flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
All Areas-Worldwide (Live 2cd)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,53 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 14. April 2017
20 Songs - 113 Minuten - Doppel-Live-CD
Das Fan-Geschenk nach der 2. Bandauflösung kam 1997 auf den Markt. Es enthält recht zusammengestückelt aus verschiedenen Konzerten erst 14 Songs(4 von Objektion Overruled + 10 übliches Best of-Programm) aus der Objektion Overruled-Tour 1993, hinterher dann noch 6 Stücke vom umstrittenen Death Row und der entsprechenden Death Row-Tour am Schluss. Es wird nach jedem Song aus und eingefaded, was nie eine richtige Konzertstimmung aufkommen lässt. Auch ist der Sound aller Songs mit diesen in den 90ern üblich blechernen harten Gitarren im Death Row-Sound durchzogen, Wolf Hoffmann wollte da wohl auf der Höhe der Zeit sein, insgesamt ist der Sound aber ein klein wenig dumpf ausgefallen, gar kein Vergleich zum wesentlich lebendigeren voluminöseren Live-Erlebnis Staying a life(1990), mit dem man auf jeden Fall besser bedient ist. Was halt zusätzlich sehr negativ ins Gewicht fällt, ist, dass man bei dieser 2.Acceptphase in den 90ern immer nur eine Gitarre dabei hatte, da mag Wolf Hoffmann so gut spielen wie er will, in den Solos und auch an allen anderen gewohnten Stellen nit 2-stimmigen Gitarren, fehlt einem überdeutlich die 2te Gitarre - was man logischerweise hauptsächlich bei den Klassikern heraushört, hört euch nur als Beispiel mal "Princess of the Dawn" oder auch "Too high to get it right" an, gut, einiges wird noch durch Peter Baltes Bass kompensiert, aber das ist einfach ein deutlicher Makel an dem Album. Macht es aber wiederum auch für diejenigen interessant, die gerne sehen wollen, wie man sich mit nur einer Gitarre durch die Songs schlägt, was den Sound aber insgesamt deutlich weniger wuchtig und fett daherkommen lässt. Dirkschneider kreischt sich wie gewohnt durch die Songs, bei den letzten 6 Songs ist als Ersatz für den am Rücken leidenden Stefan Kaufmann Stefan Schwarzmann mit im Boot.
Ein Album dass man sich durchaus zulegen kann, gerade wenn man vielleicht das Death Row-Album damit abdecken möchte. Es ist als das nachgereichte Ende der 2.Acceptphase anzusehen, so richtig gebraucht hätte man es meiner subjektiven Meinung nach eigentlich nicht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juni 2014
1997 erschien "All Areas - Worldwide" und wurde eingespielt von Peter Baltes (Bass), Wolf Hoffmann (Guitars), Udo Dirkschneider (Vocals), Stefan Kaufmann und Stefan Schwarzmann (Drums). Stefan Kaufmann konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an allen Gigs teilnehmen.

Überraschenderweise fehlt die 2. Gitarre nicht. Wolf Hoffmann bietet wieder eine beeindruckende Leistung, so dass man den 2. Gitarristen gar nicht vermisst. Wolf gehört für mich eh zu den besten dt. Gitarristen überhaupt.
Die Band spielt sich hier durch eine Art "Best Of" ihrer Bandgeschichte, wobei das Album mit David Reece als Sänger nicht berücksichtigt wurde. Viele ihrer Klassiker aus den 80ern werden hier geboten wie z.B. `Breaker`, `Princess of the dawn`, `Metal heart` und natürlich `Balls to the wall`.
Aber auch die damals aktuellen Songs wie `Death row` und `Sodom and Gomorra` werden uns um die Ohren gehauen. Weitere Höhepunkte sind `Fast as a shark` (natürlich) und `This one`s for you`.
Die Setliste ist einfach prima. Der Sound schon fast optimal. Da hat Stefan Kaufmann (auch bei U.D.O.) glänzende Arbeit als Produzent geleistet.

Bei "All Areas - Worldwide" wird man richtig wehmütig. Accept waren für mich eine der wichtigsten Bands der 80er Jahre überhaupt. Das DoAlbum ist ein toller Querschnitt ihres Schaffens und daher 5 Sterne.
Ganz aktuell hat sich die Gruppe wieder zusammengetan. Leider ohne Udo Dirkschneider, der lieber weiter mit seiner Band U.D.O. macht.

P.S. Das Comeback der Gruppe mit "Blood Of The Nations" und "Stalingrad" ist sehr gelungen.
55 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken