Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
35
4,3 von 5 Sternen
WaterRower Rudergerät (Doppelte Schiene)
Stil: Eiche|Ändern
Preis:1.299,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 15. September 2017
Das Grundmaterial aus Eiche läßt den WaterRower sehr schön und fast wie ein Möbelstück wirken - sieht toll aus. Mit dem Aufbau (inkl. füllen mit Wasser) habe ich 2 Stunden gebraucht. Ich bin eine Frau und handwerklich ein wenig begabt und habe mir ehrlich gesagt Zeit mit dem Aufbau gelassen damit ich alles richtig mache...ist gut zu schaffen ohne eine Hilfe von einer zweiten Person...die Anleitung ist auf Deutsch und sehr verständlich. Das Geräusch des Wassers + das Spüren des Wassers beim Rudern ist einfach toll u. tut Körper und den Sinnen gut. Ich habe bei IHP Direkt bestellt u. es wurde sehr schnell geliefert. Ich habe dort bestellt, weil ich aus Österreich bin und diese Firma auch aus Österreich ist. Habe somit KEINE Versandkosten bezahlt! Super! Im Ganzen möchte ich 5 Sterne vergeben ***** DANKE für alles :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2017
Schon die Grundmaterialien aus, in meinem Fall aus Eiche, begeistern. Der Aufbau bis zur Inbetriebnahme dauert 1 Stunde und ist leicht, aber etwas schweißtreibend. Alles passt genau.
Der Unterschied zu anderen Rudergeräten ist gewaltig! Kein anderes ist so leise, angenehm und effizient im Training.
Bei der Auswahl des Verkäufers sollt man allerdings vorsichtig sein. Ich hatte bei Sport-Tec bestellt. Diese konnten nicht innerhalb der vereinbarten Frist liefern. Daher und auch aufgrund des unglaublich unfreundlichen Service stornierte ich die Bestellung. Meinem Geld laufe ich jetzt hinterher.

Meine negative Bewertungen konnte Sport-Tec bei Amazon löschen lassen. Da wundert es nicht das der Anbieter 100% positive Bewertungen hat.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2017
sind die Verfärbungen des Eichenholzes (auf den Bildern zu sehen) für mich nicht akzeptabel. Mir ist bewusst, dass Holz ein Naturprodukt ist und unterschiedliche Maserungen, Zeichnungen etc. dazugehören. Solche Makel wie auf den Bildern zähle ich aber nicht mehr dazu. War beim Auspacken und Sichten des Rowers daher ziemlich enttäuscht und werde das Gerät wohl zurückgehen lassen müssen. Ich habe bei der deutschen Niederlassung von Waterrower direkt bestellt und musste daher bereits 20 € Versandkosten bezahlen, zu denen noch einmal 35 € hinzukommen werden, sollte die Rücksendung tatsächlich zustande kommen. UPS holt dann ab. Mich würde interessieren, ob jemand diese vielleicht penibel anmutende Einstellung des Produktes gegenüber nachvollziehen kann, oder ich mit der Meinung, solche Verfärbungen sind bei einem Preis von 1.300 € inakzeptabel, allein dastehe. LG!

EDIT: Um es möglichst kurz zu halten: Nach einer Mail mit angehängten Bildern an den Kundenservice, rief mich einen Tag später selbiger an und bestätigte mir, dass die Verfärbungen unschön und durchaus Grund genug zum Umtausch des Schienenpaares seien. Das wurde zwei Tage später per UPS geliefert, enthalten außerdem ein Aufkleber zur Abholung der alten Schienen durch UPS. Auf erneute Nachfrage beim Service wurde schließlich auch das Fußbrett ausgetauscht, auf dem kleine weißliche kreisrunde Verfärbungen waren, das Holz an diesen Stellen war weich und ließ sich mit dem Finger abrubbeln. Wieder etwas später war also auch das neue Fußbrett da. Nach dem Zusammenbau des Waterrowers war ich begeistert. Die Begeisterung hielt allerdings nur einen Tag an. Schon beim zweiten Training am Tag darauf gab die Antriebswelle ein unschönes Klacken von sich. Siehe beigefügte Videos, die ich bei youtube als ungelistet hochlud und den Link samt Beschreibung des Problems wieder an den Kundenservice von Waterrower schickte. Noch am selben Tag erhielt ich wieder einen Anruf: An dem Klickgeräusch könne ich nichts ändern, die Wassertankeinheit müsse ausgetauscht werden. Die Dame, die sich schon zuvor um meine Anliegen gekümmert hatte, war sehr freundlich und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten.
Ich hoffe wirklich sehr, dass diese kleine Odyssee des Erwerbs mit dem Einbau der neuen Tankeinheit ein Ende findet.
review image review image review image review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2016
Habe mir nach langem Überlegen den Waterrower gekauft und noch keine Sekunde bereut. Meinem Rücken geht es nach nur zwei Wochen schon spürbar besser. Das Rudergefühl ist deutlich angenehmer als bei den Concept-Geräten, welche ich im Fitnessstudie ausprobiert habe. Zudem ist der Waterrower tatsächlich sehr leise, man hört nur das Wassergeräusch, selbst die Schiene ist nicht zu hören.
Warnen möchte ich allerdings vor unseriösen Anbietern: hier wird der Waterrower immer mal wieder für deutlich unter 1.000€ angeboten. Dabei geht es nur um Abzockversuche. Habe ihn insgesamt 3x bestellt, bis ich dann endlich einen seriösen Anbieter (Idealfit) gefunden habe. Schnäppchen gibt es leider keine, die Lieferzeiten liegen beim Hersteller bei da. 4 Wochen. Somit müsst Ihr mit einem Preis nahe der Herstellerpreise rechnen, aber es lohnt sich wirklich!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Nach längerer Überlegung hatte ich mich für den Waterrower Eiche S4 entschieden. Fast ein Jahr lang dauerte bei mir der Entscheidungsprozess, wobei zuletzt drei Geräte in der engeren Auswahl waren: Concept 2, Viking rower pro A und Waterrower. Da trotz gemietetem Haus der Platz bei uns begrenzt ist, sollte das Gerät dauerhaft im Wohnzimmer untergebracht werden. Ein weiterer Entscheidungsgrund war die Geräuschentwicklung beim Training, dies sprach eindeutig gegen den Concept2.
Aufgrund zahlreicher Internet-Rezensionen entschied ich mich "auf Verdacht" für den Waterrower. Meine größte Sorge dabei war, dass die Widerstände für ein wirklich forderndes Kraft-Ausdauertraining nicht ausreichen würden. Vor Jahren hatte ich ein Gerät von Kettler, das ich als
sehr unbefriedigend empfand.
Zu meiner Person: Ich bin 57 Jahre alt, gut trainierter Ausdauersportler (MT in 3:15h) und Schwimmer, Krafttraining 1x wöchentl. sehr intensiv ( 40 gut durchgehangene Klimmzüge am Stück oder 60 Liegestütz sind kein Problem). 5 mal die Woche Sport ist die Regel.
Zum Gerät:
Die Lieferung klappte einwandfrei, allerdings wurde die Sendung nicht angekündigt, wie vom Verkäufer (Fitstore) beauftragt.
Zufällig war jemand zu Hause und konnte die Ware annehmen. Dafür können weder Amazon noch der Verkäufer etwas.

Der zeitliche Aufwand für den Aufbau ist mit ca. 30 min angegeben, damit kam ich nicht hin. Man braucht ca. die 1 Stunde, wenn man nicht so blöd ist wie ich und die Seitenteile zunächst versucht spiegelverkehrt zusammenzuschrauben.

Irgendwann habe ich meinen Irrtum bemerkt und kam dann gut mit der Aufbau-Anleitung zurecht.
Den Tank habe ich mit ca. 19 Liter befüllt, zwei Chlortabletten sind im Lieferumfang enthalten.

Das erste Training:
Ich war total positiv überrascht, welche Widerstände sich mit Wasser aufbauen lassen. Ich habe einen Fahrradergometer, den ich locker mit 190 Watt fast eineinhalb Stunden treten kann. Den Waterrower dagegen habe ich mit 135-140 Watt eine Stunde lang bedienen können, dann hing ich platt "in den Seilen". Man kann also auch als gut trainierter Freizeitsportler mit diesem Gerät seine Grenzen erreichen.
Das Rudergefühl ist rund und ohne Totpunkt zu Beginn, die Geräuschkulisse ist absolut angenehm.
Fernseher oder Radio parallel zum Training sind kein Problem.
Der von "Profis" viel gescholtene Trainingscomputer ist für meine Zwecke absolut ausreichend und von der Größe des Displays her gut lesbar.
Das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck und passt sich vom Design gut in die Hölzer unseres Wohnzimmers ein.
Den Wassertank hätte ich optisch etwas kleiner eingeschätzt, aber ich habe mich an den Anblick in unserem Wohnzimmer schnell gewöhnt.

Ich gebe hier die absolute Kaufempfehlung für das Gerät, besonders für ambitionierte Hobby-Sportler, die etwas für Kraft u n d Ausdauer tun wollen.
Der Preis ist ziemlich hoch und hat mich zögern lassen, erscheint jedoch in Anbetracht des qualitativ hochwertigen Gerätes wirklich angemessen.
Ich weiß jetzt schon mit Sicherheit, dass ich mit diesem Teil so manche Stunde verbringen werde, besonders bei schlechtem Wetter.
Weiterer Pluspunkt:
Meine Frau kann mit dem gleichen Gerät trainieren, ohne Einstellungen vornehmen zu müssen, da der Widerstand ausschließlich über die Zugstärke zustande kommt. Es ist wirklich ein Trainingsgerät für die ganze Familie.
0Kommentar| 111 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2017
wir haben dieses gerät in unserem studio. ich trainiere 3 mal die woche darauf je 1 stunde. DAS PROBLEM: auf den ersten 20 cm der lastbewegung (nach hinten) passiert nichts, keine last, kein druck auf den beinen. man kann mit dem gerät schon ins schwitzen kommen, nur mit rudern hat das nicht viel zu tun.
Zudem sind die Fusshalterungen einfach schrott, sie rutschen immer wieder nach unten. in der obersten position lassen sie sich gar nicht richtig fixieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2017
WaterRower Eiche

Das wichtigste gleich zu Beginn: die Nutzung
Das Gerät macht wirklich Spaß! Das Rudergefühl und das Wassergeräusch sind genial. Es gibt keine unangenehme, mechanische Geräuschkulisse.
Das Gerät steht auf seinen Gummifüssen absolut stabil (getestet auf Fliesen). Eine Matte oder ähnliches als Unterlage ist in diesem Fall nicht erforderlich. Wer trotzdem etwas unterlegen möchte kann sich kostengünstig eine kleinere Schall-/Vibrations-dämpfende Anti-Rutsch-Matte besorgen (Unterlegmatte für Fitnessgeräte ✓ Unterlage 60x125cm (4mm) ✓ Robuster Fußbodenschutz ✓ Rutschfest & Schalldämmend - Boden-Schutzmatte Fitness-Raum Bodenbelag - Sportgeräte Multifunktions-Matte Gummi z.B. für Laufband, Crosstrainer, Hantelbank & Heimtrainer gibts auch im Baumarkt und wird z.B. als Unterlage für Waschmaschinen angeboten) und sich selbst mit einem Teppichmesser Streifen für die 4 Auflagepunkte schneiden. Eine durchgängige, große und teure Matte braucht man da eher nicht.
Durch die Rollen und den passenden Schwerpunkt beim Wassertank kann das Gerät relativ mühelos aufgestellt und bewegt werden.

Kauf und Lieferung
Ich hatte mich entschieden, direkt bei der deutschen Niederlassung zu bestellen, um im Fall einer Reklamation nicht an einen Zwischenhändler gebunden zu sein. Der Preisunterschied war damals lediglich die Versankosten (20 EUR). Wer das Gerät zuerst ausprobieren möchte, könnte dort sogar eines mieten.
Geliefert wurde am 4. Arbeitstag nach Bestellung in 2 gleichzeitg mit Paketdienst (UPS) eintreffenden Paketen. Ein langes mit den Schienen und ein relativ großen, würfelformiges mit dem Rest. Alles war gut verpackt. Bei der Montage stellte sich dann heraus, dass nur die Gewindebolzen des hinteren Querbretts etwas verbogen waren (wohl ein Produktionsfehler) und eine kleine Kunsstoffhalterung (für den Inbusschlüssel) unter demselben Brett abgebrochen war. Beides keine besonders relevanten Punkte.

Montage
Diese ist nicht besonders kompliziert. Das Handbuch ist gut beschrieben, im Internet gibt es sogar ein Video. Das englische Handbuch enthält vereinzelt noch ein paar Zusatzinformationen. Durch die oben erwähnten, verbogenen Gewindestifte war die Montage an dieser Stelle nicht ganz optimal, weil sich die Muffen mit Innengewinde nicht gleich aufschrauben ließen. Man muss etwas hin und her probieren, um alle Schraubverbindungen fluchtend zu bekommen. Auch an anderen Stellen, wo Blechwinkel mit den Holzschienen verbunden werden, braucht man ein bisschen, um im liegenden Zustand die Flucht herzustellen. Die Tipps im Handbuch, ggf. an anderen Stellen Schrauben wieder zu lockern, sind dabei hilfreich.

Wassertank befüllen
Bzgl. des Tanks hatte ich vor dem Kauf die größten Bedenken, weil die Befüllung, Entleerung und evtl. notwendige Reinigung mit einem gewissen Aufwand verbunden wären. Für die Befüllung habe ich die beigelegte Handpumpe gar nicht verwendet, weil es viel einfacher und schneller geht. In die Tanköffnung (Durchmesser ca. 21 mm) passen hervorragend entweder ein Gartenschlauch (Wasserhahnadapter Gardena 8187-20 Adapter für Wasserhähne, Schnelles An- und Abkuppeln, Kein Verkratzen der Armaturen, Passt immer (für Wasserhähne mit M 22 x 1 Innen- und M 24 x 1 Außengewinde)) oder ein Duschschlauch. Wer einen Duschschlauch verwendet, sollte nach dem Abschrauben der Handbrause unbedingt den losen Dichtungsring im Schlauchende rausnehmen, bevor dieser unbeabsichtigt im Tank des WaterRower landet :-)
Sicherheitshalber werde ich mich an die Empfehlung halten und Chlortabletten (Aquatabs Wasser-Reinigungstabletten, 1 Tablette für 20-25 Liter Wasser) benutzen. Im Internet gibt es zwar auch ein Anleitungsvideo, wie man den Tank komplett auseinandernimmt und wieder verklebt, aber diesen Aufwand würde ich gerne vermeiden.

Wassertank entleeren
Um für einen Wassertausch vorbereitet zu sein, habe ich mich für die Anschaffung einer günstigen Wasserpumpe (Anself USB Wasserpumpe Teichpumpe für Brunnen Aquarium und Modellbau 220L / H Auftrieb 250cm DC5V) entschieden. Diese wird einfach über das Handy-Ladegerät per USB-Anschluss mit Strom versorgt und kann wohl auch betrieben werden, ohne unter Wasser gesetzt zu sein. Die Aussendurchmesser der Schlauchanschlüsse werden mit 9 mm angegeben, weshalb ich für einen festen Sitz einen PVC-Schlauch mit 8 mm Innendurchmesser nehmen werde (PVC Schlauch 8 x 1,5 mm in Lebensmittelqualität transparent und flexibel Meterware).
Mit Hilfe dieser Pumpe sollte alternativ auch eine Befüllung möglich sein.

#Update (01.10.17): Die Entleerung funktioniert auch praktisch wie beschrieben. Ich habe das Gerät aufrecht stehen lassen, damit möglichst viel Wasser abgesaugt werden kann (im liegenden Zustand wäre der Wasserpegel niedriger). Schlauch möglichst tief in den Tank stecken, mit dem Mund Wasser ansaugen, Schlauch an die bereits laufende Pumpe stecken. Sobald das Wasser angesaugt ist, läuft es zwar aufgrund des Gefälles auch von alleine aus, mit der Pumpe geht es jedoch etwas schneller und es gelingt, mehr Wasser aus dem Tank zu bekommen.

Bauweise
Die Konstruktion ist stabil und durch das Holz auch optisch und haptisch sehr ansprechend. Lediglich die verstellbaren Fußauflagen könnten nach meiner Meinung aus etwas stabilerem Kunststoff sein. Die Schlaufen an den Fersen erscheinen mir recht labil und sind eher scharfkantig. Mit Schuhen ist das natürlich kein Problem, aber ein stabiles Fersenende (sozusagen durchgehend von der Sohle bis zur Achillessehne) wäre besser.

#Update (01.10.17): nach ca. 35 Stunden Training zeigte sich leider ein konstruktiver Mangel. Die obige Gurt-Umlenkrolle aus Kunststoff ist zweiteilig. Verbunden sind die zwei Hälften über Metallschrauben. Durch die dynamische Belastung zerstören die Metallschrauben mit der Zeit die Senkungen für die Schraubenköpfe im Kunststoff. Die Verbindung der zwei Kunststoffteile wird locker und die Teile reiben an anderen Stellen (-> reibendes Geräusch und Verschleiß des Gurts am Spalt zwischen den Kunststoffteilen). Eigentlich wäre es hier zwingend notwendig, eine einteilige Umlenkrolle zu verbauen. Ich habe mir momentan damit beholfen, die beiden Kunststoffteile am Spalt und die Schraubenköpfe zu verkleben. Ich würde empfehlen, diese Maßnahme so früh wie möglich zu ergreifen, bevor der beschriebene Schaden eintritt.

Das "Problem" mit den scharfkantigen Fersenenden umgehe ich, indem ich Einlagesohlen so auflege, dass sie das Fersenende abdecken. Dann kann man auch prima barfuß trainieren.

Leistungsmonitor
Als Hobby-/Fitness-Ruderer habe ich nicht vor ihn zu nutzen. Ich genieße einfach das Plätschern des Wassers.

Viel Spaß mit eurem WaterRower!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2016
Die Lieferung hat ohne Probleme geklappt, der Aufbau des Gerätes ebenfalls. Die Rudermaschine steht bei uns im Keller und wird inzwischen jeden 2. Tag genutzt. Sehr leises und angenehmes Rudererlebnis. Wir hatten uns bewusst für eine Rudermaschine mit Wasserwiderstand entschieden und wurden nicht enttäuscht. Die Qualität ist sehr gut.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2017
Ich habe das Gerät seit über einem Jahr und benutze es fast täglich.
Sehr positiv erwähnen möchte ich hier den Kundendienst. Vor einiger Zeit löste sich der Gummi von einem der Laufräder unter der Ruderbank. Ich dachte, das ist vielleicht ein Verschleißteil und suchte nach Ersatz, konnte diese aber nicht als separaten Artikel finden. Nach Anfrage beim Kundendienst wurde ich innerhalb von 24 h von einer freundlichen Mitarbeiterin angerufen, die mir erklärte, dass dies ein Materialfehler sei, der mittlerweile behoben ist. Die vier Ersatzrollen waren bereits unterwegs und trafen am darauffolgenden Tag ein. Seitdem keine Probleme mehr.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. Januar 2016
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

NACHTRAG 02.03.2016

ich ging aufgrund falscher Informationen bislang davon aus, daß es sich um einen britischen Hersteller handelt, ein freundlicher Amazoner wies mich auf den Irrtum hin - das Gerät kommt aus den USA. Kaum zu glauben, da es wunderbar funktioniert :-)

Ich lasse meine Rezension dennoch so stehen wie ursprünglich geschrieben, da es in seiner herrlich reduzierten und elegant-skurrilen Bauweise auch genausogut von der Insel hätte kommen können. Die falschen Teile einfach überlesen oder gedanklich korrigieren, ich bitte um Entschuldigung.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ich erlaube mir, hier eine Rezension zu einem S3 Waterrower einzustellen, da die Grundgeräte bis auf den Computer mW baugleich sind und vielleicht mal eine Erfahrung mit einem mehrere Jahre alten Gerät auch von Interesse ist.

Es handelt sich in diesem Fall um ein mehrere Jahre altes Gebrauchtgerät Series 3 in Eschenholz, das ich seit nun drei Monaten mein Eigen nenne und mit (im Gegensatz zu den üblichen Hometrainergeschichten noch immer) anhaltend großer Begeisterung im 2-Tagesrythmus für jeweils 15-30 intensive Minuten spätabends nutze. Ich bin kein Profiruderer und suchte nur nach einer dauerhaft motivationsfähigen Ganzkörpertrainingsmöglichkeit mit Schwerpunkt Rückenstärkung, wofür ein Rudergerät prädestiniert ist.

Da das Gerät bei uns mangels Alternativen im Wohnraum stehen muß, war Design durchaus ein Kriterium, für das ich gern etwas Geld bezahlt habe (wie bei jedem Möbel, und das ist es in diesem Fall eben auch eins), aber nicht das Entscheidende. Für mich ausschlaggebend war das Prinzip des wasserwiderstandsbasierten Ruderns.

Positiv (naja, nicht beim Kauf') ist der sehr gute Werterhalt dieser Geräte; die Nachfrage ist weit höher als das Angebot, und ich habe für meinen von privat trotz langer Suche einen Preis bezahlt, von dem prozentual zum NP ein normales Gebraucht-Hometrainergerät nach einigen Jahren nur träumen kann.

Mit dabei ist eine sehr gut gemachte deutsche Anleitung, die man unbedingt(!) lesen sollte, um Haltungsfehler beim Rudern oder Fehler beim Befüllen des Wassers zu vermeiden (kein destilliertes Wasser verwenden, da sonst Algenwachstum droht!).

Sehr gelungen finde ich die Möglichkeit, das Gerät schnell und ohne großes Um/Abgebaue hochkant an die Wand zu stellen; aufgrund des schönen Designs stört er dort auch optisch absolut nicht. Das Wasser kann natürlich drin bleiben, der Sitz ist eingehakt und kann ebenfalls auf den Schienen bleiben.

Das Gerät ist Holz und Mechanik betreffend wirklich sehr schön verarbeitet und absolut wohnraumtauglich, ganz im Gegensatz zu den üblichen Trainingsgeräten, die irgendwie immer nach Fitneßstudio oder Rehazentrum aussehen.

Daß es aber eben doch ein britisches Gerät ist, merkt man daran, daß manche Teile wie der (für mich überflüssige) Computer und sein Antrieb so eirig ausfallen und labberig befestigt sind wie die Türen meines ebenfalls aus Eschenholz bestehenden Roadsters von derselben Insel, und daß die Schrauben ebenfalls wie bei diesem schon nach kurzer Zeit allesamt Flugrost haben. Solche Unnötigkeiten sind leider auch im unguten Sinne very british; auch hier haben sich die Macher wohl wie beim erwähnten Roadster darauf konzentriert, den eigentlichen Kernzweck in unnachahmlicher Weise zu größter Freude zu führen und Qualität im Detail als eher nebensächlich für deutsche Erbsenzähler erachtet.

In einem Rehazentrum nach einem Motorradunfall habe ich das Rudern kennen und schätzen gelernt, allerdings auf einem Gerät mit Wirbelstrombremse. Es war ein sehr hochwertiges Gerät, aber nach 'Boot' fühlte es sich einfach nicht an, und das permanente Gesurre ging einem einfach ziemlich auf den Geist; die Lust am 'Rudern' war aber geweckt, und nach einiger Suche bin ich nun beim Waterrower gelandet.

Das Rudergefühl ist beim Waterrower tatsächlich ganz anders, hier trifft die vollmundige Werbung voll zu. Natürlich kann er mit seiner Kinematik ohne Aushol- und Ruderhebebewegung wie beim Boot nicht die Bewegung echten Ruderns nachahmen, aber das völlig ansatzlose und reibungsfreie Widerstandsgefühl kommt ihm trotzdem schon sehr nahe. Mit etwas Fähigkeit zum Tagträumen und dem Wassergeplätscher dazu kann man sich tatsächlich vorstellen, schwungvoll ein Boot durchs Wasser zu ziehen, auch der 'Schwung' der in Bewegung versetzten Wassermasse entspricht diesem Gefühl. Kein elektronisches Gesurre und Gebrumme, einfach nur Geplätscher und leise die Rollen des Sitzes '- wunderschön.

Es hat in dieser Form für mich schon etwas meditatives und entspannt bei aller körperlichen Anstrengung mental absolut, das konnte ich bei anderen Geräten so nicht feststellen. Hierfür ist auch förderlich, daß man aufgrund der sehr leisen Mechanik auch spätabends trainieren kann, ohne Mitbewohner zu stören; allerdings laufen die Rollen zumindest bei meinem Gebrauchtgerät keineswegs so lautlos, daß ich eine Beträchtigung von Bewohnern im Stockwerk darunter ausschließen würde. Luftschall im selben Raum ist kaum zu vernehmen (außer dem doch recht lauten Wasserrauschen), aber der Körperschall der Laufschienen (das Gerät steht auf massiven Holzdielen) ist zumindest in unsrem durchschnittlich gedämmten Holz-EFH unten durchaus leise hörbar, in MFH mit empfindlichen Untermietern könnte das uU durchaus zu Problemen führen.

Ich empfehle aber ohnehin eine dicke und vor allem rutschfeste Unterlage, da man bei forciertem Einsatz sonst mit dem ganzen Gerät anfängt, ganz real durch die ganze Wohnung zu rudern. Mit einer solchen Unterlage wäre dann sicher auch das Körperschallthema hinfällig.

Nach soviel Schwärmerei nun etwas Gemecker:

Was charakterlich überhaupt nicht zu dem Gerät paßt, ist der labberige Computer mit seinem doch sehr eingeschränkten Nutzwert. Dieser ist nur meßtechnisch aktiv und hat keinerlei Steuerungsfunktion (der Widerstand wird ausschließlich über die Füllstandshöhe des Wassermenge eingestellt und ergibt sich ansonsten wie beim echten Boot über die Geschwindigkeit des Ruderns), was auch völlig ok ist und meinem Hang zu simplen Dingen völlig entgegen kommt.

Aber für meditativ Ersatzsportbetreibende wie mich ist die Anzeige von Zeit und Schlagzahl nebensächlich, sprich verzichtbar, und für ernsthaftes Trainieren ist das Ding schlicht zu ungenau. Geschwindigkeit und Ruderschläge bekommen offenbar viel zu wenige Stützstellen für eine verläßliche Wertberechnung über der doch ungleichmäßigen Ruderbewegung, und der eirig-labbelige Riementrieb (Rover-Mini-Ersatzteil? Sorry, der mußte sein) an der Paddelachse tut sein übriges; vielleicht rutscht auch einfach nur der Gummiriemen durch. Mag sein, daß das behebbare Alterserscheinungen sind, aber das sollte in dieser Preisklasse nicht sein. In dieser Form ist der Computer so überflüssig bis eher störend wie ein elektrisches Verdeck an einem Roadster; professionell Trainierende sollten hier verstärkt drauf schauen, und ich glaube, die neueren Geräte ab Series 4 können auch mehr; ob besser, vermag ich nicht zu sagen. Und via Internetverlinkung gegen andere Kollegen in Japan oder sonstwo zu rudern, das brauch ich sowenig wie einen interaktiven Touchscreen mit online-Bestzeitauswertung beim Landstraßenräubern. So what, mir auch egal, ich hab ihn abgeschraubt, fühle mich befreit von nutzlosem Plunder und konzentriere mich auf das, was ich gerade tue, nämlich Rudern. Und das genieße ich nun -im Wortsinne- in vollen Zügen.

Ein Rat für nun vielleicht Interessierte - wer sich ein solches Gerät mal anschauen mag, sollte nicht bei einem kurzen Ausprobieren mit Straßenkleidung nur dreimal zaghaft am Griff ziehen, sondern mal mindestens 10 Minuten ernsthaft rangehn, und sich vor allem unbedingt! die richtige Ruderhaltung zeigen lassen, sonst ruiniert man sich in kürzester Zeit die Bandscheiben und Bizepssehnen. Die ersten Schläge denkt man, da ist ja gar kein Widerstand, aber einfach weitermachen, nach 2 Minuten kommt das große Wundern und nach 8 ist man klatschnaß. Und nicht wundern; gerudert wird, wenn mans richtig macht, vor allem mit den Beinen, dh danach Vorsicht beim Treppensteigen, die Beine sind eventuell ein gutes Stück schwerer als davor, und das kann tatsächlich böse enden wenn mans nicht gewohnt ist.

Bewertung:
Hinsichtlich Funktionserfüllung ist das Gerät volle 5 Sterne wert; für die doch vorhandenen Verarbeitungsmängel ziehe ich angesichts des doch selbstbewußten Preises einen Stern ab. Wer aber weiß, auf was er sich bei britischer Technik einläßt, wird das gern akzeptieren für den Spaß, den er geboten bekommt.

Ich hoffe, ein wenig geholfen zu haben, und wünsche allen, die sich einen Waterrower anschaffen, denselben Spaß wie ich ihn nun habe.
66 Kommentare| 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 38 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Rudergerät Concept2 Indoor Rower
1.049,00 €-1.694,94 €
Water Rower Rudergerät
1.299,00 €-1.588,94 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)