Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
79
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juni 2014
bin in keinster weise verbunden mit herrn witt und seiner musik.
was mir aber durch meine früheren cd-käufe durch amazon immer mal wieder empfohlen wird bzw. wurde (in form dieser platte) ist schon ein starkes stück - und zwar sehr positiv!

da ich der electronischen musik eh mehr sypmhatie schenke wie anderen musikstilen, da ich die stimme des J.W. interressant finde, mich seine teils traurigen und dunklen texte ansprechen und nicht zuletzt die tollen eingängigen kompositionen... um es kurz zu machen: diese platte mußte in mein archiv!

übrigens: klingt viell. für den ein oder anderen leicht komisch, aber ich finde gerade bei diesem herren das zunehmende alter unheiml. attraktiv, was seine art angeht, wie er sich gibt und nach aussen hin verkauft.

p.s.: alle die auf mister "unheilig", J.W. und konsorten herrumreiten, sie würden sich verkaufen, alles nur noch mainstream etc...
euch ja genau euch wäre es ja das liebste, die bands würden nach wie vor in dunklen kellern ihre indie/alternativ-mucke basteln, kaum was verkaufen und somit fast unbemerkt ihr dassein fristen, nur um sich selbst dann als "fan" einer total abgedrehten, sperrigen und unbekannten kombo zu outen.
damit hat man ein alleinstellgs.merkmal und fühlt sich ja so herrlich besonders, gelle *schmunzel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Keine Ahnung, warum Joachim Witt so eine radikale Wandlung Richtung leblose Homerecordingkultur eingeschlagen hat. Die Songs hätten, vernünftig produziert, annährend an das hervorragende Vorgängerwek "Dom" anschließen können. Aber sie wirken einfach unfertig, steril und billig. Eben wie Demos, die erst noch Songs werden sollen.

Witt gibt dabei auch sein Alleinstellungsmerkmal auf, Weltschmerz und Pathos in deutscher Sprache mit ausgeklügelten Arrangements zu einem theatralischen Hochwertigkeitspop zu verschmelzen, der sich um Trends nicht schert. Diesmal wirkt das Resultat bitterlich banal und substanzlos. Und in dem Kontext funktionieren dann auch die Texte nicht mehr, die ja auch sonst immer ein bißchen am Grenzgebiet zum Kitsch kratzen. In dieser wabernden Elektroniksuppe haben sie keinen Halt und gehen unter.

Witt bleibt einer meiner Helden. Das hier ist auch nicht sein erstes schwer genießbares Album. Und schwache Platten gehören zu einer langen und ergiebigen Karriere dazu. Aber ich hoffe inständig, er merkt schnell, dass er sich hier auf dem Holzweg befindet. Etwas ärgerlich ist das aber schon, weil das Teil deutlich besser hätte werden können.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
warum nicht? Endlich mal wieder ein Witt-Album, dass ich von Anfang bis Ende durchhören kann. Und das war zuletzt beim "Kapitän der Träume" der Fall und vielleicht noch bei "Bayreuth Eins". Nun, was danach kam - abgesehen vom "Pop" - fand ich überaus schwer konsumierbar.
Als Fan der ersten Stunde ist man ja bei ihm manches gewohnt, aber jetzt im hohen Alter scheint er auch musikalisch wieder zu mehr Milde zurückgefunden zu haben und präsentiert hier sehr schöne Songs im Elektro-Bombast-Gewand und gesanglich angenehm.
Die Texte werden gottseidank nicht mehr so herausgeflucht wie auf den letzten Alben, sondern tatsächlich gesungen wie seinerzeit etwa auf "Moonlight Nights" nur eben in der Wittschen Stimmlage seiner Industrial-Ära.
Liegt es daran, dass die Kompositionen größtenteils nicht mehr von ihm stammen? Geschadet hat's jedenfalls nicht und da die Texte auch nicht mehr so abgedreht sind, ist es eben ein tolles deutsches Album geworden! Hut ab!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. März 2016
Ich bin (eigentlich) kein Fan von Joachim Witt, aber an diesem Album kam ich einfach nicht vorbei. Fantastische tiefgängige Texte, eingebettet in Musik, die die durch die Texte ausgelösten Gefühle noch verstärkt. Es gibt wenig Alben, die ich von Anfang bis Ende absolut hörbar finde, dieses
jedoch ist eines davon.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Ich habe die CD -Neumond gekauft , ich muß sagen einfach nur Klasse . Es ist sehr gute Musik die man immer wieder hören kann. Ich hoffe es kommt noch mehr davon , macht echt Spaß . Ich habe gehofft das das neue Album gut wird und es ist es auch. Kann man nur empfehlen.

Weiter so!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
gute musik . wer joachim witt mag ,für den ist das genau die richtige cd.ich hatte gedacht das die musik wie goldene reiter ist ,aber mehr grobe richtung schlager . aber die texte sind sehr gut.ich höre sie gerne beim autofahren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Neue Alben von Joachim Witt sind immer eine kleine Überraschungskiste, man weiß nie so wirklich was einen erwartet. Entweder gibt es wirkliche gelungene Musik oder Mucke welche in übertriebenem Pathos versäuft!

Neumond ist das neue Album von Joachim Witt, die Songs der Langrille hat er zusammen mit dem Mono Inc. Frontmann Martin Engler geschrieben und aufgenommen. Die Zusammenarbeit der beiden Musiker hat gefruchtet. Neumond ist ein Album geworden welches überzeugt. Die melodischen Soundteppiche, wie wir sie teilweise auch von Mono Inc. kennen, passen ganz ausgezeichnet zur dunklen Stimme Witts. Natürlich klingt der Pathos Witts auch hier an fast jeder Stelle durch, allerdings wirkt dies in Songs wie “Strandgut“ und besonders “Aufstehen“ sehr natürlich und keineswegs aufgesetzt.

Die Texte der Songs sind bemerkenswert. Witt hält sich hier nicht mit Plattitüden auf, welche uns in letzter Zeit so oft per deutscher Rockmusik geliefert worden sind. Ein schönes Beispiel dafür ist “Bis ans Ende der Zeit“. Hier wird über den Verlust eines geliebten Menschen gesungen. Traurig, einfühlsam, gelungen.

Witt Fans werden das Album lieben!
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
...weiß zu überzeugen. Sowohl lyrisch als auch musikalisch bietet das Album alles was das Herz begehrt. Weniger gediegen und sperrig als der Vorgänger "Dom" sondern eher direkt, tanzbar und laut. Witt beweist, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört und immer noch für ein hervorragendes Album gut ist.
Bei 2, 3 Songs könnte der kraftvolle Sound noch etwas mehr Härte vertragen, für einen Stern abzug reicht das aber nicht. Für alle, die sich in der Ecke Synthiepop/EBM/Gothic wohlfühlen eine echte Kaufempfehlung! Aber auch massentauglich genug, es mal Leute vorzuspielen, die bisher mit solcher Musik nicht in Berührung gekommen sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Danke Joachim! Bin ein Fan der ersten Stunde. Neumond ist einfach mega. Gänsehaut! Ach ja, Moonlight Nights hat mich damals auch so begeistert (besonders Cool Down und Alana), nur nebenbei bemerkt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
Vielen dank dafür das ich vor begeisterung fast aus den Latschen kippe,das Album ist mehr als gelungen.wo der Vorgänger mich nur bedingt begeistern konnte,überzeugt mich Neumond umso mehr,ein kracher jagt den nächsten.Lieder die nach dem ersten durchgang sich schon so in meinem Gehörgang festsetzen,gibt es selten.Ein Album voller Ohrwürmer.sehr schöne Melodien die vor Sehnsucht nur so strotzen.ja ,das Album nimmt dich mit auf eine reise und setzt dich nach dem letzten song wieder behutsam daheim ab.Wenn songs wie "Strandgut "oder "Frühlingskind"einem nicht die tränen in die Augen treiben,weiss ich auch nicht.Lieder die hoffnung vermitteln und wie eine droge durch den körper fließen....einfach nur schön...danke herr Witt für diesen leckerbissen....
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,49 €
6,99 €
14,98 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken