Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
8
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:5,34 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. März 2014
Rue hat feste Ziele im Leben, für die er hart arbeitet. Aber die Mitteilung, dass er Vater wird, das ist etwas, womit er nicht gerechnet hätte, denn es war ein einmaliger Ausrutscher (zuviel Alkohol). Die Mutter des Kindes, seines Kindes, wollte es nicht und ohne groß zu überlegen, sagte er "Ich nehme es.". Damit veränderte er sein Leben grundauf.

Erik hat so seine Probleme mit dem Leben da draußen. Er hat seinen Traumberuf, das Schreiben, was er von zu Hause aus machen kann, und lebt daher völlig zurückgezogen. Mit Veränderungen kann er daher ganz schlecht umgehen. Somit ist es natürlich ziemlich schwer für ihn, sich in einer neuen Umgebung einzufügen.

Einige Monate später hatte Rue sein kleines Mädchen namens Alice aus dem Krankenhaus abgeholt. Somit stellten sich neue Probleme bei ihm ein. Sein Studium beginnt bald wieder und Arbeiten musste er auch. Somit brauchte er eine Nanny für den Tag, denn abends passte sein bester Freund Dusty auf Alice auf. Leichter gesagt als getan. Denn jeder Versuch scheiterte, daher kam er auf die glorreiche Idee, seinen Nachbarn zu fragen, nach einigen Zögerungen willigte dieser dann ein.

Erik fand schnell Zugang zu Alice und er liebte dieses kleines Mädchen, welches mit ihren schwarzem Haar, den blauen Augen und der hellen Haut nicht nur seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten aussah, nein sie sah wie Schneewittchen aus. Das Zusammensein mit Alice veränderte Erik, er wurde offener, lies Berührungen zu und das nicht nur von Alice, sondern auch von Rue und Dusty. Dusty ist Rue's bester Freund. Und so merkwürdig diese Konstellation auch für Außenstehende sein mag, sie waren eine Familie.

Rue und Erik fühlten sich zueinander hingezogen und somit folgte der erste Kuss. Was hier zart begann, wurde eine leidenschaftliche Beziehung und keiner wollte ohne den anderen mehr Leben. Rue fühlte soviel mit Erik, etwas was er vorher noch nie auch nur ansatzweise zugelassen hätte, aber mit Erik fühlte es sich richtig an. Und Erik hatte keine Erfahrungen, weder mit dem weiblichen noch männlichen Geschlecht. Somit hatte er sich auch nie Gedanken gemacht, ob er schwul ist. Er wusste nur, dass er Rue liebte und wollte.

Auch wenn Beide so verschieden sind, wie es zwei Menschen nur sein könnten, und Alice auf diesem ungewöhnlichen Weg zu ihm fand, ist Rue mit den beiden so glücklich wie nie zuvor. Doch Rue hat immer auf eine Chance wartet, seinen Lebenstraum zu erfüllen, und nun war es soweit. Der Anruf folgte und er musste sich entscheiden, nur wie. Denn so wie es aussieht, kann er nicht Beides haben.

Ich habe diese außergewöhnliche Geschichte mit viel Genuss gelesen. Ich lachte, weinte und hoffte auch mit ihnen. Alle waren sehr starke Charaktere, die bereits einen ungewöhnlichen Lebensweg hinter sich hatten und doch zueinander fanden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Einfach eine super Geschichte ! Sehr sympathische Protagonisten, die Story ist kurzweilig und ich habe die Geschichte in einem Ruck durchgelesen. Es geht um Rufus, der diesen Namen hasst und sich daher nur Rue nennt. Obwohl schwul, schafft der Alkohol das unmögliche: Rue schläft mit einer Frau. Genau ein Mal. Danach ist er wieder sicher, schwul zu sein. Nach einigen Monaten steht dann eben diese Frau wieder vor ihm, um ihm zu sagen, dass sie schwanger und er der Vater ist. Schock - und was für einer für Rue. Da die Mutter das Kind nicht will, "bietet" sie es Rue, da er der Vater ist, an. Nun muss Rue sehen, wie er sein Studium, seinen Job (schließlich muss er auch Geld verdienen) und sein Kind unter einen Hut bekommt... Die andere Hauptperson ist Erik, der offensichtlich leichte autistische Züge hat und daher sehr zurückgezogen lebt. Er hat Probleme damit, von anderen angefasst zu werden, meidet grundsätzlich fremde Menschen und ungewohnte Situationen etc. Erik wohnt neben Rue und es dauert ein halbes Jahr, bis die beiden sich kennen lernen. Denn Rue ist absolut verzweifelt und in Erik sieht er seine letzt Chance ....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Ist es für einen etwas femininen Friseur (sic) der dazu in einem Club jobbt der Ängste paranoide Bücherwurm/ SiFi-Schriftsteller von nebenan? Und was macht er mit seinem kleinen Mädchen, das er in einer schwachen, besoffenen Stunde gezeugt hat?. Star- Wars hilft, daß sich der babysittende Nerd und der offensive Barmann immer näher kommen und schließlich, mit den üblichen Mißverständnissen in between zusammen ziehen.
Trotz der Klischees ist die Geschichte toll, atmosphärisch dicht, wirklich lesenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Unglaublich süße, bewegende und romantische Geschichte. Sobald man sich in das Buch stürzt, ist man sofort gefesselt. Alle Protagonisten sind total liebenswert und man schließt sie umgehend ins Herz.
Da hätten wir zum einen Rue, den eher extrovertierten, nahezu schillernden jungen Mann, der nach einer Nacht im Vollrausch plötzlich sein Leben umkrempeln muss, um sich um seine kleine neugeborene Tochter kümmern zu können. Dass er sich sofort dazu entschließt, das Sorgerecht zu übernehmen, damit sie sich nicht ungewollt fühlt und von Behörden „herumgereicht“ wird, ist verdammt mutig und lässt ihn einem direkt ins Herz schließen. Neben der Uni und einem ziemlich anstrengenden Job in einem Schwulenclub, ist Rue ziemlich ausgelastet und sucht nach einer Tagesstätte oder Nanny. Dass er diese dann in seinem eher schüchternen Nachbarn findet, glaubt er erst selber nicht so recht. Auftritt Erik.
Erik ist ein liebenswerter, netter, sehr zurückgezogen lebender Kerl. Nachdem er aus seiner bisherigen Wohnung ausziehen musste, ist er der neue Nachbar von Rue. Er tut sich recht schwer mit Veränderungen und alles neue, seien es Umgebungen oder Menschen, machen ihm anfangs eher Angst und ihn sehr nervös. Er hadert erst noch, die Verantwortung für ein Baby zu übernehmen, entschließt sich dann aber doch, Rue zu helfen. Dass die kleine Alice den großen schüchternen Knuddelbären sofort lieb zu haben scheint ist einfach nur verdammt süß und herzerwärmend. Wenn man sich dann auch noch vorstellt, wie die beiden entspannt auf dem Sofa lümmeln oder sich Star Wars ansehen…man möchte sich regelrecht daneben kuscheln.
Zwischen Rue, dessen besten Freund Dustin und Erik entwickelt sich langsam eine feste Freundschaft und man kann sie auch als eine bunt zusammengewürfelte Familie betrachten. Rue fühlt sich sichtlich wohl mit seinem neuen Leben und will seine kleine Alice gar nicht mehr missen…genau wie Erik. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Romanze, die Erik anfangs aber nur schwer begreift, da ihm derartige Gefühle eher fremd sind und ihm auch eine heidenangst einjagen. Zu sehen, wie sie sich dann aber dennoch näher kommen, immer mehr Vertrauen fassen und sich mehr und mehr dem anderen öffnen ist wunderschön und atemberaubend. Gelegentlich treibt es einem schon die Tränen in die Augen, egal ob vor Freude oder Wut oder Trauer. Als Rue dann auch noch eine Chance geboten bekommt, sich seinen sehnlichsten Traum zu erfüllen, hält man gespannt den Atem an. Wie wird er sich entscheiden? Wird er seinen Traum aufgeben und bei seinem neu gefundenen Glück und seiner kleinen Familie bleiben? Wie wird Erik diese Veränderung aufnehmen? Kann er seine Ängste überwinden und noch einmal mit dem Mann neu anfangen, den er lieben gelernt hat?

Dieses Buch ist einfach nur empfehlenswert! Kaum dass man es angefangen hat, kann man es auch nicht mehr weglegen. Diese Männer und ihre kleine Prinzessin kriechen einem so unter die Haut und mitten ins Herz, man will sie gar nicht verlassen und einfach nur als glückliche Familie sehen.
Wohlverdiente 5 von 5 Sternen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
ich würde sehr gerne mehr von der Autorin lesen. Sie schreibt jeweils von beiden Hauptpersonen ihre Sichtweisen, aber immer weiterführend in der Geschichte, das macht diese lebendig und interessant.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2015
dann haben wir mal ein Baby :D
Ich fand die Story end süß und auch lustig.
Das er erst keins haben wollte und nun so ein toller Vater ist und der Nachbar, so ein netter is, passt es dann doch wohl ganz gut.
Super kauf empfehlung der auf süße Storys steht mit einem fetten Happy End :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2015
Tolles Buch habe es verschlungen und konnte nicht genug davon bekommen. Tolle Jungs. Dieses Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern habe es schon mehrmals gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
das Buch war sehr flüssig zu lesen und die Handlung spannend und eine super tolle Geschichte, immer wieder mal zu lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken