Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
17
4,7 von 5 Sternen
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Oktober 2014
Die Musik ist angenehm, die Grafik recht klar und mit viel Liebe gezeichnet. Die Handlung ist einfach, das königliche Forschungsschiff begibt sich auf die Reise zu vielen unbekannten Inseln. Die Namen der Inseln allein sind schon originell und haben mich in frohe Erwartung versetzt, welche Aufgaben mich auf jeder Insel erwarten werden. Wie bei allen Zeitmanagement-Spielen gibt es Häuser - von einfach bis luxuriös ausgestattet, Gebäude wie Sägemühle oder Farm, Brücken und diverse "Dekorationen" (Statuen, Springbrunnen, ...) zu bauen, und verschiedene Hindernisse aus dem Weg zu räumen. So müssen Kobolde glücklich gemacht werden, und das will gut überlegt und hart erarbeitet werden, um die manchmal hohen Glückspunkte für die einzelnen Kobolde zu erreichen. Piraten, die den Weg zu Baugrundstücken versperren oder die Sicht vernebeln, stellen manchmal recht hohe Geldforderungen, die man erst durch entsprechende Mieteinnahmen erfüllen kann. Und so nebenbei muss man auch noch Einiges produzieren, da muss man schon recht schnell die benötigten Rohstoffe besorgen.
Der Schwierigkeitsgrad der Level ist sehr gut ausgewogen, von einfach bis schwer ist Alles vorhanden. Manche Level habe ich mehrmals gespielt, um die 3 Sterne in der vorgegebenen Zeit zu erhalten. So nebenbei verdient man auch noch viele Auszeichnungen, deren Namen recht klingend sind, wie Obelisk-Inspektor, Fürst des Himmelstores, Wächter des Meeres, um nur einige wenige zu nennen. Die deutsche Übersetzung klingt leider manchmal holprig.
Langer Spielspaß ist garantiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Da ich alle Teile von Royal Envoy habe und der 3. Teil ja jetzt erst heraus kam, muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Die Macher dieser Spielereihe haben sich nur wenig einfallen lassen um den Spielspaß und die Spannung aufrecht zu erhalten.
Es hat sich nicht viel geändert, außer das Aussehen der Häuser. Da war das Spiel " Kampf um die Krone " wesentlich besser und mit mehr Abwechslung. Schade eigentlich, aber hier ist es wie bei Spielfilmreihen je mehr Teile rauskommen umso langweiliger werden sie. Trotzdem kann ich dieses Spiel weiter empfehlen, denn die Graphik und die Spiellänge sind ok.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2015
Ich habe schon viele Gegen-die-Zeit-Spiele gespielt, für mich ist Royal Envoy das beste Spiel dieser Art. Es ist wirklich toll und unterhaltsam.
Das Spiel fängt einfach an und wird dann immer schwieriger. Dadurch wird es nie langweilig denn die Herausforderung steigt im Spielverlauf und wird zum Teil auch mal recht knackig jedoch nie frustrierend. Die zu erledigenden Aufgaben sind überraschend und ich war so gespannt was mich im nächsten Level erwartet das ich immer länger gespielt habe als geplant.
Schafft man es alle Level mit 3 Sternen durchzuspielen wird der Expertenmodus freigeschaltet.
Die Figuren sind schön animiert, die Grafik ist super und Humor ist auch vorhanden.
Die einzelnen Royal-Envoy-Teile unterscheiden sich nicht wesentlich von einander (z.B. ab Teil 2 gibts eine Art Minispiel, die Schneeballschlacht). Jeder Teil der Reihe ist toll gemacht und hat mir stundenlangen Spielspaß beschert deshalb hoffe ich sehr auf eine weitere Fortsetzung. Also, wenn ihr TM-Spiele mögt, lohnt es sich auf jeden Fall einen Teil zu testen, ich würde es euch empfehlen. Viel Spaß :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Juhu, und noch eine tolle Fortsetzung. Und das noch mit viel mehr Leveln. Dieses tolle Klickmanagement-Spiel gehört zu meinen Favoriten. Hat den Suchtfaktor schlechthin. Eine tolle grafische Gestaltung. Für Fans von Klickmanagement-Spielen eine Empfehlung von mir. Die Teile davor waren auch schon super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
ich besitze alle Folgen. Etliche Elemente wurden übernommen, aber es gibt auch einiges neues. Ich würde 4,5 Sterne geben.
Weitere Fortsetzung würden mich freuen, denn die zeitweilige Tüftelei macht Spaß und bringt Entspannung und Abwechslung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Wer die Reihe kennt, wird auch bei diesen zunächst einfachen und dann immer wieder kniffligeren Levels seinen Spass haben. Mehrfach habe ich das Spiel schon durchgespielt, nicht immer bekam ich alle Sterne. Manchmal fehlt nur eine Sekunde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Ich bin sehr bzw super zufrieden mit diesem Spiel. Es ist wie die ersten Teile sehr spannend und vorsicht macht sehr süchtig (man kann nicht aufhören zu spielen :-) !) Würde dieses Produkt jederzeit wieder kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Danke für die schnelle und reibungslose Lieferung der bestellten Artikel. Nachdem meine Enkelkinder ihre Wünsche geäussert haben, bin ich erstaunt, wie günstig man diese Spiele bei Ihnen bekommt. Vielen Dank
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2014
das spiel ist sehr gut und es gefällt mir halt.alles mit der verpackung und lieferung war gut und ich hatte auch keine sonstigen probleme damit.ich möchte mich bei allen bedanken die diesen kauf möglich gemacht haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Bei Royal Envoy aus dem Hause rondomedia gilt: Alle zwei Jahre wieder. Denn nach 2010 und 2012 kam in diesem Jahr der dritte Teil des Spiels auf dem Markt. Hierbei handelt es sich um eine Mischung um Strategie und Aufbauspiel, welches eine große Fangemeinde um sich gesammelt hat. Vielleicht mag der Eine oder Andere sagen, dass man hier nichts Halbes und nichts Ganzes geboten bekommt, aber da muss ich widersprechen. Die Spielreihe ist genau das Richtige für zwischendurch, da man hier gegen die Zeit spielt. Wer sich lieber Zeit lassen möchte, kann sich natürlich auch für ein Spiel ohne Zeitdruck entscheiden. Aber eins ist sicher: Das Suchtpotential ist hier sehr hoch.

Aber schauen wir erst einmal zum Anfang des Spiels. Die Installation geht fix, der Spieler muss dann nur noch einen Speicherpunkt anlegen und schon geht es los. Zuerst bekommt man ein kleines Intro zu sehen wo der Spieler über die Geschichte im Spiel informiert wird. Diese beginnt damit, dass der Spieler mit der „HMS Islandshire“ unterwegs ist um neues Land zu entdecken. Schon bald sind einige Inseln in Sicht. Diese sehen vielversprechend aus, denn dort scheint es Nahrung, Gold und Holz im Überfluss zu geben. Nachdem die Eingeborenen zugestimmt haben sich den König anzuschließen, hat der Spieler die Aufgabe Häuser für die Menschen zu bauen.

Insgesamt gilt es elf Inseln bewohnbar zu machen:
Waldtal
Sonnige Insel
Piratenbucht
Mysterieninsel
Trockenland
Aufsteigende Insel
Bergwerksinsel
Verlorene Ecke
Treibgletscher
Ozeanien
Schatzinsel

Der Spieler übernimmt die Rolle des königlichen Stadtplaners. Die erste Insel, das Waldtal, besteht aus vier Kapiteln, die so gesehen das Tutorial sind. Der Spieler wird langsam an die verschiedenen Gebäude herangeführt und bekommt erklärt, die man an Holz, Nahrung und Gold kommt. Je weiter das Spiel voranschreitet, desto umfangreicher werden die Aufgaben. Musste man am Anfang nur kleine Hütten bauen und Holz fällen, kommen mit der Zeit unter anderem weitere Häuser und Gebäude hinzu, sowie das Bauen von Brücken und das Sammeln von Nahrung.

Werfen wir einen Blick auf den Bildschirm im Spiel. Welche Aufgaben zu erfüllen sind, sieht der Spieler in der rechten oberen Ecke. Dort steht beispielsweise wie viele und welche Gebäude errichtet werden sollen, und wie viel Geld am Ende in der Kasse sein muss. Des Weiteren ist links oben zu sehen wie viele Holz, Gold und Arbeiter vorhanden sind. In der unteren Leiste sind die Beschreibungen der Gebäude zu sehen, zudem kann man dort Arbeiter ausbilden. Nun gilt es die Gebäude zu bauen um Miete einzunehmen, Märkte bauen um Nahrungsmittel zu kaufen und ein Sägewerk errichten um schneller an Holz zu kommen.

Die Grafik ist knuffig und bunt, es macht Spaß den kleinen Männchen zuzusehen wie sie über die Insel wuseln. Die Zwischensequenzen erzählen die Geschichte immer weiter, so dass der Spieler auf den Laufenden ist. Dazu gibt es passenden Geräusche und Effekte, welche das Spiel positiv unterstützen.

Im Ganzen gesehen bekommt der Spieler mit Royal Envoy 3 aus dem Hause rondomedia eine gelungene Fortsetzung geboten. Ich habe mich gefreut „alte Bekannte“ im Spiel zu treffen, wie den wild gestikulierenden Marktschreier. Irgendwie hat es mir der knuffige Kerl einfach angetan. Wer schon die ersten beiden Teile kennt, wird hier dennoch viel Neues entdecken. Aber Vorsicht: Die Suchtgefahr ist wirklich groß!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)