find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Januar 2016
2013 bin ich auf Youtube zufällig auf Mary Helen Bowers "Ballet Beautiful" Trainingsmethode aufmerksam geworden, als ich noch mit den DVDs von Tracy Anderson trainiert habe. 2013 gab es die DVDs von Mary Helen leider noch nicht für den deutschen Markt. Das Training mit Tracy Anderson musste ich beenden, da ich von den Beinübungen immer Rücken- und Knieprobleme bekommen habe.

Auf der Suche nach einem neuen Trainingsprogramm fiel mir Mary Helens "Ballet Beautiful" wieder ein und so habe ich mir Ende August 2015 die DVD "Ballet FIT" (Classic 60 Minute Workout, wie es im Original heißt) bestellt.

Das Training auf der DVD ist Ballett inspiriert (es wird aber nicht getanzt) und enthält kräftigende Übungen für den gesamten Körper, die in 6 Workouts gegliedert sind:(Jede Übung hat 4 Sets a 8 Wiederholungen)
*Brücken
*Bauch
*Innere Oberschenkel
*Äußere Oberschenkel
*Arme (ohne Gewichte)
*Training im Stehen (Plies)

Ich turne mit dieser DVD Ballet Fit und mit Mary Helens englischsprachigen DVDs und kostenpflichtigen Streaming Videos (balletbeautiful.com) seit 4 Monaten und muss sagen, dass sich meine Haltung verbessert hat, meine Rückenschmerzen weniger geworden sind und mein gesamter Körper fester und straffer geworden ist.

Seit meinem 15. Lebensjahr (jetzt bin ich 33) trainiere ich nun schon mit den verschiedensten Fitness Videos/DVDs die es auf dem Markt gibt und kein Programm hat mich bis jetzt so überzeugt wie Mary Helen Bowers "Ballet Beautiful"!

Deshalb von mir 5 Sterne und ein Danke an Mary Helen Bowers!!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2017
Optisch sehr ansprechend, da Mary Helen Bowers bei den Übungen eine sehr gute Figur macht und man sich denkt: 'so will ich auch aussehen!' Leider verfliegt die anfängliche Motivation sehr schnell wenn man mit den Übungen beginnt.
Viele kleine Bewegungen, die in mehreren Sätzen X-mal wiederholt werden bis es in den Muskeln richtig brennt. Dieses Training mag vielleicht effektiv sein, wenn man es durchhält - aber Spaß macht es leider überhaupt keinen.
Optisch wie gesagt sehr ansprechend, auch die location und Kameraführung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2017
Ich bin in meiner Kindheit/Jugend sehr gern zum Ballettunterricht gegangen. Und jeder der Ballett hatte, kennt die Schmerzen die man einfach weglächelt und weitermacht. Daher war ich bei dem Titel der DVD "Ballett Fit" schon mal vorgewarnt. Ich bestellte mir die DVD mit Mary Helen Bowers und nach der schnellen Lieferung fing ich auch sofort mit dem Training an. Die Übungen sehen sehr einfach aus und erinnern an normale Bodenübungen. Ich möchte alle nicht Ballett-Kenner schonmal vor warnen. Der Muskelschmerz der Euch erwartet, wird anders sein als Der von Ausdauersport, Aerobic oder Kraftsport. Aber nicht gleich aufgeben, einfach den Schmerz weglächeln und weitermachen. Denn das Ergebnis ist straffe Beine und straffer Bauch!!! Nach jeder Übungseinheit werden die Muskeln gedehnt und dir wird geraten etwas Wasser zu trinken. Das fand ich sehr sympathisch und hilfreich, da ich es gerne Mal vergesse. Mein Bewertungkreterium war, ob jeder mit dieser DVD Erfolge erzielen kann. Aus diesem Grund vergebe ich vier Sterne, denn wer hofft mit den Übungen schnell an Gewicht zu verlieren ist hier falsch. Wenn du Normalgewicht hast hilft dir die DVD deinen Körper zu straffen und gelenkiger zu werden, mehr aber auch nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2017
Es werden die Übungen ausgeführt ohne wirkliche Erklärungen. Bowers ist in ihrer Art sehr monoton und mit der Hintergrundmusik absolut unmotivierend. Es ist mE nicht für ungeübte. Völliger Fehlkauf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2014
Ballett Fit ist der ehemaligen Ballerina (sie tanzte jahrelang im weltberühmten New York City Ballett) erste "Fitness -DVD", mit ihrer Methode hat sie zahlreiche Frauen, darunter Hollywood - Stars, Victoria's Secret Engel - aber auch "normale" in Form gebracht und trainiert diese immer weiter.
Ich zähle mich eigentlich zu den fitten Sportlerinnen, ich habe als Kind jahrelang Ballett gemacht - vor diesem Hintergrund bin ich schon einmal was das Setting, die ruhige Musik und Atmosphäre betrifft, sehr begeistert.
Ich trainiere mit dieser DVD (ich habe gleichzeitig die DVD "Die Ballett -Methode" und ihr Buch gekauft, darüber werde ich zu einem späteren Zeitpunkt schreiben) nun seit drei Monaten. Ja genau, seit drei Monaten. Drei Monate hat es gedauert, bis ich in der Lage war, die DVD am Stück durchzutrainieren, mit dem Tempo mithalten zu können, ohne dass die Beine schmerzen, zittern ... (und mich wie in einer Folterkammer zu fühlen - es fehlen hier lediglich die passenden Instrumente aus dem Mittelalter).
Wer sich nicht gewohnt ist, bis zur Schmerzgrenze eine kleine Muskelgruppe zu trainieren - Hallo Tracy Anderson - , möchte ich raten, mit dieser DVD zu beginnen, denn diese ist leichter zu bewältigen als "Die Ballett - Methode". Meinen Vorrezensentinnen gebe ich Recht: das Dehnen kommt zu kurz, deswegen gebe ich einen halben Stern Abzug. Bevor es losgeht und auch während den Übungen sollte man unbedingt auf unbedingt auf Pause drücken und länger dehnen... (Auf youtube gibt es prima gemachte stretching Videos).
Nach und nach kann man sich die Übungen auf den Leib turnen und beim Tempo auf den eigenen Körper hören! MHB verlangt auch nicht, gleich vom Schlag weg alles auf einmal und perfekt zu machen; deswegen: Der Weg ist das Ziel. Dies ist machbar, erfordert einfach Geduld und Ausauer. Ich habe mit einer "Light" Version des Trainings zu Beginn, und das war sehr wenig, nie das Gefühl gehabt, dass es schlimm war, dennoch musste ich mir die notwendige Kraft Schritt für Schritt erarbeiten. Nach einem Monat war ich in der Lage, die ganze DVD durchzuturnen, nach gut zwei Monaten die Übungen, wo Mary Helen es vorschlägt, auf den Zehenspitzen ausführen, manchmal mache ich nicht 4x8, sondern 5x10 Wiederholungen. Und ich dehne viel - das ist wichtig.
Die zweite Hälfte Sternen-Abzug gebe ich für die Tatsache, dass MHB nicht viel dazu sagt, wie und wann auf die Haltung geachtet werden muss. Zwischendurch sagt sie zwar, dass der Bauch angespannt werden muss (unbedingt immer darauf achten!), die Knie gestreckt werden sollen... aber sie geht nicht darauf ein, in welchem Winkel ein Bein angehoben werden soll usw... Hm... Das ist auf der zweiten DVD noch schlechter gemacht. Leider!
Was es bringt: Ich habe ohne grosse Einschränkung in meiner Nahrungsauswahl, eine signifikante Veränderung an meinem Körper festgestellt: ich habe eine Kleigergrösse verloren, mein Hintern hat sich zu meiner Zufriedenheit gerundet, Oberschenkel sind stramm und straff, einen Bauch hatte ich nie und die Arme... Sind durch Mary Helen's Killer-Übungen richtig schön geformt. Verbesserungen sind immer willkommen - aber das Training macht mir so viel Spass - selbst wenn ich im Vergleich zu Mary Helen aussehe, wie ein gestrandeter Wal.
Gebt Euch Zeit mit dem Programm, steigt langsam ein - aber bleibt dabei. Ich empfehle diese DVD gerne weiter, letztlich macht das Trainieren so Spass und es bringt wirklich etwas!
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Ich mache fast täglich Sport mit home workouts von Jillian Michaels, Tracy Anderson und anderen.
Nun bin ich durch Zufall auf Mary Helen Bowers Ballett Methode und Ballet Fit gestoßen und dachte mir, ich probiere das aus, nachdem ich Tracy Andersons Methode schätze und durchaus ein wenig Ähnlichkeit in der Art der Bewegungen besteht.
Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Ich mache dieses Programm jetzt seit etwa zwei Wochen fast täglich und sehe bereits deutliche Erfolge. Mein Körper ist bereits straffer und definierter nach so kurzer Zeit. Ich bin zwar relativ trainiert, aber da ist noch einiges zu verbessern. Diese Methode zeigt für mein Dafürhalten deutlich schnellere und tiefgreifendere Erfolge als die genannten Alternativen, die aber selbstredend auch sehr zu empfehlen sind. Ganz besonders für eine straffe, feste Kontur und gegen Cellulite wirkt dieses Workout sensationell.
Bei der Ballett Methode und Ballet Fit übe ich nahezu täglich eine halbe bis dreiviertel Stunde.
Mich begeistert bei Mary Helens Methode vor allem, die kompakte Form, aufgeteilt einzeln wählbare Sequenzen, der rasche und deutliche Effekt und die ruhige Art, ohne Sprünge oder dergleichen ruckartige Moves, die bei mir gern mal ein wenig auf die Gelenke gehen.
Ich kann die Ballet Methode und Ballet Fit jedem, der seinen Körper sanft aber tiefgreifend in From bringen möchte, nur ans Herz legen! Ich besitze beide Ballet DVDs und trainiere im Wechsel.
"Ballet fit" trainiere ich eigentlich genau so gern wie "Die Ballett Methode" finde es aber schade, dass die swan arms dort fehlen, die einfach super effektiv sind.
Wenn man nur eine der beiden DvDs kaufen möchte, würde ich persönlich "Die Ballett Methode" daher ein klein wenig bevorzugen. Beide Dvds ergänzen sich im Übrigen super und man hat ein wenig Abwechslung beim Training.
Klare Kaufempfehlung auf ganzer Linie!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Ich habe mir beide DVDs von Mary Helen Bowers gekauft, Die Ballett Methode und Ballet Fit. Mit 'Die Ballett Methode' habe ich angefangen zu trainieren. Die Übungen sind anstrengender bei Die Ballett Methode und Mary Helen Bowers kommt sympathischer rüber.
Als ich nach 2 Wochen Ballet Fit angefangen habe, war ich etwas enttäuscht. Die Übungen sind gezielt auf die verschiedenen Bereiche aufgeteilt: Arme, innere Oberschenkel, äußere Oberschenkel, Bauch, Ganzkörper. Die Trainingseinheiten sind nicht so lang wie bei Ballet Methode. Man kann freilich die Anzahl der Wiederholungen steigern, dann wird es interessanter.
Teilweise ähneln sich die Übungen der beiden DVDs..
Ballet Methode werde ich weiterhin regelmäßig machen und werde ein paar Übungen aus Ballet Fit übernehmen, die mir gut gefallen haben und ich ich als sehr effektiv erachte. Das Trainingsprogramm im Ganzen hat mich aber nicht so überzeugt.

Ich habe ausserdem seit längerer Zeit schon das Ballett Beautiful Buch, aus dem ich gerne Übungen gemacht habe.
Aber es ist schon besser, wenn einem die Übungen jemand vor macht, weil man doch vieles falsch verstehen und dann eben auch falsch umsetzen kann. Zudem mag ich es, wenn mit mir gemeinsam jemand die Übungen macht und es motiviert mich einfach mehr, wenn ich die DVD einschiebe und eine Trainingsstunde durchziehen kann. Da muss man sich keine Gedanken über die nächste Übung machen, sondern macht einfach mit.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Ballett Fit von Mary Helen Bowers ist ein sehr gutes Fitnessprogramm für zu Hause. Ich trainiere mit dieser DVD seit einigen Wochen und sehe bereits sehr gute Ergebnisse. Die Übungen sind sehr gut aufgebaut und bearbeiten nacheinander verschiedene Körperpartien. Besonders positiv finde ich, dass zwischen den einzelnen Einheiten kurz die beanspruchten Körperpartien gedehnt werden. Dadurch ist das gesamte Programm einfach viel effektiver. Auch der Trainingsblock für die Arme ist sehr gut und besonders geeignet für Menschen, die viele Stunden im Büro am Schreibtisch sitzen und arbeiten.

Die Übungen erfordern keine Vorkenntnisse im klassischen Ballett. Wie bei jeder DVD dieser Art sollte man sich diese erst einmal vollständig anschauen, bevor man mit dem Training beginnt. Das ist dann einfacher. Mary Helen Bowers wirkt auf mich sehr sympathisch. Man merkt natürlich, dass sie viele Jahre professionell Ballett getanzt hat und ein ganz anderes Fitness- und Beweglichkeitslevel hat. Das empfinde ich aber nicht als entmutigend.

Ich kann diese DVD nur uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
Ich bin begeistert! Ich habe im Vorfeld kraftsport betrieben und habe sehr dicke muskulöse Beine davon bekommen. Als nächstes habe ich nach Julian Michaels trainiert. Doch auch hier lag der Fokus mehr auf den großen muskelgruppen - meine Beine waren nach wie vor stämmig.

Ich war nicht dick! Sondern immer schlank aber eben mit trainieren Beinen - verzweifelt kasteite ich mich mit Jilian.

Bis ich dieses workout entdeckte. Ich muss sagen ich hasste Helen sogar mehr als Jilian. Lach

Aber nachdem man das Training ein paar mal absolviert hat wird man besser. Es ist extrem anstrengend, zuerst langweilig weil man ein anderes Tempo gewohnt ist.
Aber es ist gleichzeitig erholsam und entspannend wie Joga und anstrengend zugleich.

Ich habe mich nie besser gefühlt!

Ich hatte außerdem mit cellulite zu kämpfen. Nicht übermäßig - aber dafür wie viel Sport ich betrieb hat es mich gestört nicht straffe schlanke und definierte Beine zu haben.

Nun was soll ich sagen! Durch dieses Training habe ich düs alles nun!!! Natürlich zusätzlich zu einer gesunden und kalorienarmen Ernährung (die ich aber schon immer hatte).

Ich bin begeistert, habe solche Erfolge nicht erwartet! Nach nur zwei Wochen

Ich bin beweglicher. Und das ohne sinnloses schwitzen und außer Atem sein wie bei den ganzen cardio Trainings davor.

Mit wenig Aufwand, aber trotzdem schmerzen habe ich wunderschöne Beine, einen tollen po und endlich auch einen definierten Bauch bekommen!

Ich liebe dieses Training mittlerweile auch wenn ich heute manches mal nicht alle Sätze schaffe und immer noch mit dem Kopf schütteln wie anstrengend ein solch ruhiges Training sein kann
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2015
Leider muss ich sagen, dass ich von den Übungen recht enttäuscht bin. Die Übungen selbst haben recht wenig mit Ballett zu tun. Zudem lässt die Dauer des möglichen Workouts sehr zu wünschen übrig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)