Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17 Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 1. September 2014
Na gut, Würfel ist bei einem runden Objekt mit ca. 9 cm Durchmesser etwas falsch gewählt, aber technisch absolut dem entsprechend, was man für sein Geld bekommt. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich die fünf Sterne anhand dessen gebe, was technisch hier leistbar ist. Im Vergleich zu einem audiophilen Bluetooth-Lautsprecher mit abtX und detaillierter Soundwiedergabe wäre es natürlich ein Stern gewesen, aber das will er ja auch gar nicht sein.

Parallelen mit anderen Bluetooth-Lautsprechern in dieser Preislage sind nicht einfach, auch wenn es inzwischen eine Reihe günstiger und relativ gut klingender Lautsprecher gibt. Nehmen wir als Vergleich den Blaupunkt BT-10, zu dem ich auch eine Rezension geschrieben habe, dieser ist allerdings auch deutlich größer und schwerer und bietet aufgrund der Membran eine ganz andere Charakteristik. Vor Allem passt er nicht in die Hosentasche, weshalb hier vielleicht eine Freisprecheinrichtung wie die Jabra Freeway eine Alternative sein kann. Diese hat aber auch ein 2.1-System, klingt auch wesentlich durchgezeichneter und ist entsprechend Stereo, was bei dem kleinen Gehäuse des MD-12 nichts bringen würde. Dafür kann der größere Treiber auch mehr Druck erzeugen und spielt lauter auf.

Und da sind wir auch schon voll im Thema, denn der MD-12 ist recht laut und bei entsprechender Unterlage auch voluminös. Vor Allem ist er klein, bietet eine recht große Treiberfläche, kein apt-X-Codec, was hier eh keinen Sinn machen würde, und hat stattdessen einen Resonator auf der Rückseite, welcher die Frequenzen in die Unterlage impliziert. Dieses Prinzip ist mindestens seit den 70er Jahren bekannt und wird in annähernd ähnlicher Form auch in Passiv-Membran in Kofferradios oder Kompaktanlagen verbaut, wenn man versucht, mit wenig Leistung ein tiefes Bassfundament zu erzeugen. Und genau das ist es, was der MD-12 erstaunlich gut kann, wenn auch die Unterlage passt. Dabei wird er mit der leicht konkaven Unterseite aus Gummi auf eine ebene Oberfläche gestellt bzw. geklebt, wobei er auch magnetisch ist und sich an Metalloberflächen entsprechend festhält. Die Schwingungen werden dann auf den "Resonator" übertragen, der dann quasi als Passiv-Membran wirkt. Je nach Schwingungsverhalten des Gegenstandes ist dieser Effekt stets unterschiedlich. Es empfiehlt sich beispielsweise ein umgedrehter Plastik-Eimer, ein Metall- oder Holzregal, das am Besten aus dünnerem Holz besteht oder auch andere Objekte. Ein Glastisch oder eine Kommode entlockt ihm nicht dieses Fundament, was aber doch teils so brachial klingt, dass man Leute damit verblüffen kann. Anders ist es, wenn man ihn in Händen hält: Hier spürt man seine Vibration und Kraft, aber sie verpufft ungehört und er klingt dann sehr dünn. Trotz dass er magnetisch ist, bedeutet dies nicht generell, dass Metalloberflächen auch den besten Resonator abgeben würden. Tests am Kühlschrank und Stromkasten zeigten, dass auch hier zwar ein volleres, aber nicht so ein tiefes Bassfundament erzeugt wird. Tief ist übrigens auch relativ, natürlich braucht es für druckvolle und straffe Bässe auch einen entsprechenden Treiber.

Betrachten wir allerdings den Mitten- und Hochtonbereich, erinnert er klanglich an einen Druckkammerlautsprecher, daher ja auch oben die Bemerkung bzgl. audiophilem Klang. Es ist wahrscheinlich auch einer, denn das zeigt schon die Angabe des enormen Schalldruckpegels von 95dB, dies wäre mit einer herkömmlichen Aufhängung nicht möglich. Denn bei der recht geringen Energieaufnahme muss der Schall schon zielgerichtet kanalisiert werden. Wer meine Rezension zum Blaupunkt BT-10 gelesen hat erkennt hier vielleicht Parallelen, denn auch diesem habe ich ähnliche Klangeigenschaften bescheinigt, die sich allerdings besonders draußen positiv bemerkbar machen. Denn durch das mittenlastige Frequenzspektrum ist dieser Lautsprecher enorm durchsetzungsfähig und in der Lage, doch eine größere Fläche mit Musik zu beschallen. Stimmt dann noch der Untergrund, sagen ir mal Bierkiste auf dem Kopf, kann der Party nichts im Wege stehen und das zu einem doch sehr günstigen Preis. Und ist die Party zu Ende, ist das kleine Teilchen schnell wieder in der Tasche verstaut.

Laut Anleitung lässt sich das Gerät mit bis zu acht Bluetooth-Geräten koppeln, wobei stets das zuletzt gekoppelte als erstes gesucht wird. Wird keines gefunden, sucht er die Geräte innerhalb von 15 Minuten und schaltet danach ab. Ist kein Bluetooth verfügbar, lässt sich auch der Audio-Eingang nutzen, so dass auch Nicht-Bluetooth-Geräte von ihm Gebrauch machen können. Dieser ist wie gewöhnlich in Mini-Klinke ausgeführt, ein Audiokabel liegt allerdings nicht bei. Mikrofon und entsprechendes Headset-/Handsfree-Profil machen ihn auch zur drahtlosen Freisprecheinrichtung, so dass er vielleicht auch im Auto als Alternative zu einer solchen Anwendung finden könnte. Hier wäre der Magnet vielleicht sogar von Vorteil. Zum Laden per micro-USB liegt auch ein kurzes, weißes USB-'Kabel bei. Das macht auch Sinn, zumal Microsoft Mobile, offenbar von Sparwut geplagt, dieses bei den aktuellen Lumia-Einsteiger-Smartphones weglässt. An sich aber unnötig, da jeder, der ein Smartphone abseits der Apple-Welt besitzt, auch ein micro-USB-Ladegerät hat. Ein Mini-Stereoklinkenkabel wäre da wesentlich sinnvoller gewesen.

Fazit: Klar gibt es bessere Lautsprecher, die auch nicht unbedingt mehr kosten. Beschränkt man sich auf die Attribute klein und laut, dürfte sich das Angebot aber schnell lichten. Vor Allem die tollen Lumia-Farben machen es zum absoluten Must-Have für ein solches Smartphone. Für Klang-Puristen ist das Teil allerdings nichts. Wer Bass unabhängig von der Oberfläche sucht und nicht viel mehr Geld ausgeben möchte, sollte mal einen Blick auf den Blaupunkt BT-10 werfen. Wer etwas ähnlich kompaktes sucht und das in Stereo, beispielsweise für Hörbücher oder ähnliches, könnte auch die Jabra Freeway in Erwägung ziehen. Wer gute Qualität sucht, findet diese auch von Nokia, VAVA, JBL und anderen Marken im Bereich jenseits der 100 bis 300 Euro.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Zunächst sei erwähnt, dass sas Gerät wirklich sehr klein ist - der Bose Soundlink Mini ist etwa drei bis viermal so groß, das Nokia Play 360° ist mehr als 5 mal so groß. Die maximale Lautstärke ist folglich auch deutlich unterhalb von dem Bose und der Play 360 (subjetiv gehört etwa Faktor 2-3, was etwa 15-20dB entsprechen dürfte) und entspricht in etwa der eines lauten Smartphones.

Wie bei dieser Größe nicht anders zu erwarten sind die Höhen überpräsent und die Mitten zu schwach.
Erstaunlich voll ist jedoch der Bass, der durch den Aktuator im MD-12 erzeugt wird. Hält man das Gerät in der Hand klingt es nur etwas besser als Oberklasse-Smartphones (und es vibriert fast wie ein solches), setzt man es jedoch auf eine Oberfläche (idalerweise z.B. einen holen Holzkörper) breitet sich ein Bass aus, der deutlich kräftiger ist, als der des Play 360 und eher in die Gefilden des Bose fischt (jedoch ganz so sauber klingt).
Das Gesamtklangbild ist nichts für anspruchsvolle Hörer, jedoch für einen Straßenpreis von etwa 35€ zufriedenstellend.

Freisprechfunktion und Akkulaufzeit habe ich nicht näher unter die Lupe genommen.

Die Kaufempfehlung hängt somit klar vom Einsatzzweck und eigenem Anspruch ab. Der MD-12 bietet eine für die Preislage gute Leistung auf sehr kleinem Raum. Alle, die bei der Gartenparty mehr als den eigenen Tisch damit beschallen wollen, sollten jedoch ohnehin in den gehobenen Preisklasse.

Abschließend sei noch angemerkt, dass der viermal so teuere Bose Soundlink Mini ebenfalls kein ausgewogenes Klangbild bietet: Dieser ist im Bassbereich überpräsent, spielt dennoch im Vergleich zum MD-12 in einer anderen Liga (was angesichts des Preisunterschiedes nicht anders zu erwarten war). Als (nicht ganz faire) Referenz diente ein Teufel E300 Surroundsystem.
review image
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
Nokia (ja das wurde noch von den "Finnen" entwickelt) hat in der Werbung nicht zu viel versprochen. Klein, aber oho!

Toller Lautsprecher, der gerade auf einem festen Untergrund richtig überzeugen kann. Der Lautsprecher hat dann nämlich über Resonanz einen richtig fetten Bass - für so ein kleines Teil.

Eine Akkuladung hält laut Nokia 15h - nicht gestoppt, aber für einen Abend reicht es locker.

An meinem Lumia und am Sony meiner Frau hat das Koppeln problemlos per NFC funktioniert - auch am Nokia 808 pureview. Ein altes N95 funkte schnell via Bluetooth mit dem Lautsprecher. Die Freisprechfunktion habe ich hier noch nicht getestet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2017
Preislich sehr interessant, auch als Freisprecheinrichtung verwendbar, sinnvolle Ergänzung für kleine Tabletts wie Fire um Videos zu sehen oder ein wenig Radio oder Musik zu hören, Küchenradio-Ersatz, bei entsprechender Unterlage klanglich OK, sehr ausdauernder Akku
Empfehlung meinerseits, wenn man keine klanglichen Wunder erwartet
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Der Lautsprecher erfüllt absolut die Erwartungen.
Der Akku hält sehr lange und lässt sich problemlos und schnell wiederaufladen. Vielleicht ist das Ladekabel mit ca. 10-15cm etwas sehr kurz geraten, es eignen sich jedoch alle geläufigen Mini-USB-Ladekabel von Smartphones zum Laden des Lautsprechers.
Die Verbindungen sowohl über Mini-Klinke, Bluetooth und nfc funktionieren absolut zuverlässig und problemlos. Bisher wurden alle Windows-Phone und Android-Geräte auf Anhieb erkannt.
Vom Klang her ist dieser Lautsprecher wirklich beeindruckend in Relation zu der geringen Größe. Auch bei sehr lauter Wiedergabe, welche mit dieser Box möglich ist, bleibt der Sound klar und stört nicht merklich.
Die Silikonunterlage zur besseren Schwingungsübertragung lässt auf manchen Oberflächen tatsächlich einen deutlich wahrnehmbaren Basston entstehen, kleines Manko hierbei ist jedoch vielleicht, dass die Box bei lauter Wiedergabe auf der Unterlagsfläche hin und her rutscht, was auch mal bedeuten kann, dass die Box vom Tisch zu rutschen droht. Bei metallischen Flächen stellt dies kein Problem dar, da der Lautsprecher auf der Unterseite magnetisch ist.
Auch wäre ein Saugnapf oder etwas ähnlich noch eine gute Ergänzung gewesen, denn so kann man die Box leider nicht in vertikaler Position befestigen (bspw. an einer Glastüre o.ä.).

Insgesamt ist das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich sehr gut und somit rechtfertigt sich auch die Bewertung mit 5 Sternen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2015
So, nach drei Tagen schreibe ich meine Rezension da ich sonst vergesse diesen Artikel zu bewerten.
Ich überspringe mal das sogenannte "Unboxing" und gehe gleich mal aufs wesentliche ein.
Der Speaker ist sehr gut verarbeitet und fühlt sich wertig an. Der Klang ist für einen so kleinen Lautsprecher voll ok. Der Bass konnte mich absolut überzeugen. Es gibt bestimmt Besseres, aber für mehr Geld.
Fazit: klare Kaufsempfehlung. Für den Preis kann man nichts falsch machen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Nokia lumia 930 in grün hat sich super über diesen Lautsprecher gefreut. schnell gekoppelt und der Sound ging los. tolles Produkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2015
Der glasklare Sound der geklauten MP3 Songs wird mit maximaler Lautstärke wiedergegeben, so das man auch ohne Probleme im Stockwerk darunter den Interpreten erkennen kann. Darüber hinaus lässt sich mit 5 Minuten Genauigkeit die Häusliche Ankunft errechnen und so das warme rechtzeitige Servieren, wenn man im Dorf die ersten Töne aus der Ferne dieses wunderbaren Hosentaschentauglichen Lautsprechers vernehmen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
Ich war positiv überrascht von dem Produkt.
Im Lieferumfang befindet sich neben einer deutschen Anleitung ein Ladekabel.

Die Bluetooth Reichweite ist sehr gut, der Klang kristallklar und der Bass ist so kräftig, dass man sich beim ersten benutzen erschreckt :D
Die Freisprech-Telefonierqualität überzeugt.

Zur Akkuhaltedauer kann ich noch nichts sagen, aber die scheint lang zu sein. Netzbetrieb ist auch ohne weiteres möglich
Zum Testen habe ich ein Nokia Lumia 1320 verwendet.

Fazit: klare Kaufempfehlung! :)
review image review image
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Der Lautsprecher ist klein genug um auch mal in die Hosentasche zu passen, funktioniert aber am besten, wenn man ihn auf eine glatte Oberfläche stellt.
Ich hatte vorher eine Jambox, wobei ich zugeben muss das diese schon, abgesehen vom Bass, akustisch besser ist als dieser kleine Lautsprecher. Allerdings liegt zwischen beiden auch ein ordentlicher Preis- und Größenunterschied, womit man beide nicht wirklich vergleichen kann.

Wer aber einen kleinen, günstigen wirklich portablen Lautsprecher haben möchte ist hiermit gut bedient. Dank NFC ist die Verbindung mit meinem Nokia Lumia 920 in wenigen Sekunden und ohne nerviges Menü hergestellt.
Man muss nur den Lautsprecher einschalten (Knopf 3 sek. halten) und dann das Smartphone an das NFC zeichen halten und los geht's.
Die Farbe finde ich auch sehr schön, wenngleich sie nur zu der neusten Lumia Generation (930, 630) "passt".
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 13 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)