Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juni 2015
Das Design kommt schlank daher und fällt kaum auf. Die Menüführung ist schnell begreiflich. Sehr smartes Teil. Ordentliche Verpackung, Lieferung mit allem was es für einen gemütlichen TV Abend braucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Dieser Kleine Orbsmart Mini-PC ist ein wahres Multimedia-Talent. Ich habe ihn gekauft um von meiner NAS Familienvideos zu streamen, ohne die Originalvideos konvertieren zu müssen.
Da wir einen Full-HD Camcorder besitzen, war es mir wichtig, dass das Gerät die erstellten Videos ohne vorherige Konvertierung abspielen kann.
Hier muss ich sagen, dass ich mehr als zufrieden bin. Das Gerät spielt sogar 4K Inhalte ohne Ruckeln ab.
Es läuft Android in der Version 4.4 auf dem Gerät. dazu habe ich Kodi installiert. Somit kann ich auf die Videos auf der NAS zugreifen und diese in bester Qualität abspielen.
Wer mag kann sich unzählige Anwendungen aus dem Play Store installieren. Wer ein Smartphone mit Android bedienen kann, der wird mit dem Orbsmart ebenfalls zurecht kommen. Ich empfehle hier für die erleichterte Bedienung eine separate Tastatur zu nutzen, da die mitgelieferte Fernbedienung nicht wirklich zu gebrauchen ist.
Ansonsten ist das Gerät absolut zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2015
Vor einem Jahr für 149.-€ gekauft, jetzt nicht mehr zu gebrauchen. Das Gerät wird allen Anschein nach nicht mehr supported, d.h. die Suche nach Updates erfolgt in Eigenregie. Seit dem Update auf der Homepage vor ca. 2 Wochen, ist das Gerät Schrott. Nach einem fehlerhaften Neustart, verhält es sich, als sei die Festplatte leergefegt. Selbst ein Recovery erwies sich als zwecklos. Mich ärgert der Umtand, dass 149.- anscheinend wie peanuts gehandhabt werden. Sicherlich ließe sich der Orbsmart S82 mit viel Geduld und dem entsprechenden know-how wieder ins leben rufen. Dafür habe ich aber nicht 149.- € ausgegeben. Nach jetzigem Stand würde ich mich weder für dieses Gerät noch für irgend ein anderes der Firma entscheiden. So viel Geld in dem einen Jahr einfordern, um es im anderen schon nicht mehr richtig zu supporten geht gar nicht!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2015
Diesen Artikel habe ich mir auf Grund der vielen positiven Bewertungen gekauft. Ich wollte einfach ein Mediencenter, um meine Musiksammlung bequem vom Smartphone aufrufen zu können sowie Internetradio hören, ohne zwingend den Fernseher einschalten zu müssen.
Um das zu erreichen, ist jedoch Einiges an Konfigurationsarbeit zu leisten:
Um nicht immer wieder die IP-Adressen auf den nachfolgend genannten Apps anpassen zu müssen, muß man eine statische IP vergeben. Hierzu muß man diese auf dem Router entweder für dieses Gerät festlegen (Fritzbox) oder den DHCP-Adressraum einschränken, wobei man dann der orbsmart eine Adresse außerhalb dieses Adressraums gibt (Telekom-Router Speedport W921V).
Das installierte XBMC liefert nur einen schwarzen Bildschirm. Ich habe mich im Appstore umgesehen und GBMC installiert. Das tut genau das Gleiche ist aber sofort lauffähig.
Einen VNC-Server sollte man auf dem orbsmart und einen VNC-Clienten auf dem Smartphone installieren und entsprechend anpassen.
Der stellt dann auf dem Smartphone den Bildschirminhalt 1:1 dar. Das ist praktisch, wenn man nur schnell mal sehen will, ob es eine Fehlermeldung gibt. Parallel dazu kann man mit der mitgelieferten Fernbedienung arbeiten, denn die Mausbedienung per VNC ist gewöhnungsbedürftig.
Außerdem benötigt man eine Fernbedienung für das XBMC/GBMC. Sehr gut eignet sich unter Android Yatse.
Wer immer nur mit einer App arbeitet, kann einen Autostarter herunterladen. Es gibt verschiedene. Wir brauchen einen, bei dem wir eine App starten können. So startet sich bei mir automatisch GBMC und ich brauche dann nur noch Yatse zu starten.
Wichtig: Zum Beenden immer die Box richtig herunterfahren: Zuerst GBMC und dann über den Button unten links das Gerät. Ein bloßes Abschalten am Knopf des Gerätes kann Dateien auf der angeschlossenen Medienplatte beschädigen, wenn noch darauf zugegegriffen wird. Übrigens: Wenn mann per Dateimanager eine Mediendatei laufen hat und dann per Fernbedienung das Gerät abschaltet (oder über den Button am Gerät) läuft der Abspielvorgang weiter. Nur die Fernbedienung reagiert dann nicht. Einfach am Einschltknopf drücken, dann geht das wieder. Hierzu kann man wieder den VNC-Clienten bemühen.
Was nicht ganz so gefällt: Der Mauszeiger ist klein und bei dunklem Bildschirmhintergrund teilweise sehr schwer zu erkennen.
Dank der üppigen Ausstattung mit Arbeitsspeicher und Prozessor läuft alles sehr flüssig. Das Gerät wirkt durch die metallisch dunkelblau glänzende ALU-Oberseite nicht nur edel, sondern wird dadurch auch gut gekühlt. Nach stundenlangem Einsatz war die Box gerade handwarm.
Wenn ich die Box nicht benutze, ist sie per Schnurschalter komplett ausgeschaltet. Zum Starten ist ein Druck auf den Button an der Box erforderlich, per Fernbedienung fährt sie nicht hoch.
Die Anschlüsse für Video sind HDMI und Video-Out. Über letzteren gehe ich per Cinch in den Fernseher und die Stereonanlage. Für den optischen Ausgang habe ich mir einen Wandler auf Cinch bestellt. Das sollte die Tonqualität noch einmal verbessern. Zwei mal USB und einmal Micro-USB erfüllt jeden Anspruch. Meine Musiksammlung habe ich auf Micro-SD, die nun direkt im Gerät liegt.
Wer nicht immer zum Übertragen auf diese Karte diese erst entnehmen möchte, installiert einen FTP-Server.
Fazit: Ein insgesamt sehr empfehlenswertes Produkt. Es sei noch auf Produkte dieser Serie mit eingebautem Display hingewiesen, für alle die, die sich die Netzwerkkonfiguration in weiten Teilen ersparen möchten oder kein Smartphone als Fernbedienung benutzen wollen.
Ein größerer (einstellbarer) Mauszeiger in verschiedenen Farben, ein selbsttätiges Einschalten bei Stromzufuhr und ein beibehalten der Verbindung zur Bluetooth-Tastatur sind kleine Wünsche an spätere Versionen. Ein Helper für die Tastatur ebenso, denn ohne den ist die Belegung amerikanisch.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Ich nutzte 2 Jahre lang einen Apple TV 2 incl. JB, um mit XBMC auf meine Medien-Sammlung auf meinem NAS zuzugreifen.
Da der Apple TV mit meiner großen Sammlung und den aktuellen Versionen von XBMC an seine Grenzen kam, was sich durch eine immer trägere Benutzeroberfläche von XBMC bemerkbar machte, und weil es mich ärgerte daß AppleTV bei 720p-Videos Schluss macht, habe ich mich nach einem neuen Media-Player umgeschaut.

Der Media-Player bildet bei mir das Herzstück meiner Audio/Video-Landschaft.

Bedingung war: LAN-fähig, schneller Prozessor für geschmeidige Bedienung und schnelles Handling meiner Sammlung, XBMC muss lauffähig sein (möglichst mit nem schönen Skin). Und das ganze sollte sich nahtlos in meine Audio/Video-Landschaft integrieren.
(Also mit IR-Empfänger für meine Logitech Harmony Touch-Fernbedienung, optischem Digitalausgang für Musik usw.)

Sowas war zum vernünftigen Preis nur im Android-Lager zu finden.

Als dann XBMC 13 (Gotham) rauskam, welches eine Hardware-Video-Beschleunigung von Android unterstützt, habe ich mich näher mit diesen Geräten auseinandergesetzt.

Schließlich bin ich auf das Orbsamrt S82 gestoßen.
Von den Papierdaten versprach dieses Gerät, ein Leckerbissen zu sein. Letztlich bietet die Hardware ordentlich Power - und das zum vertretbaren Preis.
Man stelle sich nur vor, was ein vergleichbar leistungsfähiger HTPC kosten würde....

Also nach kurzem Zögern bestellt und ausprobiert.

Und: Absolut begeistert.

Android ist vorinstalliert, ebenso XBMC in der richtigen Version.

OK... um die Grundeinstellungen der Box, der Android-Oberfläche und letztlich XBMC so zu konfigurieren, daß sie meinen Ansprüchen gerecht wurde - Das war schon etwas Frickelei!
Da musste man schon tief einsteigen.

Vor allem gab es Probleme bei der Video-Wiedergabe mit XBMC. Es ruckelte!
Letztlich stellte ich fest, daß sich die voreingestellten Video-Dekodierungsmethoden auf diesem Gerät wohl gegenseitig beißen.
Als ich 2 dieser Methoden deaktivierte und nur "Libstarfright" aktiviert ließ, war das Problem gelöst! (in den Einstellungen "Beschleunigung" in XBMC.

XBMC läuft wie der Teufel ! Pfeilschnell! Und das mit nem mächtig aufgeblasenen Skin.
Der Zugriff auf mein NAS funktioniert problemlos. Die Anbindung an Fernseher und Audio-Anlage ebenfalls.
Und das ganze irre schnell und flüssig. So macht das wieder Spaß!.

Bei der Konfiguration und beim täglichen Nutzen hilft mir ein Logitech - Funkkeybord (k400) - funktioniert sehr gut!
Außerdem lief die Anbindung an meine Fernbedienung Harmony Touch ebenfalls perfekt.

Das ganze läuft bei mir über LAN. Daher kann ich die WLAN-Qualtiäten nicht beurteilen.

Als Dreingabe habe ich neben XBMC jetzt zusätzliche Möglichkeiten, die nahezu unendlich sind, durch den Android-Appstore.
Die Möglichkeiten die mir hier (neben Surfen im Internet am TV) noch möglich sind, muß ich erst noch begreifen.

Maxdome, Watchever, Spotify und und und.

Und meine größte Sorge war beim Umstieg, daß ich die tolle Airplay-Funktion vom AppleTV vermissen werde, um von meinem Ipad und Iphone auf meine Anlage zu streamen.

Aber ich stellte zu meiner Freude fest: Das kann das Orbsmart auch!!

Also: Der perfekte Mediaplayer !!!
Aber für Freunde des Plug and Play: Vorsicht !!!! Man muß schon bereit sein, sich etwas mit der Materie auseinanderzusetzen.

Fazit: Bin begeistert!
33 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Bestellt, angeschlossen und zufrieden :)
WLAN 5GHz tadellos, Oberfläche reagiert schnell. XBMC läuft super flüssig, mkv BD-ISO DVD-ISO mit Menü alles geht.
11 Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
die Box macht manchmal fehler hängt sich auf ...Google fenster ist zu groß nicht einbandfrei alles zu groß
WAS VIELE HIER ERZÄHLEN IST EINE LÜGE DAS GERÄT IST NICHT 100 % nein es macht fehler
jeder gibt 5 Sterne ich nicht
habe das Gerät von myHDplayer gekauft und bis heute habe ich es 7 Monate und der HDMI stecker ist defekt
habe My HD player angerufen nichts dann sendete sms und bekamm tage danach eine Antwort

Sehr geehrter Kunde,

sie verwechseln leider wie viele Gewährleistung mit Garantie. Zu den Unterschieden gibt es im Netz sehr viele Seiten dazu.
Eine Gewährleistung liegt nur dann vor wenn Sie als Kunde ab dem siebten Monat die sogenannte Beweislastumkehr erbracht haben.
Da dieser Nachweis nicht innerhalb der sechs Monate vorlag ist demnach auch kein Gewährleistungsfall vorhanden.
Zur weiteren Bearbeitung der Angelegenheit und zur Weiterleitung an unseren Lieferanten erbitten wir wiederholt den Nachweis, dass der Mangel bereits bei Ablieferung bei Ihnen vorhanden war.
Wir bitten um Verständnis dafür, dass nach der gesetzlichen Regelung nur dann von einem Gewährleistungsfall ausgegangen werden muss, wenn dieser Nachweis der älteren Ware erbracht ist.

Bei weiteren Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Lars Geipel

also die firma hat keinen Service nichts
die letzte Begründung war ja wir sind eine kleine Firma
leute kauft da nicht mehr ein .....das ist eine Warnung

jetzt sind die Bereit Das ORBSMART 82 S zu Reparieren ich solle es noch Zahlen
Hallooooo......da besteht noch Garantie drauf Maximal noch 13 Monate ich bin noch in der Garantie
und obwohl die das Gerät nicht gesehen haben sollte ich es hinschicken und die Reparatur drauf zahlen
nein wenn ich es so repariere dann brauche solchen Kasperkram nicht das ist keine Firma für mich das ist das letzte
0,0000000000000000000000000 puntke
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Die Lieferung erfolgte sehr schnell und die Ware war gut verpackt.
Die Inbetriebnahme des S82 war innerhalb weniger Minuten möglich.
Wer ein Android Mobiltelefon besitzt, hat keine Probleme mit der Bedienung.
Die schnelle CPU ermöglicht eine flüssige Wiedergabe von Videos und Musik.
Nach Anschluss einer Airmouse (Mele F10) über die USB -Anschlüsse,
kann auf die Nutzung der Fernbedienung verzichtet werden.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend, wie auch die die Kommunikation
zum Verkäufer. Rückfragen wurden sofort beantwortet.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2014
Bin von diesem Gerät absolut begeistert. In Verbindung mit der Logitech K400 Tastatur lässt diese Box keine Wünsche offen.
Diese Box dient hauptsächlich als Abspielgerät für Bilder; Mp3's und Filme, die auf verschiedenen freigegebenen Ordner im heimischen Netzwerk zur Verfügung stehen. Bisher alle bei mir vorkommenden Formate werden anstandslos gelesen. XBMC ist schon vorinstalliert und funktioniert ruckelfrei.
Desweiteren funktioniert der Dateiaustausch mit meinem Handy Samsung S3 über Bluetooth problemlos. Die Erweiterungen die diese Box bietet, lassen keine Wünsche offen.
Kann diese Box, bis auf die beiliegende Fernbedienung, ohne Einschränkungen weiter empfehlen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Meiner Meinung nach zum aktuellen Zeitpunkt eines der Geräte mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Habe mir mit diesem kleinen Gerät nun meinen Traum vom stromsparenden Mediacenter erfüllen können.

Wichtig war für mich:
1.) preiswert (max. 150 EUR), sollte ja zunächst zum "rumspielen" sein
2.) leistungsstark (mind. Dual-Core, hier sogar Quad-Core)
3.) LAN (ohne zusätzliches Adapter)
4.) stromsparend und möglichst leise
5.) funktionierendes und flüssiges XBMC Mediacenter

Alle Punkte voll erfüllt!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 58 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)