Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: DVD|Ändern
Preis:21,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Mai 2014
Die Inszenierung von Johannes Reitmeier belässt das Libretto im historischen Kontext, vermeidet aber die Gefahr von Postkartenidylle und das Abgleiten in Trivialkitsch. Es platziert das Geschehen auf einer eisblauen Bühnenlandschaft, Symbol für Wally's Seelenzustand. Glänzende Personenregie führt zu einem interaktionistisch packendem Drama.

Dargestellt wird die dörfliche Welt der Normen und Denk- bzw. Verhaltensstrukturen. Hier nimmt Wally den Status einer emanzipierten Frau ein, die ihren Weg bis zum bitteren Ende geht, letztlich damit aber auch wieder in die weibliche, emotionale Konditionierungsschiene verfällt. (Mit dem Mann steht und fällt das Leben).
Die Musik ist durchkomponiert, sehr melodisch, mit emotional unmittelbar packender Struktur. Berühmt die Arie, "Ebben, ne andro lontana, auch von der Callas grandios interpretiert.
Zur herausragenden Inszenierung wird allerdings durchwachsenes, teils grenzwertiges Singen geboten.

Susanna von der Burg als Wally, einfach zu matronenhaft, mit einem etwas zu "klangsauren" Timbre. Warum man hier nicht mit der großartigen Jennifer Maines aufgezeichnet hat, die die Rolle an gleicher Stelle hinreissend gesungen hat, ist schon fragwürdig.
Die Interpretation von Susanna von der Burg ist nicht schlecht, aber eben doch nur solide.
Paulo Ferreira in der sehr anspruchsvollen Rolle des Hagenbach, teils grenzwertig, bemüht, nicht schlecht, aber er packt die Rolle sängerisch nicht wirklich.
Dagegen Bernd Valentin als Gellner, erstklassig, klasse Rollenporträt.
Ebenso Marc Kugel als Stromminger.
Sehr gut Susanne Langbein in der Hosenrolle des Walter. Sie könnte ihren Weg machen.

Alexander Rumpf dirigiert farbstark auslotend.

Nur - 4 - Sterne für diese exzellente Inszenierung, weil die sängerischen Leistungen eben nur solide sind. Trotzdem eine dicke Empfehlung, denn diese herausragende Inszenierung zeigt, das ein Belassen eines Stoffes im historischen Kontext bei guter Personenregie oft überzeugender ist, als die Aktualisierung in die Neuzeit.
Für die Inszenierung gilt, überzeugendes Musiktheater.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,49 €
19,50 €
15,98 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken