Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
160
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2014
Nachdem ich mit dem "Unendlich"-Album vom letzten Jahr zu keiner Zeit richtig warm wurde, war ich auf das neue Album von Matthias Reim durchaus gespannt. Schon nach dem ersten Hören war klar: "Die Leichtigkeit des Seins" gefällt mir etwas besser als "Unendlich". Die Songs "Was für'n Gefühl" und "Erinnere Dich" sprechen mich spontan am meisten an. Auch "Ich sterbe nicht daran", "Blöde Idee", "Was wäre wenn" und "Wer nie durch Scherben ging" sind für mich okay. Auf Anhieb etwas zu kirmesmäßig finde ich "1000 Mal", "Hexe" und "Du wirst es immer sein", aber vielleicht höre ich mir das noch schön. Etwas hin und her gerissen war ich Anfangs bei der ersten Single, dem Titelsong "Die Leichtigkeit des Seins". Die Strophen und den Text fand ich gleich sensationell. Dann kommt aber im Refrain diese "Hey, la la"-Melodie und das war nicht gleich ganz mein Ding. Mittlerweile finde ich, dass das die beste Nummer des Albums ist. Auch in "Allein allein" musste ich mich erst etwas reinhören. Das ist aber gut so, denn oft finde ich nach 'ner Weile die Sachen am besten, in die ich mich etwas reinhören musste. Die Songs von CD 2 "Lüg!", "In Deinen Augen", "Manchmal" und "Die Erde wird sich weiterdrehen" finde ich spontan alle schon mal ganz ordentlich. Seine Markenzeichen, die glaubwürdigen Texte und seine markante Stimme, bringt Matthias Reim auch auf diesem Album wieder voll zur Geltung. Grundsätzlich gefällt mir seine Musik einfach besser, wenn sie weniger schlageresk ist. Mit Alben wie "Unverwundbar" oder "Männer sind Krieger" konnte ich deshalb deutlich mehr anfangen, ganz zu schweigen von den CDs der unerreichten Jahre 1990 bis 2000. Sein bestes Album wird "Die Leichtigkeit des Seins" für mich sicher auch nach dem x-ten Hören nicht und ob eine der Nummern darauf zu meinen Lieblingssongs von M. R. avanciert, schließe ich auch aus, aber: Insgesamt empfinde ich es so, dass "Die Leichtigkeit des Seins" immerhin wieder mehr der Matthias Reim ist, den ich gerne höre. Ziemlich gruselig finde ich das CD-Cover, aber was soll's. "Die Leichtigkeit des Seins" sehe ich bei 3 bis 4 Sterne. Leider geht nur eines von beiden. Reim hat in seiner Karriere mit "Ich hab' geträumt von Dir", "Zusammen sein", "Wenn die Liebe geht", "Ich bin nicht verliebt" und einigen mehr, schon Songs gemacht hat, die ich immer großartig finden werde. Für die "Die Leichtigkeit des Seins" vergebe ich daher wohlwollend erst mal 4 Sterne.
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Mai 2014
Wofür steht Matthias Reim - ist das nun Schlager oder Pop oder schon Rock? Vermutlich irgendwie alles gemischt: Reim war schon immer der personifizierte Genremix. Auch auf seinem neuen Album ist alles dabei, von getragenen Balladen ("Erinnere Dich") über Ballermann-Gassenhauer ("Blöde Idee") bis hin zu markigen Rocksongs ("Was für'n Gefühl") ist mal wieder alles vertreten.

Das ist zugegeben abwechslungsreicher als bei vielen anderen Popsängern, vor allem aus dem deutschsprachigen Lager. Andererseits bedient Reim die Stilrichtungen nicht in durchweg hoher Qualität und schafft es auch nicht wirklich, aus einem Album ein Gesamtwerk zu machen, das mehr ist als nur eine Ansammlung von Songs. Wenn man aber darüber hinwegsieht, dann ist die "Leichtigkeit des Seins" eine ziemlich gute CD geworden, denn Abrocken und auch sentimental und ernst sein, das kann Reim richtig gut. Nur wenn er sich in die Niederungen des Tralala-Schlagers begibt - was er leider auch nach über 20 Jahren noch nicht abgelegt hat - dann kommen enttäuschende Nummern wie beispielsweise "1000 Mal" dabei raus. Das klingt dann wie eine uninspirierte, überholte Wolfgang-Petry-Imitation. Aber diese Ausfälle bleiben dann auch die Ausnahme. Die langsamen Tracks sind ihm diesmal besonders gelungen, allen voran das schlichte aber atemberaubende "Was wäre wenn" - ein wunderbares Lied, für das ich den Kollegen Reim abbusseln könnte. Und mit dem Titelsong hat Reim einen echten Ohrwurm abgeliefert, der vor Spaß und Lebenslust nur so sprüht.

Etwas mehr Originalität bei den Texten wäre schön gewesen, da kann sich Reim von der Grundstimmung "ich bin getrennt - irgendwie schon ok, aber eigentlich auch wieder nicht" nicht verabschieden. Das ist "Verdammt ich lieb Dich" in allen möglichen Variationen, fast möchte man sagen, es wird vom Thema zum Trauma. Klar geht nicht jeder zweite Song nach dem Schema, aber es zieht sich doch auffällig durch seine Lyrics.

Also insgesamt ein wirklich gutes Album, das sich hier und da ein bisschen Kritik gefallen lassen muss. Den Fans wird es egal sein, die werden die "Leichtigkeit des Seins" zu Recht lieben
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Das letzte Album "Unendlich" hat mir nie wirklich gefallen. Zu viel Schlager, zu wendig Gefühl.
Mit "Die Leichtigkeit des Seins" ist Matthias Reim endlich wieder ein sensationell gutes Album gelungen - endlich!
Wer die tollen Alben wie "Reim, Morgenrot und Unverwundbar" mochte, braucht auch dieses Album! Back to the roots!
5 Sterne!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2015
Die Leichtigkeit des Seins... Matthias Reim hat mit diesem Album wieder seine Extraklasse bewiesen. Durchweg hoerenswerte Songs, die im Ohr bleiben. Die Hommage an seine Mutter geht zudem besonders in Herz. So moechte ich Matthias Reim noch viele Jahre neu entdecken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Von dem vorigen Album war ich ein wenig enttäuscht, aber hier hatte ich vorab schon die ersten Zeilen von " die Leichtigkeit des seins" gehört und war begeistert. Auch der Rest hat mich überzeugt. Ich freu mich schon darauf, die Titel live in Dortmund zu hören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Sehr schönes Album für Fans nur zu empfehlen .

Toller Musiker weiter so und hoffendlich bald mehr...

kaufen kaufen kaufen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2015
Die Leichtigkeit des Seins von Matthias Reim

Die CD gefällt mir sehr gut! Melodische Songs, mal melancholisch, mal richtig rockig, einige Lieder davon können mit dem alten Lied "verdammt ich lieb Dich" anknüpfen! Bzw. kommen nah dran!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
es ist schon alles gesagt über das Album.
Mit viele Texten kann ich mich identifizieren.
Danke Matthias.

Allein allein
ich sterbe nicht daran
Was für'n Gefühl
Hexe
Erinnere dich
Wer nie durch Scherben ging

sind meine Lieblinglieder.....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
seine musik begleitet mich jetzt seit vielen, vielen jahren, und mit großer dankbarkeit hab ich diese neue scheibe zur kenntnis genommen, vorallem weil wieder mehr ruhige und echt gediegene rocksongs mit dabei sind und deutlich weniger ballermanndiscoaction. man mag über musik jeder art immer wieder mal geteilter meinung sein, aber alleine für songs wie "allein, allein", "erinnere dich" oder auch "ich sterbe nicht daran" gehört auch dieser reim wieder in jede sammlung, die es nicht verweigert auch deutsche rockmusik zu genießen! kauftipp!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2014
Es ist wieder unbeschreiblich wie fesselnd Mathias Reim diese CD auf genommen hat, es macht einfach Spaß diese Lieder besonders natürlich die Leichtigkeit des Seins zu hören, ich bin immer wieder hin und weg :-). Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
12,99 €
9,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken