Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
24
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Mai 2014
Mir fehlen die Worte!
Rechtschreibefehler, unrealistisch, zusammenhanglos ... und so könnte ich immer weiter aufzählen.

Ich zitiere: Obwohl ich Unterlippen liebte, machte es mir nichts aus, an seiner Oberlippe zu saugen. Er wollte mich! Und ich ihn. Schweiß klebte zwischen meinen Pobacken. Seine Haare im Nacken wurden feucht und es machte mich nur noch mehr an zu wissen, dass ich diesen Effekt auf ihn ausübte. Plötzlich verstand ich Motten, die ins Licht flogen. Würde man sich eben verbrennen! Das wäre es wert.

Dazu muss ich nichts mehr sagen, oder? :)
Bodenlos ... Alleine die Zeichensetzung treibt mir schon den Schweiß auf die Stirn! Und über das inhaltliche kann ich nur den Kopf schütteln und lachen... Eieiei :D
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Was will die Autorin uns mit diesem Buch sagen?? Mag sie keine Liebesromane schreiben welche immer nach dem selben Schema laufen. Warum bezeichnet sie den Protagonisten immer nur als Milliardär?? Ein paar lustige Sachen noch und es hätte glatt als SoG Verarsche durchgehen können.
Sorry liebe Autorin, ich fand deine Bücher bisher toll, aber das war wohl nix.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2015
Ich kam zunächst nur schleppend in die Story rein. Nach dem ersten Drittel jedoch hat es mich dann doch gepackt und ich bin froh, das ich dran geblieben bin. Denn ich wurde mit einer schönen Geschicht belohnt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Arme Konditorin angelt sich Milliardär- Es gibt einige mehr oder weniger romantische Abhandlungen über diese Zielgruppe, die eine zumindest vorstellbare, nachvollziehbare Story liefern und mit einigen prickelnd, erotischen Szenen versehen, Träume anregend und/oder unterhaltsam sind.
Diese Geschichte hier gehört definitiv nicht dazu. So etwas Krudes, Sinnloses habe ich lange nicht gelesen, das ist weder sinnlich, romantisch noch Fantasie anregend.
Wenn man schon solche Protagonisten wählt, dann sollte der Plot zumindest den Alltag vergessend machend, die Fantasie anregend oder eben vordergründig erotisch heiß sein- aber völlig ohne Handlungsstrang, nur aneinander gereihte Worte, Sätze, die keinen Sinn ergeben?
Der einzige Stern steht für die erotischen Szenen, die (wenn man die nicht vorhandene Handlung ausblendet) z. T. gut dargestellt wurden- wenn man mal von der sich ständig die Lippen leckenden Prota absieht (findet das wirklich jemand erotisch?)
Für mich ist das rein pornografisch, weder sinnlich noch erotisch und ich assoziiere dies mit ganz anderen Bildern!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2016
Würde das Buch niemandem empfehlen. Immer die gleiche Story, superreicher Mann verliebt sich in eine “normale“Frau, Beide sind sexuell allzeit bereit und finden die wahre Liebe je öfter sie es miteinander treiben. Das ist seichte Unterhaltung die man nicht braucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Dieses e-book hat mir sehr gut gefallen, könnte noch ein bisschen besser und auch länger ausgearbeitet sein. Das Thema ist absolut nichts Neues - Kleinunternehmerin mit Schulden trifft auf Millionär oder Milliardär, welcher auch derjenige ist, dem sie die Miete schuldet. Es ist aber sehr unterhaltsam geschrieben und bedient sich auf humorvolle Weise so manchen Klischees bzgl. der New Yorker, die eigentlich nichts erschüttern kann. Es hat ein paar unerwartete Wendungen (ich sage nur Kasten), aber den Charakteren hätte noch ein bisschen Tiefe nicht geschadet.

Insgesamt ein nettes, erotisches und auch amüsantes Buch für zwischendurch mit Happy End. Für mich war es in jeder Hinsicht sehr anregend - ich würd am liebsten die kleine Patisserie suchen mit den süßen Leckereien und den Milliardären :)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2014
Die Geschichte hat knisternd angefangen, dann aber leider stark nachgelassen. Wer bitte siezt sich noch nach dem laut Autorin intensivsten Koitus? Tut mir leid, aber mehr als zwei Sterne sind nicht drin, nicht zuletzt wegen der vielen Fehler.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2015
Eine sehr schön geschriebene Geschichte um eine Konditorin, die hoch hinaus will und eine Milliardär, der sie für sich entdeckt.
Was mich ein bisschen stört ist, dass SIE fast in Ohnmacht fällt, als SIE IHN sieht und keine klaren Gedanken fassen kann usw.. Und diese Marotte, das ER gesiezt werden möchte, wenn die beiden unter sich sind und SIE damit einverstanden ist, ist irgendwie...niedlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
... ein paar Tage lang das neue Buch von Philipps l. Andersson durch die Lappen gegangen ;-) .

Ich habe nachgeholt , gekauft und direkt gelesen .

Auch wenn die Konstellation an sich keine neue ist, so gefällt sie mir trotzdem ausserordentlich gut.

Ich mag Allison und Christopher . Sehr schön geschriebene Charaktere , die sich gegenseitig nix schenken ;-)

Ich könnte mir durchaus eine weitere Geschichte mit Cate sehr gut vorstellen ;-)

Danke für diese angenehmen lese Stunden
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
Ich bin mehr als enttäuscht! Ich kenne bereits „In deinen Armen“ von Philippa L. Andersson, welches echt schön geschrieben und zu lesen war. Aber „Zucker auf deiner Haut“ …

Was mich maßlos störte an diesem Liebesroman, ist der Abklatsch: reicher, dominanter Milliardär erobert arme Konditorin… Nicht nur, dass v.a. der Anfang sehr holprig geschrieben ist und unheimliche Gedankensprünge beinhaltet, nein, die Protagonisten reden sich im gesamten Roman nur mit „Miss Summers“, „Mr Winter“ und „Sie“ an, wenn sie überhaupt reden und nicht telepathisch kommunizieren! Auch bleibt kein Raum für Kopfkino, zu Träumen…

Nicht mal die Ich-Erzählperspektive konnte mich in die mehr als langweilige Handlung einbinden. Ich fand einfach keinen Bezug zur Story.

Nichts desto trotz beinhaltet der Roman gute Ansatzpunkte, die allerdings von der Autorin hier nicht erkannt und intensiviert wurden.

Dieses Mal leider keine Kaufempfehlung von mir… Ich hoffe die Autorin findet zurück zu ihrem Schreibstil wie in „In deinen Armen“.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
2,99 €
0,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken