Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17



am 2. Juni 2014
Habe das englische Buch gelesen, war sehr begeistert und habe an mir selbst ausprobiert, was passiert, wenn man pro Tag, auf 2 Portionen verteilt 2 TL Natron in Wasser mit Zitronensaft konsumiert, der Ph-Wert meines Urins verbesserte sich innerhalb 3!!!!!!Tagen von 5,0 auf 7,5 und die Schmerzen in meinen Gelenken gingen stark zurück.
LEIDER WURDE IN DER DEUTSCHEN ÜBERSETZUNG BACKPULVER STATT NATRON GESCHRIEBEN. Das ist insofern irreführend, weil in Österreich und sicher auch in Deutschland im Backpulver auch andere (für die Therapie unpassende/schädliche?)Inhaltsstoffe enthalten sind. In Amerika ist im Backpulver nur Natron. Reines Natron gibts sehr günstig in jeder Apotheke oder im Versandhandel. es gibt im Supermarkt auch kleine Natronpäckchen, die liegen meistens gleich neben den Backpulverpäckchen. Jutta Schönemann
77 Kommentare| 422 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2016
super Toll zum lesen wird nicht langweilig und man lernt viele neue Sachen wieder dazu wie man den Körper basisch hält.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juni 2017
Klasse Buch, sehr hilfreich und wichtig! Dinge, die uns wohlweislich aus ärztlicher Sicht vorenthalten werden werden genannt. Mehrere Ärzte sagten mir auf Nachfrage "Ja, das ist uns bekannt. Es hilft auch". Aha, und warum stößt man nur durch Zufall darauf?
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2018
also ich beschäftige miche sehr viel mit solchen themen, schon rein beruflich, ich hab mich auf chronische schmerzzustände spezialisiert.
es ist endlich mal ein buch dass das natron richtig gut beschreibt, was es kann bzw. in wie weit es wirken kann. für laien an manchen stellen sehr fachlich aber trotzdem sehr gut zu lesen. es wird gut beschrieben wie es wirkt, warum es wirkt und so gut ist für uns und wie man es einsetzen kann und was bei einem solchen thema natürlich nicht fehlen darf, es ist durch zahlreiche studien bestätigt und mit bsp. gut erklärt worden.

also im großen und ganzen! auf jedenfall kaufen, gut durchlesen. jedemenge natron besoorgen und los gehts!!!

viel freude beim lesen und gesund werden!!!!! ;-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. November 2016
Ein sehr interessantes Buch, speziell für mich als Arzt der sich sehr für alternative und auch komplementäre Heilmethoden interessiert. Gleichzeitig entdeckte ich dieses Buch zur rechten Zeit, kurz bevor ein geliebter Mensch die Diagnose metastasiertes Prostata-Ca erhielt.

Das Buch selbst ist sehr gut geschrieben. Man liest es flüssig, es gibt nichts, was man sich mühsam "erarbeiten" muss und es bleibt vom Anfang bis zum Ende kurzweilig. Dafür ***** , sprich 5 Sterne.

Die Methode selbst ist für mich fragwürdig wie das Thema Säure-Basenhaushalt etc insgesamt. Der Körper, jede Zelle für sich ist ein Wunder und er schafft es, sich an die rauesten Bedingungen anzupassen mit seinem Redox-System, seinen diversen Puffersystemen etc.
Gleichzeitig gibt es so viele Methoden gleichzeitig, die Wunder "versprechen". Vor Jahren schon habe ich für mich festgestellt, dass jeder Mensch seine individuelle Heilmethode braucht, nämlich die, an die er glaubt - die, die seine Realität mit gestaltet. Der gemeinsame Nenner aller erfolgreichen Therapien ist der eigene Mind...
Der Ansatz dieser Behandlung ist trotzdem ein interessanter. Aber kommt der Wirkstoff, nämlich die Base, wirklich bis zum Tumor? Der Körper selbst ist nie übersäuert (für mein Gefühl!!), lediglich dort, wo sich pathologische Prozesse abspielen. Nun mag der Körper auch nicht "untersäuert" sein und sollte, wenn er klug ist, Stoffe wie Hydrogencarbonat auf der Stelle puffern. Denn eine Alkalose ist genauso gefährlich wie eine Azidose.
Und wenn man sich auf diese Behandlung einlässt, gibt es vieles noch zu beachten bzw zu bedenken - wie auch im Buch beschrieben. Kalium müsste dringend substituiert werden. Nur was, wenn die Person mit ACE-Hemmern, AT II-Antagonisten oder anderen Medikamenten, die den Elektrolythaushalt beeinflussen, einnehmen. Was ist mit Protonenpumpenhemmern, also Säureblockern "für" den Magen? Solche Fragen mangels Erfahrung selbst ich mir als Arzt nicht vollständig beantworten. Leider weiß ich, dass PPI's, also Säureblocker wie Pantoloc, Nexium etc völlig unsinnigerweise wie Vitamintabletten verschrieben werden... was heißt, mehr noch. Viele viele Fragen. Da stehe ich mit meiner Meinung in der Mitte zwischen Pro und Kontra. Ich kenne halt zu viele Menschen, die sich ohne all diese Therapien vom Mythos "Krebs" erholt haben, alleine schon durch den Glauben an sich, durch die Sichtweise an das Schöne im Leben, durch das Loslassen von Ängsten, oder vielleicht durch eine neue Lebenssinn- bzw Umstellung. Jedoch.. leichter als gesagt, wenn man selbst betroffen ist.

Daher bin ich dieser Möglichkeit einer Behandlung erst einmal offen, teste sie an mir, ehe ich sie an diesen geliebten Menschen weitergebe - wenn er das möchte. Mein Zugang im Allgemein ist es, dass es keine Zufälle gibt und dass sich ständig neue Türen öffnen. Mann muss sie nur sehen können. Und die Art und Weise, wie dieses Buch mich gefunden hat, ist beeindruckend schön, dass ich diese Tür nicht gleich wieder verschließen möchte.

Meine Rezension soll keinerlei Wertung, Kritik oder Anzweiflung sein. Vielleicht nur Denkanstöße, dass man das, was man tut, bewusst tut und den Überblick bewahrt (wie zB einer etwaigen Hypokaliämie begegnen..)

Das Buch habe ich übrigens in Windeseile durchgelesen und Interesse für Neues geweckt. So bin ich jetzt schon wieder am Thema Jod etc ;)

Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir. Viel Spaß beim Lesen. Und viel Vertrauen an die SelbstheilungsKRAFT!!
22 Kommentare| 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 2016
Ich habe dieses Buch gleich 2x gekauft um eines einer krebskranken Freundin zu schenken. Entscheiden kann natürlich nur jeder selbst was er tut mit diesem Wissen in der Hand. Sie hat sich operieren und bestrahlen lassen und hat gleichzeitig Natron eingenommen. Im Moment geht es ihr sehr gut.
Mich selbst hat diese ganze Problematik interessiert. Wenn ich an die vielen Menschen denke, die uns schon in die ewigen Jagdgründe vorangegangen sind nur weil ihnen niemand mehr helfen konnte, könnte ich heulen. Jetzt erst kenne auch ich die Zusammenhänge und es ist schon erstaunlich was man mit Natron doch so alles machen kann. Ich nehme es regelmäßig morgens 1/2h vor dem Frühstück ein (1/2 Tel. Natron, 1/2 EL Zitrone und wenn es aufhört zu schäumen mit Wasser auffüllen). Meinen ph-Wert habe ich bis auf 7 getrieben und dann wieder auf 6,5 fallen lassen. Wie man es machen muss steht in dem Buch. Besonders beeindruckend fand ich die Schilderung eines Patienten der an Prostatakrebs mit metastatischem Befall des Kreuzbeins und der linken Beckenschaufel litt. Vor der Behandlung hatte er einen PSA Wert von 22,3. Mit Zuckerrohrmelasse und Natron schaffte er es in 11Tagen bis zu dem Befund:" Keine überzeugenden Beweise für ossäre Metastasierung gefunden. Der neue PSA Wert betrug 0,1. Irgendwie freue ich mich tierisch, wenn ich an die dummen Gesichter im Krankenhaus denke. Man kann doch wirklich nichts verlieren, aber alles gewinnen.
11 Kommentar| 118 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2016
Dieses Buch sollte wirklich jeder gelesen haben. Denn es behandelt nicht nur die Krankheit Krebs, sondern auch viele andere Symptome. Es zeigt außerdem wie man sich mit einfachsten Mitteln entgiften und entsäuern kann. Absolut empfehlenswert.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. August 2017
Sehr gut geschrieben und auch sehr hilfreiche tipps
Gerade weil mein Mann durch den magenkrebs metastasen im ganzen Oberkörper hat und sich nicjt gern durch die chemo komplett vergiften lassen. Die Tipps sind sehr hilfreich und auch einfach um zusetzen
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juni 2017
Für alle interessant, die etwas für ihre Gesundheit machen möchten und ihre Gesundheit auch selbst in die Hand nehmen wollen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2017
Es ist ein sehr informatives Buch. Ich könnte nicht genug davon bekommen. Über diese Behandlungsmethoden kann man nicht genug lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)