED genauso an als könnte er die Leistung auch übertragen mit der die Verpackung wirbt (120W). In diesem Stecker verborgen fristet eine Schmelzsicherung mit zusätzlicher Federung ihr (hoffentlich) ereignisarmes Dasein (Ersatzsicherung liegt bei!).

Natürlich konnte ich mir nicht verkneifen, alles in Einzelteile zu zerlegen. Schwer fällt das nicht, denn hier wurde nichts geklebt, sondern sauber verschraubt. Die erste Überraschung hatte die Zierblende (auf der das Herstellerlogo prangt) parat: Unter ihr werden drei blaue LEDs sichtbar, die den Zustand der abschaltbaren Ausgänge signalisieren (aber durch die Blende vollkommen verdeckt werden).

Auf diesen Umstand hingewiesen antwortete mir Claybox

[...]
Thank you for your inquiry. As a matter of fact, the manufacturer is using identical electronics for various exterior designs of car chargers. They do have a product with an excessively bright look and a transparent shell to reveal the lights. However, we believe that design is more likely to be popular among kids. And therefore, we chose this outlet design which can which can [sic!] cater for the taste of the majority of our customers on Amazon.
[...]
Wer das anders sieht und wen die (dann etwas) zerstörte Optik nicht interessiert, kann diese Blende herunterschrauben.

Leider verfüge ich nicht über Messmittel, den 12V Verteiler auf die versprochenen 120W (10A@12V) zu testen. Die verwendeten Kabelquerschnitte und die Verarbeitung erscheinen angemessen.

Weiter im Inneren finde ich eine überraschend aufwändige und solide gebaute Schaltung. Sie zeichnet für die Versorgung der USB Anschlüsse verantwortlich. Diese liefern tatsächlich die versprochenen 3A Ladestrom (auch im Vollkurzschluss bei einer Stunde Test wurde die Box nicht übermässig warm).

Für Techies:

Auf der Platine erkennt man den Schaltregler mit Speicherdrossel und Kondensatoren auf einer doppelseitigen Platine. Die Lötstellen erscheinen sauber.
Sehr gut gefiel mir, dass der USB Anschluss wohl die für Ladegeräte korrekte Kennung lieferte*. Alle von mir getesteten Geräte (Galaxy SII, Sony Xperia Z1 compact, Nexus 7) erhielten mehr Ladestrom als aus einer normalen PC Schnittstelle und laden somit auch schnellstmöglich auf.

* Der USB Port (2.0) wurde nur bis 0.5A spezifiziert (ein Verbraucher kann immer 100mA ziehen, nachdem er sich beim Host angemeldet hat 500 mA). Ein beliebiges Gerät darf nicht mehr entnehmen. Um aber Ladegeräte mit höherer Stromabgabe verwenden zu können, signalisiert man über die nicht verwendeten Datenleitungen den Modus "nimm Dir alles, was da ist - ich bin ein Ladegerät" über einen Widerstand < 200 Ohm ( siehe Link ). Leider verhält sich das bei Apple Geräten wieder anders. Ich konnte das Ladeverhalten nur "unter Android" nachmessen.

** Leider hängt es von vielen Faktoren ab, wieviel Ladestrom z.B. ein Handy beschließt, aufnehmen zu dürfen. Das Kabel geht sehr stark in die Problematik ein. Billige Kabel mit zu hohem Widerstand erlauben meist kein Laden jenseits von 500mA.

Wer sich für die Bilder aus dem Inneren interessiert - den gesamten (bebilderten) Bolgbeitrag finden Sie auf meinem Blog (Suchmaschine "zerobrain avantek" sollte Sie dorthin führen).

Am Schluss:
Produktbewertung sind kein lohnendes Hobby (auch Blogbeiträge zu bebildern nicht). Auch wenn man nach der Rezension das kostenlose Muster behalten darf!
Die einzige Motivation bleibt, die positiven Bewertungen (oder auch konstruktiven Kritiken) am Ende des Monats.
11 Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. August 2014
Erst als ich den weißen Adapter in der Hand hatte, fragte ich mich: "Gibt es eigentlich keinen schwarzen?" Es gibt sogar zwei, aber das ist mir leider zu spät aufgefallen. Wenn ich jetzt beide Produktabbildungen betrachte, stelle ich fest, dass die Gehäuse unterschiedlich sind. Hoffentlich sind sie technisch gleich, denn die Rezensionen hier sind bunt gemischt zu beiden Geräten - Sie müssen schon ganz genau hinschauen, ob sich der Rezensent auf den weißen oder den schwarzen Adapter bezieht. Ich bewerte jedenfalls den weißen.

Das Gehäuse des Adapters ist in Klavierlack-Optik - falls man das bei weiß so sagen kann, jedenfalls in Hochglanz - und der Stecker in matt ausgeführt. Beides dürfte extrem schmutzempfindlich sein, aber Strafe muss sein! Das Kabel ist 68 cm lang, das sollte immer ausreichen. Die 2x0,75 mm² Litze könnten flexibler sein, das wäre aber auch gleich teurer.

Der Stecker hat eine 10A-Sicherung, zwei federnde Metallzungen und zwei hart federnde Plastikdruckpunkte. Das sollte immer eine feste Verbindung geben, wenn Ihr Zigarettenanzünder denn tief genug ist. Meiner ist es nicht! Weder mit guten Worten noch mit Gewalt kann ich den Stecker einstecken. Im Wohnmobil habe ich noch mehrere 12V-Steckdosen verteilt, die machen alle kein Problem. Sie sind aber alle tiefer als der Zigaretten-Anzünder. Im PKW geht gar nichts, denn da habe ich nur den Zigaretten-Anzünder. Das kostet einen dicken Punkt Abzug. Mich wundert, dass ich der einzige bin, der dies Problem bemerkt hat. Sollte noch niemand versucht haben, den Stecker im Zigaretten-Anzünder einzustecken?

Die Sicherung im Stecker ist eine Glas-Sicherung amerikanischen Formats, eine Ersatz-Sicherung liegt der Packung bei - aber nur eine. Es gibt bei Amazon aber Nachschub, schauen Sie mal bei "lichtchef" rein, falls es nötig sein sollte!

Die 12V-Ausgänge sind einzeln schaltbar und blau beleuchtet, wenn sie eingeschaltet sind. Das ist sehr gut, denn so haben Sie nicht automatisch Kirmes-Beleuchtung, nur weil sie den Adapter eingesteckt haben. Die USB-Ausgänge sind leider nicht schaltbar und verbraten ständig Standby-Last. Das ist nicht viel und stört im PKW bzw. bei laufendem Motor überhaupt nicht. Aber im Wohnmobil oder - noch schlimmer - auf dem Boot, wo sie mit jedem mA geizen, ist das ein echtes Ärgernis. Ich hatte eigentlich auf eine simple Erweiterung meiner 12V-Steckdosen gehofft - aber das ist es ja wohl nicht.

Zum Lieferumfang gehört noch eine beidseitige Klebefolie, die genau in die untere Aussparung des Adapter-Gehäuses passt. Diese habe ich gar nicht erst getestet, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass Klebefolie ständiges Einstecken und Herausziehen irgendwelcher Stecker auf Dauer verträgt. Außerdem wollte ich diesen Adapter in PKW, Wohnmobil und Boot nutzen. Die Klebefolie sei hier auch nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

Es muss nicht sein, dass die Problematiken, die ich aufgezeigt habe, bei Ihnen auch auftreten. Wenn doch, habe ich Sie wenigstens gewarnt. Trotz aller Kritik bleibt dieser Adapter ein unglaublich günstiges und technisch zufriedenstellendes Angebot. Bei Hama bekommen Sie für gleiches Geld gerade mal eine 12V-Verlängerung.

Fazit:
Wegen der aufgezeigten Problematiken gebe ich nur 4 Sterne! Wenn Sie diese Rezension "nicht hilfreich" finden, schreiben Sie bitte einen Kommentar. Das hilft anderen Interessenten mehr als nichtssagendes "Abklicken"!
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 22. Juli 2014
...ist dieser Adapter eine geniale Sache!
Wir brauchen oftmals viel "Saft" im Auto, wenn wir mal länger unterwegs sind. Das Navi beansprucht den Zigarettenanzünder meist für sich. In der hinteren Stromquelle steckt eigentlich immer der Kfz-Adapter für den DVD-Player unserer Tochter. Mit diesem 3-fach Verteiler gibt es nun keine Probleme mehr. Das Navi läuft und unsere Smartphones werden auch noch versorgt.

Ich habe diesen Adapter ca. zwei Stunden lang getestet. Dabei habe ich das Navi und den DVD-Player angeschlossen. Zudem ein Galaxy S4 und ein S3 mini geladen. Die Stromversorgung der USB-Slots ist nie unter 1,00 Ampere bzw. 5 Volt gesunken. Als positiv empfand ich weiterhin, dass der Verteiler zu keinem Zeitpunkt das Radio oder den CD-Player gestört hat. Navi und DVD-Player liefen ohne Störung und die Smartphones wurden dabei noch geladen. Beide USB-Anschlüsse zusammen haben ca. 2,2 Ampere geliefert (für Android Smartphones absolut ausreichend). Die in der Produktbeschreibung genannten 3,1 Ampere kann ich nicht bestätigen.

Dass man diesen Verteiler irgendwie irgendwo mit dem an der Unterseite befindlichen Klebenband befestigen kann, war für mich nicht relevant, da das Gerät am Ende der Reise wieder im Handschuhfach verschwindet. Ich habe nichts entdeckt, wofür ich einen ganzen Stern abziehen müsste. Daher vergebe ich bedenkenlos ★★★★★.

Mein Fazit:
Für längere Strecken mit dem Auto ist dieser 3-fach Verteiler mit den beiden USB-Anschlüssen eine ideale Sache. Die einzelnen Adapter-Anschlüsse lassen sich einzeln ein- und ausschalten. Alles sitzt, ohne zu wackeln. Der Adapter stört die Elektronik nicht. Eine übermäßge Wärmebildung konnte ich weder an den angeschlossenen Geräten, noch am Verteiler selbst feststellen. Von mir gibts dafür eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Anstelle von Kundenbildern habe ich wieder ein kleines Video gebastelt. Für Rückfragen stehe jederzeit gerne zur Verfügung.

Hinweis:
Ich habe diesen Artikel zu Testzwecken erhalten, um im Gegenzug eine Bewertung bei Amazon abzugeben. Der Hersteller hatte zu keinem Zeitpunkt Einfluss auf meine Rezension, die auch nicht aus "Dankbarkeit" verschönt wurde.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2014
Ich beziehe mich auf das weiße Modell. Und das hat zwei entscheidende Fehler oder Unzulänglichkeiten:
.
.
1. Fehlende Ringnut am Stecker - rastet nicht ein, rutscht raus, ständig Strom unterbrochen!
---
Ein Zigarettenanzünder hat an der Stirnseite (die Seite, die in die Buchse gesteckt wird) eine ringsumlaufende Nut, in die zwei Federn am Grund der Buchse eingreift und den Zigarettenanzünder einrasten lassen. Eine solche Nut fehlt beim Stecker des Verteilers. Folge: Er rastet NICHT ein und rutscht früher oder später von alleine wieder ein Stück aus der Buchse raus (und zwar OHNE dass man das bemerkt!) und verliert den Stromkontakt. Meistens passiert das früher. Großer Mist! Er hält einfach nicht! Erst Recht nicht beim Fahren und mit Erschütterungen.
Stellen Sie sich mal vor, eine Kühlbox ist im Sommer auf der Fahrt in den Urlaub unbemerkt stundenlang ohne Strom und alles darin verdirbt! Oder jemand will sein Handy laden und wenn er es irgendwann benutzen will ist der Akku immer noch leer.
.
.
2. Keine sichtbare Beleuchtung der eingeschalteten Buchsen!
----
Die LED-Beleuchtung der eingeschalteten Buchsen ist de facto nicht sichtbar! Die LEDs sind ohnehin sehr schwach und leuchten die Buchsen von unten an! Wenn ein Stecker in der Buchse steckt, sieht man auch im dunklen Auto nichts mehr von der LED!! Es sieht als ÜBERHAUPT nicht so aus, wie auf der Produktabbildung, dass die Buchsenöffnungen ringsum deutlich blau leuchten würden! In Wirklichkeit sieht man gar nichts. Selbst wenns im Auto stockdunkel ist. Und das ist Mist, so hat man keine Rückmeldung, welche Buchse unter Spannung steht. So läuft man Gefahr, einen eingesteckten Verbraucher auch nach dem Aussteigen eingeschaltet zu lassen und am nächsten Morgen mit leerer Batterie dazustehen.
.
.
Ich werde das Gehäuse öffnen und versuchen, die LEDs zu versetzen oder das Gehäuse zu manipulieren. Desweiteren werde ich versuchen, die Ringnut per Hand in den Stecker zu feilen. Wenns gelingt, gebe ich hier Bescheid.

