Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



am 25. Juli 2017
Ich liebe ihre Bücher. Ich hatte noch nicht ein Buch von ihr, dass ich nicht verschlungen hätte. Freue mich immer über E-Mails von ihr mit der Mitteilung über ein neues Werk von ihr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2014
Es beginnt ganz harmlos und dann wird man plötzlich von der Spannung überschwemmt. Diese Spannung hält sich bis zum Schluss. Super Buch
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Ein fantastischer Thriller! Habe ihn morgens gekauft, mittags durchgelesen! Eine gut aufgebaute Story, die mich bis zum Schluss im unklaren gelassen hat. Sehr gut hat mir gefallen, das die Geschichte in Amerika spielt,aber aus der Sicht einer Deutschen erlebt wird.So werden Dinge erklärt, die für Nichtamerikaner sonst nicht verständlich sind. Die Protagonisten nimmt uns mit in die Fremde Welt, lässt uns an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Ich hatte beim lesen Gansehaut, obwohl ich in der Sonne bei 20*C gelesen habe! Der Plot ist stimmig und keine Fragen bleiben offen. Der Stil mit den wechselnden Szenen macht es doppelt spannend. Von der Handlung möchte ich vorher nichts verraten. Es geht hier aber nichtsosehr um die "Gruselszenen", sondern um die Gefühle, die auch der Leser entwickelt. Sehr logisch aufgebaut, trotzdem ist das Ende überraschend!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Die junge Verlagsmitarbeiterin Julia schwärmt schon lange für den erfolgreichen amerikanischen Thriller-Autor George Osterman, dessen Bücher sie in- und auswendig kennt. Als er nun für eine Lesereise nach Deutschland kommt und ihr seine Betreuung übertragen wird, ist sie selig ... und verliebt sich unsterblich in ihn.

Auch Osterman scheint in Julia die ideale Frau gefunden zu haben und macht ihr schon bald einen Heiratsantrag. Sie lässt in Deutschland sofort alles stehen und liegen und fliegt mit dem Mann ihrer Sehnsüchte nach Amerika. Nach einer schnellen Hochzeit in Las Vegas und der traumhaften Hochzeitsreise durch das Land fühlt sie sich wie im siebten Himmel.
Fortan ist das luxuriöse Anwesen Ostermans in Florida ihr neues Zuhause.

Doch Julias Leben entwickelt sich schleichend zu einem Albtraum:
In dem schlossähnlichen Haus lebt sie mutterseelenallein; nur Hausangestellte und Service-Firmen tauchen gelegentlich auf. George Osterman zieht es vor, seine Thriller in einem einsam gelegenen Strandhaus zu schreiben, dessen Adresse er nicht einmal seiner Frau verrät, die er aus tiefstem Herzen zu lieben immer wieder beteuert.

So hatte Julia sich ihr Leben an der Seite des geliebten Mannes nicht vorgestellt!

Als sie eines Tages in den Nachrichten hört, dass in den Everglades eine zerstückelte Frauenleiche gefunden wurde, gefriert ihr das Blut in den Adern: Jemand hat ganz offensichtlich als Vorlage für die Tat eines von Georges Büchern genommen.

In dem Maße wie das Verhalten ihres Mannes ihr zunehmend suspekt vorkommt, sie bald überhaupt nicht mehr weiß, was sie davon halten soll, zweifelt die junge Frau immer öfter daran, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Sie fragt sich, ob Amerikas Schriftsteller-Ikone vielleicht ein furchtbares 2. Gesicht hat.

Als Julias beste Freundin Sandra zu Besuch kommt, wollen beide den vielen Fragen rund um George auf den Grund gehen und "werden in einen tödlichen Strudel von Ereignissen gerissen, zu denen George Osterman das Drehbuch schrieb." (amazon.de).

Resümee:
Dies ist ein veritabler Thriller!
Zwar wird im Prolog bereits das Ende vorweggenommen, er enthält auch einige Andeutungen. Aber das macht hier gerade einen Teil der Spannung aus:
Der Leser will unbedingt erfahren, wie die Geschichte um Julia und George so enden konnte. Und genau dies wird im Verlauf der Handlung nach und nach aufgedeckt. Schritt für Schritt wird das 2. Gesicht des Thriller-Autors enthüllt. Die Schauer, die dem Leser dabei den Rücken herunterlaufen, werden immer intensiver. Und am Schluss - nach einigen dramatischen Wendungen - verschlägt es einem fast den Atem.

Julias Verhalten war für mich von Anfang bis Ende schlüssig nachvollziehbar:
Schon lange himmelt sie den Autor George Osterman an, sieht in ihm den Mann ihrer Träume. Als er dann leibhaftig vor ihr steht, schwebt sie wie auf Wolken. Die Liebe macht sie blind, lässt sie kopflos werden - nur so ist es zu erklären, dass sie mit ihm als zukünftigem Ehemann überstürzt nach Amerika fliegt. Nika Lubitsch versteht es in der Folge hervorragend, Julias sukzessiven Abstieg vom 7. Himmel in die Hölle aufzuzeigen.

So präzise-scharf deren Charakter konturiert ist, so nebulös-mystisch bleibt - ganz seiner Rolle entsprechend - der von George Osterman. Er bekommt erst ganz am Schluss seine klare Gestalt.

Als einziger Kritikpunkt sei erwähnt, dass oft seitenlange Passagen wiederholt werden - meist sogar wörtlich. Dies ist in erster Linie dann der Fall, wenn es um Inhalte aus George Ostermans Büchern geht ... und es hat mich ziemlich genervt.

Fazit: ein hochspannender Thriller, wenn auch mit einem Wermutstropfen
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Also das Buch würde ich nicht empfehlen. Es ist sehr flach, nicht spannend, vorhersehbar, hat abenteuerlich schlechte Wendungen. Nicht zu vergleichen mit dem ersten Buch der Autorin.

Schade um die Zeit, die ich mit Lesen verbracht habe.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Zum Inhalt:

Nach einer überstürzten Hochzeit folgt Julia dem weltberühmten Thrillerautor George Osterman nach Amerika und findet sich unversehens mutterseelenallein in seinem luxuriösen Anwesen in Florida wieder – George zieht es vor, seine Thriller an einem geheimen Ort zu schreiben. Doch dann tauchen in den Everglades Leichenteile auf, deren Verstümmelungen Julia erschreckend an Georges Bücher erinnern. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat und der sich jetzt vor ihr in seinem Strandhaus versteckt? Gemeinsam mit ihrer Freundin begibt sie sich auf die Suche nach dem wahren Ich ihres Mannes. Sie werden in einen tödlichen Strudel von Ereignissen gerissen, zu denen George Osterman das Drehbuch schrieb.

Wer Nika Lubitschs ersten Bestseller „Der 7.Tag“ gern gelesen hat, wird „Das 2. Gesicht“ lieben.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen. Es wurde erst über die Kennenlernphase und dann die überstürzte Hochzeit erzählt und dann es auch schon relativ schnell spannend. Ich fand es sehr flüssig zu lesen und es hat mir Spass gemacht.

Ab einem bestimmten Zeitpunkt konnte ich das Buch einfach nicht mehr weglegen, bevor ich nicht wusste, was wirklich passiert ist.

Lediglich zwei Aspekte haben mich gestört:

1.) Die sehr überstürzte Hochzeit und sofortiger Weggang aus Deutschland
2.) Wie kann der Autor in dem Buch das Ende schreiben, ohne vorher zu wissen, was mit ihm passiert?

Mein Fazit:

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, in diese Richtung habe ich noch nie etwas gelesen, ich gebe eine klare Leseempfehlung. Ich hätte auch gerne 4,5 Sterne vergeben, aber das geht ja leider nicht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2016
Nach dem "7.Tag" der 2. Nika - Lubitsch - Thriller, den ich gelesen habe. Obwohl er, wie ich finde, ihrem Debüt - Roman nicht wirklich das Wasser reichen kann, fand ich ihn recht gut. Die teilweise sehr schlechten Kritiken an dieser Stelle, sind überzogen und teilweise unfair.
Die Story ist flüssig geschrieben und trotz des Horror behafteten Hintergrunds nicht ohne Humor. Die Wiederholungen, in denen sie einzelne Abschnitte aus diversen "Romanen" rezitiert, gehören zum Plot dazu. Wenn auch das Ende vorhersehbar ist, hat mich das "2. Gesicht" trotzdem gut unterhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
Dieses Buch ist so daneben, einfach eklig. Autor von meiner Leseliste gestrichen, bin richtiggehend wütend, denn die anderen Krimis sind wirklich lesenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
Ich habe das Buch nicht aus der Hand legen können, es war einfach super spannend.
Habe es schon weiter empfohlen.
Alle Bücher die ich bisher von Nika Lubitsch gelesen habe sind einfach gut.
Weiter so!!! Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2015
Zitat
"Jeder Albtraum beginnt mit einem schönen Traum."
Genauso geht es auch Julia ,sie heirate recht schnell
ihren Lieblingsschriftsteller und geht mit ihm nach Florida.
Dort angekommen findet sie sich in einen Traumschloss
nur ihr Mann ist selten da und benimmt sich recht seltsam.
Als sie dann auch noch von Leichenteilen hört die gefunden
werden geht das Suchen nach Antworten los.
Wo schreibt ihr Mann ,was ist mit ihm ,was treibt ihn um ?
Was anfangs wie ein einfach Thriller wirkt der recht übersichtlich
wirkt verwandelt sich langsam in ein Katz und Maus Spiel.
Doch wer ist die Katze und wer die Maus ?
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Der 1. Mann
3,99 €
Das 5. Gebot
3,99 €
Mord auf Seite 3
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken