Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2015
Toller Schreibstil, sehr gute Storyline, nicht im Ansatz langweilig und vor allem merkt man, dass die Autorin auch was im Hirn hat (was man von manchen ihrer Kollegen/innen ja wirklich nicht behaupten kann....). Lese pro Woche ca. 6-9 Bücher in der Größenordnung dieses Buches und Anna Winter/Faye ist eine der wenigen Autoren, die sich zu meinen Lieblingsautoren gemausert haben. Qualität überzeugt nunmal....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Ich liebe Vampirgeschichten, vor allem, wenn sie etwas außergewöhnlich sind.
Das trifft hier zu!!
Super Fortsetzung!!
Gefühlvoll, Romantisch,Humorvoll
Es gibt 3 Teile, in sich abgeschlossen und doch fortlaufend!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. September 2015
Lindana liebt Kinder über alles und kümmert sich gerne als Kindermädchen um diejenigen, die Konstantin und Elise adoptiert haben. Allerdings macht Konstantin ihr die Arbeit schwer, denn er ahnt nicht, dass Lindana unglücklich in ihn verliebt ist.
Lindana sehnt sich nach einer Veränderung, aber dass diese ausgerechnet in Form von Marcellus, dem Sicherheitschef daherkommt, darauf hätte sie keinen Penny gewettet...

Meine Meinung:
Lindana ist ein herzensguter Mensch und geht in ihrer Arbeit mit Kindern auf. Mit ihren 23 wohnt sie alleine, besucht ihre Eltern aber oft. Nur die Hartnäckigkeit ihrer Mutter, sie mit langweiligen Buchhaltern zu verkuppeln, treibt sie an den Rande des Wahnsinns und ich musste dabei oft Schmunzeln :-)

Mir tat Lindana auch etwas Leid, denn wie so viele Frauen ist sie mit ihrer Figur nicht ganz zufrieden und bietet damit hohen Identifikationspotenzial. Dazu kommt, dass sie unglücklich verliebt ist und ihren "Schwarm" auch noch oft zu Gesicht bekommt. Auch dass hat sie sehr sympathisch gemacht. Zum Glück ist sie nicht auf den Mund gefallen und lässt sich auch nicht leicht einschüchtern.

Marcellus ist sehr dominant und geheimnisvoll und hat immer einen frechen Spruch auf Lager, wenn er Lindana sieht. Dass er sich jedoch ernsthaft für sie interessieren könnte, steht für Lindana gar nicht erst zur Debatte und so muss Marcellus eine Tricks anwenden und sich richtig ins Zeug legen. Die Autorin hat auch ein Spannungelement mit in die Story verbaut, welches mir gut gefallen hat und wo Marcellus als Sicherheitschef zeigen kann, was in ihm steckt.

Fazit:
Auch Nachtkuss hat mir gut gefallen. Lindana und Marcellus haben Ecken und Kanten und sind auf den ersten Blick sehr unterschiedlich. Wie sie langsam zusammenfinden war explosiv und hat für gute Unterhaltung gesorgt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Endlich gibt es einen Nachfolger von Schattenherz: Fesseln der Dunkelheit.
Obgleich es sich bei diesem Roman um einen Nachfolger handelt, ist er doch ganz anders als sein Vorgänger.
Dies ist in erster Linie den Protagonisten geschuldet, die in dieser Geschichte ganz anders als beim Vorgänger sind.
War Elise zunächst ein tief traumatisierter, ängstlicher, zurückhaltender, zierlicher und misshandelter Mensch, ist Lindana eine quirlige, chaotische, üppige und schlagfertige Vampirin, die sehr behütet aufgewachsen ist.
Die Atmosphäre ist nicht ganz so dunkel und angespannt, sondern wesentlich lockerer - oft sogar geradezu humorvoll. Die Atmosphäre ist eher mit "Lea - Untermieterin bei einem Vampir" zu vergleichen.
Anna Winter hat auch hier wieder einen traumhaften, männlichen Protagoniste geschaffen. Er ist groß, muskelbepackt und augenscheinlich roh, aber eigentlich auch sehr sensibel und mitfühlend.

Der Roman ist wieder sehr flüssig geschrieben, durchweg spannend und emotional mitreißend!

Schön finde ich es außerdem, dass wir es hier mal nicht mit einer Heldin mit Modelmaßen zu tun haben, sondern mit einer kurvigen Frau! Ich bin immer auf der Suche nach solchen Romanen bzw. Romanheldinnen.

Auch für diesen Roman kann ich wieder eine ganz klare Kaufempfehlung abgeben!

Danke Frau Winter für diesen tollen Roman.
Ich hoffe, noch viele weitere, schöne Romane von Ihnen lesen zu dürfen - weiter so!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
Cover:

Schon als ich das Cover vom ersten Teil in orange gesehen hab musste ich unbedingt wissen worum es geht.

Nun ist das Cover in blau, mit den Händen und Flammen gestaltet und ich bin wieder total begeistert. Dieses mal ist eine kleine Libelle zu sehen die sich wieder super einfügt. (auf dem 1. Cover war es ein Schmetterling)

Meinung:

Das Buch ist wirklich fesselnd und so wird der Name Fesseln der Dunkelheit Programm. ;)

Direkt wird man in die super Story hineingezogen und auch Lindana ist eine sehr sympathische Hauptperson in die man sich hinein versetzen kann.

Marcellus ist auch toll und ein super lieber Kerl, sowie auch Lindanas Bruder.

Auch finde ich es toll das auch Elise in dem Band wieder vorkommt und man so erfährt was aus ihr geworden ist.

Spannend wird es natürlich auch als Lindana in Gefahr gerät und somit wird das Buch nie langweilig und es gibt immer wieder neue Wendungen und Ereignisse.

Es gibt alles was das Herz begehrt, Liebe, Spannung, Gefühl, Tränen, Streit, einen super Schluss und natürlich ganz viele Vampire ;)

Fazit:

Toller 2. Teil um Lindana der mich voll und ganz begeistern konnte. Wie auch schon im ersten Teil gibt es hier eine tolle Vampirstory mit viel Gefühl und einen wunderbaren Schreibstil mich total begeistert. Freue mich schon auf den nächsten Band.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Lindana liebt ihre Arbeit mit den Menschenkindern über alles, doch seit Konstantion Rouillard und seine Frau Elise ihre Schützlinge adoptiert haben, hat sich vieles verändert. Von ihrem Bruder Desmodan zu einem Blind Date verleitet, hatte Lindana sich in Konstantin verliebt, während dieser Sie lediglich als "kleine Schwester" sah und seinem Glück mit Elise, die obendrein auch noch schwanger ist, jeden Tag zuschauen zu müssen verlangt ihr alles ab.
Mit der festen Überzeugung, dass sich an ihren Gefühlen für Konstantin nichts ändern könnte, lässt Sie sich auf einen One Night-Stand mit Marcellus, der undurchschaubaren rechten Hand von Konstanin ein.
Doch als Lindana in Gefahr gerät, entwickelt sich alles anders als gedacht.

"Nachtkuss - Fesseln der Dunkelheit" ist der zweite Teil nach "Schattenwelt" und spielt diesmal nicht aus der Sicht eines Menschen, sondern einer Vampirin.
Unterschiedlicher könnten zwei Teile einer Reihe kaum sein, denn Lindana ähnelt Elise in keiner Form, und wer "Lea - Untermieterin bei einem Vampir" gelesen hat, fühlt sich durch Ihre offene und direkte Art sehr an Sie erinnert. Während Elise in einem ständigen hin und her zwischen Angst vor Vampiren und ihrer Stellung in der Welt war, muss Lindana sich darum keine Sorgen machen, um genauer zu sein, sind ihre Gefühle für Kostantin, ihr fast kaputtes Auto und die Verkupplungsversuche ihrer Eltern das Einzige worüber Sie sich am Anfang des Buches Gedanken machen muss.
Aber das ist auf keinen Fall negativ gemeint, denn nach der unerfahrenen, aber hoffnungslos romantischen Elise steht Lindana mit beiden Beinen fest im Leben, kann (relativ) für sich selbst Sorgen und ist offener gegenüber Vampiren.

Das Buch ist, wie ja eigentlich immer bei Anna Winter, sehr gut geschrieben und die "Vampirwelt" mal aus der Sicht einer Vampirin zu sehen, die nicht nur hinter jedem Schlechtes vermutet und die Alles ein wenig lockerer sieht ist eine schöne Abwechslung zum ersten Teil, der durch seine Charaktere und deren Vorgeschichten ja viel ernster war.

Auch wenn Ich direkt am Anfang des Buches gedacht habe dass Lindana mir wegen ihrer Gefühle für Konstantin und ihrer dadurch bedingten Abneigung für Elise niemals würde sympathisch werden können, ist Sie es mir dennoch sofort geworden, denn mit ihrer ironischen, lustigen Art ist es wirklich schwierig Sie nicht sofort zu mögen.
Ich muss sagen, dass Ich ziemlich überrascht war, dass dieses Buch Marcellus als männlichen Protagonisten vorgesehen hat, da er im ersten Band zwar auch wichtig ist, jedoch keine wirklich tragende Rolle ist, aber es ist toll ihn näher kennen zu lernen und hinter seine eigentlich undurchdringbare Fassade schauen zu können.

"Nachtkuss - Fesseln der Dunkelheit" ist keine typische Liebesgeschichte, in der sich die beiden Protagonisten ständig bloß anhimmeln, doch auch in diesem Buch steht man völlig hinter den beiden Hauptfiguren und kann sich an ihrer langsam beginenden Beziehung erfreuen. Der Roman hat viele lustige, aber auch romantische Stellen und entwickelt Richtung Ende sogar ziemlichen Tiefgang.
Es ist ein wirklich tolles Buch, aber wer die anderen Bücher von Anna Winter kennt, hätte eh nichts anderes erwartet.

[...]
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Der 1. Teil war schon genial, doch der 2 Teil ist heiß. Wer Vampire mag wird auch dieses Buch lieben, so geht es mir zumindest. Mein Liebnlingszitat aus diesem Buch ,,Wusstest du schon, dass jetzt auch Private Leute ins All fliegen können? " Phantastisch! Danke das ich es lesen durfte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2015
Ich hab auch die Fortsetzung verschlungen und war wieder mittendrin in dieser tollen Story! Lindana und Marcellus sind tolle Protagonisten und ihre Neckereien sind super!
Ich freu mich jetzt aufs weiterlesen mit Tränenschloss wo es um Desmodan und Mariebella geht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Gestern gekauft die ganze Nacht gelesen .... fertig :-)

Nun zum Buch es wirklich eine super gelungene Fortsetzung. Ich habe es in einem Rutsch gelesen da es so fesselnd war.
Lindana habe ich sofort in mein Herz geschlossen die Protagnistin ist am Anfang sehr unscheinbar wird im Laufe des Buches ein starker Charakter.
Auch Marcellus hat es mi sehr angetan zuerst war ich ein bischen verwundert über ihn, als sich später alles auflöst hat er einen Platz in meinen Herzen gefunden.

Der Schreibstil ist echt perfekt es ist alles enthalten eine wunderschöne Liebesgeschichte - ohne Kitsch - sondern mit viel Gefühl , Streit , Tränen, Humor und Spannung.

Anna Winter hat hier wieder excellente Arbeit geleistet und ich will definitiv mehr.....
Dieses Buch hat sich schon in meine Lieblingsbücherreihen eingenistet.

Danke dafür
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2017
Ich liebe Anna Winter! So mit reißend, so spannend, so gefühlsecht. Ich will die Bücher nie aus der Hand legen. Ich suche immer nach neuen Büchern, Von ihr.
Kleinster Kritikpunkt: Ein zeitsprung ist manchmal nicht so einfach zu erkennen. Kann aber auch die Kindle Version sein.
Bitte schreib fleißig weiter. Ich bin sehnsüchtig. Lisa
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden