Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
16
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2014
Es ist tatsächlich immer ein wenig wie das Erwachen aus dem Schneewittchenschlaf, wenn eine 'von den guten alten Bands' mehr oder weniger unerwartet wieder etwas Neues veröffentlicht. Und stets schwingt vorab die Frage mit, ob die Ruhephase denn gut getan haben wird.

James sind ein Phänomen. In Ihrer Heimat scheinen sie Stars zu sein, während ihre Alben hierzulande eher in den Plattenschränken alternativ orientierter Musikliebhaber zu finden sind. Sie können auf eine bewegte Bandkarriere zurückblicken, zu der gehört, dass Leute ihre T-Shirts trugen, ohne die Band wirklich zu kennen, dass interne Meinungsverschiedenheiten gerne mal mit den Fäusten diskutiert wurden, oder dass ihre Support-Bands sie später an Erfolg überflügelten. Doch trotz aller Ups und Downs - Pausen zur richtigen Zeit haben sich offensichtlich sehr positiv auf die Kreativität der Gruppe ausgewirkt, denn sie wissen auch heute noch mit tollen Songs zu begeistern. Und im Falle von 'La Petite Mort' tun sie dies mit einer bestechend dichten Kollektion ohne Schwachstellen. Mit dem ersten Song zünden sie hier ein Ideen-Feuerwerk, das erst mit dem Ausklang des letzten Stücks verglüht. Um dann gerne gleich nochmal bestaunt zu werden. So endet der Opener 'Walk Like You' nach über sieben Minuten erst dann, wenn alle wichtigen Einfälle untergebracht sind. 'Curse Curse' schließt sich rhythmisch an das Ende des ersten Stücks an, überrascht darüber hinaus aber mit einem für die Gruppe untypischen, ravigen Dancefloor-Sound. In James' unwiderstehlicher Mixtur aus energetischer Spielweise, eingängigen Melodien und nachdenklicher Couleur setzt sich das Schauspiel über die zehn Stücke des Albums fort, während bei 'Bitter Virtue' zwischenzeitlich etwas Ruhe zum Durchatmen einkehrt. Es macht Spaß, die abwechslungsreiche, bisweilen an Prog-Rock erinnernde Entwicklung innerhalb einzelner Stücke zu verfolgen. Dabei spielt die Band stets auf den Punkt, jeder Klang, wie beispielsweise der dezent gesetzten Trompete, ist wohldosiert, während Tim Booth auf der Höhe seiner Vokalkunst ist. All diese Zutaten finden schließlich in einer sauberen Produktion zusammen.

James zeigen hier ein Lehrstück in Sachen guter Popmusik und darüber, wie man nach über dreißig Jahren noch hervorragende Alben aus dem Ärmel schütteln kann. Mit 'La Petite Mort' als Albumtitel wählen sie den treffenden Begriff für die Ergriffenheit, die das erste Hören auszulösen vermag.
1010 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
Wenn ein Song wie "All I'm saying" von U2 oder Coldplay käme, dann wäre er sicher sofort Nummer eins. Einfach nur genial dieses letzte Lied des neuen James Album. Mit ganzem Herzen wünsche ich James mehr Beachtung und Achtung in der Musikwelt, denn La petite Mort zeigt wieder einmal wie großartig diese Band ist.

Für mich ist Tim Booth immer noch einer der besten Sänger die auf dem Planeten rumspringen. Seine Stimme ist facettenreich und zusammen mit den Instrumenten wie Geige, Trompete, Bass usw. ensteht ein gewohnter James Sound, der allerdings auf dem neuen Album noch positiver und tanzbarer als sonst klingt. Moving on, Interogation, Frozen Britain und natürlich All I'm saying haben Ohrwurmsound und machen süchtig.

Unbedingt Kaufen! Vielleicht sieht man James dann auch mal wieder auf einer Deutschland-Tour. :))
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Die Begeisterung über die neue Platte ist immer noch da, für fünf Punkte reicht es aber doch nicht, da die Platte in der 2. Halbzeit doch merklich abfällt, so fern man die ruhigen Stücke von James nicht mehr schätzt als deren großen Pop-Hymnen. Die Alben Whiplash und Please to meet you waren für mich die Alben voller bunter und phantastischer Song, da hält La Petite Mort leider nicht mit. Aber egal, die grauen Panther klingen erfrischend wie ein Jung-Combo und das nächste Album kann gerne bald kommen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2014
...von dem Hitparadengedudel , so ein Comebackalbum von den Britpopern der ersten Zeit zu hören ist einfach gesagt - der Wahnsinn.
Ihr Mannen von James , ward - seid und bleibt eine der BESTEN !!!!!
Meinen Vorredern schliesse ich mich absolut an . Vielen Dank für dieses Album - es gibt ja doch noch Musik , die wirklich wertvoll ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2014
Eigentlich waren James schon tot, doch nun sind sie fast schon lebendiger als zu ihrer kreativsten Phase.
Sie sind eindeutig die besseren Coldplay. Letztere schwächen gerade enorm. Also: Zugreifen. Was Coldplay fehlt gibt es hier im Übermaß.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Ein abwechlungsreiches sehr gutes Album, welches ich gerade wieder beim Joggen gehört habe. Die Stimme ist powerful, gibt mir Kraft und einige Songs laden zum mitsingen ein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Ein sehr schönes Album,mit einigen wirklich schönen Songs und sehr guten Texten. Highlight für mich Move On und auch Curse,Curse ist sehr gelungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Das ganze album sehr gelungen Curse Curse ist eines der besten lieder die ich jemals gehört habe ein traum Ich hoffe James einmal Live zu sehen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
gefällt mir sehr gut, wie alle Alben von Jeames.Aber ich bin nicht der Meinung das es das Beste ist .Mir gefallen Alle von Jeames sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2014
Einfach nur klasse !!! Ein Super Album mit sehr viel Abwechslung. Ich habe es bestimmt schon 10 mal innerhalb von einigen Tagen gehört.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken