Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

1,0 von 5 Sternen
1
1,0 von 5 Sternen

am 17. Juni 2014
Ich bin seit Jahren zufriedener Garmin Nutzer mit unterschiedlichen Geräten. Überzeugt habe ich immer die Verlässlichkeit hervorgehoben gegenüber anderen Lösungen. 200 Betriebsstunden Garmin waren auch 200 Stunden Nutzung wie gewünscht. ohne Neustart, Fehlermeldung, verlorenen Einstellungen etc.
Das Oregon 650 hat mich auf Grund der Größe, Handlichkeit, Robustheit, hohe Bildschirmauflösung überzeugt.
Bei der späteren Nutzung im Detail die vielen Einstell- und Individualisierungsmöglichkeiten. Verschiedene Ansichten und Speicherung in Profilen. Ist etwas Arbeit beim Einrichten, aber bei der Nutzung hat man passend für die jeweilige Anwendung (bei mir Fahrrad, Trekking, Geocaching, Kajaking, Segeln, teils Naiv) alle dafür wichtigen Informationen aber auch nur diese passend angeordnet. Ebenso ist eine schnelle Umschaltung möglich - wichtig beim Fahrrad aber besonders beim Segeln u. Kajaking. Da hat man selten eine freie Hand.
Am Schreibtisch bei der Planung klappt das noch alles einigermaßen. Bei den kleinen Fehlern und den anderen kritischen Äußerungen in den Bewertungen hatte ich noch die Hoffnung das Garmin die Firmwarefehler schnellstens ausräumt. Das hat Garmin aber innerhalb der letzten 6 Monate nicht geschafft. Denn bei der aktiven Nutzung ist es unmöglich eine komplette Akkuladung aufzubrauchen ohne das das Oregon: einfriert (teils nur durch Batterieentnahme wieder zu reaktivieren), sich ausschaltet, ausschaltet und selbst neu startet oder bei Umstellung auf ein anderes Profil komplett abstürzt und das entsprechende Profil imcl. aller Einstellung verloren ist. Mag für manche nicht schlimm sein, aber wenn man in Venedig in engen Kanälen im Kajak unterwegs ist oder beim Segeln auf Wasserstraßen, wird das Gerät schlichtweg unbrauchbar, wenn plötzlich die Karte oder Informationen nicht mehr sichtbar sind, welche ich zur weiteren Beurteilung benötige. Natürlich hat man Backup-Karten oder Infomaterial. Das GPS soll aber den Komfort steigern. Wenn es aber innerhalb eines Tages mehrmals aussteigt oder eben sich nicht wie eingerichtet nutzen läßt erfüllt es diese Funktion nicht mehr. Beim Wandern ärgert nur die verlorene Zeit wenn man wieder erstmal das Garmin einstellen muss. Im Kajak hat man aber nicht unbedingt eine Hand frei um lange Einstellungen vorzunehmen.
Resümee und Tip: Finger weg wenn man von seinem GPS einfach nur einen stabilen Betrieb erwartet. Dies ist mit dem Oregon nicht gewährleistet. Ich werde jetzt auf Rückabwicklung wegen Nichteinhaltung versprochener Eigenschaften (Speicherung in Profilen) und dauerndem Ausfall bestehen.
Schade mein erstes Garmin war von 1998, das Oregon von 2014 war das letzte Garmin Gerät.
Achtung ist auch bei der Nutzung des passenden Garmin-Programms Garmin Basecamp auf dem Mac geboten. Die aktuellste Version zerstört die vorhandene Datenbank mit den darin abgelegten Wegepunkten, Routen, Tracks etc. !!
Ich hoffe das hilft bei eurer Kaufentscheidung.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken