flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 12. April 2016
Ich habe sehr lange mit dieser Serie geliebäugelt und mir dann am Wochenende den ersten 1. Teil gekauft und sofort angefangen zu lesen.

Was soll ich sagen? Den Schreib- und Erzählstil fand ich gut, die Story hat mir gefallen was aber vorrangig an den tollen Figuren wie Delsin (Rough) und Camille und deren tollen Freunden gelegen hat. Die Figuren haben Charakter mit Ecken und Kanten, wirken lebhaft und glaubwürdig. Die Story ist teilweise witzig, dann wieder sexy und manchmal auch dramatisch. Sie hat mich auf jedenfall Neugierig auf die Fortsetzung mit Avery gemacht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juli 2015
Rough, mit dir hat alles angefangen... die Sucht nach der Coral Gables Reihe...

Der Klappentext gibt einen guten Einblick in die Geschichte von Cam & Delsin und mich hatte es so neugierig gemacht, dass ich gleich zugreifen musste...und nun ein Coral Gables Junkie bin...

Drucies Schreibstil ist einfach flüssig und erfrischend. Beim lesen von Delsin und Cam schwankt man ständig zwischen schmunzeln, knurren und einfach rrrrr. Ich stehe ja absolut auf Bad Boys, die sich einfach von anderen abheben und ja Delsin ist so einer... Cam ist für mich auch ein verdammt starker Charakter. Taff steht sie ihre Frau und die Dialoge zwischen den beiden: DER BURNER

Für mich ein absoluter SUPER Start einer tollen Reihe!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. März 2016
Die Protagonisten wirken eher zwischen 13 und 16 Jahre alt, ich kenne keinen in dem beschriebenen Alter die so überspitzt dramamässig reagieren. War sicherlich ein Fehler mit dem 1. Band anzufangen, meist steigern sich Schrifsteller im Laufe der Zeit.
Trotzdem bleibe ich bei 4 Sternen, der Schreibstil ist gut und solche märchenhaften Liebesgeschichten erfreuen jedes Mädchenherz :)
Ich bleibe dann bei " Märchen " für erwachsene Frauen * gg*
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juni 2016
Super Auftakt zur Serie :) Ich habe seit diesem Buch jeden Nachfolger regelrecht verschlungen :) Bitte mach so weiter - die Jungs und Mädels aus Coral Gables sind einfach spitze:)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juni 2016
Es war mein erstes Buch von dieser Autorin und ich war sehr begeistert.
Das Buch war flüssig zu lesen und man konnte es nicht weglegen.
Die Protagonisten haben mir sehr gefallen und man konnte sich gut in sie hineinversetzen.
Immer weiter so. :-)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. August 2014
Delsin der "Frauenheld" schlecht hin, reich, gut aussehend, skater, der sein Leben einfach nur genießen will was auch einschließt mit vielen Frauen zu schlafen aber ja nur einmal und keine Gefühle einlassen...bis er Camille trifft die einen gemeinsamen Freund haben Ave deswegen haben sie auch "leider" miteinander zu tun.
Camile ist nicht wirklich auf Delsin zu sprechen da er 2 Freundinnen von ihr total verarscht hat bzw eben mit ihnen im Bett war und dann fallen lassen hat und lässt ihn das deutlich spüren.
und Ja wirklich sie lässt ihm das echt spüren, was sie für Sprüche hat oder ihm immer wieder Konter gibt, toll echt 1.fand ich er hats mal verdient und 2. es war einfach witzig musste echt schmunzeln.
Und doch oder genau deswegen weil sie ihm nicht ausstehen und konter gibt, lässt er sich nicht abwimmeln von ihr. Was er macht hat echt was vom stalken aber irgendwie auch süß, und ja was soll man sagen es kommen dann doch noch Sympathie auf und irgendwie verlieben sie sich auch noch ineinander was leider nicht immer so einfach ist....

mein Fazit: Ich fand das Buch echt süß und witzig, die Geschichte war einfach süß die Veränderung bei Delsin war toll, genauso war mir Camille total sympathisch die Spitznamen wie Sweety, Blümchen.....war auch witzig :) alle andere Nebencharakter und der Schreibstil fand ich auch gut. Also zusammengefasst ein tolles Buch was ich nur empfehlen kann :)))
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Rough ist Teil 1 zu einer Serie, die man mit O. C. California vergleichen kann.
Es geht um eine Reihe von College-Kids im sonnigen Miami, Florida. Hier im speziellen um die Studentin Camille Brooks (von allen Cami genannt), die Avancen von dem Skater Delsin Rough erhält. Delsin ist der beste Kumpel von ihrem besten Freund Avery, der anfangs nichts davon hält die beiden bekannt zu machen. Mit der Zeit ändert sich jedoch seine Meinung und die Lovestory kann starten. Da Delsin einen berühmten Vater im Bereich Profi-Skaten hat, fliegen ihm die Frauenherzen nur so zu. Es gibt viele, die er während der Beziehung zu Cami abzuwehren versucht, bis Cami ihn eines Tages mit so einem Groupie in eindeutiger Aktion auf dem Schoß erwischt. Hier ist der Wendepunkt zum Liebeskummer vorprogrammiert und Cami flüchtet für die Ferien erst mal in ihre Heimat Austin, Texas. Kann Delsin das Vertrauen von Camille zurück gewinnen?
Ein schöner Beginn einer tollen Reihe, die nicht nur Probleme mit der Liebe anspricht. In den Folgeteilen erfährt man auch immer mehr zu den jeweiligen Protagonisten, jede Geschichte ist dennoch in sich abgeschlossen.
Viel Spaß beim Lesen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. September 2014
Rough ist eine wunderbare Liebesgeschichte mit höhen und tiefen!
wer würde nicht selber gern in so einem buch die Hauptrolle übernehmen?

bei der coral gables Serie, heißt es zwar, dass man die Bücher einzeln /durcheinander lesen kann, aber wenn man ehrlich ist, sollte man diese schon nacheinander lesen....

da ich avery, den zweiten auch schon gelesen habe, finde ich, dass man die REIHENFOLGE einhalten sollte!!
auch wenn man weiß, dass die geschichte ein happy end haben wird, ist es dennoch nicht von Vorteil, wenn man weiß, dass sie bereits glücklich sind...nimmt einem die spannung
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juli 2014
Seit dem ich die erste Seite im Auge hatte, war ich von Camille begeistert. Gut, sie schlägt sehr gerne aber an sich hat sie einen tollen Charakter. Sie sagt frei raus was sie denkt. Sie spielt niemanden vor jemand zu sein, der sie nicht ist. Sie hat manchmal echt geile Sprüche drauf, die mich zum lachen bringen. Selten schaffen es Bücher, mich zum lachen zu bringen. Ebenso fand ich es süß, dass Delsin und Ave immer den drang hatten Camille zu beschützen. Das Beste Beispiel war, wo sie zu dritt gekocht hatten oder eher gesagt zu zweit und danach Bier getrunken haben. Selbst als Thalia nach Camille's Fake SMS angerufen hat, hat Delsin Camille nicht gehen lassen und das fand ich wirklich süß. Sofort war ich etwas neidisch ^^ geweint habe ich als Camille abgehauen ist und Delsin so verdammt traurig und niedergeschlagen war. Tränen flossen Minuten lang - Seiten lang :0 *Schnief* *-* Am besten hat mir dass Ende gefallen *-* . Ich kann nicht anders als dem Buch die Volle Sternen Anzahl zu geben. Ich fand es nah zu perfekt. Das einzige was mich nervte war das ewige Wort „Blümchen" aber darüber kann man hinweg sehen ^^ Hoffe bald den zweiten Band lesen zu können <3 und danke an Drucie, für die tolle Story. Da hat sich die Nacht echt für gelohnt ^^
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Juni 2015
Ich wollte, nachdem ich den 11. Roman aus der Buchreihe gelesen hatte, dem 1. eine Chance geben. Meistens ist ja das erste Buch das Beste ... meistens.
Dass in dem Buch innhaltlich nichts neues sondern eher "das Übliche" gebracht wird, stört mich nicht. Dafür aber die farblosen Charaktere und die nichtssagenden Dialoge. Die Protagonistin ist außerdem auch sehr anstrengend und mir von anfang an nicht besonders sympathisch gewesen. Ich hatte mich aufgrund des Klappentextes auf spritzige Schlagabtausche, Sarkasmus und viel Knistern zwischen den Protagonisten gefreut. Davon kann leider keine Rede sein.
Wenn man nicht viel Kreativität in die Geschichte steckt, dann müssen die Charactere, Dialoge und die Beschreibung der Stimmungen, Gefühle und zwischenmenschlichen Begegnungen überzeugen. Wenn dem nicht so ist, hat man am Ende nur gefüllte Seiten, aber keinen Roman.
|0Kommentar|Missbrauch melden