Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
126
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 100 REZENSENTam 29. März 2014
bisher kannte ich Thomas Herzberg nur als Autor von Thrillern wie "Der Hurenkiller" und "Auftrag: Mord". Das ist aber jetzt mal ganz was anderes! Aber auch diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Das Triumvirat Jutta, Martina und Vanessa, die sich selbst auch als "die Lebensmüden" bezeichnen, sind alle knapp 40 und seit der Pubertät eine verschworene Gemeinschaft. Sie teilen alles, nur die Männer nicht. Alle drei sind solo und kämpfen mit ihren ganz alltäglichen Problemen und sind nebenbei auf der Suche nach ihrem Traummann. Das ist auch immer das Hauptthema bei ihrem wöchentlichen Treff.

Jutta war schon einmal verheiratet und hat zwei fast volljährige Kinder. Sie lebt in einer viel zu kleinen Wohnung und kämpft sich durch den Alltag. Dann lernt sie über das Internet Thomas kennen und ihr Leben scheint sich zu verändern...

Der Autor präsentiert hier flüssig eine sehr unterhaltsame und witzige Geschichte, die auch einige Herz-Schmerz Passagen enthält. Das Titelbild hätte mir hier Warnung genug sein müssen ;-) Spaß beiseite, die Geschichte ist wirklich lesenswert. Man fühlt sich gleich mittendrin in der Geschichte, die vor allem durch die Charaktere interessant wird.

Insgesamt ist mir dieses Buch 5 Sterne und eine Leseempfehlung wert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2015
Seit kurzer Zeit bin ich ein großer Fan vom Autoren Thomas Herzberg geworden. Alle seine „Wegner – Krimis“ haben mich total begeistert. Mittlerweile habe ich alle seine Ebooks auf meinem „Kindle“ Ebook – Reader. Deshalb habe ich natürlich auch dieses Werk eines komplett anderen Genres, „Der Prinz auf dem Fahrrad“ von Melina D’Angeli und Thomas Herzberg, gelesen. Ein unterhaltsamer, erfrischender, frecher und leichter Roman aus dem Leben.
Inhalt:
Drei Freundinnen sind seit der Schulzeit als die 3 „Lebensmüden“ befreundet. Jede hat mit ihrem Alltag und ihren Männerbeziehungen zu kämpfen. Jutta Steigemann, wieder Single, ist Ende 30 und Kundenberaterin einer Bank. Mit ihren pubertierenden Kindern Marcel und Tina wohnt sie beengt in einer kleinen Wohnung. Da taucht der jüngere Thomas, attraktiv und auf einem Fahrrad auf. Wie sich im Laufe der Zeit rausstellt ist dieser sehr reich und wirbt um Jutta. Ihre Freundin Vanessa, jobbt an der Tankstelle und ist stetig auf der Suche nach einem reichen Mann und verliebt sich in einen Schriftsteller. Martina ist die dritte im Bunde und hat ein Bistro. Ihr Geliebter, und gleichzeitiger Koch, geht ihr fremd. Drei Frauen mit ihren Problemen und den Halt in ihrer Freundschaft.
Die Story ist unterhaltsam und so gut geschrieben, dass das Buch sich in einem Rutsch durchlesen lässt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Ein nette Liebesgeschichte, die zwar an einige Stellen etwas unrealistisch wirkt und an sehr vielen Ecken sehr geschönt ist, aber sich sehr gut zum Abschalten und Zwischendurchlesen eignet.
Jutta und ihre Freundinnen sind wirklich sympathisch und man gewinnt Jutta und auch ihre Kinder innerhalb des Buches wirklich lieb.
Ausserdem darf frau dann wieder von dem ganz perönlichen Märchenprinzen träumen und schon alleine deswegen ist das Buch wirklich lesenswert.
Allerdings sollte man bereit sein, sich etwas in die Geschichte fallen zu lassen und die Realität etwas ausknipsen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Eine Liebesgeschichte mit viel Zuckerguss und wenig Realismus, als Beilage eine gute Portion Humor und Freundschaft wie sie sein soll, dann noch großzügig Klischee oben drauf verteilt - und fertig ist die lockere und leichte Lektüre, bei der man abschalten und sich unterhalten lassen kann.
Nichts für den absolut anspruchsvollen Leser, aber bestimmt etwas für denjenigen der auch mal 5 gerade sein lassen kann und (heimlich) noch an den Märchenprinzen glaubt.
Von der Story her hätte ich lediglich maximal 2 Sterne vergeben, dafür war sie zu oft an den Haaren herbei gezogen, zu Klischeehaft. Weil es sich aber sehr gut liest und ich so oft herzlich lachen durfte und es gar nicht erwarten konnte weiter zu lesen, gibt's 2 Sterne dazu.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2015
Eine wirkliche erfrischend natürlich geschriebene Geschichte von drei Frauen, die vom Leben bisher sehr enttäuscht wurden, aber immer noch an die wahre Liebe glauben bzw. daran, den Mann für's Leben zu finden, der auch noch Geld hat. So viel zum Inhalt. Was mir sehr gefiel und was auch sehr spannend war, waren die sich aus den Begegnungen heraus entwickelnden Verwirrungen und Verwicklungen. Ich habe manchmal Tränen gelacht, aber es war auch dann wiederum an manchen Stellen genau so traurig. Im Großen und Ganzen eine sehr unterhaltsame und kurzweilige Geschichte, die man einfach immer weiter lesen wollte, weil es so spannend war, ob sie nun mit ihren Träumen ans Ziel kommen und sich ihre Vorstellungen vom "Traummann" realisieren. Ich kann es jedem empfehlen, der gerne lustige und fantasievolle Bücher lesen und dem noch nicht jede Romantik abhanden gekommen ist. Hätte nicht gedacht, dass ein Autor, der solche Krimis schreibt, gleichtzeitig auch so ein lustiges und romantisches Buch schreiben kann. Hoffentlich schreibt er auch noch mehr von dieser Art und nicht nur noch Krimis. Trotzdem, gerade dadurch für mich ein großartiger Schriftsteller
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2015
Das süsse Cover und der witzige Titel haben mich zum Kauf dieses Buches verleitet. Erwartet habe ich einen kurzweiligen, amüsanten Frauenroman - und diese Erwartungen wurden erfüllt.
Der "Prinz auf dem Fahrrad" ist eine ganz nette Geschichte über die alleinerziehende Powerfrau Jutta, die sich mit ihren zwei halbwüchsigen, egoistischen Kids rumschlägt und immer wieder enttäuschende Männerbekanntschaften zu verbuchen hat. Ausserdem sind da Juttas beste Freundinnen: Vanessa, die eine Vorliebe für reiche Männer hat, und Martina, bei der es scheint, als ob sie den perfekten Mann bereits gefunden hätte. Die drei Ladies treffen sich regelmässig und erzählen von ihren frustrierenden Begegnungen mit den Männern, ganz im Stil von "Sex and the City".
Ich fand das Buch unterhaltsam und witzig, ausserdem hat mir auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Dennoch war mir die ganze Geschichte einfach zu glatt und perfekt: die plötzlich von einem Tag auf den anderen wie ausgewechselten Kids, der fürsorgliche (und natürlich reiche) Typ, die anfangs kühle Schwiegermutter, die sich plötzlich als gute Freundin erweist ... Ich hätte mir einfach mehr Aufregung, Konflikte etc gewünscht. So gab es bloss ein "kleiner Zwischenfall" auf der Ferieninsel, der den Leser zwar aufhorchen lässt, sich dann aber viel zu schnell und einfach wieder löst. Aber wie bereits erwähnt, ich habe einen Frauenroman erwartet, ihn bekommen und mich auch amüsiert. Deshalb vier Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da hier ein Traum wahr wird. Die Freundin der Romanfigur möchte nur einen reichen Mann an Ihrer Seite und schickt Ihren Verehrer zum Teufel als er mit dem Fahrrad und einer Rose um ein Date bittet. Durch Zufall lernen sich dann die Romanfigur und der Verehrer Ihrer Freundin kennen und es entwickelt sich direkt eine tiefe Verbundenheit. Erst später stellt sich heraus, dass der neue Freund aus reichen Verhältnissen stammt und sich dadurch das Leben der Romanfigur endlich zum positiven wendet. Denn sie hat 2. Kinder im Teenageralter und kämpft ständig um das Überleben. Das Buch lässt sich wirklich gut lesen und ist für einfach mal zwischendurch wirklich gut geeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2015
Eine schöne Herz-Schmerz-Liebesromanze, die locker und flockig erzählt wird. Anfangs etwas zu locker.

Es wird das Liebesleben dreier Freundinnen beschrieben, wobei es bei allen ein Happyend gibt. Die Erzählerin ist eindeutig die Hauptperson.

Schöner Liebesroman.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Ja es ist leichte Kost, aber für das Genre ein Volltreffer. Die Story ließe sich bestimmt auch super verfilmen. Ich konnte mir vor meinem geistigen Auge die Szenen bildhaft vorstellen. Ich habe herzlich gelacht, aber auch mitgefühlt. Der Schreibstil ist mitreißend, so dass ich das Buch fast in einem Rutsch gelesen habe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Um hier nicht immer wieder das gleiche zu wiederholen, verweise ich auf die Rezensionen von
Drebn Pries "DP", U.D aus Hannover und calilove. Kann mich nur anschließen musste mich überwinden, überhaupt einen Stern zu vergeben. Das Frauenbild des Autors ist einfach nur lächerlich. Offensichtlich sind also alle Frauen oberflächlich und auf Geld und Sex aus? Und natürlich wird Millionärssohn von Mord freigesprochen und heiratet zehn Jahre ältere alleinerziehende Mutter??? Die ganze Story ist dermaßen oberflächlich und unrealistisch, dass man sich wirklich durchquälen muss. Schlechtestes Buch seit langem und bei mir handelt es sich um eine Viel-Leserin!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)