Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
94
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2014
Ich bin ja nun wirklich ein Vampirgeschichtenfan, aber die guten sind leider rar.
Dieser Roman ist keine Teeniesoap .... keine Sexroman .... einfach eine tolle Mischung aus Witz und Spannung. Die Vampirthematik wird auf die Schippe genommen, driftet aber dennoch nicht in Klamauk ab.
Ein Muss für jeden Vampirfan oder solche, die nicht allzuviele Berührungsängste damit haben. Denn auch das Drumherum bringt echtes Lesevergnügen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Mir hat das Buch gut gefallen, ich liebe Bücher mit Humor - und doch auch Spannung. Manchmal fand ich die Übergänge schwierig und ein wenig enttäuscht war ich, dass meine große Frage, woher das Buch nun kam, in so einem Nebensatz abgehandelt wurde. Das hätte ruhig dramatischer sein können :-))) Aber insgesamt hat mir der Roman viel Spaß gemacht und ich hoffe noch mehr von dieser Autorin lesen zu können.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2015
Zum Buch: Lexa wacht nach einer durchzechten Nacht alleine in ihrer Wohnung auf. Was eigentlich nichts ungewöhnliches ist, da sie Single ist. Doch schon flackern Bruchstückartig Bilder vom gestrigen Abend auf da war doch was - ein Mann - Ein Kuss - und dann?? 😳 Alexas Kopf brummt und ihr ganzer Körper beweist ihr die Spuren von dem was noch gewesen war. Was sich auch nicht leugnen lässt, doch warum ist er einfach weg ohne sich zu verabschieden? Wer war er?

Meine Meinung: ich bin so Happy das ich durch Zufall auf dieses Buch gestoßen bin 😀. Die Autorin hat einen besonderen Schreibstil durch den man direkt in den Bann gezogen wird. Ich habe mit Lexa gelacht, nein sogar Tränen gelacht, geweint und gelitten. Direkt zu Beginn der Geschichte fängt man an Lexa zu mögen und mit ihr zu Rätseln und zu hoffen.
Die Autorin hat die Geschichte für mich so realistisch erzählt und Sie hatte auch für alles eine gute Erklärung, so das ich mir nicht mehr sicher bin ob es nicht doch wirklich Vampire gibt 😁😂.
Ich kann euch nur eins raten lest das Buch, taucht in die Welt von Lexa ein und lasst euch mit dem Strudel mit ziehen 😄 Das Buch ist ein absoluter Geheim Favorit 👍👍
Man merkt einfach wenn ein Buch einfach so dahin geschrieben wurde. Was hier Nicht der Fall ist denn in der Geschichte steckt so viel Gefühl drin, was man daran merkt, da es direkt auf dem Leser übergeht. Die Autorin hat das Buch nicht einfach nur geschrieben sondern gelebt und das ist was "Ganz Besonderes" ❤️
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Ein tolles Buch. Ich bin begeistert und kann diese Geschichte jedem empfehlen. Sonst hätte ich es sicher nicht an einem Tag durchgelesen.
Wer eine Geschichte sucht mit Humor,Spannung und ein bisschen Liebe ist hier genau richtig.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Vampirgeschichten gehören im Normalfall nicht unbedingt zu meinen Favoriten... aber nach einer Empfehlung schaffte es das Buch dann doch in mein kindle. Muss sagen ein Genuss von der ersten bis zur letzten Seite. Charmant, witzig, spannend und ein unfassbar guter Schreibstil. Einziger Kritikpunkt: Vampir Herbert zu schnell von uns gegangen ;-)
Freu mich schon auf die nächsten Veröffentlichungen von Sahneschnittchen Kay Noa...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Ich hatte die "Vampire Beginners Guide" bereits einige Mal gesehen, konnte mir jedoch nie ganz vorstellen, welche Art Buch das sein sollte. Dann las ich die ersten paar Seiten und gönnte mir auch das restliche Buch.

Wer ein trockenes Buch a la "Wie überlebe ich eine Zombieapokalypse" erwartet, ist hier falsch. Die "Vampire Beginners Guide" ist ein witziger Roman, der damit beginnt, dass die Protagonistin nach einem wilden One-Night-Stand erwacht und plötzlich mit seltsamen Gelüsten konfrontiert wird. Was anfangs nicht so ungewöhnlich klingt, ist charmant umgesetzt. Kay Noa besitzt einen tollen, knappen Schreibstil, ich konnte mich besonders mit dem Wortwitz und der Ironie der Protagonistin anfreunden. Sie war mir durchwegs sympathisch. Anfangs fürchtete ich, dass die Geschichte in ein schmalziges: "Ich suche meinen Schöpfer weil er so superheiß war" ausläuft, doch dem war nicht so. Viel eher wandelt es sich in eine Jagd.
Die Ideen, dass die Elfen nach wie vor versuchen "das Wissen der Welt zu besitzen und zu kontrollieren" (Google, Wikipedia) und Werwölfe sich häufig in Sportmannschaften gruppieren etc. fand ich wirklich gelungen und neuartig.

Fazit: Ich hatte viel Spaß mit dem Roman, humorvolles Vampirbuch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2015
„Vampire Beginners Guide: Vom falschen Mann gebissen“ ist der erste Band der „The Vampire Guides“ - Reihe von der Autorin Kay Noa.
Ich muss zugeben, dass ich aufgrund des Covers dieses Buch eigentlich nicht gekauft hätte, da es mir etwas zu bunt ist. Gerade deshalb bin ich froh darauf aufmerksam geworden zu sein, denn es hat sich wirklich gelohnt und ich bin sehr begeistert von dieser überaus unterhaltsamen und fesselnden Geschichte, die Kay Noa hier zu Papier gebracht hat.

Die Geschichte handelt von der Physiotherapeutin Lexa, die nach einer Trennung zusammen mit ihrer besten Freundin Maya das Nachtleben Münchens unsicher macht und ihr Single-Leben sichtlich genießt. So kommt es, dass sie nach einer unglaublichen Nacht mit dem geheimnisvollen Baghira mit einem Filmriss aufwacht und so gar nicht versteht, warum sie sich auf einmal so elend fühlt. Erst als ihr ein Unbekannter ein altes Buch mit dem Titel „Vampire Guide“, also ein Hanbuch für Vampirneulinge, durch den Briefschlitz wirft, erkennt sie geschockt die Zusammenhänge. Eine neue Welt, die Schattenwelt, tut sich vor ihren Augen auf und sie versucht verzweifelt ihr normales Leben mit dem als Vampirin in Einklang zu bringen. Doch dies ist leichter gesagt als getan, denn ihr Schöpfer Baghira ist ein Thug, ein außer Kontrolle geratener Vampir, der wahllos tötet und aufgehalten werden muss und ausgerechnet Lexa ist die Einzige, die sein Gesicht kennt.

Lexa ist ein toller Charakter, der mir sofort ans Herz gewachsen ist. Sie ist so wunderbar chaotisch, humorvoll und selbstironisch, dass es einem eigentlich schon zu viel werden müsste. Kay Noa hat hier jedoch ein tolles Händchen für das richtige Maß bewiesen, um es passend und stimmig zu machen. Denn es gibt auch ernste und einsame Momente in Lexas neuem Leben, die es ihr schwer machen, sich mit allem zurechtzufinden.
Wichtig sind hier vor allem ihre Freunde. Nicht nur sie ist überaus loyal, wenn es um ihre Freunde geht, sondern sie kann sich auch in jeder Situation auf ihre Freunde verlassen.

Obwohl die Story ausschließlich aus Lexas Sicht erzählt wird, hat es die Autorin mit ihrem besonderen Erzählstil geschafft, die weiteren Charaktere überaus liebevoll und mit viel Seele dem Leser näher zu bringen. Es entstand sofort eine Verbindung zu jedem Einzelnen, denn jeder Charakter wurde für sich einzigartig und individuell gestaltet. Ob es sich um die Pharmazeutin Maya dreht, Lexas beste Freundin, die für jedes Problem das richtige Mittelchen bereit hat. Um Dave, der neue kanadische Eishockey-Trainer, der immer etwas mehr wissen zu scheint als der Rest und viele Geheimnisse hütet, oder Marc der junge Arzt in der Klinik, der immer ein offenes Ohr und einen guten Rat für Lexa bereithält.

„Bitte entschuldige, dass ich unter deinem Fuß stehe. Die Königin der Nacht ist es gewiss gewohnt, dass man ihr Platz mach, wenn sie kommt..“ Seite 7

„Ahhh! Baghira stöhnte auf und faltete sich ordentlich um Lexas hochgezogenes Knie herum zusammen.“ Seite 141

„Alles, was sich zu besitzen lohnt, lohnt sich auch zu känpfen“. Seite 180

Die Story um Lexa und ihren „Vampire Guide“ ist unglaublich humorvoll, spannend, frisch und voller toller Ideen und doch gibt es auch tiefgründige Momente, die mich innehalten ließen und ich mir dachte „ja, da ist was Wahres dran“.
Ich finde genau diese Mischung aus Witz, Spannung, Action und Gefühl macht für mich die Besonderheit dieses Buches aus.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und sie schaffte es wunderbar die Normwelt mit der Schattenwelt authentisch zu verbinden und ich zweifelte nicht einen Moment daran, dass es wirklich so sein könnte.

Ich wurde wunderbar unterhalten und die Spannung hielt von der ersten bis zur letzten Seite, ich wurde regelrecht in einen Bann gezogen, der der mich das Buch kaum aus der Hand legen lies und mich neugierig darauf machte, wie es mit Lexa und ihren Freunden weiter geht.

Band 2 „Practice Guide: Auf den Werwolf gekommen“ und
Band 3 „Vampire Expert Guide: Der Liebe auf den Zahn gefühlt“

sind mittlerweile erschienen und wurden auch schon von mir gekauft. Ich kann es kaum erwarten, mehr zu erfahren.

Die „The Vampire Guides“ - Reihe ist ein Must Read für Vampirfans und ich kann die Reihe nur jedem empfehlen. Von mir gibt es deshalb vollkommen verdiente 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Es ist tatsächlich so. Und da ich selbst Autorin bin, dementsprechend vielleicht etwas anders lese, mache ich solche Aussagen nicht ständig. Aber an diese story und die Protagonisten, habe ich schlichtweg mein Herz verloren!

Anfangs tat ich mich schwer, schon der Rahmenbedingungen wegen. Eine Vampirstory, die in Deutschland spielt? Für mich schon mal kaum vorstellbar. Aber die Autorin hat mich eines Besseren belehrt. Es funktioniert! Und zwar verdammt gut, wenn man so schreiben kann, wie es Kay Noa kann. Und ehe mir jemand BÖSES untestellt, nein - ich kenne die Autorin nicht persönlich. Aber jetzt inzwischen hoffe ich, das ändert sich irgendwann mal.

Zur Handlung, zur Geschichte selbst, muss ich wohl kaum etwas schreiben. Das ist hier bei Amazon nachzulesen. Und über den weiteren Handlungsverlauf schreibe ich natürlich nichts, da ich niemand die Spannung beim Lesen nehmen will.

Nur soviel, es wird im Prinzip alles geboten - Witz, Spannung, Liebe und eine Prise Erotik. Zugegeben, davon hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht, denn die Ansätze waren vorhanden und ich glaube, die Autorin kann auch DAS hervorragend schreiben. Aber da es nun mal IHRE story ist und da mir beim Lesen im Prinzip NICHTS fehlte, möchte ich hier keinesfalls nörgeln. Ich konnte das Buch, nachdem ich mich "eingelesen" hatte, kaum noch aus der Hand legen.

Vielleicht kennt jemand das Gefühl, dass man ein Buch zu Ende gelesen hat und traurig ist? Weil es vorbei ist? Dass man kaum Lust, ein anderes Buch anfzufangen? Ich habe das nur sehr selten, weil ich mich immer auf und über neue Bücher freue. Dieses Mal hat es mich aber gepackt - ich war wirklich irgendwie verloren. Verloren ohne Lexa, Dave, Baghira und die anderen Figuren aus dem Buch. Aber GOTT SEI DANK gibt es eine Fortsetzung!!!! Ich freue mich total darauf. Und da ich eine Schwäche für die BAD BOYS habe, hoffe ich inständig, dass Baghira wieder erscheinen wird...ich lasse mich überraschen....

Danke für diese herrliche story mit vielen sehr interessanten Charakteren. Es war eine ECHTE Freude, dieses Buch zu lesen. Und sollte Kay Noa eine Serie daraus machen, sehr gerne! Ich bin dabei und oute mich schon jetzt als bekennender Fan.

Eine hervorragende Vampirstory aus deutschen Landen! Für mich völlig unerwartet und umso schöner! Mit dieser Konkurrenz muss ich wohl leben. Aber das mache ich verdammt gerne.

Volle Punktzahl, bzw. ALLE Sterne für dieses Buch!!!
Weil ich mich, wie schon oben zu lesen steht, in dieses Buch total verliebt habe. Hals über Kopf! Samt aller Figuren, die dort in Erscheinung treten...

Wer also auf witzige und gleichzeitig spannende Vampirgeschichten steht, ohne Kitsch und Glamour, dennoch mit Liebe und ein wenig Erotik verpackt, der wird hier auf keinen Fall enttäuscht sein!

Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung ohne Wenn und Aber!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Nachdem ich den zweiten Band schon gelesen hatte, war ich neugierig, was im ersten Band alles passiert ist und wurde von der Geschichte förmlich mitgerissen.
Lexa die Vampirin wider Willen lernt andere wie sie kennen außerdem noch Werwölfe und Ex-Zombies. Sie muss sich mit ihrem neuen Leben auseinandersetzen, was ihr mit Hilfe eines Nachschlagewerks, Galgenhumor, guter oder einflussreicher Freunde auch mehr oder weniger gelingt. Nebenbei sucht sie nach dem Vampir der sie gewandelt hat. Ihr zur Seite steht ein Vampir, der ähnliches wie sie erlebt hat. Leider stellt sich heraus dass ihr Schöpfer ein Mörder ist und Lexa ist die einzige die ihn identifizieren kann.........

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die das Leben lieben und sich auch häufig selbstironisch hinterfragen. Das ganze Buch strotzt vor Wortspielen und Anspielungen, so dass ich mich immer fragte, wie will die Autorin das noch toppen. Das Spiel mit den Worten und die Darstellung der Personen ist wundervoll gelungen. Ich kann nur sagen, die Geschichte hatte für mich Suchtpotential und ich habe mich darauf gefreut weiterzulesen und warte jetzt natürlich auf den 3. Band.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Ich liebe Kays Schreibstil. Sie spielt mit den Worten, einfach fabelhaft.
Witzig, unterhaltsam, spannend, charmant...
Man befindet sich immer mitten im Geschehen.
Ein Muss für jeden Vampirliebhaber. Auch die Wölfe sind nicht zu verachten, besonders der Eine ;-)
Und viele andere Paras, mischen hier mit. :-D
Auch die Gefühle der Protas kommen super rüber. Man ist immer bei Ihnen.
Das trifft hier auf alle 3 Teile zu.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden