Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. August 2014
Tamara erfüllt sich nach Jahren der Sehnsucht einen Traum - sie will sich einem dominaten Mann unterwerfen, um ihre sexuellen Neugier zu befriedigen. Als das entsprechende Wochenende naht, ist ihre Nervosität fast grenzenlos, aber sie wird ihr Abenteuer durchziehen.

Das Wochenende beginnt mit einem recht einfachen Gespräch zwischen Tamara und Tyrone, den sie sich aus verschiedenen Fotos ausgesucht hat. Der Mann entspricht genau ihrem Geschmack! Nachdem die Fronten/Grenzen abgeklärt wurden, wird Tamara in Tyrones Welt eingeführt und damit beginnt eine Zeit der Leidenschaft und Lust.

Meine Meinung:

Schon der Titel hat mich neugierig gemacht. Wie funktioniert sowas, was kostet es und gibt es so einen "Mietservice" tatsächlich? Meine Neugierde kennt da keine Grenzen. Doch die Geschichte ist nicht nur eine Aufzählung diverser sinnlicher Sexszenen, sondern die zwei Hauptfiguren zeigen immer wieder tiefgehende Gefühle für einander. Etwas anderes hätte ich auch nicht von der Autorin erwartet. Ich lese ihre Romane immer wieder gerne und mein Mann lässt sich ausgesuchte Szenen auch gern vorlesen :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Ich traue Interessenten zu, sich oben selbst über den Inhalt des Buches zu informieren und die Leseprobe für eine Kaufentscheidung zu nutzen.
Das nur vorab!

Zum Buch selbst: Tamara war schon deshalb interessant, weil sie eine ähnliche Lebenskonstellation wie ich hat (gleiches Alter, Selbständige mit Verantwortung für die eigene Firma, unerfüllte Sehnsüchte).
Tyrone gefällt als geheimnisvoller Typ, der ebenfalls mitten im Leben steht.
Hmmm, sie hat ihn gar nicht auf seinen Namen angesprochen ;-)

Es ist für den Leser nachvollziehbar, in welcher emotionalen Verfassung sich besonders Tamara befindet und was ihre Entscheidungen beeinflusst. Bei Tyrone ahnt der Leser etwas, aber es bleibt immer ein Rest Skepsis, ob man richtig liegt.
Für mich liegt gerade darin der Reiz.

Wie von Kat nicht anders zu erwarten, begeben sich beide in ein aufregendes sinnliches Spiel, welches die Gedanken- und Gefühlswelt des Lesers anspricht.

Kat, bitte schreibe keine Fortsetzung! Das Buch war toll, wie alle Deine Bücher. Aber es muss auch mal wieder abgeschlossene Storys geben. Und mal ehrlich: der Leser, die Leserin kann ja mal die eigene Fantasie benutzen, wenn ein weiterer Verlauf der Geschichte gewünscht ist.
Ich vertraue einfach darauf, dass Deine nächsten Bücher auch wieder toll und lesenswert sind und ich freue mich schon sehr darauf.
Auch wenn Du, wie so oft, die Schuld an meinem Schlafmangel trägst.
Fazit: wer das Genre und die Leseprobe mag, dem gebe ich uneingeschränkt eine Leseempfehlung!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
die autorin schreibt wunderbar gefühlvolle romane. nur dieser hier ist ganz ungewohnt anders. bin etwas enttäuscht. gefühl und sympathie für die darsteller fehlen hier einfach.ansonsten war die idee richtig gut. 3,5 sterne geb ich gerne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2014
Ich habe dieses Buch mehr oder weniger durch Zufall gefunden und gekauft, als ich nach einem anderen erotischen Roman gesucht habe. Ich habe den Kauf nicht bereut (den anderen schon). Es ist mein erstes Buch der Autorin, so dass ich keinen Vergleich habe.

Der Anfang des Buches zog mich sofort in den Bann, obwohl ich ansonsten SM Romane meide. Den ganzen "ersten Teil" bis einschließlich Kapitel 12 (von 20) habe ich regelrecht verschlungen. Er liest sich flüssig, spannend, und die ganz besondere Erotik kommt wundervoll zur Geltung. Dann flacht das Buch ein wenig ab, der schwache Ausgang der Geschichte der vorhersehbar. Dieses Abflachen und das doch im Vergleich zum Anfang sehr schwachen Ende kosten den 5 Stern, den dieses Buch halt nur fast verdient hätte. Leider blieben auch zwei starke Charaktere in dem Buch ohne den nennenswerten Einfluss, nach dem der Leser ("ich") mich schon gesehnt hatte.

Gerade aber im Vergleich zu dem Haufen schlechter Bücher dieses Genres und im Bereich leichten SM ist dieses Buch sicher den Kauf wert gewesen und ist eine mehr als angenehme Überraschung für mich gewesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Kat Marcuse hat es wieder geschafft. Durch ihren Schreibstil und ihre Art Geschichten lebendig werden zu lassen, zieht mich immer wieder in den Bann.
Diesmal kauft sich eine erfolgreiche Architektin für ihr unterdrücktes Bedürfnis und ihr Kopfkino einen Master (denkt sie). Die Entwicklung, die sie dann mit dem von ihr ausgesuchten Master nimmt und wie sie lernt mit ihrem Bedürfnis umzugehen, hat mich sehr angesprochen. Der Spagat zwischen Ihrem alten leben und dem ausleben ihrer Wünsche ist sehr gut erzählt. Dazu kommt, dass der Sicherheitsaspekt eine gute Rolle spielt und nichts gegen den Willen von Tamara geschieht. Sie weiß, dass sie sich in einer für sie sicheren Umgebung wirklich fallen lassen kann. Nur dadurch kann sie wirkliche Erfüllung ihres Bedürfnisses bekommen. Also lesen Sie dieses Buch und erfahren Sie, was wirkliche Befriedigung ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
aus der Feder von Kat Marcuse. Durch einen Zufall bin ich über ihr Erstlingswerk " Isabellas Unterwerfung " gestolpert und war vom Schreibstil und von der ganzen Handlung begeistert. Auch dieses Buch eine sinnliche ( und sinnvolle) Geschichte, die gut aufgebaut und nachvollziehbar ist. Endlichmal keine Studentin, kein Hungerhaken, u.s.w. sondern eine reife Frau, die zu ihrem Alter steht und ihre sexuelle Erfüllung findet. Gut finde ich auch, daß keine sinnlosen Spankingszenen dabei sind, daß es Safeworte gibt. Bei manchen Romanen habe ich immer mehr den Eindruck, daß Bestrafungen die Seitenzahlen füllen sollen aber keinen Sinn machen.
Zum Inhalt will ich nichts schreiben, nur Selber Lesen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Die Rahmengeschichte ist ganz gut in der Vorschau beschrieben, also sag ich nichts weiter dazu. Aber was Kat aus dieser Geschichte gemacht hat, einfach nur genial. Wie auch in den vorigen Büchern musste ich die grenzgeniale Beschreibung der Gefühle von Tamara und Tyrone wieder bewundern. Ich kann es ganz einfach nicht richtig mit Worten beschreiben nur mein Gefühl: mir war beim Lesen heiß, ich habe mitgezittert und konnte die Emotionen gerade zu greifen. Kat ist nicht nur eine ausgezeichnete Autorin, sondern ihre Bücher sind eine der gefühlvollsten und feinsinnigsten die ich kenne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2016
Sehr gutes Buch aber von Kat Marcuse ist man ja nichts anderes gewöhnt. Habe alle Bücher von Ihr gelesen und fand das dieses den anderen in keinster weise nachstand. Guter und angenehmer Schreibstil die Protas sind sehr schön beschrieben ich mochte sie sofort. Im allgemeinen ist das Buch mit viel detaillierter Erotik und ganz viel Liebe gespickt. Ich kann es jedem empfehlen der gern etwas über SM oder BDSM liest. Leute es geht heiß her wer das nicht mag sollte die Finger davon lassen. Fünf Sterne für eine Top Schriftstellerin
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
Tyrone ist ein Mann, der einerseits sehr aufmerksam, höflich und zuvorkommend ist und andererseits sehr dominant. Ich war ihm von Anfang an verfallen. Tamara, eine attraktive Frau über 40 (endlich mal eine reifere Frau und kein junges Küken ;-)), selbständig und Mutter eines erwachsenen Sohnes, sehnt sich danach, ihre devote Seite auszuleben. Mitzuverfolgen, wie die beiden sich kennenlernen und aufeinander einlassen, hat mir wahnsinnig gut gefallen. Schade, dass man nicht erfährt, wie es mit den beiden weitergeht. Aber da ist wohl mal die Fantasie der Leser gefragt :-) Oder darf man auf eine Fortsetzung hoffen? Auch wenn nicht, war es für mich mal wieder Lesevergnügen pur und deshalb gibt es von mir 5 Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Aber Delicious Club fand ich besser! Ty und Tamara sind sehr nette Charaktere und haben mir recht gut gefallen! Nur der Schluss ...Hmm den fand ich doof! Oder geht das noch weiter! Ging mir doch dann etwas zu schnell. Ich hätte auch gedacht das diese Decker Tamara gegenüber doch noch etwas aufdringlicher werden wird. Aber nun gut ein bisschen Spannung hat mir eben gefehlt. Ein klein wenig Drama vielleicht! Aber sonst ok!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken