20% Rabatt Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
159
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juli 2015
"Vielleicht braucht man gar nicht immer ein Ziel im Leben. Vielleicht genügt es manchmal einfach nur, den nächsten Schritt zu kennen." Zitat Seite 238

Lilly liebt seit Kindestage Märchen und meint in einem zu leben, sie genießt ihre kleine Welt mit Ehemann Torsten und ist rundum glücklich. Nur der Untermieter Jacob stört an manchen Tagen, wenn er z.B. er mit heruntergelassener Hose vor dem Küchentisch und einer Blondine steht.
Doch eines Tages ist auch ein Märchen zu Ende... Torsten hat keine Lust mehr zur Ehe mit Lilly und geht.
Die Schokolade und das Backen sind die einzige Ablenkung für Lilly in dieser schweren Zeit. Die nächste Hiobsbotschaft folgt sobald, ihre Schwester Helga plant gerade ihre Hochzeit und als Trauzeuge ist Anton, Lillys unglückliche Jugendliebe, eingeplant. Doch nach und nach rappelt sie sich wieder auf und lernt ihren neuen freundlichen Nachbarn Günther kennen, eine richtige Sahneschnitte.
Durch einen Zufall ergibt sich auch beruflich neues, sie entdeckt ein kleines altes Häuschen, indem sie ein Café eröffnen könnte.
Wird sich nun alles zum Guten wenden?

Mit "Sehnsucht nach Zimtsternen" hat die Autorin Katrin Koppold eine weitere wunderbare Geschichte um eine der vier Schwestern der Familie Baum geschrieben. Mit ihren einfühlsamen und wunderschönen Worten hat sie mich sofort wieder in den Bann gezogen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es dann auch in einer Nacht durchgelesen.

Die Beschreibungen von Orten und Geschehnissen sind sehr emotional und anschaulich. Ich als Leser kann mich gut in Lilly hineinversetzen und bin oft mit ihr gejoggt, habe mit ihr leckere Kuchen gebacken, habe mit ihr gelacht, geweint und manche Passagen haben mich zum Nachdenken angeregt.
Lilly ist eine starke und emotionale Frau, die trotz eines Tiefschlages wieder ihr Leben in den Griff bekommt, ich habe sie in mein Herz geschlossen. Mein zweiter Lieblingscharakter ist Jacob, er genießt sein Leben und macht, was er will. Ich habe echt einen Narren an ihn gefressen, keine Ahnung warum.
Aber auch alle anderen Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, da hat Katrin Koppold wieder richtig gute Arbeit geleistet.

Das Cover ist wie ein Märchen, pink und einfach wunderschön. Das Mädchen fängt die Zimtsterne auf, die Lilly als Kind immer mit ihrer Mutter in der Adventszeit gebacken hat. Ich liebe es, es lädt mich zum Träumen ein.

Fazit:
Ein rundum gelungener Roman über die Liebe, der Trennung und einen Neuanfang, der einen für eine Weile die Welt um sich herum vergessen lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2016
+ zum Entspannen und Abschalten ohne großen Anspruch
- das Buch ist Teil einer Serie, so richtig wird das im Vorfeld nicht deutlich, was schade ist. Letztendlich habe ich alle der Bücher gelesen.
- wenn man alle Bücher der Serie liest ist, wiederholt sich der Ablauf etwas und es wird vorausschaubar. Allerdings tut das dem Schmökern keinen Abbruch.
Ich würde das Buch / die Serie jederzeit wieder kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Sind Frösche wirklich die besseren Prinzen?

Lilly mochte Märchen schon als Kind!
Doch ihr Leben verläuft gerade nicht wie ein Märchen.
Ihr Ehemann Torsten verlässt sie und nun ist er nicht mehr der Märchenprinz für Lilly sondern eher ein Frosch. Für sie bricht eine Welt zusammen. Denn sie hat nichts gesehen von ihren Problemen und ihr Leben bestand hauptsächlich darin sich um die gemeinsame Wohnung zu kümmern und für ihren Mann das Essen fertig zu haben wenn er von der Arbeit nach Hause kam.
Lilly steht vor einem Scherbenhaufen und muss sich jetzt auch noch mit dem Frauenheld Jakob rumschlagen, der zur Zeit bei ihr wohnt. Sie muss sich einen Job suchen und dazu noch eine neue Wohnung. Ziemlich viel auf einmal.
Lilly steckt ein paar Tage ihren Kopf in das Kissen und leidet ... rappelt sich dann doch relativ schnell, auf um ihr Leben alleine in den Griff zu bekommen.
Sie überlegt ob sie bei den Männern nicht eher auf die Frösche unter ihnen zurück greifen soll.
Neben der Trennung muss sie dann noch ihre Jugendliebe Anton wiedersehen der ihr das Herz gebrochen hat, ein neuer Nachbar - der aber nicht unbedingt zu den Fröschen zählt - zieht ein und ihre Familie fordert sie ausgerechnet jetzt überall und ständig.

Lilly hat mich mit in ihre Welt genommen und verzaubert!
Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und hätte noch gerne ein paar weitere Momente miterleben dürfen.

Nach "Aussicht auf Sternschnuppen" hat Katrin mich auch mit diesem Buch aus der "Sternschnuppenreihe" sehr berührt.
Ich habe mit gelacht und mit weint! Katrin Koppold hat einen traumhaften Roman geschrieben. Manchmal meint man in einem Märchen zu sein und dann doch wieder hat man den Frosch anstatt den Prinz vor Augen.

Ich mag nicht nur Lilly sondern auch Jakob habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen und mich vielleicht sogar bisschen verliebt?

Kurz: Sehnsucht nach Zimtsternen hat bei mir ein Kribbeln im Bauch erzeugt wie Brausebonbons!
Es war nur leider viel viel viel zu schnell vorbei.

Liebe Katrin, vielen Dank, dass ich dein Buch lesen durfte!
Ich kann es jedem nur ans Herz legen der Liebesromane mag die aber nicht kitschig sondern turbulent und spritzig sind, in die man einfach mit abtauchen kann.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2016
Spritzige Geschichte über Liebe, Hoffnungen und Neuanfang. Die verschiedenen Schwestern und ihre Geschichten sind miteinander verwoben und ihre Charaktere wachsen einem ans Herz. Man muss ja nicht immer einen Prinzen vorfinden oder sich auf Frösche konzentrieren. Oder doch ? Die Liebe findet ihren Weg, wenn auch mit Hindernissen. Schritt für Schritt. Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Dies ist nun Band 3 und ich habe mich riesig darauf gefreut. Gut, dass ich alle vier Bände sofort hintereinander lesen konnte, denn somit konnte ich mir die volle Katrin-Koppold-Dröhnung auf einmal geben ;-)
Lilly ist die dritte im Bunde der Baum-Schwestern. Irgendwie habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen, obwohl ihre Geschichte mit ihrem Ehemann so lieblos war. Aber er geht weg und alle Sachen, die Lilly danach passieren sind so lustig und unterhaltsam geschrieben, dass ich auch Band 3 regelrecht verschlungen habe..
Und Jakob - in ihn habe ich mich auch etwas verguckt... Danke Katrin, dass Du einen so tollen Mann erschaffen hast...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Sehnsucht nach Zimtsternen von Katrin Koppold
“Sind Frösche wirklich die besseren Prinzen?”

Märchen hat Lilly schon immer geliebt, aber nach der Trennung von ihrem Mann scheint es für ihr Leben kein Happy End zu geben. Den Kummer über die Trennung kann sie nur mit einer Unmenge von Schokolade betäuben, die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen und dann meldet sich auch noch Anton bei ihr – der Kerl, der ihr vor über fünfzehn Jahren das Herz gebrochen hat und den sie auf der Hochzeit ihrer Schwester wiedersehen wird. Einziger Lichtblick ist der attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich voll und ganz auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren.
Doch was wäre die Liebe, wenn sie sich Vorschriften machen ließe?

Romantisch, sommerlich, prickelnd – Ein Buch über die Magie der ersten Liebe, die Macht der Erinnerung und darüber, dass das Leben selbst das Wunderbarste aller Märchen ist.
Rezi: Es ist eine süße Geschichte,sie ist wie das Leben wirklich so spielt und es könnte uns allen so ergehen wie Lilly,mein absoluter Favorit der Männer die plötzlich in ihrem Leben für Trubel sorgen war ja von Anfang an Jakob.
Diese Story ist süß geschrieben und man fragt sich was noch so alles passieren wird,ich habe ja immer wieder auf ein Happy End mit Jakob gehofft,Auch Lilly ist sehr sympathisch man erkennt eine echte Frau ,so wie sie im Leben sind,keine Barbie sondern so einfach eine tolle Frau!Lebensnah,lustig,romantisch süß treffende Beschreibung für dieses Buch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
So da ist nun:
Buch Nummer Drei von Katrin Koppold um die Geschichte der Geschwister: Helga, Fee und den Zwillingen Mia und Lilly.

Ich liebe die Geschichten der Geschwister und nach "Aussicht auf Sternschnuppen "  und "Zeit für Eisblumen", war "Sehnsucht nach Zimtsternen", das sogenannte i Tüpfelchen. Auch mit Buch Nummer drei konnte mich Katrin Koppold vollends begeistern und überzeugen. 

Die Geschichte von Lilly, ihrer Vergangenheit, Gegenwarts- & Zukunftsangst. Mit soviel. Herz, Gefühl, Emotionen geschrieben, das ich nur mit dieser einen kleinen Textstelle wieder geben kann und möchte:

"Das grösste Vermächtnis, das wir unseren Kindern hinterlassen können, sind die glücklichen Erinnerungen. Jene kostbaren Augenblicke, die wir wie Kiesel aus dem Sand aufheben und in winzige Schachteln ganz oben auf dem Bücherregal aufbewahren. Ab und zu holen wir sie hervor und erleben dann noch einmal die glücklichen Momente. Erinnerungen sind die besten Bewahrer des Lebens." 

Wer mehr erfahren möchte sollte sich schnellst möglich diese wundervolle Buch zulegen und in die Welt von Katein Koppolds Lilly eintauchen und sich treibe lassen!

Komplette 5 Sterne von mir und eine absolute Leseempfehlung dazu!

Danke Katrin Koppold für dieses dritte wundervolle Werk!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Alle guten Dinge sind 3, sagt man. Und das dieses Sprichwort zu 100% zutrifft, beweist Katrin mit ihrem dritten Werk aus ihrer Sternschnuppen-Reihe.

Sehnsucht nach Zimtsternen ist … dieses Gefühl, das einen sprachlos macht. Diese Mischung aus ansteckendem Lachen und mitfühlender Empathie.

Wer die beiden anderen Bücher von Katrin kennt, wird den Unterschied zwischen “Aussicht auf Sternschnuppen” und “Zeit für Eisblumen” erkannt haben. Die melancholisch ruhige Stimmung aus Band zwei ist komplett gewichen und der Leser von »Sehnsucht nach Zimtsternen« darf sich auf eine humorvolle und spritzige Zeit freuen, die bereits in Teil 1 mein Herz erobert hat.

Es war schön, die vielen bekannten Gesichter wiederzusehen und in die Zukunft von Helga, Nils, Fee und Sam zu blicken. Aber vor allem war es schön, hinter die Kulissen der Lillyfee Welt zu blicken. Zu merken, dass auch bei ihr nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Dass auch sie Probleme hat, die ihren Ursprung bereits in ihrer Kindheit nehmen.

Lilly, das kleine Küken. Von der behütenden Hand der Eltern und Geschwister in die behütende Hand von Torsten. Das Leben ist einfach, wenn man von vielen helfenden Händen umgeben ist. Fast wie im Märchen. Doch welchen Weg schlägt man ein, wenn ein großer Teil dieser Stütze wegbricht? Vom Mann verlassen macht Lilly sich auf die Suche nach ihrem Traumfrosch, aber dass gleich 3 zur Auswahl stehen, macht die Entscheidung nicht leichter. Zudem legt ihr das gemeine Leben viele Steine in den Weg. Zum Schluss weiß man aber doch, dass man sich auf ganz bestimmte Leute immer verlassen kann.

Ich liebe Katrins Schreibstil. Sie hat bewiesen, dass sie den Cocktail aus Humor, Romantik und Liebe wunderbar mixen kann, aber auch ihre Mischung aus Drama, Verzweiflung und Herzschmerz super schmeckt. Man beginnt dieses Buch und stellt erschrocken fest, dass man plötzlich auf der letzten Seite gelandet ist und man fragt sich, wo die Zeit geblieben ist. Man verschwindet in einer Blase und diese platzt erst, wenn alle Worte aufgesogen wurden. Man liest Satz für Satz und will einfach wissen, was passiert, wie es endet, welcher Frosch sich in einen Prinzen verwandelt.

Von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung. Nehmt dieses Buch mit in den Urlaub oder gönnt euch eine entspannte Auszeit in der Badewanne. Egal was, aber lest dieses Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Über die Autorin:

Nach Abitur und Studium ist Katrin Koppold viel gereist, hat die Welt erkundet, als Fitnesstrainerin, Journalistin, Mode- und Kosmetikdarstellerin und in einem Restaurant gearbeitet, bevor sie den Mann ihrer Träume kennen gelernt hat und sesshaft geworden ist. Heute lebt sie mit ihrer Familie und den Katzen Merlin und Fiona in einem Häuschen in der Nähe von München.

Zum Inhalt:

Lilly hat Märchen schon immer geliebt, doch nach der Trennung von ihrem Mann glaubt sich nicht mehr an Happy Ends. Sie tröstest sich in ihrem Kummer mit Schokolade und zu allem Elend muß sie ihre Wohnung auch noch mit Jakob teilen, der ein regelrechter Frauenheld ist. Zudem hält sie ihre Familie ganz schön auf Trab. Einziger Lichtblick in diesem Dilemma ist der neue attraktive Nachbar. Doch Lilly hat gerade beschlossen die Finger von Prinzen zu lassen und sich lieber auf die inneren Werte zu konzentrieren.

Meine Meinung:

Es handelt sich hier um den dritten Teil der Sternschnuppen-Reihe und diesmal begleiten wir Lilly. Lilly ist wunderbar sie ist mir gleich ans Herz gewachsen. Lebenslustig, sympathisch, immer für ihre Familie da. Sie hilft wo sie kann und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Thorsten steht sehr unter dem Pantoffel seiner Familie und Lilly hat es nicht immer leicht mit ihm. Die Charaktere sind sehr gelungen und super ausgearbeitet. Sie kommen authentisch rüber und jeder spielt seine Rolle perfekt. Mein Lieblingscharakter ist Jakob weil er Lilly die Stirn bietet und sie mit seiner coolen Art oft in den Wahnsinn treibt. Der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mich oft zum Lachen gebracht. Auch in Lillys Familie ist immer was geboten und langweilig wird es keine Sekunde. Ihre Schwestern sind großartig und auch über den Opa mußte ich viel schmunzeln. Der Schreibstil hat mich so gefesselt, daß ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und es an einem Tag durchgelesen habe. Es ist sehr temporeich und ein Ereignis jagt das nächste. Es war schön zu lesen, wie Lilly in der Laufe der Geschichte reifer wurde und trotz aller Widrigkeiten irgendwie den Überblick behielt.

Cover:

Die neue Cover der Reihe haben es mir angetan und sehen zusammen so toll aus im Bücherregal.

Fazit:

Witzig, emotional, romantisch und prickelnd mit tollen Charakteren. Beste Unterhaltung und eine absolute Leseempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Sehr geehrte Frau Koppold, wird Mia der vierte Teil ? ? ? Bitte, bitte bitte :D Bin soeben mit den ersten dreien durch und mir blieb Gänsehaut am ganzen Körper stehen........ Wie nur kann man solche Bücher schreiben? Ich gratuliere zu diesem Erfolg ! ! ! Bei mir haben die Bücher eingeschlagen wie eine Bombe ! ! ! Vielen Dank für diese Reise! Ich bin verzaubert von so viel Ereignissen, schlecht wie gut, mit Schmerz und Liebe, Trauer und Freude......... Das alles kompakt und schnell hintereinander verpackt, so dass man nie auch nur einen Hauch von weglegen des Buches verspürt, Bücher die einen den ganzen Tag begleiten, egal was man tut oder macht. Ich hoffe so sehr, dass ich zur Lesung nach München kommen kann, zu gerne würde ich Sie mal persönlich kennen lernen - Sie sind eine SCHREIB-WUCHT :D :D :D

Katrin Koppold
Einladung zur Lesung aus "Sehnsucht nach Zimtsternen"!
Datum: 13.September
Ort: Englischer Garten (München)
Zeit: 17 Uhr bis Open End
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden