Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

  • Heroes
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
134
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Bei den Schweden von Sabaton hat man eigentlich nur drei Optionen: Lieben, hassen oder ignorieren. Das letzte Album Carolus Rex hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Zwischen Carolus Rex und dem neuen Album Heroes ist einiges bei Sabaton passiert. Die Band hat einen riesigen Popularitätsschub genossen, was allerdings auch dazu geführt hat, dass der Band so etwas wie die „Ballermannisierung des Metals“ vorgeworfen worden ist. Auch wurde das Personalkarussel der Band kräftig gedreht und bis auf Brodén und Sundström ist niemand mehr von der alten Bandbesetzung übrig geblieben.

Heroes klingt wie die logische Fortsetzung von Carolus Rex, dadurch dass man allerdings nicht wirklich etwas Neues wagt, sind das Album und seine Songs leider etwas voraussehbar. Manchmal weiß man genau was für eine Melodie, ein Riff oder Rhythmus kommen mag.

Die Songs klingen wieder sehr bombastisch, die Melodien und der Gesang sitzen recht schnell so tief im Gedächtnis, dass das Mitsingen bei den Konzerten der Band ohne Probleme klappen dürfte. Die herausstechenden Songs sind das schnelle “Night Witches“, das sehr eingängige “To Hell And Back“ und das mit sehr schicken Gitarrenriffs ausgestattete “Soldier Of 3 Armies“. Die Ballade “The Ballad Of Bull“ ist mit soviel Kitsch vollgestopft, dass man hier ganz schnell zum nächsten Titel weiterschaltet!

Textlich beschäftigt man sich wieder mit den Schlachten aus verschiedenen Kriegen. In einer Zeit, in der gerade in der osteuropäischen Nachbarschaft mit der Kriegsgefahr fahrlässig umgegangen wird, hat dies irgendwie einen faden Beigeschmack!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
So muß ich das einfach sagen.Ich kenne alle Sabaton Scheiben und alle Hits. War schon alles beachtlich, aber diesmal wirds noch besser. Weshalb?Gibts da etwa noch größere Hits? Nicht unbedingt, aber es gibt definitiv mehr Heavy Metal als jemals zuvor auf einem Sabaton Album. Oder besser gesagt,zum ersten mal wieder mehr Heavy Metal seit Sabatons Fist for Fight/Metallizer(Das eigentliche Debüt das aber erst später veröffentlicht wurde).Da gab es das schon einmal,allerdings doch mit eher mittelmäßigen Songs und bescheidenen Sound.
Auf der neuen,auf Heroes, gibts ausschließlich geile Songs und einen superfetten Sound.
Und was macht Heroes so Heavy?Ganz einfach,die keyboards sind stark in den Hintergrund gerückt und die Gitarren weit in den Vordergrund.Hier gibts fette Metal Riffs und haufenweise geniale Solis ohne Ende. Auch die Songstrukturen sind weitaus straigther als das auf den letzen Alben der Fall war. Aber keine Sorge der Mitsingfaktor ist trotzdem in jedem einzelnen Takt vorhanden,aber es ist alles nicht mehr so arg Schunkelmäßig wie es in der Vergangenheit zuhauf der Fall war,und dennoch gibts eben fantastische Strophen und geniale Refrains in Masse. In jedem einzelnen der zehn Stücke. Hier gibts keinen einziegen Ausfall,jeder Song ist ein Höhepunkt für sich. Gekrönt wird das ganze natürlich mal wieder von Joakim Brodens ganz eignen Gesangstil den es wohl kaum ein zweites mal gibt.Und auf Heroes gibts,meiner Meinung nach,seine bis dato beste Leistung zu hören.
Ich will jetzt hier gar nicht auf einzelne Songs eingehen,bis auf einen. Zwischen den ganzen unglaublichen killermäßigen Abgehnummern gibtes eine Ballade."The Ballad of Bull". Es ist die beste Ballade die ich seit jahren gehört habe. Sabaton haben es hier geschafft mich echt zu berühren. Gänsehaut und auch ein paar Tränen. Das Sabaton bei mir jemals solche Emotionen freisetzen können hätte ich niemals für möglich gehalten. Großartig.
Fazit:Ein geniales Stück modernen Heavy Metals von einer der Innovativsten Metal Band die es zur Zeit gibt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2015
Wieder einmal hat Sabaton sehr saubere Arbeit abgeliefert und mit Heroes ein Album in den Handel gebracht, welches die Stärken der Vorgänger aufgreift und einfach nur rockt. Man kann sicherlich den Vorwurf in den Raum stellen, dass viele von Sabatons Liedern einigermaßen gleich klingen, aber für mich ist das genau der Grund, warum ich jedesmal aufs Neue zugreife. Es kracht, es rockt, es stampft und es macht einfach nur viel Spaß und gute Laune.

Highlights sind für mich ganz eindeutig "Resist & Bite", "To Hell and Back", sowie natürlich die "Night Witches". Wenn das so weitergeht, wird auch das nächste Sabaton Album wieder in meiner Sammlung landen. Sehr schön!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Habe mir das Album gleich zum Release vorbestellt. Zugegeben, es hört sich zunächst anders an als die bisherigen Sachen von Sabaton, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gehört es mittlerweile zu meinen Lieblingsalben! Die Mischung stimmt einfach.
Einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass dem musikalisch geschulten Ohr auffällt, dass einige der Melodien sich doch sehr ähneln und damit ein bisschen der Verdacht aufkommt, dass da das ein oder andere Mal eine musikalische Idee ein bisschen recycled wurde.

Trotzdem absolut gelungenes Album, auch wenn es manchen vielleicht nicht "true" genug ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2015
Ich bin völlig begeistert, denn die Musik ist mitreißend, einfühlsam und stimmungsvoll, die Texte sprechen von Sachverstand, die Liedstimme ist mal sanft, mal herausfordernd , aber immer etwas besonderes. Insgesamt ist diese CD zwar vom Thema her sehr hart, Krieg ist nun mal grausam, aber wie darüber gesungen wird, hat immer etwas positives, weil hier die Menschen, die "einfachen" Menschen im Vordergrund stehen, der Krieg nicht verherrlicht wird, das menschliche oder auch übermenschliche, wie bei den Helden, dargestellt wird. So ist diese CD wieder mal eine Glanzleistung von Sabaton!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2014
Nach Carolus Rex und Swedish Empire Live war die Messlatte für Heroes schon sehr hoch angesetzt.

Vor dem Release konnte man schon die gigantisch guten Songs "To Hell And Back" und "Resist And Bite" anhören und sich ein wenig eingewöhnen und hoffen, dass das Album genauso gut wird.

Und ich wurde nicht enttäuscht!
Mein Lieblingssong des Albums im Überblick:

- Night Witches: Gleich beim Opener des Albums hat sich ein mir noch unbekanntes Kapitel des zweiten Weltkrieges offenbart. Das sowjetische Nachtbombergeschwader 588 - genannt Night Witches, von der Wehrmacht "Nachthexen" getauft - in welchem nur Frauen die Besatzungen bildeten. Ausgerüstet mit wahrlich vorzeitlichen Doppeldeckern haben sie zu Beginn Frachtflüge und Aufklärungsaufträge übernommen, später haben sie tatsächlich mit diesen Doppeldeckern nächtliche Bombenangriffe auf verschiedene Wehrmachtseinheiten geflogen und haben große Schäden angerichtet, während sich die eigenen Verluste sehr stark in Grenzen gehalten haben.

Da sehe ich mich wieder bestätigt, dass man mit Sabaton einiges über Geschichte lernen kann.

Ein kleines Intro mit einem Chor, flotte Melodie, energiegeladene Texte. So ist man es von Sabaton gewohnt und so soll es auch bleiben.

Kaufempfehlung? Auf jeden Fall!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Die Überschrift sagt eigentlich alles, deshalb will ich mich relativ kurz halten. Sabaton liefern hier Material, welches nahtlos an den meiner Meinung nach sehr guten Vorgänger "Carolus Rex" anknüpft. So will ich Sabaton hören. Die Songs sind allesamt sehr eingängig und wissen zu gefallen. Joakims Stimme drückt dem ganzen dazu noch den typischen Sabaton-Stempel auf. Und hier liegt auch die (vermeintliche) Schwäche: es ist alles wie immer. Sabaton gehen auf Nummer sicher und Überraschungen sucht man hier vergebens. Allerdings sind Sabaton trotz Neuformierung in so guter Form, dass man über dieses kleine Manko hinwegsehen kann, ja sogar muss.
Fazit: Dieser Silberling ist für alle Sabaton-Fans ein absoluter Pflichtkauf, allen anderen kann ich ihn nur wärmstens ans Herz legen. Als Anspieltipps würde ich jetzt spontan "Soldier of 3 Armies", "To hell and back" und "Resist and bite" nennen, obwohl es schon schwer fällt, bei diesem starken 5-Sterne-Album überhaupt Songs hervorzuheben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Mit 'Carolus Rex' haben Sabaton die eigene Meßlatte sehr hoch gehängt. Nach mehrmaligem Hören muss ich sagen, dass die Hürde auf jeden Fall genommen wurde.
Im Vergleich zum Vorgänger wirkt 'Heroes' einen Tick schneller, dafür aber nicht ganz so episch.
Überraschungen gibt es keine, Sabaton bleiben ihrer erfolgreichen Linie treu und wagen keine Experimente. Müssen sie auch gar nicht, denn das Album macht Spaß und geht gut ins Ohr, vor allem 'Night Witches', 'No Bullets Fly' und 'To Hell And Back' überzeugen mit starken Melodien.
Fazit: Alles in allem eine wuchtige und schnelle Scheibe. Ich würde eine 9/10 geben, da mich 'Ballad Of The Bull' (noch) nicht überzeugt hat, aber hier sind es dann 5 Sterne.
Wer Powermetal mag, der kommt um dieses Album nicht herum.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Keine Ahnung, ob sich Sabaton jetzt weiter- oder zurückentwickeln oder überhaupt verändern - das ist sicher Geschmackssache. Ich finde "Heroes" ein gutes Album mit einer ganzen Reihe von Songs die zumindest mir richtig gut ins Ohr gehen. Einziger Ausreißer nach unten ist meiner Meinung nach "The Ballad of Bull", da dachten Sabaton wohl, dass noch eine Ballade mit rein muss... Da davor und danach mit "To Hell and Back" und "Resist and Bite" richtig coole Songs kommen, kann man das verschmerzen. Gerade die beiden Nummern hätten ruhig noch etwas länger sein können, dass wäre der einzige, winzige Kritikpunkt... da hätten die Jungs ruhig noch eine Strophe ranhängen können, man hat sich gerade eingehört, da ist's auch schon wieder vorbei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Den Moment, als mein Mann und ich auf Sabaton aufmerksam wurden, werden wir wohl nie vergessen. Wir saßen gerade im Auto, als ein interessantes, zum Mitmachen einladendes Pfeifen zu hören war, das schnell in einen Metal-Song über- und dann doch wieder zurückging. Das war das erste Mal, dass ich froh über die Shazam-App war, denn uns war beiden schnell klar, dass der Andere diesen Song auch haben will, ist er mit seiner Melodik bei ausdrucksstarkem Metal doch eine der seltenen Schnittmengen zwischen unserem Musikgeschmack.

Kaum Zuhause, galt es also, die CD zu bestellen und die bereits verfügbare Single "To Hell and back" runterzuladen. Etwas später saßen wir beide da, hatten einen Ohrwurm, aber wussten, dass wir eine neue Band für uns gemeinsam gefunden hatten, die nicht weit hinter dem bisherigen Favoriten Iron Maiden zurücksteht.

Auf den einen Ohrwurm folgten dann auch wenig später so einige mehr, denn ein Großteil der Powermetal-Songs dieses Albums ist trotz der Kraft, die Sabaton in ihre Instrumente stecken, sehr eingängig. Dafür muss es nicht "The Ballad of Bull" sein, die einige Ballade auf dem Album, auch "Resist and Bite" und "Nightwitches" oder "Inmate 4859" sind Ohrwurm-Garanten.

Sabaton überzeugen uns aber nicht nur mit ihrer Musik, auch die Texte und vor allem deren Hintergrund erzeugt Gänsehaut. Hier muss ich nun auf einen Vorwurf eingehen, der Sabaton häufig gemacht wird, der aber nicht haltbar ist: Die Band verherrlicht auf diesem Album (auf keinem!) keine Kriege, sie berichtet lediglich über Momente der Geschichte, die wir alle kennen sollten, denen ihre Bedeutung aber bisher verwehrt wurde. Wer kennt schon Witold Pilecki , die Chasseurs Ardennais oder Lauri Törni, die mit ihren Einsätzen vielleicht nicht kriegsentscheidend, aber wichtig für das Leben etlicher Menschen und unser heutiges Wissen über die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs waren?!
Mein Mann verschwand übrigens mit dieser CD, den Songtexten und einem Lexikon und ward bis zur vollständigen Recherche der über Lexika zugänglichen Informationen zu den Hintergründen nicht mehr gesehen ...

Uns bleiben nur zwei Fragen zu diesem Album, dem ich gerne und in voller Überzeugung fünf Sterne gebe:
1. Wie kommen Sabaton auf die Ideen zu ihren Songtexten, wer von ihnen recherchiert stundenlang unbekannte Kriegsgeschichte?
2. Warum gibt es (außer zwei Festivals) keine Konzert-Termine in Deutschland?

Update: Jetzt gibt es einige Konzerttermine! Sabaton kommen im Januar und Februar unter anderem nach Oberhausen, Ludwigsburg, Hamburg und Berlin. Karten gibt's wohl demnächst (Stand 22. Juni)
66 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken