Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
144
3,3 von 5 Sternen
Größe: Haarentfernung|Ändern
Preis:9,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. September 2015
Ich fühle mich nach den vielen schlechten Bewertungen verpflichtet eine Bewertung zu schreiben, was ich sonst tatsächlich nie mache, aber Visett hat es verdient ins rechte Licht gerückt zu werden.
Vielleicht kann ich damit auch die ein oder andere Frage beantworten oder bei der Überlegung unterstützen.

Die Anleitung empfiehlt dringendst (!) einen Haut- und Allergietest an einer kleinen Stelle durchzuführen. Ich persönlich würde empfehlen diesen Hauttest auch dort durchzuführen wo man die Haarentfernung auch später anwenden will, da verschiedene Körperregionen mitunter unterschiedlich auf Reize reagieren. Jedoch sollte man sich auch wenn keine Hautirritationen auftreten danach drei bis vier Tage Zeit nehmen, da man zwischen den Anwendungen diese Zeit verstreichen lassen sollte um Irritationen zu vermeiden. Sonst könnte es gerade an der Stelle mit dem Hauttest zu genau so einer kommen.

Das in Tüten abgepackte Pulver muss mit einer bestimmten Menge Wasser, die mit einem beigelegten Messbecher abgemessen werden kann, vermengt werden, bis es eine cremige Konsistenz erhält. Das ist tatsächlich etwas umständlich, da sich das Pulver nur ungern mit dem Wasser vermischen lässt, doch wenn man nicht aufgibt erhält man nach einigem rühren mit dem Holzspatel die gewünschte Creme. Diese wird dann mit dem selben Holzspatel auf die Hautstellen aufgetragen, wo man die lästigen Haare entfernen will und dann 4 - 7 Minuten darauf gelassen, bis sie abgespült werden kann.
WICHTIG: Ich persönlich habe die Zeit schon beim ersten Spatelstreich gestartet. Die zunächst angepeilten 4 Minuten waren nach dem kompletten auftragen der Creme auch bereits erreicht. Danach wartete ich keine zwei Minuten mehr, um die vorgeschriebene Zeit von sieben Minuten auf keinen Fall (!) zu überschreiten. Das ist wichtig, denn auch wenn Visett damit wirbt ohne viele Inhaltsstoffe zu arbeiten, befinden sich doch Chemikalien darin, die mit Wasser eine Säure bilden, die bei längerem Kontakt nicht gut für die Haut ist. Wenn man sich an die Anleitung hält und gegebenenfalls schon nach 4 Minuten die Creme entfernt kann aber eigentlich nichts passieren. Das ist jedoch Typ-abhängig.

Wenn man die Creme entfernt ist es jedoch wichtig zu erwähnen, dass man weder zu viel noch zu wenig Wasser verwendet. Zu viel und man spült die Creme einfach herunter und die meisten Haare bleiben noch dran. Zu wenig und man erhält die nervigen Hautirritationen. Außerdem sollte man wirklich nur die Hände verwenden!

Für die Pflege danach habe ich mich entschieden für die Pflege das Aloe Vera Gel zu verwenden, das es oft auch schon im Paket mit Visett zu kaufen gibt. Ich hatte schon früher gute Erfahrungen mit Aloe Vera nach Hautproblemen wie Sonnenbrand und dachte dies könnte nicht schaden.

Meine persönlichen Erfahrungen mit früheren Haarentfernungs-Methoden haben mich jedoch auch gelehrt:
1. Nach der Haarentfernung übermäßige Reibung vermeiden! Ich habe sogar vermieden die Körperstellen mit einem Handtuch abzutrocknen und habe sie vor Verwendung des Aloe Gels bloß Luft-trocknen lassen.
2. Übermäßiges Schwitzen unbedingt vermeiden! Das heißt kein Sport und auch keine Sauna etwa 12-24 Stunden nach der Anwendung. Schwitzen führt an den betroffenen Stellen meist zu Entzündungen! Auch heiße Tage können diesen Effekt haben, daher ist im Sommer zu empfehlen das Produkt vor dem Schlafengehen anzuwenden.
(Sex vereint übrigens Reibung und Schwitzen, daher sollte man sich vor amourösen Abenteuern unbedingt Zeit lassen mit der Haarentfernung!)

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit Visett und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Hier beschriebene Verätzungen sind meiner Meinung nach auf Anwendungsfehler wie das Überschreiten des Zeitlimits oder auf eine generelle Allergie und einen nicht durchgeführten Test zurückzuführen.
11 Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Ich habe lange nach einer Enthaarungsmethode gesucht und diese klang vielversprechend.
Ich habe es nun 2x angewendet und bin sehr enttäuscht, ich hatte Pickel und Ausschlag und es war nach der Anwendung unangenehmer als nach einer Rasur.

Ich würde es nicht nochmal bestellen.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2016
Hatte schon Cremes ausprobiert, die haben aber häufig gebrannt an den Ei***.
Visett ist zwar ein Pulver und muss man erst anmischen, aber das Ergebnis ist es mir wert.
Max. 7 Min. warten und alle Haare lösen sich mit kreisenden Bewegungen mit der Hand.
(Glatt wie ein Babypopo und die waren vorher wirklich lang und hatte sie nicht extra gekürzt!)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Die Anwendung und auch die Anleitung haben mir zuerst sehr gut gefallen. Die Haarentfernung ansich funktioniert auch - jedoch liefert dieses Produkt keinen Mehrwert gegenüber günstigeren Mitstreitern. Die Haut wurde an der "Teststelle" sichtlich rot gereizt. Wirklich glatt war die Stelle jedoch trotzdem nicht.
Werde das Produkt nicht wieder kaufen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2015
Nachdem man das benutzt hat fühlt sich die haut vor allem an den händen einfach nur schrecklich an als wenn man ins gift gefasst hätte die haare gehen auch nicht so gut weg, Bin absolut nicht zufrieden damit.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Allergietest gemacht nichts passiert. Dann die komplette Brust meines Freundes eingeschmiert. Nach dem abwaschen war alles gereitzt. Überall rote Punkte. Es hat ihn auch sehr gejuckt. Nicht weiter zu empfehlen
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Die Enthaarungspaste ist eine sehr gute Alternative zu den normalen Enthaarungscremen. Wenn man empfindliche Haut hat, hat man überwiegend das Problem, dass man am nächsten Tag sich mit einem Anschlag zufrieden geben muss. Hier bei Visett ist es bei mir und meiner Schwester zu mindestens nicht so.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
ich habe dieses produkt eben getestet und war nach dem abschaben vorerst begeistert von dem ergebniss. Es waren keine haare mehr vorhanden. Allerdings nach ca 20 sekunden schlug meine meinung ins gegenteil um. Es begann fürchterlich zu brennen und mittlerweile ist fast die ganze fläche rot. Ich habe alles genau nach der anleitung gemacht und auch an einer kleinen stelle getestet an der nichts passiert ist. Finger weg von diesem produkt! Ich werde es umgehend entsorgen!
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2014
Ich habe Visett getestet und es ist meiner Meinung nach genauso agressiv, wie die üblichen Enthaarungscremes. Ich habe es an den Achseln und Beinen getestet und war mehr als enttäuscht mit dem Ergebnis. Fast alle Haare waren noch dran, aber meine Haut war verätzt und schmerzte. Nachdem es wieder geheilt war, wollte ich Visett noch eine Chance geben und um erneute Verätzungen zu vermeiden habe ich die Einwirkzeit verkürzt. Nach 5 Minuten wollte ich mit dem beigfügten Holzspatel an den Achseln testen, ob die Häärchen sich lösen und an der Stelle hatte ich sofort einen kleinen Riss in der Haut (wie geschnitten). Ich habe es dann direkt nach den 5 MInuten abgeduscht. Die Haare waren alle noch dran und meine Haut wieder mal kaputt. Zwar nicht so stark wie bei der ersten Anwendung, wo ich es 10 Minuten drauf hatte, aber schmerzhat war es dennoch. Mein Fazit: EIne Haarentfernung, die die Haare kaum entfernt, aber die Haut zerstört kann ich nicht gebrauchen. Ich greife lieber wieder zum Rasierer.
Dieses Produkt kann ich leider nicht weiterempfehlen.
55 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2016
Ich habe Visett mal ausprobiert, da ich es leid war, alle zwei Tage meine Beine zu rasieren.
Kaltwachsstreifen funktionieren bei mir nicht sonderlich gut. Das Epilieren habe ich bisher nicht ausprobiert, da ich kein Geld für einen teuren Epilierer ausgeben möchte, nur um dann festzustellen, dass es mir zu sehr weh tut.

Da ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin, habe ich den 24 Stunden- Test vorher nicht gemacht, aber Schwein gehabt.
Ich finde das Zeug super, auch wenn ich danach immer die Dusche schrubben muss :D
Nach mehreren Anwendungen wachsen die Haare ein bisschen weniger nach.
Ich benutze es größtenteils an den Beinen und im Intimbereich.

Was bei der Anwendung ganz wichtig ist:
UNBEDINGT an die Anleitung halten.
Wenn man es zu lange einwirken lässt, kann es Hautreizungen und Verätzungen hervorrufen. Die 7 Minuten beginnen ab dem Auftragen und nicht erst, wenn man sich komplett eingerieben hat.

Ich benutze Einweghandschuhe beim Auftragen und beim Abwaschen. Wer längere Fingernägel hat sollte darauf aufpassen, dass man beim Abwaschen nicht mit den Nägeln an die Haut kommt.

Bei ein paar Reszissionen mit Bild sah man nämlich die "Kratzspuren". Die Haut ist bei der Anwendung sehr weich und gequollen. Da reicht es aus versehen mit einem Fingernagel drüber zu gehen und schwupps- Tschüss Haut. Das hat natürlich zur folge, dass eine Art Schürfwunde zurück bleibt. Außerdem sollte man auch nicht mit einem Peelinghandschuh drüber gehen das hat nämlich den gleichen Effekt.
Ich würde also empfehlen Visett erst nur sehr dünn und behutsam aufzutragen. Danach kann man immer noch etwas ausprobieren was bei einem selbst am Besten ist.

Geruchlos ist Visett auch nicht, aber er ist besser zu ertragen als von den anderen Enthaarungscremes.
Also ich bin bisher davon begeistert, auch wenn der Preis etwas höher ist als bei anderen, ähnlichen Produkten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 15 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)