flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 14. Dezember 2017
Die Story hat mir gefallen! Die Charaktere sind sympathisch rübergekommen und ich finde sie gut beschrieben. Die Handlung hatte für mich zu viel Fußball und zu wenig Liebesgeschichte, daher nur vier Sterne. Ich kann diese Story aber empfehlen!! 🏆👠💙
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Mai 2017
Nette Idee: Ein Exmodel übernimmt einen Fußballverein. Aber muss das in einer Reihe von Büchern geschehen? Mit dieser Substanz hätte auch ein dünnes Buch gereicht. Und die vielen Fehler! Doch die Cover sind erste Sahne!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Mai 2016
War eine nette Geschichte. Modelagenturchefin erbt Fußballclub. Hat am Anfang ziemlich Stress. Kommt aber gut rein in den neuen Job.
Gut ausgedacht. Hat Spaß gemacht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Mai 2017
Wer auf Heidi Klum steht dem wird es gefallen....ich selber konnte es nicht lesen gerade Mal 50 Seiten dann musste ich es weglegen...einfach zu Klischeehaft ...unwitzig wenn auch flüssig geschrieben
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2014
"Küsse vor dem Anpfiff" konnte mich leider gar nicht begeistern, da mir hier einfach Romantik (da es sich doch um einen Liebesroman handeln sollte) und Leidenschaft (da die Liebe hier in einem sportlichen Umfeld stattfinden sollte) fehlten; meines Erachtens ging auch die Liebesgeschichte völlig in Jasmins Umgang mit ihrer Fußballclub-Erbschaft unter.
Ein Kuss hier, ein Kuss dort - und schon ist die große Liebe entstanden? Dass der neue, spanische Trainer von Jasmin auch sehr angetan war, wurde zwar klar gesagt bzw. geschrieben, aber dass Jasmin hier irgendwie irgendwo zwischen zwei Männern stehen sollte, wie die Kurzbeschreibung mich vermuten und erwarten ließ, vermittelte mir nicht einmal der Subkontext der Handlung.

In mir erweckte der Roman eher den Eindruck, als habe die Autorin zur diesjährigen Fußball-WM hin einen Liebesroman verfassen wollen, in dem der Fußball eine übergeordnete Rolle spielte, ohne überhaupt Ahnung von Fußball gehabt zu haben, ehe sie sich an die Arbeit machte, und nun letztlich ein Werk publiziert hat, in welchem sie ständig durch ihren Erzähler darauf hinweist, was sie nun selbst alles für dolle Sachen über diesen Sport gelernt hat.
So war es meiner Meinung nach absolut unnötig, beispielsweise gleich vier Mal die Regularien bzgl. eines temporären (Ersatz)Trainers zu erläutern; der Leser dürfte solcherlei spätestens nach dem zweiten Mal verstanden haben.

Aber der Schreibstil sagte mir insgesamt nicht zu: Zu simpel schien mir die Sprache, beschränkte sich der Text doch in erster Linie auf simple Hauptsätze, die allenfalls einen kurzen Nebensatz beinhalteten, wobei viele Nebensätze aber auch in Einzelstellung zu finden waren. Teils hat es mich hier sehr geärgert, nach einem Satz drei, vier Halbsätze zu finden, die man mittels Relativpronomen und Bindewörtern zu einer Einheit hätte verschmelzen können, was sprachlich sehr viel gekonnter gewirkt hätte.

Im Nachwort behauptet die Autorin zudem, dass "Küsse vor dem Anpfiff" ein in sich geschlossener Roman wäre, was ich völlig anders sehe: Ich finde das Ende sehr abrupt und doch auch offen, da schlussendlich der Trainer von seiner Vergangenheit eingeholt zu werden scheint, die dem Leser zuvor auch nur teilweise offengelegt (aber immer wieder thematisiert) wurde, und es hier auch gänzlich offen bleibt, wie es nun mit dem Club und bzw. in Bezug auf seinem Trainer weitergeht. Diesen Konflikt fand ich übrigens sehr viel interessanter als die Liebesgeschichte und da dieser gar nicht aufgedröselt wurde, ist "Küsse vor dem Anpfiff" für mich definitiv auch kein in sich geschlossener Roman.
Allerdings fand ich den Erzählstil nun sehr hölzern, die Handlung reichlich emotionslos, dass ich nun auch nicht neugierig auf weitere Romane dieser Reihe der Autorin bin, auch nicht auf jenes (zwischenzeitlich ebenfalls Erschienene), in dem die Geschichte des Trainers aufgearbeitet zu werden scheint.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Meinung
Aufmerksam bin ich geworden auf das eBook dank des schönen Covers und der Klappentext ließ mich gleich an die Bücher von Poppy J. Anderson denken, doch warum das Ganze nicht mit Fußball.

Die Autorin hat einen Schreibstil der ganz ok ist aber die ganze Geschichte recht fade erzählt, so kommen Gefühle wie ich finde nicht herüber um das ganze Romantisch werden zu lassen.

Der Klappentext verspricht hier eine Dreiecksbeziehung oder Romanze, die in diesem Buch aber noch nicht richtig stattfindet. Ein paar Blicke hier, eine Umarmung dort macht noch nichts dergleichen aus. Jedoch dürfte man hier vielleicht in den Fortsetzungen mehr zu Lesen bekommen.

Auch muss ich sagen, dass mir die Plötzliche Beziehung von Jasmin und Julian wirklich zu schnell ging. Schnell verlieben ist a kein Problem, Liebe auf den ersten Blick eben… doch beide benehmen sich wie wenn sie schon in einer langjährigen Beziehung steckten. Es kamen überhaupt keine Romantischen Gefühle auf.

Ein weiterer Teil der mich wirklich genervt hat, ist das die Autorin einige Stellen immer und immer wieder erwähnt. Bei dem Namen Gustav Winter, musste ich jedes Mal mit den Zähnen knirschen. Der Name wurde fast jede Mal ausgeschrieben…Gustav Winter war ein erfolgreicher Unternehmen, Gustav Winter war nicht nur Besitzer… usw. Wer sich den Klappentext auch einmal genauer anschaut fällt auf das Gustav hier ebenfalls nicht nur einmal erwähnt wird. So ging es mir auch wenn ich das Wort High Heels hörte… hier hatte ich das Gefühl das die Autorin versucht hat eben den Modell-Fußball unterscheid zu unterstreichen.

Jedoch ist nicht alles schlecht an dem Buch, denn die Fußballspiele fand ich dann doch wirklich toll geschrieben und spannend. Außerdem ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen, ich denke mit etwas Übung werden die Bücher dann auch sicher besser werden, denn die Idee ist ja nicht schlecht und an sich die Geschichte auch nicht, nur bringt sie eben nicht ganz das herüber was sie herüber bringen könnte!

Fazit
Die Geschichte ist an sich eine wirklich tolle Idee deren Potenzial jedoch nicht vollkommen ausgeschöpft wurde. Die Romanze darin ist einfach zu lau und übermittelt nicht gerade ein prickeln oder die Schmetterlinge in der Magengegend wie man es eigentlich in einem Liebesroman erwartet. Ich gebe dem Buch 2 Sterne was bei mir ein geht so ist, denn wie schon sagte, das Buch ist nicht schlecht nur könnte es eben auch besser sein.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juli 2015
Ich habe schon längere Zeit überlegt, ob ich diesen Roman kaufen soll, und mich dann doch dazu entschlossen.
Sarah Pam konnte mich mit ihrer Geschichte nicht mitreißen. Gleich am Tag des Begräbnisses ihres - so gut wie unbekannten - Vaters, fühlt sich Jasmin zu dessen Vertrauten Julian Müller hingezogen. Bald ist ihre so wichtige Modelagentur für sie fast nur mehr Nebensache und sie möchte sich mehr dem Fußball widmen.
In meinen Augen sind die beiden Protas farblos und die Geschichte fad.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. April 2014
Ziemlich lahme Handlung, ganz nette Ansätze zwischendurch, flache vorhersehbare Romanze, Fußball-BlaBla, dafür aktuelle Bundesliga-Zusammenhänge. Leider ziemlich langweilig....ich habe häufig Seiten überblättert.
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. September 2014
Hatte viel viel mehr erwartet und wurde leider mit einer seichten Story und null Gefühlen ernüchtert.
Habe nach einem drittel das Buch weggelegt, da ich einfach nur gelangweilt war.
Wer sich lieber für Fußball als für eine Liebesgeschichte interessiert ist hier vielleicht gar nicht mal so falsch.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Die Idee ist zwar nicht neu, aber sehr gut!
Das Buch hat mir eindeutig gefallen, abwohl ich mit Fußball nichts am Hut habe.
Ih werde daher auch die Fortsetzung mit großer Freude lesen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden