flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



am 7. Dezember 2016
Das Duo Seinbach/Wagner ist wieder im Einsatz.
Nachdem Pfarrer Kupfer auf bestialische Art ermordet wurde, wird der Täter im Umkreis einer Sekte vermutet. Kurz vor seinem Tod wird er öfters mit einer Journalistin begleitet, die mehr über seine Arbeit erfahren will. Auch Steinbach/Wagner ermitteln in dieser Richtung und erfahren so einiges.
Auch der Prof und sein Lebenspartner interessieren sich sehr für diesen Mord, denn zum gleichen Zeitpunkt stirbt ein weiterer Bekannter von ihnen.
R.H. gelingt es auch im 3. Fall eine Spannung aufzubauen, die sich relativ hoch hält.In diesem Teil erfährt man auch einmal etwas Näheres über die Vergangenheit des Prof in Form eines mysteriösen Besuchers.
Die spezielle Beziehung zwischen Anne und Paul geht in die nächste Phase. Bin gespannt, wohin das noch hinführt.
Für Zwischendurch mag ich diese Art von Krimis und empfehle sie gerne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2017
Ich mag dieses Duo, Frau Steinbach , ehemals bei der Polizei und Herr Wagner, ein Priester, der aber sehr viel für Frau Steinbach empfindet. Das beruht auf Gegenseitigkeit. Spannung ist immer vorhanden, dazu flüssig geschrieben. Es ist kein dicker Wälzer. also auch gut durchzulesen.
Es ist spannend geschrieben, ich gebe gerne 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2017
Als Thriller würde ich dieses Buch nicht bezeichnen, dafür ist es nicht spannend genug. Es hat mich nicht vom Hocker gerissen. Zwischendurch wird es langatmig und wenig interessant. Das Ermittlerteam hingegen gefällt mir gut. Aber das allein erzeugt keine Spannung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
In dem 3. Fall des Ermittlerpaars wird ein Pfarrer bestialisch ermordet. Anna Steinbach und Pater Paul Wagner nehmen sich der Sache an und klären den Fall, wieder unter Einsatz ihres Lebens, auf. Wenn auch schon früh ein Verdacht aufkommt, so endet es doch überraschend. Volle Punktzahl
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2017
Wie immer eine tolle Geschichte um das Ermittlerpaar Steinbach und Wagner.
Spannend bis zum Schluss. Freue mich auf Band 4.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Ich habe mich sehr auf den 3. Band gefreut und bin etwas enttäuscht! Mir fehlte die Linie. Alles ein wenig weit hergeholt. Das Ermittlerteam nach wie vor sympathisch. Man kann Frau Steinbachs Kummer um ihre Tochter nachvollziehen, aber auch hier dauert mir das etwas zu lange bis zur Lösung. Außerdem fand ich die Geschichte zu kurz, daher nur 3 Sterne!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Als ein Pfarrer ermordet aufgefunden wird, wird dieser Fall natürlich wieder an Anne Steinbach übergeben. Zusammen mit ihren Ex Kollegen der Kripo versucht sie mehr über die Hintergründe dieser Tat zu erfahren, findet aber keinen Angriffspunkt. Der Tote scheint ein Heiliger gewesen zu sein, geachtet und geschätzt in seiner Gemeinde.

Doch Anne wäre nicht Anne, wenn sie nicht die Dinge dahinter sehen und aufgreifen würde. Muss sie Anfangs noch alleine recherchieren, so steht ihr dann doch wieder Paul hilfreich zur Seite. Und die braucht sie auch.

Denn auf einmal sind nicht nur sie und Paul involviert, sondern auch weitere gute Freunde stehtn im Fokus des Täters. Kann sie alle daraus retten?

Tote Seelen reden nicht ist der 3. Teil der Reihe um die ungleichen Ermittler Steinbach & Wagner. Aber da dieses Buch in sich geschlossen ist, kann es ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Dennoch empfehle ich hier chronologisches Lesen, da die Ermittler einige Entwicklungen machen und Vorkenntnisse hilfreich sind. Allerdings hat die Autorin für Querleser am Ende einige Hinweise angefügt.

Auch wenn das Buch wieder sehr schnell und temporeich geschrieben ist, so ist es nach 2 atemlosen Büchern leider ein etwas Schwächeres für mich.

Wieder einmal rennt Anne kopflos in einen offensichtlichen Hinterhalt, bekommt einen übergezogen und liegt am Ende hilflos da. Das habe ich jetzt im 3. Buch so gelesen und finde es langsam ermüdend. Lernt sie denn nie dazu? Sie ist doch eine Ex Polizistin....
Auch werden in diesem Buch Satanismus und Sekten angerissen, ein Thema das sehr schwierig und vielschichtig ist. Zu vielschichtig, um es als Nebenaktion in ein Buch einfließen zu lassen. Und auch die Hintergründe der Tat haben bei mir einiges offen gelassen. Ein schwieriges Thema.

Dennoch hat mir dieses Buch gut gefallen, allerdings nicht ganz so, wie die bisherigen und ich bin neugierig, wie es weitergeht, die nächsten Teile warten schon auf meinem Reader.
Deshalb erhält dieser Band nur 4 Sterne von mir, aber trotzdem eine klare Leseempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2016
Beschreibung:
Der dritte Fall mit dem ungleichen Ermittlerduo Anne Steinbach und Paul Wagner, das sich nicht nur durch die Aufklärung von Morden verbunden fühlt.
Ein Pfarrer wird in einer Gasse tot aufgefunden – mit durchschnittener Kehle.
Anne Steinbach und Paul Wagner stehen – wie auch die Polizei – vor einem Rätsel. In Kirchenkreisen galt der Ermordete als selbstloser und allseits beliebter Seelsorger. Welches Motiv verbirgt sich hinter dieser blutigen Tat, die einer grausamen Hinrichtung gleicht? Und warum verwendete der Mörder ausgerechnet eine Drahtschlinge?
Die Jagd nach dem Schuldigen führt Anne und Paul in die Sektenszene. Doch je weiter sie recherchieren, desto verworrener erscheint ihnen der Fall.
Und dann wird es plötzlich persönlich – denn der Killer hat Rache geschworen. Er wird nicht eher ruhen, bis er sein Ziel erreicht hat.

Meinung:
Ich bin ja inzwischen sowas wie ein „Fan“ von Anne und Paul, nicht wahr. Auch der dritte Teil der Steinbach-Wagner-Reihe hat mich vom ersten Kapital an in seinen Bann gezogen. Wie schon in den vorhergehenden Bänden gelingt es Hill, von Anfang an einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen auch kontinuierlich zu halten.

Ein Pfarrer wird in der Nähe seines Hauses brutal ermordet – Zeit für Anne Steinbach, den Fall zu übernehmen. Paul ist ja am Ende des zweiten Teils mehr oder minder ausgestiegen, da ihm das alles zu viel geworden ist. Aber als er erfährt, was passiert ist, kommt er aus dem Kloster zurück um Anne bei der Aufklärung des Falls zu unterstützen.

Diese Mal bekommt der Roman eine etwas „persönlichere“ Note, da der Prof unmittelbar in die Vorfälle involviert ist und bald selbst in die Schusslinie gerät. Anne und Paul haben alle Hände voll zu tun, den Fall aufzuklären und den Prof vor einem durchgeknallten Serienkiller zu beschützen.

Was mir bei den ersten beiden Bänden ja ein bisschen gefehlt hat, war die „persönliche Note“ der Hauptfiguren. Man erfährt äußerst wenig über die Protagonisten – das ändert sich hier. Dieses Mal erhält man einiges an Hintergrundinformationen, insbesondere zum Prof.

Auch die Entwicklung der Beziehung zwischen Anne und Paul schreitet voran. Es knistert immer noch zwischen den beiden und manchesmal hat man das Gefühl, dass insbesondere Paul jetzt kurz davor ist, den Zölibat Zölibat sein zu lassen und seinen Gefühlen für die Ermittlerin an seiner Seite nachzugeben.

Ich mag den Stil von Hill: leicht und flüssig. Sie schafft Hauptfiguren, die menschlich sind – wie du und ich. Das sind Charaktere, in die man sich hineinversetzen kann und mit denen man mitfühlt. Großartig !

Wie in den anderen beiden Bänden auch, kam auch hier das Ende reichlich abrupt; dennoch muss ich sagen, dass es mich einigermaßen überrascht hat – damit hätte ich nicht gerechnet. Hill ist kein Freund von großen Reden: nachdem der Täter enthüllt ist, ist das Buch zwar nicht zu Ende, aber die Hintergründe, also warum es zu der Tat kam oder was den Täter bewegt, wird auf 15 Seiten einfach abgehandelt – da wäre nach wie vor ein wenig mehr Ausdauer wünschenswert. Aber alles in allem immer noch gute Unterhaltung.

Fazit:
Ich bin im Steinbach und Wagner Fieber 🙂 Ganz ganz sicher werde ich mir nächsten Monat Teil 4 der Reihe ausleihen ! Von mir gibt es auch diesmal eine Leseempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Eine Ex-Polizistin und ein Geistlicher arbeiten gemeinsam an der Aufklärung mehrerer bizarrer Selbsttötungen, die nicht nur der Polizei, sondern auch der Kirche Kopfzerbrechen bereiten, denn die Todesart der Opfer war grausam und mysteriös. Und sie könnte für die Kirche einen Image-Schaden bedeuten, da die Methoden an Foltermethoden der Inquisition erinnern.

Paul Wagner und Anne Steinbach - ein katholischer Geistlicher und eine atheistische Privat-Ermittlerin - lösen hier ihren ersten Fall auf unkonventionelle, aber wirksame Weise. Humorvoll, voller unerwarteter Wendungen und mit aktuellem Bezug, da es auch um das Thema Pädophilie geht.

Absolut lesenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Nach dem ich schon den ersten und zweiten Fall von Steinbach und Wagner gelesen hatte,musste ich natürlich auch den dirtten Fall
lesen. Einfach genial geschrieben. Vielen Dank und mehr davon
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden