flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
35
4,6 von 5 Sternen


am 21. Februar 2015
Habe mir schon seit längerem vorgenommen, die CD zu kaufen, jetzt, für 6,66 euro, habe ich endlich zugeschlagen!
Ich mag generell, gute, Coverversionen von Bands die Bands covern.
Und bei dieser CD hier, gelingt dies fast immer!
Wer DIO mag, kaufen!!!
Wer Metal mag, kaufen!!!
Es sind einfach fast alles sehr guten Cover Versionen!!
Keine....0815, wir probieren es mal, Versionen.
Man hört die "Herzensliebe" zu DIO, zum METAL einfach heraus!!
Hätte mir, z.B. nur gewünscht, das Lemmy selber einen Song singt, aber Mann kann ja nicht alles haben ;-)
This is YOUR LIFE!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Meiner Ansicht nach hätte man sich dieses Tribute besser gespart - es reicht in keinster Weise auch nur Ansatzweise an Ronnie James Dio heran - trotz Größen wie z.B. Rob Halford. Paar Sachen sind hörbar. aber im großen und ganzen überflüssig wie ein Kropf. Muß aber dazusagen daß ich absoluter Fan der NWOBHM bin. Wenn man bedenkt, daß das Teil einen guten Zweck unterstützt geht's in Ordnung !!!
Ansonsten alles Top - Lieferung etc...
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. April 2014
Es gab mal eine Zeit da waren Tribute Alben für alle möglichen Bands ziemlich "in" und irgendwann auch nervig da dauernd diverse erschienen sind. Zu den guten dieser Art gehörten für meinen Geschmack die Dio Tribute Doppel CD von Century Media die mir neben bekannten auch für mich unbekannte Lieder des tollen Sängers nahe brachten. 2014 ein paar Jahre nach seinem tragischen Tod ist solch eine Aktion in einem ganz anderen Licht zu sehen! Auf "Ronnie James Dio - This Is Your Life" stimmt jedoch alles und die Creme de la Creme der Metalszene huldigt dem Amerikaner und das noch mit sehr gelungenen Versionen. Natürlich wird auch hier seiner Solophase, Black Sabbath und seiner Zeit mit Rainbow kräftig gehuldigt!
Auch das geniale "I" vom oft gescholtenen "Dehumanizer" Werk des schwarzen Sabbath ist da und klingt fantastisch. Die schon veröffentlichten Kracher wie Dorors "Egypt" und Killswitch Engages geniale "Holy Diver" Interpretation reihen sich in neuen, guten Versionen
wie Anthraxs "Neon Nights" oder Adrenaline Mobs schon länger veröffentlichtes "The Mob Rules". Neben echten Bands gibt es noch Zusammenstellungen von Musikern u.a. aus dem Dio und Dio Disciples umfällt gefallen auch, wobei ich hier Tim "Ripper" Owens als Sänger vermisse. Den Vogel schießt jedoch Tenacious D mit dem genialen "The Last In Line" inklusive Blockflötensolo und einem mit Inbrunst singenden Jack Black ab. Aber auch Motörhead mit Biff Byford (!) oder Metallica mit dem "Ronnie Rising" Medley, einer arschcoolen Zusammenstellung von Rainbow Songs sind alleine das Geld wert und so genial wie das Mercyful Fate Medley auf Metallicas "Garage Days" Platte. Richtige Stinker gibt es keine, auch keine stilistischen Ausfälle. Sicherlich sind Halestorm nicht die metallischsten unter der Sonne, aber auch sie können den Song nicht ruinieren!
Der mehrmalige Zusammenschluss einiger Musiker ohne Bandnamen ist allgemein gut geworden, wobei Rob Halford mit seiner Interpretation schon gewöhnungsbedürftig aber interessant klingt. Am Ende gibt es noch den Meister selbst mit Pianobegleitung und dem traurigen "This Is Your Life" was einem schon Mal einen Klos im Hals beim Hören beschert. Ronnie James Dio war halt einer der besten Sänger in unserem Lieblingsgenre! Ich wage auch zu behaupten, dass dies einer der besten Tribute CDs ihrer Art ist.
Ach ja - Das Cover ist doch echt der Killer, oder?
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2014
Die meisten Lieder sind ziemlich gut (Neon Knights, The Mob Rules, I oder das Metallica Medley -ganz stark). Das arme "The Last In Line" und "Straight Through The Heart" wurden doch ziemlich verhunzt. Künstlerische Freiheit ist ja ganz schön. Aber Flötengedudel bei Dio? Ronny würde sich wohl im Grab rumdrehen. Deshalb nur 4 Sterne. Der Rest ist aber nicht schlecht. Und "This Is Your Life" von Ronny selbst? Ganz großes Kino. Was für eine Stimme. Da merken wir Metallfans mal wieder, was wir für immer verloren haben. Gänsehaut pur.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Bei Cover- und Tributeversionen bin ich ja immer ein bisschen skeptisch. Oft schon wurden Songs von bekannten Bands mit 2 - 3 Sängern, diversen Studiomusikern relativ lieblos heruntergespielt und erreichen nicht annähernd die Qualität des Originals. Um so mehr hat mich das Ergebnis dieser CD - Ronnie James Dio - This Is Your Life erstaunt:

Viele ehemalige Freunde, Weggefährten und Mitmusiker von Ronnie James Dio, der zu den größten Hardrocksängern aller Zeiten gehörte, haben sich bei den Tribute / Coverversionen mächtig in das Zeug gelegt und mit viel Liebe an die Arbeit gemacht. Sämtliche Künstler drücken den Songs ihren ganz eigenen Stempel auf, ohne das aber die Songs an Wiedererkennungswert verlieren oder schlechter als das Original werden.
Besonders hervorzuheben ist das Ronnie Rising Medley "A Light In The Black", "Tarot Woman", "Stargazer", "KIll The King") von Metallica.Die Jungs spielen die Songs in ihrer ganz typischen Metallicaspielweise, als wären es Songs die man bei den Aufnahmen von "Kill Em` All" oder "Ride The Lightning" vergessen habe, auf die Alben zu pressen. Motörhead rotzen sich mit Sänger Biff Byford von Saxon durch "Starstruck" und man meint Rainbow habe sich mal eben mit Lemmy und Biff verstärkt.
Killswitch Engage drücken "Holy Diver" einen mächtigen Heavy Metal Stempel auf - die kleinen Death Metal Einlagen sind gewagt, die Melodie geht aber nicht verloren und nach ein oder zweimal durchhören findet man das gar nicht mal so übel (bin definitiv kein Death Metal Fan). Eine erfrischende Version des alten Klassikers.
Gewagt aber irgendwie interessant ist auch das Flötensolo bei "The Last In Line", interpretiert von Tenacious D.
Gute Versionen liefern auch die Scorpions mit The Temple Of The King, Anthrax mit "Neon Knights" oder Doro mit "Egypt" (The Chains Are Wrong) ab. Die Sängerin von Halestorm röhrt klasse bei "Straight Through The Heart" und Glenn Hughes legt schon fast etwas Soul in seine Version des alten Rainbow Stückes "Catch The Rainbow".
Etwas enttäuscht war ich von Rob Halfords Version von "Man On The Silver Mountain". Der Oberpriester sing hier fast durchgehend sehr tief und ziemlich langweilig, nur zum Schluß des Stückes fängt er an, mit seiner Stimme zu variieren, was für meine Ohren dann endlich richtig geil klingt. Das hätte der gute Rob schon viel früher bei dem Song machen müssen, aber er hat auch altersbedingt Schwierigkeiten beim Hochsingen - vielleicht hält er sich deshalb so zurück.
Die instrumentale Begleitung ist bei allen Songs auf hohen Level. Die Gitarristen geben bei den Solos durch die Bank ne gute Note ab. Das Wiederhören dieser Klassiker in neuen Klanggewändern macht Spaß und garantiert sogar Gänsehautschauer. Auch wird mir wieder bewußt, was für tolle Songs, mit so wunderbaren Gesangslinien dieser kleine Mann mit der riesigen Stimme geschrieben hat.

Fazit: Alle Songs wurden wirklich leidenschaftlich eingespielt und viele haben einen richtig neuen "Anstrich" bekommen.Ein äußerst gelungenes Tributealbum - eine Homage an einen ganz großen Hardrocksänger, der leider viel zu früh gestorben ist.
Für alle DIO Fans ein Muß, Neueinsteigern empfehle ich aber unbedingt auch die Originalscheiben wie z.B. Holy Diver, The Last In Line, Sacret Heart, mit Rainbow - Long Live Rock `n` Roll, Rising; mit Black Sabbath - Heaven And Hell, The Mob Rules, und viele mehr zu kaufen
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2015
Was soll man hier noch groß schreiben? Es ist fast alles gesagt. Die Trauer um Ronnie hält weiter an, aber dieses Tribute-Album ist eines der besseren Sorte - selbst Klaus Meine weiß hier zu gefallen mit dem Temple of the King. Egypt - The Chains are one: ein epischen Beitrag von Doro und ihrer gnadenlosen Band! Auf dieser Scheibe ist kein Ausfall zu verzeichnen, sie steigert sich bis zur letzten Minute, in der Ronnie noch einmal selbst persönlich zu hören ist. Davor jedoch die größte Darbietung - dem Meister gehuldigt: Das Metallica Medley. Grandious, Einzigartig, Perfekt. Danke hierfür an Lars und Co.!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Tribute Scheiben sind eigentlich nicht mein Ding. Meistens nicht sehr kreativ und langweilig. Doch hier ist alles anders. Sehr interessante Cover des Meisters werden hier geboten. Vor allem das Medley von Metallica lies bei mir das Kinn herunterklappen. Hammer! Ganz toll finde ich auch, dass die Einnahmen an die Krebsstiftung gehen. RIP Dio, we miss you!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 29. März 2014
Dio ist auch nach seinem Tode schlicht nicht aus der Metalszene wegzudenken, wie groß der Respekt vor dem kleinen Sänger mit der großen Stimme ist, das sieht man wer sich alles auf dem Dio Tribut Album This Is Your Life verewigt hat. Vom Cover des Albums schauen einen Scott Ian, Doro, Rob Halford, James Hetfield und andere Akteure aus der Metal Szene an.

Mit Coveralben ist es ja immer so eine Sache, manchmal schießen die Künstler beim Aufnehmen der Coverversionen etwas über das Ziel hinaus. Bei This Is Your Life ist dies nicht so. Man hält sich weitestgehend an das Original. Wenn man dann vom Original abweicht, dann so, dass es Spaß macht. Als Beispiel mag hier die coole Version von “The Last In Line“ sein, welche von Tenacious D mit einem Flötensolo versehen worden ist. Auch “Rainbow In The Dark“, welches von einem Starensemble eingespielt worden ist, klingt in dieser modernen Version ziemlich überzeugend.

Auch Halestorms Version von “Straight Through The Heart“ klingt ziemlich fett. Einen großen Anteil daran hat wohl die Sängerin der Band. Highlight des Albums ist für mich “Starstruck“, welches von Motörhead mit Biff Byford als Sänger zum Besten gegeben wird. Dafür versemmeln Killswitch Engage “Holy Diver“ aber ziemlich. Auch das Medley welches Metallica beigesteuert haben kann sich hören lassen.

Die Plattenfirma verkauft das Album mit dem Hinweis, dass die Coverversionen bisher unveröffentlicht sind, dies stimmt so nicht, denn das oben erwähnte “Holy Diver“, Doros “Egypt (The Chains Are On)“ und Adrenaline Mobs Version von “The Mob Rules“ war auch schon auf einem Tonträger zu finden!
Am Ende gibt es Dio mit dem titelgebenden Songs “This Is Your Life“ zu hören

Der Erlös dieses Tribute Albums fällt dem "Ronnie James Dio Stand Up And Shout Cancer Fund" zu.

Empfehlung!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2016
Bei Tribute CDs bin ich manchmal skeptisch. Gibt ja schon so viele am Markt. Aber diese CD kann man beruhigt kaufen. Geniale songauswahl, geniale Bands. Super abgemischt.
Habe dir cd jetzt ca 100x angehört - sie wird einfach nicht langweilig.
Kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Ein einziger Spaß - eigentliche Motivation für den Erwerb war die Spende an den Cancer Fund.
Aber die CD funktioniert an sich funktioniert ganz gut, die Covers sind echt nett gemacht und es sind viele verschiedene Metalbands dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden