Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken 8in1 Promotion Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
39
4,4 von 5 Sternen
Version: Deluxe Edition|Ändern
Preis:12,99 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2014
WildStar ist ein reinrassiges MMO, was das Genre nicht neu erfindet, aber vieles besser macht. Es kommt nicht von ungefähr, dass die Gründer des Entwicker Studios Carbine auch ein paar ehemalige Blizzard-Mitarbeiter in ihren Reihen haben. Technisch gesehen orientiert sich WildStar an dem Klassiker World of Warcraft: Bereits zu Beginn sind alle wichtigen Raffinessen vertreten, die World of Warcraft erst nach und nach etabliert bzw. gemeistert hat.

Versteht mich nicht falsch, World of Warcraft habe ich jahrelang gespielt und wirklich viel Spaß damit gehabt, auch heute noch ist WoW ein Einsteiger-freundliches und inzwischen auf Casual-Gamer ausgelegtes MMO. WildStar hingegen lässt die Tugenden aus der Anfangszeit von WoW hoch legen, nämlich einen gewissen Schwierigkeitsgrad bewusst im Spiel zu haben. Warum ist das so gut? Weil dadurch Herausforderungen entstehen an denen man wachsen kann, die vielleicht andere nicht absolvieren und man somit seine eigene einzigartige Heldengeschichte erschaffen kann. Mich hat es in vielen MMOs eben sehr gestört, dass man im Einheitsbrei der Quests und Belohnungen untergeht.

WildStar hingegen macht da vieles richtig und zeigt anderen MMOs da gerade was Sache ist:

- Housing: Man kann da auf seinem Grundstück hunderte von Deko-Gegenständen platzieren, kleiner Helfer fürs Mining, Farmen, usw. Und dann kann man obendrauf in einem von vielen Häusern bis zu 800 Deko-Gegenstände platzieren und so das ganze Haus umbauen. Ja, Du kannst sogar eigene Mini-Dungeons bauen. Und das beste ist, es funktioniert und es macht Spaß (mein Char ist inzwischen schon stolze 27 Level alt und hat schon einige Souveniers nach Hause gebracht).

- Kostüme: Nein, keine Theater-Kostüme. Sondern man kann beliebige Klamotten als "Köstüme" definieren und so ist man dann für andere zu sehen. Ich habe aktuell 4 Sets an Kostümen und kann sie sogar noch unterschiedlich einfärben. Selbst mein Mount (Reittier) kann ich "pimpen".

- PVP: Du hast eine Gilde? Dann baut Euch euer eigenes Schlachtfeld auf dem man sich dann mit max. 40 anderen misst.

Das waren nun nur ein paar Beispiele für das "Individualisieren", was andere MMOs so nicht anbieten.

Kommen wir zum Tagesgeschäft: Questen, Dungeons, Raiden, PVP. Standard? Jap. Aber hier gibt es noch Abenteuer, Herausforderungen und Pfad-Missionen, und Secrets (und das alles schon teilweise ab Level 1). Und wenn man dann Level 50 erreicht hat, dann macht man als Veterane weiter und kann viele der eben aufgezählten Dinge in einem höheren Schwierigkeitsgrad durchspielen

Dann ist da noch das Kampfsystem. Das ist nicht zwingend super neu, dass hat es sicherlich in Ideen und Teilen woanders gegeben. Aber WildStar hat recht lange daran geschraubt und es hat sich gelohnt. Vorbei sind die Zeiten wo man sich beim Questen stumpf vor den Mob (Gegner) stellt, ihn anvisiert und danach nur noch ein paar Tasten drück. Bei WildStar ist es zum Glück nicht so langweilig, sondern es ist immer eine Herausforderung. Du musst 1) selber zielen, 2) den gegnerischen Attacken ausweichen und 3) besondere Attacken der Gegner unterbrechen - sonst liegst Du schneller unter der Grasnarbe als Du "'Keks" sagen kannst. Klingt jetzt nach schwer? Es ist nicht wirklich schwer, nur eben nicht mehr so leicht. Dabei helfen einem farbige Markierungen auf dem Boden . Blau = gut, Rot = Tot. Also geht man aus den roten Sachen einfach raus und sorgt dafür, dass die Gegner in den blauen Sachen stehen, um sie zu treffen. Und nach meinen bisherigen Erfahrungen haben alle Gegnertypen aus allen Level-Bereichen wirklich viele unterschiedliche Attacken drauf, also wie gesagt, es wird nicht langweilig.

Dann ist da noch der Witz den WildStar konstant hoch hält. Die Story und die Quests sind oft mit einem Augenzwinkern geschrieben und es gibt viele Anleihen an Film, Buch, Musik und TV. Mit Level 10-13 bekommt man z. B. eine Quest, in der man zu einer Bergbaumine auf einen Mond muss, dort scheinen sich Parasiten der Minenarbeiter bemächtigt zu haben. Wer jetzt schon nerdig an Aliens denkt, der liegt richtig.

So könnte ich noch einen ganzen Schwung mehr erzählen, was einfach den Rahmen sprengt. Ich bin, wie man merkt, wirklich begeistert.

Zur Grafik noch ein paar Worte: Sie ist teils wirklich quitsche-bunt, aber es passt ins SciFi-Setting gut herein und ist nicht viel schlimmer als World of Warcraft ;) Zudem mag ich den Comic-Stil ganz gern, denn seien wir mal ehrlich, wenn ein MMO bisher mit "foto realistischer" Grafik daherkam, naja, das war es dann eben selten. Bei dem Comic-Look lässt man sich viel mehr auf das Setting ein und den Rest macht halt die Phantasie. Das ganze ist zudem zeitloser und wirkt nicht nach ein paar Jahren vom technischen Stand her veraltet (siehe WoW, das sieht immer noch brauchbar aus, klar die schrauben auch jedes Jahr an der Grafik).

Dieses Game ist für mich ein Geheimtipp an all diejenigen, die schon WoW-Erfahrung haben und nach etwas gleichwertigem suchen, was nicht nur "mal" sondern einen ganz gehörigen Batzen frische Luft in das angestaubte Genre weht. Aber auch für MMO-Neulinge oder anderer MMOs ist dies ebenfalls ein Geheimtipp.

Ein Tipp noch: Falls Ihr jemanden kennt, der sich das Game gekauft hat, fragt ihn mal ob er vielleicht einen Gästepass für Euch übrig hat. Dann testet das Game an und macht Euch selber ein Bild. Oder schaut Euch ein paar Let's Plays auf YouTube an, sucht z. B. da einfach mal nach "WildStar Let's Play Deutsch" - da werdet Ihr einiges finden.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
Gekauft pünktlich zum Release 2014, nach einem Monat aus privaten Gründen aufgehört und nun vor kurzem wieder angefangen. Dank den 10 Gratistagen musste ich auch nicht direkt zu einem Abo greifen und es ist durchaus möglich, innerhalb dieses Zeitraums genug Ingamewährung zu verdienen, um sich damit auch Spielzeit kaufen zu können (7. 5. 2015 ca 28 Platin für 1 C.R.E.D.D.). Wer es also darauf anlegt, muss außer den Anschaffungskosten keinen Cent mehr investieren.

Nach diesem einen Jahr Pause hat sich viel getan, es ist reichlich Content vorhanden, das Housing ist so ziemlich das umfangreichste, das ich bisher gesehen habe und der Humor hat mich oft zum lachen gebracht. Als Neueinsteiger sollte man darauf achten, sich möglichst bald eine Gilde zu suchen, sonst könnte einem das Spiel leerer vorkommen als es ist. Ebenfalls empfiehlt sich ein Blick auf reddit, da diese einen kompakten Neulingsguide haben. Verrückt, bunt und ein Haufen Spaß ist hier drin :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
Guten Tag,

Zum Spiel:
Die Grafik ist einfach Bombe!
Man kann im laufe dieses Spiels fast sein eigenen Quest weg gehen.....
Es gibt viele verschiedene Charaktere die man rein nach Größe, aussehen und Hautfarbe (Äußerlich) erstellen kann...
Außerdem noch die Stimme....

Es fallen Monatlich zwar kosten an aber die lohnen sich für dieses Spiel......

Zum Inhalt der Wildstar Deluxe Edition:

Die Gegenstände sind nur Ingame verfügbar

-->Exklusives Eldan-Hoverboard
Um hypermodern durch die Welt zu crusen.
-->Einzigartiger Eldan-Spieler
Um eure Legende zu verlautbaren.
-->Augmentationskotüm
Um euren glanzvollen Körper zu schmücken.
-->Leutende Eldan-Farbe
Um euren mühsam errungene Kleidung zu individualisieren.

MfG. Tobias
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Ein MMO in allen Fassetten zu beschreiben und bewerten würde hier den Ramen sprengen. Daher gebe ich hier eine kleine Pro/Contra Liste meiner(!) Spielerfahrung. Ich habe seit der Beta gespielt die Maximalstufe 50 mehrfach erreicht.

Pro:
Wildstar hat das beste Kampfsystem das ich jemals gesehen habe (Free form targeting). Man muss nun eigenständig die Gegner anvisieren. Dabei helfen einem farbige Telegraphen. Ein blauer Telegraph gibt deinen Schadensbereich an, ein roter den eingehenden Schaden und ein grüner Telegraph eingehende (und ausgehende) Heilung. Wenn die bunten Felder auf dem Boden stören, kann man sie entweder ganz entfernen, nur die Ränder anzeigen oder auch die Transparenz einstellen. Top! Durch eigenständiges Ausweichen per doppel tab auf die Bewgungstasten und kreative movement skills der Klassen, wird ein gutes/schnelles/aufregendes Kampfsystem geschaffen. Dies gilt für PvP und PvE. Reines "grinden" / "farmen" von Monstern wirkt daher nicht so monoton wie es bei vielen anderen (insb. tab targeting) Games der Fall ist.
Die Animationen der Charaktere sind ausgezeichnet. Der Comic Style wirkt zwar zunächst etwas infantil, aber nach kurzer Zeit merkt man wie stimmig alles ist. Die Zonen zum Questen und Leveln besitzen so gut wie immer eine ausgereifte Atmosphäre. Soundtracks und Soundfiles sind gut gelungen. Die Levelpahse 1-50 dauert zwischen 38 Stunden und 90 Stunden; je nach Spielstil. Das ist vollkommen ausreichend. Dungeons und Adventures sind sehr herausfordernd und sterben liegt an der Tagesordnung, doch das trübt den Spielspaß nicht. Mit dem Housing kann man sich einige Stunden beschäftigen, da man wirklich jedes Objekt skalieren, rotieren, platzieren...kann, sodass die verrücktesten Welten kreiert werden können. Das Raiding in Wildstar ist ausnahmslos genial. Die Telegraphen der Gegner nehmen verrückteste Formen an, die so manche 20er oder 40er Gruppe zum Verzweifeln gebracht hat. Zudem gibt es fast jede Woche Hotfixes und kleine Patches die Bugs beheben und versuchen das Balancing der Klassen o.Ä. zu verbessern. Game Time kann für Gold ingame von anderen Spielern über ein separates Auktionshaus gekauft/verkauft werden. Dabei wird immer das Höchste Gebot und das niedrigste Angebot angegeben, was ein Service!!

Contra:
Für Casual Spieler die Abends 2-3 Stunden mal spielen möchten wird auf Maximalstufe nicht viel geboten. Zwar wird man auch als Casual Spieler von 1-50 seinen Spaß haben, aber da die Questgebiete ab ca. Level 14 nicht mehr variieren (vorher jeweils 2 Startgebiete pro Fraktion), ist die Levelphase spätestens nach dem zweiten 50er recht langweilig. Zwar kann man auch alleinig durch PvP Leveln, doch dies ist sehr langsam. Zudem hat man zwischen LvL 1-50 nur 2 Dungeons und ca. 4 Abenteuer für "nebenbei". Das Problem ist zudem noch Mitspieler dafür zu finden, da es dort weder viel EP, noch Equipment gibt. Es gibt noch einige Balancing Probleme im PvP und PvP-Equipement; diese sind aber eher gering. Zwar sind die 6 Klassen gut designed, doch fehlt etwas Tiefe in der Individualisierung seiner Skills. Es laufen noch zu viele Spieler mit den selben Skills/VIPs (sowas wie Talentpunkte) rum, weil es einfach nicht anders geht. Dies wird vielleicht mit kommenden Updates/Addons irgendwann verbessert.

Fazit: Wildstar ist definitiv zu empfehlen. Ob Hardcore Raider, oder Casual Gamer, man wird definitiv einige Stunden Spielspaß haben. Dennoch sollte man beachten dass für Casual Gamer im End-Content (noch) nicht viel geboten wird. Einen Monat mal anspielen sollte man WIldstar als MMO Fan aber auf jeden Fall; einfach um das tolle Kampsystem kennen zu lernen. Die Player Base liefert gute Ideen für die Zukunft von Wildstar und Carbine Arbeitet an neuen Inhalten. Nach einem "Test" Monat sollte aber klar werden, dass Wildstar ein riesiges Potential besitzt, welches nur noch nicht ganz genutzt wird.
[Und wenn es einem doch nicht gefällt, ist man nun im Besitz einer optisch außergewöhnlich gut gelungenen SteelBox!]
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2014
Also ich spiele Wildstar jetzt ca 3 wochen und bin super zufrieden.
Bin seit ner knappen woche auf lvl 50 und man muss sagen die haben sich richtig mühe mit dem endgame gegeben.

Alles im allem bin ich sehr zufrieden!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2014
Endlich kann ich mich als Mädchen mal richtig vergnügen. Ein schönes Baumhaus bauen oder die Wände des eigenen Zuhauses
in rosa streichen? Kein Problem! Schön mit Kuscheltieren alles dekorieren und Pflanzen.
Dabei geht es in dem Spiel gar nicht "nur" um Housing :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2014
... für mich.

"Nein Kollege. Dieses Kunderbunte Kinderspiel werde ich nicht spielen" sagte ich einst zu einem Kumpel von mir.

Ein bisschen war die MMORPG Luft bei mir schon raus! Googlte nach kommenden MMORPGS.
Ein ausgelutschtes Spiel folgte dem anderen! Einfach nix dabei!

Las sehr viel gute Kritik zu Wildstar! "Aber die Grafik ist doch kindisch"... Egal. Ich kauf es mir jetzt. Gleich die Deluxe.

Und ich muss sagen, dass ich den Kauf bis jetzt noch nicht bereut habe! Bin aktuell auf Stufe 24. Aber egal was man in diesem Spiel macht, es macht einfach nur Spaß.

An den Comicstil gewöhnt man sich schnell!

- Open PVP durch PVP flagging
- Housing
- Gigantische bunte aber dennoch nicht zu kindisch wirkende Welt
- Actionreiche und Abwechslungsreiche Quests
- Berufe
- Hobbies
- Fordernde aber faire Dungeons
- RP Server mit sinnvollen RP Funktionen

Ach was red ich.
Man merkt einfach dass das Game von Profis gemacht wurde! Kauft es euch, oder eben nicht!

Gruß
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Ein sehr gelungenes Spiel hat Carbine und Arena Net da produziert.

Ich spiele es sehr gerne und es macht Spaß. Die Anforderungen an Hardware sind in Ordnung. Die Umgebung ist gut gemacht nur die Musik könnte an manchen Stellen etwas besser sein.

Leider sind nicht alle Server gleich ausgelastet (so wie Deadstar wo ich spiele).

Das Klassensystem gefällt mir sehr gut.
Die Rassen sind sehr gelungen.
Die 4 wählbaren Pfade bringen Abwechslung ins Spielgeschehen.
Sehr gut durchdachtes Skillsystem und Talentbaum.
Die Instanzen, Dungeons und Raids sind einsame Spitze. Man benötigt endlich wieder ordentlich Movement und Skill um bestimmte Bosse zu legen und steht nicht nur Stupide da (wie beispielsweise WoW) und gibt dem Boss ins Gesicht.
Taktik ist sogar auf niedrigem Level schon wichtig (Zum beispiel das 4 man an bestimmten stellen unterbrechen) und man rennt nicht einfach nur durch alles durch was da kommt (wie beispielseweise bei WoW ^^).

Alles in allem aus meiner Sicht ein sehr gelungenes Spiel für welches ich gerne bereit bin Abo-Kosten zu entrichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Eines vorweg: die Beurteilung des Spiels ist natürlich rein subjektiv.

Ich selber gehöre zu der Generation von WoW-Spielern, die dem Marktführer im MMO-Genre über Jahre hinweg die Treue gehalten haben. Insgesamt 8 an der Zahl. Durch viele Veränderungen wurde mir der Genreprimus aber am Ende doch zu blöd und das neue Addon werde ich mir definitiv auch nicht mehr ansehen.

Da ich aber das MMO-Genre an sich sehr gern spiele, musste natürlich eine Alternative her. Diese gibt es wie Sand am Meer, im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass ich mich (mal mehr mal weniger) durch SW:TOR, TESO und Wildstar gespielt habe.

Leider sind alle drei MMOs nicht der Bringer, hier gehe ich jetzt aber natürlich auf Wildstar ein:

- Grafik: quietschebunt und zweckdienlich beschreibts am besten. Technisch absolut im Rahmen für ein MMO, subjektiv aus meiner Sicht eine Katastrophe. Man muss diese bunte Welt wirklich mögen, ansonsten nervt sie gewaltig. Mag sein, dass ich mich an dieser Art von Grafik mit WoW überfressen habe...wer mit der WoW-Grafik nichts anfangen kann, wird hier wahrscheinlich auch eher ein Augenleiden bekommen, als sich daran zu erfreuen.

- Steuerung: standardmäßige Steuerung mit WASD, Hotkeys etcetc. Man kann, wenn man möchte auch als "Klicker" spielen, was sich aber insbesondere im PvP als relativ problematisch gestalten dürfte.

- Auswahl Rassen/Fraktionen: es gibt zwei Fraktionen mit je 4 Völkern, die alle wohl irgendwo ihren eigenen Charme haben sollten...an mir gehen alle vorbei. Die Chua sind irgendwie noch am "witzigsten", der Rest pendelt irgendwo zwischen "hab ich woanders so ähnlich schonmal gesehen" und "lächerlich". Vielleicht bin ich aber auch einfach zu alt.

- Klassen: Es stehen 6 Klassen zur Verfügung, die jeweils 2 Rollen einnehmen können. Alle 6 können als Damagedealer gespielt werden und je nach Klasse als Tank- oder Heilklasse. Ich selber habe nur den Sanitäter und den Techpionier angespielt, kann also zum Rest wenig sagen. Aber diese beiden Klassen machen im Endeffekt ausreichend Spaß. Die Skills und die Spielweise variieren erfreulich stark und beide Klassen haben ein mehr als ausreichendes Arsenal an Fähigkeiten, die sinnvoll ineinander greifen. Hier kann ich nichts Negatives sagen, außer: in Summe ist das alles nicht sehr neu oder ausgefallen.

- Pfade: es stehen 4 sogenannte Pfade zur Auswahl und der Spieler kann bei der Erstellung seines Charakters einen Pfad auswählen. Dieser Pfad wird separat durch das Ausführen von Nebenmissionen gelevelt und man schaltet dadurch pfadspezifische Fähigkeiten frei. Die Idee finde ich super, die Umsetzung ist ok. Einen Riesennutzen konnte ich aber irgendwie nicht finden, und so blieb der Pfad für mich nur ein nettes Gimmick ohne wirklichen Zwang.

- Quests: hier liegt meiner Meinung nach der größte Hund begraben. Die Quests sind bis zu der Stelle, an der ich mit dem Spiel aufgehört habe, absoluter Einheitsbrei (Sammle dies, töte das, suche jenes, töte dieses, bring mir...töte...latsch rum...töte...)und dazu noch mit einem sehr seltsamen Humor unterlegt, der definitiv nicht jedermanns Sache sein kann. Dazu kommt die doch sehr lieblose Ausgestaltung. Keine vertonten Quest-NPCs, relativ wenig Text zu den Quests und irgendwo auch absolut kein roter Faden. Mir persönlich wird durch diesen Questaufbau so dermaßen der Spielspaß geraubt, dass ich gar nicht mehr weiter leveln will...hier sind sowohl SW:TOR als auch TESO um Welten besser.

- Handwerk: jeder Charakter kann zwei Hauptberufe sowie Hobbies lernen. Kochen zählt z. B. als Hobby, ansonsten gibt es relativ standardmäßige Berufe zur Auswahl. Diese teilen sich in Sammelberufe und Fertigungsberufe. Jeder Fertigungsberuf benötigt einen ihm zugehörigen Sammelberuf, so dass man auch in Wildstar u. U. als Selbstversorger irgendwann den 12ten Twink spielt. Insgesamt hat man das alles schonmal gesehen, Wildstar macht das Ganze allerdings nicht wirklich originell oder neu und das ganze Handwerkssystem ist insgesamt fad. Zudem konnte ich keinen allzu großen Nutzen feststellen, habe mich aber auch nur rudimentär damit beschäftigt.

- Kämpfe: Kämpfe sind in Summe eigentlich ganz gut gemacht, sie sind sehr dynamisch und Bewegung ist sehr wichtig. Rote Flächen ploppen im Kampf immer wieder auf, und man sollte sich gut darum kümmern, sich stetig aus diesen heraus zu bewegen. Hilfreich sind hier vor allem auch die Rollen und Salti in alle vier WASD-Richtungen. Mir hat das Kampfsystem Spaß gemacht, allerdings glaube ich, dass das einigen Spielern auch sehr schnell zu hektisch werden könnte. Also auch hier: absolute Geschmackssache.

Das sind so meine Eindrücke zu den aus meiner Sicht wichtigsten Einsteigerfaktoren in Wildstar. PvP und PvE in Gruppen habe ich zu wenig gespielt, als dass ich mir da eine Meinung erlauben könnte.

Insgesamt bin ich ziemlich enttäuscht von Wildstar und werde nach dem Freimonat das Abo sehr sehr wahrscheinlich nicht verlängern. Die Deluxe-Gegenstände sind gelinde gesagt für den Allerwertesten, aber das sind sie in vielen anderen MMOs ebenfalls. Wer wenig Wert auf Kinkerlitzchen legt, kann auch aus meiner Sicht die normale Version kaufen.

Ich kann aber jedem Interessenten nur zu Folgendem raten: sucht euch irgendeine Möglichkeit, das Spiel erst mal so lange wie möglich zu testen. Für Wildstar scheint wie für kein 2tes MMO auf dem Markt zu gelten: entweder man liebt es oder man hasst es. Oder anders gesagt: man fühlt sich wohl mit dem Gesamtpaket oder (wie ich) eben nicht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2014
Ich habe in den letzten Jahren einen ganzen Haufen MMOs gespielt. Darunter WoW seit der Beta und samt aller Addons, EVE online, Guild Wars, Guild Wars 2, ESO etc...

Wildstar stand zuerst nicht auf meiner Spielliste und ist fast komplett an mir vorbeigelaufen. Ich erkläre es mir damit, dass ich quasi keinerlei Werbung außer einigen Bannern auf Webseiten gesehen habe. Ich bin auch nicht großartig über Testberichte gestolpert wie bei anderen Spielen. Letztens wurde ich dann doch mal neugierig und habe mir einige Videos der Devs angeschaut. => Fasziniert => Deluxe Edition gekauft => in meinen Chua (kleine, irre Weltraumhamster) und das Spiel verliebt.

DAS ist mal wieder ein MMO, das mich von der ersten Minute fesselt:

+ erstklassiges Kampfsystem
+ haufenweise Features
+ sehr vielfältige Charakterentwicklung möglich
+ PVP macht Spaß
+ Housing, das viele nützliche Boni bringt (z.B. eigene Bergbauknoten)
+ quietschbunte, mit Hingabe und großer Liebe zum Detail designte Welt
+ für ein MMO tolle Soundtracks (bei ESO fand ich die Musik noch ganz gut aber sonst...)
+ knifflige Dungeons. Kein doofes durchlaufen
+ Die Kommunikation der Entwickler ist sehr transparent. Ich habe das Gefühl, die Entwickler geben sich viel Mühe und reden sehr offen über Pläne und Probleme.

- keine weiblichen Chua
- vereinzelt Bugs, die aber nicht groß stören. (crafting, PVP stats) Keine Questblocker o.ä.

Zusammenfassung:
Ja, Wildstar polarisiert und sowohl Humor, wie Grafikstil muss man mögen. Aber wer sich auf die Welt einlässt, wird mit tonnenweise Features, einer quirligen, lustigen Welt und einem tollen Spielerlebnis belohnt. Klare Kaufempfehlung.

-------------

Update 15.07.2014

Ein kurzes Update aus Sicht eines Level 50-Charakters. Das Leveln hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon aufs "twinken" :)

Die Dungeons auf dem Weg zur Maximalstufe waren um einiges härter, als von anderen MMOs gewohnt. Ein normaler Boss im Dungeon wäre bei anderen Spielen vermutlich ein Raidboss. Finde ich persönlich klasse! Muss man aber mögen. Mit einer Gildengruppe auf jeden Fall richtig spaßig!

Es gibt reichlich Endgame-Content und Langweile stellt sich noch lange nicht ein. Kann das Spiel nach wie vor empfehlen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)