Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
168
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Mai 2014
Da mir die vorherigen Romane sehr gut gefallen haben war ich auf den dritten Fall sehr gespannt, aber ich musste feststellen, dass ich wohl zuviel erwartet hatte. Mir fehlte die Spannung, da mir nach relativ kurzer Zeit klar wurde, wer der Täter sein könnte zwar war der Schluss dann doch etwas überraschend, aber im Ganzen war mir der Roman nicht spannend genug er '"plätscherte" nach meiner Meinung, nur träge dahin. M.Aretz
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Wie in den ertsten beiden Teilen ist auh hier die Grundidee sehr gut Daa Buch ist flüssig zu lesen und jederzeit spanend. Leider sind die Gedankensprünge der Autorin - wie auch in den ersten beiden Teilen - nicht immer nachvollziehbar. Der Schluss ist auch wieder so geschrieben als wäre die Autorin uter Zeitdruck. Nett aber nicht besonders.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Das Ermittlerduo aus ehemaliger Kriminalkommissarin und einem spezialisierten Dekanatspriester bereiten mir viel Lesefreude. Spannend, unterhaltsam und mit einer Portion Humor geschrieben. Immer wieder interessant, wenn die weltliche und die religiöse Sicht der Dinge aufeinander treffen. Hoffe und freue mich auf den nächsten Fall.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Die Autorin schafft Gänsehautfeeling von der ersten bis zur letzten Seite. Die Morde von Roxanne Hill sind schauerlich, und realistisch in Szene gesetzt. Man fühlt mit den Ermittlern und freut sich auf die Fortsetzung. Denn die Thriller sind ein absolutes Muss für Krimifreunde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Nett gemacht... Aber zum Ende hin etwas zu vorhersebar und auch unrealistisch! Da hätte ich mir den doch etwas mehr einfallsreichtum gewünscht. Das hat mir nicht wirklich gefallen! Würde es aber trotzdem empfehlen. Auf der Grundlage wer die anderen Teile auch gelessen hat. Dann die Story um das Ermitler Duo ist echt witzig gemacht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Mit Spannung und voller guter Dinge ging ich an diesen dritten Fall des so sympathischen und Ungleichen Ermittlerpaars heran. Beide Vorgänger hatten mich spitze unterhalten.

Und nun das:

-Klischees über ein, in dieser Art und Weise, schlichtweg NICHT-existentes Sektenmilleu in Deutschland, wie sie sich ein wohlbekanntes Blatt nicht besser hätte ausdenken können. Von den Satanisten in schwarz über traumatisierte Sektenaussteiger wird wirklich alles zu Beginn des Buches in dieser Hinsicht bedient. Schade, dass sich die Autorin anscheinend nicht EINMAL die Zeit nhemen konnte/wollte, sich auch nur für 10 Minuten darüber zu informieren, was Satanismus überhaupt ist und dass das Wort "Sekte" durch unsere liebe Kirche absolut negativ konnotiert ist.
Ich wollte Das Buch an und für sich völlig verärgert weglegen. Denn bis auf Menschen, die sich keinerlei Gedanken über die Materie machen, KANN diese Geschichte keinem Spaß machen.
Ich habe aber bis zum Ende durchgehalten.

Die Sektensache ist also schon schlimm genug. Dazu kommt, dass der/die Täter/in von Anfang an so dermaßen offensichtlich ist. Genauso wie durchschnittene Bremsschläuche. Beides fällt der aber ansonsten so aufmerksamen Ermittlerin überhaupt nicht auf. Komisch...

Und die Auflösung des Ganzen fand ich schließlich einfach nur noch lächerlich. Genau wie die gewählten Worte des/der Ertappten Täters/in. "Auch die dämlichen Satanisten haben euch nicht umgebracht. Aber egal, dann mache ich das jetzt eben selbst."

Sorry, aber ich kann dieses Buch lediglich als unverschämte Stümperei bezeichnen. Wer sich hier allen Erstes gut unterhalten fühlt, hat entweder noch nie zuvor ein gutes Buch gelesen (was mich wundern würde, da die ersten 2 Fälle ja ganz nett waren) oder wurde bestochen, hier eine gute Bewertung zu hinterlassen. Anders kann ich mir das nicht erklären.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Nicht zu empfehlen, lässt jeden logischen Faden vermissen. Es wird komplett aus dem Zusammenhang eine nicht nachvollziehbare osteuropäische Agentengeschichte, die es so nicht geben kann, in einen Krimi sinnlos eingemixt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Auch dieser Thriller von Raxann Hill ist wieder super spannend
von Anfang bis ende freue mich schon auf den naechsten Thriller.
Schade nur das aus Pul und Anne kein Paar werden kann,aber wer weis
Das Buch kann ich nur empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2014
Das Ermittlerteam, eine ehemalige Polizistin und ein Priester machen ihre Sache gut. Es knistert zwischen den Beiden, aber trotzdem steht immer die Lösung des Falls im Vordergrund. Sehr spannender und gut geschriebener Krimi.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
Ich mag die Story und die Protagonisten. Schräg, schrullig, fromm, intelligent und spannend. So müssen gute Krimis sein, bin gespannt wie es zwischen den beiden Hauptcharakteren weitergeht. Also, ich bleibe dran.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden