Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
96
4,7 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:0,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Januar 2016
Ich glaube ich weiß jetzt, was ich unbedingt einmal sehen muss.....Hawaii.
Eine richtig toll geschriebene Geschichte, in die ich mich schnell eingelesen habe. Und als ich erst einmal richtig drin war, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Zur Geschichte selbst wurde glaube ich schon genügend geschrieben.
Besonders gut gefiel mir die Beschreibung der einzelnen Charaktere, mit all ihren Ecken und Kanten. Auch dass parallel die Geschichten der beiden Freundinnen erzählt wird, bis sie sich wiederfinden, macht das Ganze sehr interessant.
Aus dem Buch spricht förmlich die Liebe der Autorin zu Hawaii. Und durch die tollen Beschreibungen und Erklärungen wurde mein Fernweh sofort geweckt.
Also was soll ich sagen?
Eine ganz toll geschriebene, spannende und emotionale Geschichte, von der ich jetzt unbedingt wissen muss, wie es weitergeht.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Luisa möchte ihrem Trott entfliehen und reist spontan nach Hawaii zu einem ihr noch unbekannten Facebook Freund.
Kaum dort angekommen nehmen die Schicksalschläge ihren Lauf.
Dank Beni Korea und Dorothy Castle schafft Luisa es,sich auf der Insel heimisch zu fühlen.
Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine Spannende Reise nach Hawaii,die Insel wird so bildhaft beschrieben das man sich während des Lesens selbst auf der Insel am Strand entlang laufen sieht.
Der Schreibstil ist schön und sehr gut zu lesen, die Geschichte ist keineswegs lahm. Ganz im Gegenteil,man möchte wissen was passiert noch alles und findet Anja Luisa? Und wie wird diese reagieren?
Die Geschichte ist Spannend und fesselnd zugleich.
Sie macht neugierig auf mehr !
5* und eine klare Leseempfehlung von mir
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Abgesehen davon, dass ich schon immer mal nach Hawaii wollte (und immer noch möchte), hat mich diese Geschichte von Anfang an gefesselt. Klar fragt man sich ob die Protagonistin wirklich so naiv ist und wegen einer "fb Freundschaft" einfach mal so nach Hawaii fliegt. Die haarsträubende Geschichte, die sich daraus entwickelt, die Menschen, welche sie kennenlernt und den Weg den sie plötzlich beschreitet kann man vielleicht als konstruiert sehen, sich dann aber auch fragen: ist uns nicht auch schon einmal - wenn vielleicht im kleineren Maßstab - etwas derart Verrücktes passiert?? Die traurige Geschichte hinter ihrer "Flucht" wird auch noch aufgeklärt.
Die Charaktere sind individuell und sehr liebevoll beschrieben. Die Autorin war schon auf Hawaii, dies merkt man an der Ortkenntnis und den sehr ausführlichen Beschreibungen, die vor meinem geistige Auge greifbar schienen.
Ich musste natürlich auch die beiden folgenden Bücher lesen!!!
Sehr schöne Urlaubslektüre, aber auch für graue Winterabende geeignet, um sich die Sonne mal wieder vorzustellen ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2015
Kurz zum Inhalt:
Luisa hat ihr Leben satt. Sie vertrödelt ihre Zeit vor dem Computer und sieht keine Perspektive mehr. Da kommt es gerade recht, dass Facebook-Freund Alex sie einlädt ihn auf Hawai zu besuchen. Doch dort angekommen, kommt alles anders. Alex holt sie nicht vom Flughafen ab, stattdessen findet sie sich nach einem Überfall unter einer Autobahnbrücke wieder. Der Detective Beni Korea nimmt sich ihrer an. Doch bevor es besser werden kann, wird es noch schlimmer. Luisa hat einen Autounfall und verliert ihr Gedächtnis. Nur ihre beste Freundin Anja könnte evtl helfen. Wenn es da nicht das Problem gäbe, dass die beiden seit drei Jahren keinen Kontakt mehr haben...

Ich habe die Geschichte in einem Rutsch verschlungen. Die Beschreibungen von Hawai klingen zauberhaft, die Bewohner scheinen offen und freundlich.
Luisa steckt in einer Lebenskrise und nachdem man die Hintergründe erfahren hat, ist es nur allzu gut nachvollziehbar das sie eine Veränderung brauchte. Es ist mutig und auch ein wenig naiv einfach um die halbe Welt zu einem eigentlich völlig fremden Mann zu fliegen, aber "no risk, no fun"

Obwohl Anja in Berlin eigentlich mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat, macht sie sich doch Sorgen um Luisa, als diese ihr eine komische Nachricht auf dem AB hinterlässt; trotz des Kontaktabbruches drei Jahre zuvor. Und auch die Gründe dafür lassen einen nicht kalt.

Mir waren eigentlich alle Charaktere in diesem Buch sympathisch und ich freue mich schon auf den zweiten Teil "immer Hawai". Es ist eine Geschichte über Liebe, Freundschaft, dem Abschluss mit der Vergangenheit und dem Mut zum Neubeginn.Zufällig Hawaii
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Das is mal eine Geschichte die es mir nich schwer fiel zu lesen....
Ruck zuck hatte ich das Buch durch.
Die Geschichte um Luisa und Beni ist echt toll geschrieben auch wenn das ende etwas schnell kam!
Auch das im Hintergrund um eine alte Freundschaft zwischen den zwei Frauen ging fand ich sehr erfrischend! Vorallem weil man genau weiß wie es einen geht wenn die Beste Freundin von heute auf morgen nicht mehr da ist!!!
Trotz allem gibt es nur 4☆ da mir das gewisse Etwas fehlt sodass ich von dem Buch und der Story schwärmen würde. ..

Und doch werde ich den 2. Teil mit Freude lesen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2015
In ihrem Roman „Zufällig Hawaii“ vereint die Autorin Sabine Landgraeber zwei Geschichten. Zum einen die Geschichte um Luisa und dem Alptraum, der sie auf Hawaii heimsucht, und auf der anderen Seite die Geschichte um Anja, die ehemals beste Freundin Luisas, die mit ihren eigenen hausgemachten Problemen in Deutschland kämpfen muss. Zwei einzelne Schicksalsschläge, verbunden durch eine ehemals tiefe Freundschaft, die nach und nach wieder aufblüht und beide Frauen wieder vereint.

Kann ein Neustart bzw. Abstand in einem fernen Land wirklich funktionieren? Was, wenn man sich ausgerechnet dann in einem absoluten Alptraum wiederfindet? Allein, ausgeraubt, auf die Hilfe Fremder angewiesen? Wenn man sich erst in dieser Situation alter, abgebrochener Freundschaft besinnt? Kann es noch Hoffnung geben? Und welche Rolle spielt der sympathische Polizist Beni?

In einem lebhaften und flüssigen Schreibstil entführt die Autorin Sabine Landgraeber ihren Leser auf das traumhafte Hawaii und in die Gefühls- und Gedankenwelt der naiv anmutenden Hauptprotagonistin Luisa.

Authentisch und nachvollziehbar werden die Gefühls- und Gedankenregungen von Luisa, aber auch von Anja, durch die wechselnde Erzählperspektive dargestellt. Häppchenweise – gekonnt an den richtigen Stellen - erfährt der Leser die bewegenden Hintergründe, die hinter der Geschichte von Luisa und Anja stecken. Dabei werden Themen wie Hoffnungslosigkeit, Selbstzweifel, aber auch Liebe und Freundschaft thematisiert.

In erster Linie geht es in dem Roman nicht um Liebe, sondern um Freundschaft, Vertrauen und dem Mut eines Neuanfanges.

Der Plot ist gut durchdacht und die Schauplätze werden plastisch beschrieben, so dass man beim Lesen in den Bann der Insel und die Freundlichkeit der Inselbewohner gezogen wird.

Zusammenfassung

Ein unterhaltsamer Roman für Zwischendurch, der eine Reihe an Emotionen und wahren Werten verbindet. Flüssig, bildhaft und authentisch stellt die Autorin ihren Plot dar. 254 Seiten, die den Leser in eine traumhafte Kulisse entführen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2016
War von dem Buch eigentlich sehr begeistert, bis ich ab ungefähr Buchmitte/letztes Drittel über die vielen Zufälle gestolpert bin.
So mag es ja noch prickelnd sein, wenn Anja gerade eben an der Stelle gewesen ist, wo Louise gerade auftaucht. Letzere noch ein Blick erhascht, und sich denkt, dass diese Person fast von hinten so aussieht wie Anja. Da denkt man sich als Leser "o-ha, fast hätten sie sich getroffen". Beim zweiten Mal hofft man auch noch, beim dritten Mal nervt es.

Was mir dann überhaupt nicht gefiel, war die Geschichte um Anja. Wie sie plötzlich ausgerechnet ...(Name bewusst weggelassen, damit ihr selbst lest) auf Hawaii sieht. Für mich der Punkt der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Damit gab es keinen Zauber mehr.

Die Restgeschichte habe ich gelesen, weil man ja wissen will wie es endet (obwohl das längst zu diesem Zeitpunkt klar war).
Den Epilog hätte ich nicht gebraucht, empfand ich als überflüssig.

Kann man im Urlaub flott weglesen und wieder vergessen. Also eine super Urlaubslektüre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
......davon können Luisa und Anja ein Lied von singen. :-D

Inhalt:

Als Luisa Mayer aus Berlin, ihren Facebook Freund Alexander Morgan auf Hawaii besuchen möchte, entwickelt sich ihr Urlaub anders als geplant. Gerade erst angekommen, wacht sie am nächsten morgen unter einer Autobahnbrücke auf, und schaut aus als hätte sie jemand durch einen Fleischwolf gedreht. Hätte sie Alex wie versprochen vom Flughafen abgeholt, würde sie jetzt hier nicht sitzen. Als sie von einem Polizisten aufgegriffen wird, der sie mit nimmt und bei Detektive Beni Korea absetzt, schaut es so aus als käme wieder alles in Ordnung. Der Schock aber folgt zugleich, denn anscheinend wurde sie überfallen und ausgeraubt. Als sie versucht in Deutschland ihre Freundin Anja Kraft zu erreichen, geht da nur der Anrufbeantworter hin. Nun saß sie hier ohne Geld, Kleidung und Papiere fest. Beni bringt Luisa zu einer Freundin, die sich liebevoll um sie kümmert. Währenddessen ignoriert Anja in Deutschland zuerst den seltsamen Anruf von Luisa, da sie keine Freunde mehr waren, dann aber bekommt sie ein schlechtes Gewissen, und forscht nach. Für Luisa kommt es aber zwischenzeitlich auf Hawaii knüppeldick, so dass nicht mal ihr netter Detektive Beni Korea ihr wirklich noch helfen kann.......

Mein Eindruck:

Eine interessante Geschichte über Vertrauensbruch und Freundschaft, später auch über das Finden der Liebe und Vergangenheitsbewältigung. Als Leser wird man mitten in die Geschichte geschmissen, und erfährt nach und nach, was den Bruch von Luisa und Anja ausgelöst hat. Es ist also sehr spannend, denn man möchte unbedingt wissen, was da passiert ist. Die Geschichte wird immer abwechselnd aus der Sicht von Luisa oder Anja erzählt, im Prinzip hat man hier zwei Geschichten und noch ein paar kleine nebenher laufen. Die Beschreibung von Hawaii und ihrer Kultur ist sehr detailliert beschrieben, so dass man sich vorkommt, als hätte man alles schon einmal mit eigenen Augen gesehen. Gut ich bin ein großer Hawaii Five-0 Fan, sprich ich bewundere beim Schauen immer die wunderschöne Landschaft, und wenn ich zeit habe auch Alex O’Loughlin, aber das ist jetzt wieder ein anderes Thema, auf das ich jetzt mal lieber nicht näher eingehe.

Zurück zur Geschichte. Da hier viele schreiben es handelt sich um vergnügliche bzw leichte Kost, dem kann ich nur bedingt zustimmen. Klar es gibt lustige Momente, aber hier überwiegt eher das Nachdenkliche in Verbindung mit Schicksal und Ereignissen, so bleibt die Geschichte samt Protagonisten auch authentisch. Hier erlebt man viele Wendungen, sowohl positive wie auch negative und mit vielem womit man nicht gerechnet hat. Bei dem Cover und der Beschreibung, hatte ich irgendwie eine ganz andere Geschichte im Kopf. Das macht aber gar nichts, denn so wurde ich überrascht, und das nicht negativ. Den Schreibstil fand ich sehr gut, denn es lässt sich flüssig lesen, und schafft es die Bilder ohne große Mühen im Kopf zu vereinen. Von mir bekommt diese Geschichte 4,2/5 Sterne. Negativ ist mir hier nur der übertriebene Alkoholkonsum aufgefallen, das fand ich nicht besonders gut. Für einen 2. Teil wäre ich auch zu haben. :-P
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Ein wunderbare Geschichte über Freundschaft, Liebe, Trauer, Schmerz, Wut, Verzweiflung. Eben über das wahre Leben. Man wird in ein fernes Land entführt und erfährt ein bisschen über das Land und seine Bewohner. Schon nach wenigen Sätzen, fiel es mir schwer das Buch zur Seite zu legen und schlafen zu gehen 😊. Die Geschichte ist so gefühlvoll geschrieben, das man das Gefühl hat mitten auf Hawaii zu sein und das alles selbst zu erleben. Sabine Landgraeber ist eine sehr talentierte Autorin.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2014
Vor kurzem nahm ich an einer Leserunde von Sabine Landgraebers Roman IMMER HAWAII teil. ‚Zur Sicherheit‘ wollte ich vorher noch den Vorgänger-Roman ZUFÄLLIG HAWAII lesen. Was für ein Glück kam ich auf diese Idee!

Zufällig Hawaii zog mich sogleich mit seiner herzerfrischend süßen Art in den Bann. Ja, ich habe sogar mein Essen anbrennen lassen! Die Autorin trifft genau meinen Humor (es gibt einiges zu kichern) und meinen Geschmack im Genre Frauenroman (es gibt auch was zu schluchzen). Ein wirklich äußerst gelungener Mix aus kreativer Handlung, vielseitiger Spannung, zu Tränen rührendem Drama, großartigem Humor und zartem Herzschmerz. Wer Kerstin Gier oder Jill Smolinski mag, wird Sabine Landgraeber lieben!

PS: Ich gehe hier nicht auf den Inhalt des Buches ein, dafür sind Klappentext und Inhaltsangabe da. :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

0,99 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken