Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. März 2014
30.03.2014: Als die Fenix neu auf den Markt gekommen ist, habe ich sie bei einer Promotion Aktion gesehen und war einerseits begeistert, andererseits war der Preis von 400€ weit jenseits dessen, was ich ausgeben würde. Man kann schließlich auch mit dem Smartphone (z.B. mit der App Locus Pro) sehr gut outdoor navigieren und Tracks abfahren. Jetzt ist die Fenix 2 draußen und der Preis auf 279€ gesunken und ich habe zugegriffen.
Die Uhr ist definitiv nur etwas für Leute, die sich intensiv damit beschäftigen wollen, denn es gibt extrem viele Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten - ich finde das toll und deutlich besser als bei meinem Forerunner 110, den ich seit mehr als 3 Jahren zufrieden nutze.
Zu den Funktionen nur einige Punkte, die ich bislang ausprobiert habe:
OSM Karten installiert - das ist tatsächlich auf dem monochromen Display nutzbar! Während der Bewegung zeigt die Karte immer in Fahrt-/Laufrichtung, auch wann man die Uhr anders hält, wenn man steht zeigt sie in die Richtung, in die man die Uhr hält - das ist durchdacht! Die Entscheidung für ein solches Display und damit für lange Akkulaufzeit ist also richtig!
Leider kann man noch nicht drahtlos mit Android Geräten kommunizieren (Anm.: gilt nicht mehr, s.u.). Über OTG-USB kann ich die Fenix aber an mein Nexus 7 anschließen und mit der App "USB Stick Plugin" Daten überspielen und auch GPX-Tracks auf die Fenix kopieren, die man dann ablaufen kann - super, wenn man auf Reisen ist.
GPS Genauigkeit und Dauer bis die Satelliten gefunden sind - kein Unterschied zu meinem Forerunner 110.
Beschlagenes Display - hatte meine Fenix noch nicht, allerdings hatte mein Forerunner das am Anfang öfter bei Minusgraden. Ich habe das ignoriert und mittlerweile tritt das nicht mehr auf (diesen Winter bei -10°C getestet und das Teil funktioniert seit 3,5 Jahren problemlos),
Der Pulsmesser meines Forerunner wurde sofort erkannt (das wäre auch übel gewesen). Aus Erfahrung ist es wichtig, die Kontakte anzufeuchten und die umgehängte Plastik-Hundeleine auf dem Funktionsshirt generiert falsche Pulswerte (jenseits 200, ich dachte schon jetzt ist es vorbei). Das ist aber wohl ein prinzipielles Problem bei der Art der Messung.
Also bislang bin ich total zufrieden und kann unter den oben genannten Einschränkungen den Kauf empfehlen. Nach den bisherigen Testberichten hat die Fenix 2 nur zusätzlichen Schickschnack, der für Sportler irrelevant ist.

18.7.2014: Seit dem heutigen Update von Garmin Connect App für Android und der Fenix lässt ist eine Kopplung so möglich, dass Nachrichten auf der Fenix angezeigt werden - das ist natürlich Schnickschnack, aber cool und soll die "Killerapplikation" der kommenden Smartwatches (Iwatch ?) werden. Eine Synchronisation der getrackten Sporteinheiten über Bluetooth funktioniert schon seit einigen Wochen. Allerdings gilt das nur für mein Nexus 7 (2013), weil mein Galasy S3 Mini kein low energy bluetooth unterstützt - man sollte also vorher schauen, ob das Handy das kann. Das Ipad 3 meiner Frau läßt sich auch problemlos mit der Fenix koppeln - das geht schon länger.
Nach 4 Monaten Einsatz beim Laufen, Radfahren, Wandern und Windsurfen bin ich nach wie vor super zufrieden. Ich kann meine Kaufempfehlung - unter der Bedingung, dass man willig ist, sich mit dem Gerät intensiv auseinanderzusetzen - nur aufrechterhalten.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2015
Nein. Gelogen. Die Uhr hat doch gewonnen. Ich habe die Uhr vor zwei Jahren gekauft und schon von Anfang an gabs Probleme mit Streckenaufzeichnung bei längeren Touren (zb. 87 km). Das Akku hielt kaum bei Wanderungen durch und hat mich mit meinem damals recht kleinem Kind in den Alpen im Stich gelassen. Bei längeren Läufen (so ab 40 km), zeigten sich Probleme mit GPS. die Strecke wurde verkürzt oder verlängert, je nach Lust und Laune oder es wurde Fantasy Pace angezeigt. Danach habe ich sie zum 1. Mal eingeschickt und eine neue Uhr bekommen. Das eine Stern ist für wirklich herrvoragenden Garmin- Service. Im Lauf- Modus schien sie recht gut zu laufen, im Wander Modus, war Akku nach 2-4 Std., je nach dem, leer.

ich habe mich ein Jahr mit der uhr "rumgeschlagen" und immer wieder eine neue Chance gegeben, aber nach dem letztem WE, wo die mir wieder meine 51 km Tour "verloren" hat, greife ich zu Suunto. es reicht Garmin. ich war sehr gerne in der Garmin - Welt aber ich brauche eine Uhr auf die ich mich verlassen haben kann. Das Akku lädt auch nicht mehr voll. Nach dem anschliessen ist sie binnen paar Minuten angeblich voll, dann 75% oder 82% oder oder.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
In kurzen Laufklamotten in der Kälte warten, bis der GPS-Fix nach Minuten da ist (oder auch gar nicht)? Mitten im Lauf den Kilometerton vermissen und beim Blick auf die Uhr nur den Splashcreen sehen? Boot-Orgien zuschauen, die sich nicht abbrechen lassen, bis der Akku leer ist? Termin verpassen, weil Die Uhr sich nachts totgebootet hat und deshalb nicht weckt? Lustige Testbilder und Debugausgaben bestaunen?

Immer wieder die Firmware updaten in der (vergeblichen!) Hoffnung, dass es besser wird?

Wer auf so einen Scheiß Lust hat, ist mit der Fenix genau richtig beraten.

Mein größter Fehlkauf der letzten Jahre, kann nur dringend davor warnen, diese Uhr da einzusetzen, wo es auf etwas ankommt.
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Ich habe die Uhr seit knapp über einem Jahr. Außer ein paar technikbedingten Problemchen (seltenes Aufhängen) war ich bis vor kurzem sehr zufrieden und dachte mein Geld gut angelegt. Nun hat auch mich das Problem ereilt dass sie sich ab unter 90% Akkuleistung bei Vibrationsalarm neu startet. Das nervt da somit die Vibrationsfunktion unbrauchbar wird. Sie geht morgen an Garmin retour. Mal sehen wie es nach der Reparatur/Umtausch funktioniert. Ich hoffe dass sie länger hält als 1 Jahr. Ansonsten wäre der Preis absolut nicht gerechtfertigt. Obwohl ich die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten nicht mehr missen möchte bei meinen Aktivitäten.
Fazit: Wenn alles läuft ist sie spitze. Aber zumindest die 1. Generation hat noch so manche Macken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Habe die GPS-Uhr vornehmlich beim Joggen etwa dreimal in der Woche in Benutzung. Sie arbeitet einwandfrei, findet schnell ein Signal, ist stabil, der Akku ist ausdauernd. Alle Funktionen sind logisch aufgebaut. Mehr Worte bedarf es nicht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich musste feststellen dass man alle Funktionen dieses GPS Uhr am besten ausnutzen kann, wenn man wirklich viel und vor allem an außergewöhnlichen Orten unterwegs ist.
Zur Handhabung sei erstmal gesagt, dass diese überraschenderweise einfach ist. Dank der Schnellanleitung begreift man eigentlich recht schnell die wichtigsten Funktionen und die Einstellungen der einzelnen Knöpfe.
Dass die Uhr kaputt geht oder das Display von innen beschlägt, ist bei meinem Exemplar nicht der Fall. Allerdings kann ich der Beschreibung in Sachen "optimaler Tragekomfort" nicht ganz zustimmen. Sie ist schon recht groß und klobig.
Der Hauptkritikpunkt ist für mich allerdings, dass die GPS Funktion manchmal ewig braucht, bis der Standort gefunden wird. Auch bei mir geht dies teilweise erheblich schneller mit meinem Smartphone.
Ich denke die Fenix Uhr lohnt sich deswegen auch erst so richtig, wenn Smarhones mit ihrer Standortbestimmung und ihren ganzen Apps an ihre Grenzen stoßen, vor allem dann wenn man wirklich an ungewöhnlichen Orten wie Bergen oder Wälder ist.
Deswegen gibt es von mir 4 Sterne. 1 Stern Abzug wegen dem Design und vokalem nicht immer optimalen GPS Funktion.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dieses Gerät ist aufgrund der Größe für Gebiete geeignet oder nötig, wo kein Mobilfunknetze verfügbar sind. Apps von Smartphones lassen sich natürlich leichter bedienen und verfügen über eine bessere Grafik. Aber wenn sie nicht funktionieren, dann ist mann mit dem Gerät von Garmin mehr als gut bedient. Das Gerät navigiert zuverlässig, Display ist gut ablesbar und das Gehäuse ist robust. Was will man bei einer Wanderung oder beim Ausreiten mehr. Außerhalb von Mobilfunkgebieten und bei längeren, vielleicht tagelangen Wanderungen ist Fenix ein sehr guter Begleiter!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
zur Garmin fenix gibt es ja viele verschiedene meinungen, positiv wie negativ. deshalb war ich vor meinem kauf auch lange skeptisch bis ich dann aber vom konzept der fenix so überzeugt war das ich sie mir bestellt habe. und ich wurde nicht enttäuscht.
ich konnte kein beschlagenes Display feststellen und auch sonst funktionieren alle sensoren etc. einwandfrei.
gps fix kommt meißtens innerhalb von sekunden, nur nach einem größeren ortswechsel dauert es mal etwas länger.
uhr eignet sich perfekt für trailrunning, fahrrad, laufen, ski/snowboard, wandern, bergsteigen ...
man hat alle benötigten daten auf einen blick: höhe, geschwindigkeit, zeit, distanz, hf, tf, höhenmeter, anstieg ...
weiterhin hat die uhr praktische funktionen für das training wie runden aufzeichnung, virtual partner
sie unterstützt fit und gpx und ist somit mit garmin connect und express aber auch basecamp nutzbar. dabei funktioniert alles reibungslos. sehr gute trainingsplanung und auswertung in garmin connect, verwaltung von tracks und geocaches in basecamp. geocaching funktion im alltag sehr praktisch, da kann man immer mal einen cache zwischendrin machen. hier stört bei langen beschreibungen jedoch etwas das kleine display, da ist es besser wenn man zusätzlich noch ein smartphone dabei hat. ansonsten ist es aber klasse das man die uhr immer dabei haben kann und dabei immer die hände frei hat. das größte plus !
akkulaufzeit ist top, die uhr hält bei treckkingtouren locker eine woche durch ohne aufladen ! display ist sehr gut ablesbar, allgemein sehr gute und wertige verarbeitung. mit der neuesten software auch keine bugs oder ähnliches.
prkatisch sind auch die alarme per vibration oder ton während des trainings.
habe auch zwischen der fenix und der fenix 2 geschwankt, mich dann aber für die fenix entschieden, weil mich das inverted display bei der fenix 2 gestört hat und ich die schwimmfunktion nicht brauche. die fenix aber absolut wasserdicht, auch bei starkregen.
zusammenfassen kann ich die fenix jedem empfehlen, der sein tägliches training und seine vielfältigen sportlichen aktivitäten planen, überwachen und auswerten will. da für ist fenix top! hinzukommen dann noch die Navi funktionen die problemlos funktionieren, man muss seine tour lediglich in garmin connect planen und dann auf das gerät übertragen :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Nachdem mir mein Garmin Oregon 450 auf meinen Wander-Touren doch etwas "belastend" wurde, habe ich mir jetzt die Fenix zugelegt - trotz zahlreicher kritischer Kommentare. Auf das Oregon lasse ich natürlich weiterhin nichts kommen: tolles Gerät, aber zu viele Funktionen, die ich nicht nutze.

Die Fenix ist ein richtiger "Klopper". Aber sie ist ja nicht für den Alltag gemacht. Ich habe sie mir energiesparend eingestellt (z.B. nur ein Trackpunkt pro Minute). Damit hält der Akku in der Tat fast 50 Stunden. Und mich stört auch nicht, dass dann die Tour etwas "grober" dargestellt wird.

Die Fenix findet, so die subjektive Empfindung, die Satelliten-Signale schneller als das Oregon. Dann kann man ruhig einen dicken Jackenärmel übers Handgelenk ziehen - dem von Garmin gewohnten starken Empfänger macht das nichts aus. Ein Beschlagen der Glasscheibe, wie mehrfach kritisiert, habe ich noch nicht beobachtet. Auch die Track-Back-Funktion spielt ordentlich mit. Die Darstellung ist natürlich sehr piepselig, doch den Weg zurück findet man damit fraglos.

Da Geocaching nicht mein Ding ist, kann ich nicht beurteilen, wie gut die Fenix dabei abschneidet.

Als Nachteil muss jedoch der fest eingebaute Akku genannt werden. Gut wäre auch, wenn sich die Fenix mit dem Garmin-Kartenmaterial (Topo) koppeln ließe wie zum Beispiel ein Oregon. Die Fenix-Tracks werden natürlich via BaseCamp auf einer installierten Karte am PC dargestellt. Wer aber eine Topo-Karte installieren und nicht jedes Mal nur via SD-Karte einlesen will, muss sich dann ein Gerät ausborgen, welches noch nicht mit dieser Karte gekoppelt ist.

Fazit: Wer, wie ich, lediglich seine Touren aufzeichnen und später am PC auswerten will, ist mit der Fenix bestens bedient. Auf die Touren nehme ich im Zweifelsfall richtiges Kartenmaterial mit ;-) Der Preis für die Uhr ist zwar kein Klacks, aber durchaus für die Leistung, die man bekommt, vertretbar. Zumal die Fenix inzwischen schon unter 300 Euro zu haben ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Garmin GPS-Uhr Fenix ein echtes Allroundgerät mit sehr gutem GPS-Empfang, einer erstaunlich langen Akkulaufzeit und besonders gut finde ich das man die Anzeigen auf die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Für Leute die viel in der Natur und im Gelände unterwegs sind ein guter Begleiter. Die Genauigkeit des GPS bei der Garmin Fenix sucht ihresgleichen und ich habe diese Uhr sowohl zum Wandern, als auch zum Radfahren eingesetzt und wurde nicht enttäuscht. Ich nutze sie oft zum Navigieren im Wald und Flur, Sie ging noch nie verloren. Ebenso eignet sich die Uhr auch sehr gut zum Lauftraining. Die Bedienung ist sehr einfach und auch nur mit Kurzanleitung ganz leicht zu bedienen, was ich als Bedienungsmuffel sehr sympathisch fand. Die Verbindung mit dem Computer verlief super einfach und ohne großen Aufwand. Mit dem Garminprogramm können die Routen super nachvollzogen und gespeichert werden. Der GPS Modus funktioniert einwandfrei. Die Garmin GPS-Uhr Fenix ist ein tolles Gerät, was seinen Preis absolut wert ist, ich kann Sie nur weiter empfehlen! 5 Sterne!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)