Zwei Sterne, weil es gut verarbeitet ist und technisch zwar macht was es soll, aber das eben absolut nicht zuverlässig. Ein Stecker der ständig aus der Buchse rutscht ist kein "Stecker", sondern ein dauerndes Ärgernis. Und die (theoretisch) sehr nützliche Beleuchtung ist praktisch nicht vorhanden. Das grenzt an Kundentäuschung. Und nur zwei Sterne auch deshalb, weil beide Unulänglichkeiten konstruktiv einfach zu beseitigen wären.
.
.
War diese Rezension für Sie hilfreich? Dann klicken Sie hier unten doch mal schnell auf "ja". :o)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2015
Ich habe dieses Gerät, für wie soll es anders sein den Urlaub gekauft. Ich habe zwei einzelne DVD Player und ein Navi dran gehabt, hat Super funktioniert. Die Fahrt dauerte ca. 65 Std. Das Gerät war so gut wie im Dauereinsatz. Wahlweise war auch ein Tablet dran was auch problemlos ging. Was super ist, sind die ein und aus Schalter auf der Oberseite sehr gut wenn mal ein Gerät nicht genutzt wird. Der Stecker kann natürlich auch gezogen werden, aber muß halt nicht. Ich habe bis jetzt keine Verformungen oder ausfälle feststellen können. Das Kabel ist auch lang genug was toll ist da wir ein großes Auto haben. Wer also mal ein Montags gerät erwischt hat soll sich nicht abschrecken lassen. Ich würde diese Gerät auf jeden Fall nochmal kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
ist er, der 3fach Adapter,wenn man ihn wirklich mit 3 Geräten belegt. So habe ich einen FM Transceiver für meine Handy Muke, den Navi und den Zigarettenanzünder versucht anzustecken. Es fehlen ca. 1cm Platz. Ansonsten ist er prima, gute Quali, die Schalter sind etwas klein geraten, aber funktionieren mit einem deutlichen "Klack", Schön wäre noch eine LED um zu wissen was ein oder aus ist. USB funktioniert sauber. Die mitgelieferte doppelseitige Klebefolie hält gut auf der Ablage.
Ich kann das Gerät nur empfehlen, was besser zu machen findet man bestimmt bei jedem Gerät.
Hatte vorher ein Billigeres eines anderen Herstellers, funktionierte nicht und ich brauchte ihn nicht mal an Amazon zurücksenden, sondern nur in die E-Schrotttonne werfen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Der 3-fach-Kfz-Steckdosenverteiler mit USB-Ladeport von Avantek funktioniert gut. Die gleichzeitige Speisung von zwei Smartphones (Samsung Ace2 u. S2) im Lademodus und einem Navigationsgerät (Garmin nüvi 13xx) klappte problemlos (beide Mobiltelefone ließen sich vollständig aufladen, keine Störungen beim Radioempfang und bei der Navigation, keine auffallende Erwärmung des Adapters).

Verbesserungsfähig sind jedoch der Stecker, die drei Steckdosen und die Leuchtdiode des Adapters. Das Ein- und Ausstecken des Adaptersteckers erfordert zumindest beim Golf IV und Polo 9N einen größeren - meines Erachtens zu großen - Kraftaufwand. Im Gegensatz dazu bieten die drei Adaptersteckdosen nicht allen eingeführten Steckern einen ausreichenden Halt (der Stecker eines von zwei ausprobierten USB-Adaptern, die in den Originaldosen der o.a. Fahrzeuge gut sitzen, springt aus den Dosen des Avantek-Adapters von alleine heraus). Die blaue Leuchtdiode ist derart grell, dass sie bei Nachtfahrten regelrecht blendet, und zwar auch dann, wenn der Adapter außerhalb der Blickrichtung in der Mittelkonsole abgelegt wird. Abhilfe gegen diese Blendwirkung war mir letztlich nur durch das Aufkleben eines dunkelfarbenen Filzgleiters möglich (weiße Klebeetiketten werden weitgehend, weiße Filzgleiter und silbergraues "Duct Tape" partiell durchstrahlt).
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. Juli 2014
Ich benutze solche KFZ-Mehrfachadapter immer auf längeren Urlaubsfahrten, da ich standardmäßig 1 kleine Kühlbox und das Navigationsgerät über die 12V KFZ Buchse laufen lasse. Mein letzter 2-Fach Adapter mit starrem Gelenk hatte 2 Nachteile: 1. durch das starre Gelenk "wackelte" er sich während der Fahrt immer aus der Anschlussbuchse 2. Während der Adapter eingesteckt war konnten wir keine Handys laden. Also musste diese moderne Lösung von Avantek her mit ganzen drei 12V Anschlüssen + zwei USB Ausgängen her, welche ich gleich ausgiebig getestet habe.

Der Adapter hat kein starres Gelenk sondern ist über ein dünnes Kabel mit dem Stecker verbunden. Das Kabel ist ca. 70cm lang. Diese Konstruktion hat zwei wesentliche Vorteile. Zum einen kann man den Adapter flexibel dort platzieren, wo es im eigenen Fahrzeug am besten passt und zum anderen ist durch diese Anschlussart ein "herauswackeln" deutlich unwahrscheinlicher. Der Adapter signalisiert die Betriebsbereitschaft über eine LED im Stecker.

Die drei 12V Anschlüsse haben eine Gesamtleistung von 120W was ich ausreichend dimensioniert finde. Kühlboxen haben um die 50W Leistungsaufnahme, Notebooks ca. 20 Watt, Navis max. ca. 15 Watt (beim laden). Also mit einer gewöhnlichen Ausstattung wird man die 12V Buchsen nicht überlasten. Auf dem Adapter sind drei Knöpfe, mit denen sich die Buchsen einzeln Ein- bzw. Ausschalten lassen.

Sehr praktisch finde ich, dass gleich 2 USB Ausgänge an den Seiten angebracht sind. Diese haben eine Ausgangsleistung von 3.1 Ampere. Das reicht sogar aus, um ein Handy (ca. 1A) und ein Tablet (ca. 2A) in der gleichen Geschwindigkeit wie zuhause zu laden. Als ich den Adapter vor der Reise einmal mit Kühlbox/Navi + 2 Handys getestet habe ist der Adapter nicht übermäßig warm geworden. Der Stecker lässt sich perfekt einstecken. Er sitzt nicht zu locker, aber auch nicht zu fest und lieferte bisher unterbrechungsfreien Strom.

Damit im Zweifel den angeschlossenen Geräten nichts passiert, ist im Stecker sogar eine Sicherung eingebaut. Sollte die Leistung überschritten werden oder ein sonstiger Defekt vorliegen, knallt die Sicherung durch und den Geräten sollte nichts passieren. Eine Ersatzsicherung gehört zum Lieferumfang.

Diesen Adapter hätte ich schon letzten Sommer gebraucht, umso mehr freue ich mich auf die nächste längere Fahrt. Ein gutes Produkt zu einem guten Preis!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)