Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. August 2014
Hier erwartet der Spieler ein märchenhaft gestaltetes Wimmelbildspiel mit viel Lesestoff. Zuerst kann man zwischen 3 Schwierigkeitsmodi wählen. Es gibt eine Karte mit Transportfunktion, ein Journal in dem die Aufgaben notiert sind, ein guter Tippbutton. Ein Kätzchen, welches sich nach seiner Rettung am Anfang zu uns gesellt, hilft uns bei höher gelegenen Aktionen.

Die Wimmelbilder, ca. 20 an der Zahl werden teilweise 2x aufgesucht und lassen zum Ende hin nach. Anfangs gibt es noch Fragment und Umrisssuchen, die letzten WBS sind reine Wortsuchlisten, die interaktiv gut gestaltet worden sind.
Die Minigames sind nicht schwierig, allerdings erfordern sie Geduld, da die Minispiele aus mehreren Teilen bestehen. Da sie aber hübsch gemacht sind, sind sie ganz nett zu spielen.

Wenn man sich alles durchliest und Filmsequenzen anschaut etc. ist man bestimmt 5 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt. Wunderschön ist natürlich die Grafik, Musik und die Mundbewegungen der Personen wurden passend gestaltet. Zwischendurch geht zwar der Inhalt der Geschichte etwas flöten, holt aber zum Ende hin wieder auf. Dennoch lässt sich die Geschichte nur in der Sammleredition zufriedenstellend beenden. Es ist zwar kein Megahit, aber trotzdem schön zu spielen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Heute landete mit Grim Legendes – Die verlassene Braut ein neues Spiel aus dem Hause rondomedia auf meinem Schreibtisch. Hierbei handelt es sich um ein märchenhaftes Wimmelbild-Abenteuer, welches im Übrigen die Sammelkarte Nummer 39 mit dem Bild von Lilly beinhaltet. Aber das Spiel interesseiert mich mehr als die Karte, also schnell installiert und los geht es. Wenn der Startbildschirm erreicht ist, bekommt der Spieler mehrere Button zu sehen. So kann man die gewohnten Einstellungen (unter „Optionen“), wie beispielsweise die Lautstärke der Effekte, anpassen. Dazu gibt es noch die „Auszeichnungen“, die man während des Spiels bekommen kann und „mehr Infos“, wohinter sich unter anderem ein Handbuch zum Spiel verbirgt. Dann gibt es noch die „Extras“, wo man auf folgende Punkte zugreifen kann:
- Wallpaper
- Wimmelbildspiele
- Filmsequenzen
- Auszeichnungen
- Musik
- Entwürfe
Wenn man sich das alles angesehen hat, geht es ab zum Spiel. Zuvor hat man noch die Wahl zwischen „Die verlassene Braut“ und „Finstris Klamm“, wobei die Bonuslevel erst nach den ersten Durchspielen anwählbar ist.

Aber zurück zum Spiel und dessen Geschichte. In der ersten Filmsequenz ist ein junges Mädchen zu sehen, welches – ganz vermummt – alleine durch einen nebenverhangenen Wald rennt. Sie ist verzweifelt und traurig. Sie rennt weiter durch den Wald bis zu einem Baum auf einem Berg. Dort angekommen wirft sie fluchend einen wunderschönen Ring in den Abgrund.

Dann macht die Geschichte einen Zeitsprung von 25 Jahren. Wieder ist der Wald zu sehen, allerdings nicht düster und kühl, sondern freundlich und bunt. Eine Kutsche fährt auf dem Weg, im Verschlag sitzt die Spielerin, in diesem Fall die Zwillingsschwester der Braut, zu der sie auf dem Weg ist. Als plötzlich ein Bär aus dem Wal kommt, gerät die Kutsche aus der Spur und der Spieler landet unsanft auf dem Boden. An dieser Stelle übernimmt der Spieler die Kontrolle über das Mädchen, das nun helfen muss die Kutsche wieder fahrbereit zu machen. Es gilt einen scharfen Gegenstand zu finden, um damit einen Gurt zu lösen, damit die Kutsche nicht in den Abgrund fällt. Dazu muss man noch einen Schal finden, um damit einen Kater aus dem Abgrund zu retten. Ist dies geschehen, beweist der Kater seine Liebe damit, dass er an bestimmen Stellen vom Spieler eingesetzt werden. Das erste Mal kommt er gleich an Ort und Stelle zum Einsatz, um einen Traumfänger aus einen der Bäume zu holen. Mit diesem, bzw. mit einer Nadel aus dem Traumfänger, kann der Spieler eine Truhe öffnen, die das Hochzeitsgeschenk für die Schwester enthält. Hierbei handelt es sich um eine wunderschöne Kette,
die erst einmal repariert werden muss – das erste Minispiel beginnt.

Der Spieler hat hier die Aufgabe Edelsteine an die richtige Stelle zu bringen und dann immer zwei gleiche Ornamente miteinander zu verbinden. Danach geht die Kutschfahrt weiter, bis der Spieler im Dorf der Schwester ankommt. Die Wiedersehensfreue ist groß, schließlich haben sich die Schwestern lange nicht gesehen. Gerade als man den Gasthof betreten will um das Hochzeitkleid anzusehen, taucht der Bär aus dem Wald auf und stiehlt die Braut. Jetzt geht das Spiel richtig los, denn die Braut muss schnell gefunden werden.

Der Spieler bekommt bei Grim Legends – Die verlassene Braut aus dem Hause rondomedia eine sehr schöne Grafik geboten. Einige Abschnitte sind mit verschwenderischen Farben ausgestattet, dann gibt es Bereiche, wo alles düster und gruselig wirkt. Die Charaktere wurden ebenso detailliert gestaltet, die meisten kann man sogar anklicken, sie geben dann Hinweise. Weitere Tipps bekommt der Spieler wenn er rechts unten die Sanduhr anklickt. Diese lädt sich – je nach Schwierigkeitsgrad – schneller oder langsamer wieder auf. Die Steuerung ist einfach und präzise, so dass einem schönen Spiel nichts im Wege steht.

Werfen wir noch einen zweiten Blick auf den Bildschirm. Am unteren Rand sind die Fächer für die gefunden Objekte vorhanden. Rechts und links daneben befinden sich Tintengläser mit Federkielen. Das rechte Glas zeigt an, wie viele Dorfbewohner der Spieler schon gefunden hat. Das linke Glas zeigt, wie viele Naturgeister schon gefangen wurden. Beide – Menschen und Geister – findet der Spieler relativ zufällig wenn er auf den Bildschirm klickt. Ich persönlich habe sie nicht gleich entdeckt, sie sind ziemlich gut versteckt. Ganz links unten ist noch ein Buch zu sehen, welches zu den ganzen Menüpunkten führt. Auf der rechten Seite sind die Sanduhr für die Tipps zu sehen und der Kater, der in einigen Fällen echt hilfreich ist.

Die Wimmelbildspiele laufen wie gewohnt ab. Sobald der Spieler eins aktiviert, erscheinen am unteren Bildschirmrand die Objekte, die man finden muss. Wer kein Suchspiel machen möchte, kann alternativ auch Domino spielen. Dazu kommen verschiedene Minispiele, die das Spiel an sich auflockern.

Im Ganzen gesehen bekommt der Spieler mit Grim Legendes – Die verlassene Braut ein neues Spiel aus dem Hause rondomedia ein „rundum-Sorglos-Paket“ geboten. Die technische Seite ist gelungen, die Spiele machen Spaß und die Geschichte ist interessant. Wer WImmelbildspiele mag, sollte hier einen Blick riskieren – es lohnt sich!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Als Vielwimmlerin war ich hier sehr begeistert.

3 verschiedene Modi, Top-Grafik, super märchenhafte Story.
Vor allem dauert der Spielspaß länger als herkömmlich. Während ich andere Spiele in 2-3 Stunden abgehakt habe, war ich hier mind. 5 Stunden zu gange.
Neben den eigentlichen Adventure gibt es natürlich Wimmelbildszenen, die üblichen Mingames und hier muss man Trugbilder suchen plus Feenfiguren. Daher immer gut aufpassen!

Die Extras hier sind auch nicht zu verachten. Es gibt ein Bonuskapitel. Man kann jederzeit seine Auszeichnungen abrufen, die gesammelten Elfen und Trugbilder, die sich zur Geschichte des Spiels sammeln.
Zusätzlich gibt es Wallpaper und man kann sämtliche Filmsequenzen noch einmal ansehen. Die Wimmelbildszenen können auch separat noch einmal gespielt werden.

Kann ich daher also nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. September 2015
Die Hochzeit der Zwillingsschwester ist ein wundervolles Ereignis – bis ein Bär in die Feierlichkeiten platzt und die Braut entführt. Auf der Suche nach dem Entführungsopfer kommt man einem alten Fluch auf die Spur...

'Die verlassene Braut' ist ein Wimmelbild-Adventure, so dass man wenig überrascht sein darf, wenn man hier ein Point'n'Click-Adventure findet, in dem man auch in Wimmelbild-Szenen nach versteckten Objekten sucht und mit Denkspielen konfrontiert wird.

Der Adventure-Teil ist sehr einfach geraten. Die Lösungen für die meisten Probleme liegen nicht nur auf der Hand, sondern auch nicht allzu weit entfernt. Dieses Nach-vorne-arbeiten macht das Spiel sehr angenehm, da lange Wanderungen/ständiges Springen von Ort zu Ort entfallen und man sich einfacher daran erinnert, wo es einen passenden Verwendungszweck gab.
Das Tagebuch ist hier nur wenig hilfreich, da es nur die aktuellen Aufgaben zeigt, aber nicht über wichtige Entdeckungen Buch führt. Die Karte hilft da mehr, da sie nicht nur eine Schnellreisefunktion bietet, sondern auch anzeigt, wo man noch etwas erledigen kann. Falls das nicht reicht, gibt es eine wiederaufladbare Tipp-Funktion, und wenn auch die nicht weiterhilft, gehört zum Spielmaterial auch eine Komplettlösung.
Als optionale Aufgaben kann man neben der Geschichte auch noch nach Trugbildern und Naturgeistern Ausschau halten und so Hintergrundmaterial freispielen.

Die Wimmelbilder sind ebenfalls ziemlich einfach. Viele Objekte liegen gut sichtbar in der Gegend herum, wenige findet man erst auf den zweiten Blick und nur ganz selten sind sie so geschickt in den Hintergrund eingearbeitet, dass man wirklich suchen muss. Die wiederaufladbare Tipp-Funktion hilft weiter, wenn sich ein Gegenstand hartnäckig versteckt. Wer Objekte nicht findet oder generell keine Lust auf Wimmelbilder hat, kann stattdessen eine Partie Domino spielen. Die Wimmelbilder wiederholen sich, aber Änderungen bleiben erhalten oder man sucht andere Gegenstände. Außerdem passiert das nur in Räumen, in die man ohnehin noch einmal muss, so dass man nicht das gesamte Spielfeld absuchen muss.
Das Spiel bietet drei Wimmelbild-Typen: den klassischen Gegenstände-von-der-Liste, wobei man gelegentlich kleinere Rätsel lösen muss; die z.B. aus 'Dark Parables' bekannte Einzelteil-Suche, wo man anhand von Bildern die Einzelteile eines relevanten Gegenstand finden muss (diese sind etwas kniffliger, weil sich hier einige Teile wirklich gut in den Hintergrund einfügen) und das Adventure, bei dem man anhand von Umrissen sucht und mit den gefundenen Gegenständen in der Szene weiterarbeiten muss.

Die Denkspiele fangen sehr einfach ein, steigern sich aber gegen Ende zumindest bis einfach und 'nicht mehr ganz einfach, aber mit ein bisschen Konzentration zu lösen'. Neben bekannten Spielen gibt es auch originelle wie das Schmink-Spiel.

Wunderbar eingefangen ist die Atmosphäre. Mit dem verwunschenen Bären, dem verfallenen Schloss, dem kleinen Dorf und dem Hexenhaus im Wald fühlt sich wie in einem von Grimms Märchen. Die Spielzeit beträgt etwa vier Stunden für das Hauptspiel und eine Stunde für das Bonuskapitel, an das man sich wagen kann, wenn man das Spiel einmal durchgespielt hat.

Der Schwierigkeitsgrad hätte gerne ein bisschen höher sein dürfen, aber Vielwimmler können zugreifen, wenn sie größeren Wert auf Atmosphäre und Geschichte als auf Rätsel und Denkarbeit legen. Ansonsten macht 'Die verlassene Braut' für ein Wimmelbild-Adventure alles richtig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2015
Das Spiel selbst ist sehr gut, die Story interessant, die Grafik wirklich schön und die Musik, anders als in den meisten Spielen dieser Art, ebenfalls sehr schön.
Warum ich trotzdem nur 3 Sterne vergebe? Weil das Spiel mich das Bonuskapitel nicht spielen lässt, denn mein Profil, womit ich das Hauptkapitel abgschlossen hatte, wurde einfach gelöscht. Ich hatte den Bonusteil bereits angefangen und dann unterbrochen und gespeichert. Am nächsten Tag ließ sich das Spiel überhaupt nicht mehr starten. Wieder einen Tag später startete es zwar, aber das Bonuskapitel war gesperrt- obwohl ja bereits zwei Tage zuvor damit begonnen hatte. Mein Profil war verschwunden. Für diesen Bug gibt es derbe Punktabzug. Eigentlich sind es nur 2 1/2 statt 3 Sterne, weil mich das wirklich ärgert.
Ansonsten gibt es kaum etwas an diesem Spiel zu beanstanden.
Tipp: Nach dem Beenden des Hauptteils bessr den Bonus gleich one Unterbrechung hinterherspielen, damit dieser Bug nicht noch jemanden ärgert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Eine sitzengelassene Braut verflucht ihren Bräutigam, einen Adligen, und dessen gesamtes Geschlecht.
Viele Jahre später reist du zur Hochzeit deiner Zwillingsschwester an den Ort des Geschehens. Doch kaum hast du deine Schwester und deren Bräutigam begrüßt, bricht auch schon das Chaos aus: Ein riesiger Braunbär stürmt auf den Dorfplatz und entführt deine Schwester. Gemeinsam mit deinem Schwager in spe machst du dich auf die gefährliche Suche nach deiner Schwester – und nach der Wahrheit!

In der hier rezensierten Sammleredition gibt es drei Schwierigkeitsgrade zum Auswählen.
Bei Bewältigung der Aufgaben helfen ein Tagebuch, eine Karte, ein Handbuch, ein stets neu aufladender Tipp und eine entzückende kleine Katze.

Die Grafik ist ausgezeichnet, mit glaubwürdigen Figuren und tollen Effekte. Es gibt viele unterschiedliche Schauplätze, an denen man, zusätzlich zur Hauptaufgabe, auch gut versteckte Feen und Trug-Objekte sammeln kann. Für bewältigte Aufgaben gibt es jede Menge Auszeichnungen.

Wimmelbilder (mit Alternativ-Spielen, falls man nicht suchen möchte), gefinkelte Minispiele und Sonderaufgaben wechseln einander ab. Das Verhältnis dieser Spieltypen zueinander ist ausgewogen. Vor allem die Wimmelspiele sind sehr abwechslungsreich, zumeist interaktiv, mit vielen reizenden Einfällen. Da wird einem nicht langweilig.

Die Story ist vorhersehbar, aber gut erzählt. Das Spiel hat eine sehr ordentliche Länge. Außerdem gibt es noch ein sehr nettes Bonuskapitel, das den Spielspaß verlängert.

Absolut empfehlenswert! Ich freue mich schon auf Teil zwei (Das Lied des schwarzen Schwans)!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2016
Wir werden zur Hochzeit unserer Zwillingsschwester eingeladen. Aber bevor die Feier beginnen kann, wird unsere Schwester von einem Bären entführt. Mit unserem zukünftigen Schwager machen wir uns auf die Suche, um die Schwester zu befreien. Viele Abenteuer sind zu bestehen. Dabei treffen wir auch eine geheimnisvolle Frau, die uns mit Heiltränken und ähnlichem versorgt. Wir finden auch heraus, das unser Schwager nicht der ist, der sein sollte. Nun müssen wir uns auch um die Schwester sorgen, die wir gerettet haben. Aber mehr verrate ich hier nicht, sonst ist die Spannung weg.
Die Bilder sind wunderschön gezeichnet und in schönen Farben gehalten. Die WBS sin dgut und die Minigames von leicht bis schwierig. Da es eine SE ist, gibt es ein Bonuskapitel und kleine Elfen zu sammeln. Diese sind sehr versteckt und man muß genau hinsehen. Mir hat das Spiel gefallen und empfehle es.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Grim Legens - die verlassene Braut, ein gelungenes Wimmelbild Spiel.
Wie alle neuen Wimmelbild Spiele ist die Grafik gut und die Hintergrundgeschichte
interessant. Auch die Wimmelbildszenen und die Mini Spiele und Knobel Rätsel sind gut
und lösbar. Empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2014
Geschichte ist prima die Grafik super die Leute die dieses Spiel entwickelt haben haben sich sehr viel Mühe damit gegeben Echt Respekt!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
hat mir auch wieder gut gefallen war ein tolles spiel und wie schon erwähnt bei Amazon geht alles glatt danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)