Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
36
4,9 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Mai 2014
Durch Zufall wurde ich vor 3 Jahren auf Insomnium aufmerksam. Seitdem nimmt meine Begeisterung (nach sämtlichen Alben und inzwischen 3 Live-Auftritten) für diese Band stetig zu.

Da der Vorgänger "One for Sorrow" bereits zu meinen absoluten Lieblingsalben zählt, hatte ich die Befürchtung dass die Herren von Insomnium mit "Shadows of the Dying Sun" dies nicht mehr übetreffen können. In gewisser Weise sollte ich Recht behalten, da mir das Album nicht unbedingt besser gefällt als der Vorgänger, allerdings auch nicht schlechter.
Die Mischung aus Clean-Gesang und Growling gefällt mir sehr gut. Hierbei ist vor allem der Song "Shadows of the Dying Sun" zu nennen. Und obwohl ich dem Clean-Gesang im Metal-Bereich eher skeptisch gegenüber stehe, so schafft es Insomnium trotzdem mich immer wieder damit zu begeistern.
Meine Anspieltipps sind "While We Sleep", "Lose to Night" und "Shadows of the Dying Sun".

Fazit: Wem die Vorgänger gefallen haben wird auch von dieser Scheibe begeistert sein!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Ich weiß nicht wie es diese Finnentruppe schafft sich mit jedem Album zu verbessern, wenn man schon denkt, dass es besser gar nicht mehr geht, aber Insomnium haben es mal wieder geschafft.
Zwar kommen wieder Clean Vocals zun Einsatz, jedoch recht dezent. Nilos Gesang hat sich dabei deutlich weiter entwickelt.
Die Growls sind wie immer eine Wucht, genauso wie die Musik und die Texte mit denen man sich näher beschäftigen sollte. Jedes Lied ist ein Anspieltipp, da es keine Lückenfüller gibt.
Das Album ist mal wieder im wahrsten Sinne ein Traum und ich kann es nur jedem Liebhaber von melodisch melancholischem Death Metal empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
Das Album ist einfach geniale, abwechslungsreiche Metalmusik, die durch Härte, Melodie und wunderschönen instrumentalen Passagen glänzt! Jeder Insomniumliebhaber wird das Album mögen! Absoluter Kauftipp!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Dieses Album kann man nur jedem empfehlen, der das bereits Erschienene von Insomnium auch gefällt. Die Band entwickelt sich sehr schön weiter, ohne ihren Stil zu verlieren. Bisher mein eindeutiges Lieblingsalbum 2014.
Einzig schade ist, dass von den 14 Songs der Limited Edition bereits 6 vorher veröffentlicht wurden, was den Hörgenuss jedoch nicht im geringsten mindert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Kenne jetzt Insomnium nicht so lange, die alben die ich gehört habe waren echt sehr gut und von neuen album hab ich nur gutes gehört so musste ich es anhören.

Musik ist melancholisch, melodisch düster, fast schon wie ein soundtrack zu einem film.

Insomnium liefern mit 'Shadows of the Dying Sun' überschungs album des jahres!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
Eins vorweg. Die Rez. kommt von einem Altmetaller der mit IronMaiden und Metallica groß geworden ist.
Bin eher durch Zufall auf Insomnium gestossen und muß feststellen, daß es glückliche Zufälle gibt und habe mir gleich zwei Alben der Band geholt.
Das One of sorrow finde ich vergleich zu Shadows of dying sun eher durchschnittlich melodisch, den dieses Album ist echt saugut !!
Melodische Klangteppiche die einen , möchte sagen, schon in epische Sphären ala "Herr der Ringe" tragen.
Growls gepaart mit der Zweitstimme, die es in One for Sorrow in der Form noch nicht gibt. Schneller, treibender und klarer im Sound.
Einfach Klasse Teil
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
Hier haben sich Insomnium wieder einmal selbst übertroffen. Nachdem ich vom Sound des letzten Silberlings ein wenig enttäuscht war ballert das neue Album wieder richtig fett und harmonisch aus den Boxen. Düstere Atmosphäre, eingängige Melodien, jede Menge Power! Für mich bis dato die beste CD 2014.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Insomnium ist seit sehr vielen Jahren eine mehr als gestandene Größe im Melodic Death Metal. Der Durchbruch scheint den 4 Finnen aber trotz nun schon 5 mehr als qualitativ hochwertigen Alben nicht zu gelingen. Die Schatten von den Bands, die ihren Stil beeinflussen (Dark Tranquility, Amorphis, nur um mal 2 zu nennen) sind einfach extrem groß. Der Wechsel zum Label Century Media vor der Veröffentlichung von "One for Sorrow" lässt aber die Hoffnung auf den Durchbruch nicht sterben. Und die Neuveröffentlichung "Shadows of the dying Sun" sollte schon allein von der Qualität her dafür sorgen, die Fanbase der sehr symphatischen Finnen aus Joensuu stark anwachsen zu lassen.
Die Cleans von Ville Friman kommen jetzt selbstbewsster und auch besser als beim Vorgänger rüber, der Einfluss des neuen Gitarristen Markus Vanhala (Omnium Gatherum) ist stark raushörbar, selbst das Schlagzeugspiel von Markus Hirvonen klingt sogar leicht progressiv angehaucht und weniger nach 0815-Melodic Death-Schlagzeug-Rhythmen. Das Einzige, was gleich geblieben ist, sind die Growls von Niilo Sevänen und das starke Songwriting. Auf jedem Fall ein Pflichtkauf für jeden Fan von Melodic Death Metal!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dark Metal aus Finnland im Frühling? Ja! Insomnium sind zurück und erfreuen Fans von Bands wie Amorphis, Paradise Lost und Before The Dawn mit Verzückung. Gerade letztere haben sich ja aufgelöst und manchmal an ein paar Stellen sind die Gitarrenharmonien und der Growlgesang verdammt nah an dieser Band. Das Cover passt zur Musik und dem Genre ist aber relativ nahe am letzten Artwork abzüglich der schwarzen Sonne. Musikalisch beschreiten die Skandivnavier die Wege die man von ihnen kennt und mag - Metal mit Melodien und Biss: "Growls light" und akzentuiert eingesetzter Klargesang mit teils mehrstimmigen Passagen sorgen für Abwechslung. Durch teils lange Laufzeiten der 10 Lieder hat die Band Zeit die Lieder langsam, manchmal schleppend sich entwickeln zu lassen und auch den Freiraum für einige Instrumentalpassagen mit Gänsehautfaktor und sphärischen Gitarren. Das ist eine der Stärken des Albums.
Insgesamt kochen Insomnium zwar wieder ihr bekanntes Süppchen (wie viele andere Kollegen auch), aber das machen sie sehr gut und mit frischen Ideen innerhalb ihres eigenen Universums. Wer auf "One For Sorrow" (2011) schon stand, wird hier auch fündig. Kurz: Wer die Band mag, kann blind zugreifen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Bin kein großer Texteschreiber und möchte mich auch nicht in einer einzelnen Songbewertung ergehen, aber trotzdem gerne meine Meinung wieder geben. Ich kannte Insomnium bis zum 30.04.2014 überhaupt nicht und habe diese Band auf der CD Release Show von Epica als Support gesehen und war sofort begeistert.

Dieses Album ist für mich derzeit das metal Album 2014. Mich begeistert einfach der melödiöse melanchlische Stil, den man verbunden mit der Härte überhaupt nicht vermutet. Dazu eine perfekte Gitarrenarbeit... Einfach Hammer. Und da ich die Band selber in Tilburg kurz kennen lernen durfte, kann ich sagen einfach sympathische lustige Burschen. Weiter so. Ich mach jetzt Schluss mit schreiben und werde mir weitere CDs von den Jungs ordern ;-))))))
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken