find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

2,4 von 5 Sternen
5
2,4 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
3
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:0,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juli 2014
Ein Buch ohne Tiefgang, man verpasst nichts wenn man es nicht gelesen hat. Frau Benardini wolle mit Ihrem Roman dem Leser Freiraum für eigene Phantasien geben. Um sich irgendwie inspirieren zu lassen war das Buch einfach zu seicht. Zumindest für mich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2014
Der Teil der Handlung, der hier aktuell derzeit in der Kurzbeschreibung zusammengefasst wird, entspricht eigentlich eher einer Art Prolog, denn die eigentliche Geschichte setzt doch erst an, nachdem Manfred, der nun eine weitaus jüngere Frau geschwängert hat, und Karin sich nach über 30 Jahren Ehe scheiden lassen. Erst hier setzt die Handlung im "Jetzt" an, dabei ist die prologartige Vorgeschichte so zäh und lieblos vor sich hin erzählt worden als habe einen die größte Klatschbase des Dorfes in den neusten Tratsch einweihen wollen. Schriftstellerische Professionalität war für mich hier gar nicht erkennbar.

Auch insgesamt wirkte "Überraschend verliebt" auf mich eher wie die ersten Notizen, die sich ein Autor vor dem Schreiben eines neuen Werks gemacht hat, und absolut nicht wie ein voll ausgefeilter Roman.
Zu den erzählerischen Mängeln gesellen sich leider auch noch diverse grammatikalische und insbesondere sehr viele Interpunktionsfehler hinzu; der Gedanke, der mir hier bei der Lektüre am Häufigsten durch den Kopf schoss, war: "Satzzeichen sind keine Rudeltiere!" Und Auslassungspunkte sind auch keine Alternative zum Punkt am Satzende, wobei die Autorin Sätze fast durchgehend mit vier Punkten abschließt!
Zudem zeigt sich eine latente Neigung zu kurzen Sätzen und alleinstehenden Nebensätzen, aber während diese Erzählweise besonders im Thriller-Genre zuweilen wie ein raffinierter atmosphärischer Kniff wirkt, hatte ich hier lediglich das Gefühl, die Autorin könne es nicht besser.
Hinzu kommt die auch im eBook vorhandene Erklärung der Autorin, dass sie in ihren Geschichten absichtlich Freiräume offen lässt, die der Leser mit seiner eigenen Fantasie füllen können soll, aber auch dies wirkte auf mich allenfalls wie ein Versuch der Rechtfertigung à la "Ich weiß, ich bin nicht die beste Geschichtenerzählerin, aber ich biete euch mal eine ganz brauchbare Grundlage und den Rest könnt ihr euch ja selbst ausdenken."

Die Basishandlung ist tatsächlich nicht so schlecht, wenn auch meines Erachtens nicht außergewöhnlich und hervorstechend, aber die Geschichte wäre für mich doch zumindest als Inhalt eines passablen Heftromans denkbar, wenn sie eben etwas ausgereifter erzählt werden würde und auch sprachlich korrigiert wäre.

Warum das Schokomuffin-Rezept hier bereits im Titel derart hervorgehoben wird, erschließt sich mir übrigens auch nicht: Im Verlaufe der Geschichte bereitet Karin diese zu und im Anhang finden sich eben sowohl das Rezept für die Muffins als auch für das Schokocreme-Topping.
Das ist ein nettes Extra, aber meiner Meinung nach nicht derart extra erwähnenswert, zumal es sich bei den Schokomuffins wirklich um ganz simple Schokomuffins handelt und die in der momentanen Kurzbeschreibung erwähnten "genialen Tipps und Tricks, wie leckere Muffins ganz leicht gelingen" kommen hier gar nicht vor!? Andererseits ist es angesichts des einfachen Rezepts aber auch nur schwer vorstellbar, was da eigentlich nicht gelingen können sollte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich habe mir dieses Buch vor ein paar Tagen geholt und heute nachmittag in einem Rutsch durchgelesen.

Die Geschichte geht um Karin, die mit 17 schwanger wird, heiratet und sich nach über 30 Ehejahren, in denen ihr Mann sie immer wieder betrogen hat, scheiden lässt und ein neues Leben beginnt.
Der Schreibstil ist flüssig, wenn auch manchmal mit Rechtschreibfehlern, die aber nicht zu sehr ins Gewicht fallen. Es ist im Erzählstil verfasst, mit relativ wenigen direkten Reden, welche es auch schwer machen, sich in die Protagonistin einzufühlen, was sehr schade ist, denn die Entwicklung vom Hausmütterchen zu einer selbstbewussten Frau hätte ruhig noch etwas ausführlicher geschildert werden können. Alles in allem hat mich dieses Buch leider nicht ganz überzeugen können, eine leichte Lektüre für einen ruhigen Lesenachmittag ist es aber allemal.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
Der Inhalt des Buchs ist zwar in Ordnung und so, wie man ihn dem Klappentext folgend erwartet, aber der Schreibstil der Autorin ist enttäuschend. Sehr distanziert und von der Ausdrucksweise eher wie in einem Schulaufsatz. Die Story wird einfach in den Raum gestellt, es werden doppelte Interpunktion (??) und unheimlich viele pseudomotivierte Anführungsstriche benutzt, die zum Teil wenig Sinn ergeben. Auch die Verortung in der Erzählzeit passiert nicht etwa durch geschicktes Erzählen, sondern durch sowas wie "Zurück in der Gegenwart...". Überhaupt ist die Erzählweise sehr altbacken und regt damit zumindest bei mir kein Interesse an weiteren Erzählungen dieser Autorin an.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2015
Ich finde das gesamte Buch so unspektakulär wie den überwiegenden Teil des Lebens der betrogenen Ehe- und Hausfrau. Zu einem bisschen selbstgestalteten 'Leben' kommt es erst nach der Scheidung.
Dieser kurze Roman konnte mich nicht so wirklich fesseln, obwohl das Thema mich sehr ansprechen würde.
Die Schreibweise fand ich irgendwie nur zäh dahinplätschernd.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken