Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 4. Mai 2014
Dass Toto eine geniale Live Band sind weiß jeder. Jetzt endlich gibt es auch ein richtig gelungenes und fettes Paket als Beweis. Hochwertig gemachtes Buch mit 4 Silberlingen. Und das alles zu einem Super Preis. Fanherz was willst Du mehr ? Das ist vorbildlich !! Die Performance ist schlichtweg überragend gut. Joseph ist noch besser als auf der 2012er Tour und die Setlist mit Songperlen wie Hydra, St. George and the Dragon, Goin Home, 99 und natürlich Home of the Brave, das ist absolut nach meinem Geschmack. Bin eigentlich mehr Fan von Bobby, aber es war die richtige Entscheidung auf Joseph zu setzen. Er trifft die Töne und man kann auch Songs von seiner Zeit mit einbauen. Selbst die großen (Bobby) Hits singt er sauber und überzeugend. Die Band spielt überragend wie immer, auch ein Steve spielt m.M. die letzten Jahre deutlich mehr Songdienlich ( nicht mehr die langen Soli wie noch auf der Mindfields Tour ). Nathan, David, Simon, Steve P. und die Backgroundvocals einfach fantastisch. Nichts gegen Greg Philiganes der eine Zeit lang David ersetzt hat, aber mit David klingt Toto und ist Toto wie es sein muss. Die Aufzeichnung ist ebenfalls wunderbar gelungen, so dass man sich das Konzert am Fernseher genussvoll in voller Länge anschauen und geniessen kann. ( Negativbeispiel hier für mich die letzte Coldplay DVD - ständig unterbrochen durch Kommentare - furchtbar). Zu den verschiedentlich angemerkten schlechten Sound (CD) kann ich nichts sagen, höre CD's fast nur im Auto und da ist der Sound für mich top. Absolute Kaufempfehlung für Toto-Fans sowieso, aber auch für alle die erstklassige Rockmusik mögen. Alle Daumen hoch.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Den Toto-Fans ist es eh klar. Diese Band ist eine Ausnahmeerscheinung am Rockhimmel. Das stellt sie auch bei diesem Konzert wieder unter Beweis. Die Deluxe-Edition ist mit einem super Book erschienen. Die Blue-Ray ist vom feinsten geschnitten - das Konzert macht einfach Spass! Besonders hörenswert die "afrikanische" Langversion von Africa.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Als ich die ersten Bilder meiner Blu-ray sah, dachte ich Klaus Meine von den Scorpions geht fremd. Gleiche Brille, gleiche Mütze, gleiche Stimme. Bobby Kimball ist meiner Meinung nach besser, aber Dank dieses exzellenten Gitarristen Lukather bekommt dieses vier Silberlinge- Werk fünf Sterne von mir. Der Gesamteindruck dieser Einbindung ist sehr hochwertig und allemal sein Geld wert. Schöne Fotos im Band, Sound und Bilder auf Bild/Tonträger vom feinsten. In der 35 jährigen Schaffenszeit dieser Band wurden viele versteckte hochklassige Titel nicht so bekannt, wie z.B. Hydra. Ein Anreiz alte Alben in CD- Format zu ordern, da ich diese noch auf Vinyl besitze und diese welche wie Briefmarken wertschätze.
33 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
"Toto - gibt's die noch?" - das wäre meine spontane Reaktion gewesen, wenn mich noch vor einer Woche jemand auf die US-Band Toto angesprochen hätte. Ihre Megahits "Africa" und "Rosanna" sind Evergreens, die mit in die Signatur der musikalischen Populärkultur der 1980er Jahre eingegangen sind. Aber heute? Ein Fall für die "Was macht eigentlich ..."-Kolumne, so dachte ich. Pustekuchen! Umso überraschter war ich, als ich nun in dem Aushang der CD-Charts eines Elektronikmarktes Toto's neue Doppel-CD "35th Anniversary - Live in Poland" auf Platz 9 - auf Anhieb eingestiegen - fand. Neugierig geworden hörte ich hinein und nach wenigen Kostproben war der Kauf besiegelte Sache.

Zuhause genieße ich nun das Vergnügen, einen alten Bekannten aus früheren Jugendtagen wieder und neu zu entdecken. Mehr als 20 Titel eines im vergangenen Jahr abgehaltenen Konzerts im polnischen Lodz reproduzieren eine Atmosphäre, bei der man sich wünschte, man wäre auch persönlich dabei gewesen. Schon im Eröffnungstitel "On the run" gibt die Band Vollgas auf ein Niveau, dass über beide CDs hinweg gehalten wird.

Toto haben in ihrer langen Bandgeschichte viele personelle Wechsel hinnehmen müssen, auch auf der Position des Leadsängers. So wirkt in "Africa" der fehlende Gesang von Bobby Kimball, an dessen Stelle Joseph Williams getreten ist, etwas ungewohnt. Aber das lässt sich im Hinblick auf das Gesamtergebnis verschmerzen. Zumal über die selbstverständlich nicht fehlenden Hits auch unbekanntere Titel wie "Goin' home", "Wings of time" oder "Home of the brave" echte Ohrwurmqualität beweisen. Erstaunt stelle ich fest: es gibt ja etwas in Toto's Geschichte vor und nach "Africa"/"Rosanna", und das hat es in sich.

Toto ist nicht irgendein zusammengewürfelter Haufen von Autodidakten für eine hirnlose Castingshow, deren Protagonisten schon morgen im Orkus des Vergessens entschwunden sind. "Live in Poland" stellen die voll ausgebildeten Profimusiker ihre Qualitäten als Meister des Audult Orientated Rock (AOR) eindrucksvoll unter Beweis. Herausragend an der Gitarre Bandleader und Begründer Steve Lukather, den Eddie Van Halen als den besten Gitarristen der Welt bezeichnete. Recht hat er! Aber auch die übrigen Bandmitglieder zeigen, dass sie es nicht nötig haben sich hinter seinem Talent zu verstecken, ganz besonders David Paich mit seinen klangvollen Solo-Einlagen am Keyboard.

35 Jahre Toto - da kann man nur noch sagen: Herzlichen Glückwunsch! Wer über so lange Zeit hinweg erfolgreich die Konzerthallen füllt und sein Publikum nicht nur aus alten, sondern auch aus neuen Generationen schöpft, der versteht sein musikalisches Handwerk. Da bleibt nur noch der dringenden Wunsch nach einem neuen Album, aber bitte, bitte - vor dem 40. Geburtstag!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
... zwischen unendlicher Glückseligkeit und schierer Verzweiflung lässt sich die Stimmungslage beschreiben wenn sich Toto auf ihrer „35th Anniversery Tour“ in Bestform präsentiert, man diese aber verpasst hat, obwohl Dauergast bei weit über 20 Konzerten in der Zeit von 1990 bis 2007. Eines hatten grundsätzlich alle Toto Konzerte gemeinsam: Es sind Live-Erlebnisse der Spitzenklasse. Etwas aus dem Fokus verschwand dann Toto im Jahre 2008, da Ausnahmegitarrist Steve Lukather nach 31 Jahren und ohne echte Abschiedstournee Schluss mit Toto machte. Jetzt aber hat Toto noch lange nicht fertig und ein Paich und wenigstens ein Porcaro sind wieder dabei. Technisch auf höchstem Niveau rocken, smoothen und grooven sich die Jungs durch ein umfangreiches Set, das alle Hits (etwa "Rosanna" oder "Africa") enthält, wie auch "Wings Of Time" und "It's A Feeling", die eher selten Bestandteil der Setlists waren.

Das musikalische Vielfältigkeit das Markenzeichen von Toto ist, zeigt sich auch in den vielen Gesangsstimmen: neben Lead-Vocalist Joseph Williams, singen Steve Lukather, David Paich und Steve Porcaro. Dazu gibt's noch Background Gesang vom Soul-Duo Ami Keys/Mabvuto Carpenter und Nathan East begleitet sein funky Bass Spiel auf dem erweiterten Solo Spot von "Africa" ebenfalls mit seinem Gesang.

Die Toto-Musiker gelten gemeinhin als verehrte Könner und Virtuosen auf ihren Instrumenten. In solistischen Einzelleistungen wird gezeigt was man kann, verliert sich dann aber nicht in ellenlangen Solo-Frickeleien und Jams, sondern Homogenität steht im Vordergrund und keine Ego-Shows.

„35th Anniversary Tour – Live In Poland“ ist professionell mit mehreren Kameras visuell ästhetisch in Szene gesetzt. Ein genauer Blick ins Publikum verrät, das scheinbar viele Besucher noch nicht einmal das Alter der Band erreicht haben. Es ist ein Geheimnis wie Toto es immer wieder schafft jüngere Fans für sich zu gewinnen.

Fazit:
Toto "is back" und zeigt eindrucksvoll wer zur Zeit die beste Rockmusik auf die Live-Bühne bringt. Hier gibt es nichts zu meckern außer das ich mir wünsche, das Ami Keys neben "Hold The Line" noch auf dem einen oder anderen Song die Lead-Vocals übernimmt. Das ist keine Kritik oder Mangel sondern nur ein persönlicher Wunsch.
Es ist eine professionell aufgezogene Live-Produktion mit der Toto hier vollends überzeugen und begeistern können. Die Band vermittelt Spaß und Freude, strotzt nur so vor Spielkultur, Leichtigkeit und Vitalität und liefert ein in allen Belangen 1A-Konzert ab. Das ist nicht die erste Liga, sondern Champions League. Hier kann es nur 5 Sterne geben.
Ebenfalls 5 Sterne gibt es auch für das elektrisierte Publikum im polnischen Lodz, das nicht nur bei "White Sister" total ausrastet und durchgehend applaudiert und tanzt.
"Es gibt keinen Grund jetzt nicht weiterzumachen" verrät Joseph Williams und seit diesem Jahr geht es mit Keith Carlock an den Drums weiter als Ersatz für Simon Phillips.
Ein weiteres Gründungsmitglied wird zurückgeholt: David Hungate, Bassist auf den ersten vier Toto-Platten wird nach 32 (!) Jahren wieder bei Toto einsteigen. Damit sind wieder 4 Gründungsmitglieder vereint.
Ein neues Studioalbum soll bereits in Arbeit sein. Respekt und Herzlichen Glückwunsch, Toto! Es gibt wieder Gründe für einen Konzertbesuch und unendlicher Glückseligkeit ...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Tolle Titel-Auswahl der Musiker.
Spitzen-Besetzung der Band.
Schöner grandioser Sound: sehr dynamisch und druckvoll abgemischter Klang.
Absoluter Hör- und Kauftipp.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
kann die schlechten Kritiken nicht annähernd verstehen, das Konzert ist vom Sound her und natürlich von der Band her genial. Ich denke sie waren nie besser, auch das gefrickel hat endlich ein Ende und die Band konzentriert sich endlich auf die Songs. Williams ist live der mit Abstand beste Sänger von Toto, das falsche Gejaule von Kimball konnte auf Dauer auch nicht gutgehen ;) und ewig Live Mitschnitte nachbearbeiten damit es passt war auch nicht die Lösung.

Deshalb für mich klare 5 Sterne, für tolles Artwork und das beste Toto Konzert das ich gesehen hab...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
für Fans (mich) eine klare Kaufempfehlung.
Die Qualität vom Bild und Ton ist für mein empfinden sehr gut.
Ich kann das Paket jedem empfehlen.
Eben Toto!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Spielfreude und Spaß pur! Das empfand ich als ich die Doppel-CD das erste mal hörte. Ein überragender Joseph Williams, der hier mal wieder zeigt das Bobby nicht mehr mithalten kann und das Joseph der bessere Sänger ist. Die Leistungen der anderen (Steve Lukather, David Paich, Steve Porcaro, Simon Phillips und Nathan East) sind ebenfalls hervorragend. Die hier zu Gehör gebrachte Version von Hold the line ist einfach umwerfend. Ein Duett mit Joseph und der Backgroundsängerin. Eine CD die man gerne immer und immer wieder hört und am besten schön laut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Ein rundum gelungenes Live-Album, das den Vergleich mit früheren Alben nicht scheuen muss !

Erfrischend wirkt die Stimme des neuen/alten Sängers der in allem, was es singt, präsent und souverän wirkt ! Wenn Bobby Kimball das hört, muss er sich so seine Gedanken machen....
Auch der neue Drummer bringt seine eigenen Ideen und Facetten mit ein, soweit das die Stücke zulassen !
Bei "Hydra" oder "St. George & the Dragon" wirkt es manchmal, als ob man alte Bekannte wiedertrifft !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken